Skip to main content

Full text of "Augustin"

See other formats


THE UNIVERSITY 

OF ILLINOIS 

LIBRARY 

87/ 

A 5d. Wh 



5— o-sr 



tDeltgefcfyicfjte 



in 



Karafterbilöern 




2 



3& 3& 53 5& 3o S& 5& 3& 3& 



IDeltgefcfyicrjte in Karafterbilöern 

herausgegeben üon 
5tan3 Kampers, Sebaftian ITTerfle unö tttartin Spafyn 



&52>3&335333 



I. Abteilung 

Hltcrtum 

ftugufttn 



1c>&&&f&fSi5Zi5&53fd5c>l&&)SZ)S5)Jc>fS>SS>fe)fc>lZ)S5) 



ITtatn3 

öerlag oott Kirdjfyeim & Co. 

1911 



Der Untergang öer antuen Kultur 



&&&&&& 



Ruguftin 



Don 

<5eorg$retf)err t>on fjertling 

3B- 



ITttt einem 5arbenörucf=(Ettelbtlö unb 51 Rbbilbungen 



3ef)ntes unb elftes tEaufenb 



&&5&&&&&5&5&&&5&5&&5&&5c>&&5£)S&5? 



ITtain3 

Derlag von Ktrd)fyehn & (Eo. 

1911 



Imprimatur 
Moguntiae, die 18. Januarii 1911. 



Dr. Jos. Selbst 

Cons. eccl., Decan. cap. eccl. cath. Mogunt. 



Kunftörucferet meifenbad) Rtffartb. & Co. 
ITTündjen 



bn 









Ruguftm 






3 

3 



I. Huguftins (Beiftesgang bis 311 feiner Belehrung öjss^sösjsösösösö 

II. Die 3eii ber Dorbereitung • Huguftins pfyilofopr/ie sässsö^söSöSö 

III. Die Kirdje von Hfrifa • Huguftinus als Teurer unb Derteibiger 6es fatrjolifdjen 
Dogmas göSöSöSöSJSöSöSösssöSäSjSägöSäasssssss 

IV. Das (Enöe bes i}eibentums unb ber Untergang bes roeftrömifdjen Heidjs • 
Huguftins löerf üom (Dottesftaat sssssössössiöjsdsösösisi 



Digitized by the Internet Archive 

in 2013 



http://archive.org/details/augustinhert 




St. AUGUSTIN 

FRESCO AUS DEM SECHSTEN JAHRHUNDERT. 




Rbb. 1 • Der Knabe rtugufttn tüirö einem £ef}rer übergeben 
Aus öem 5resfen=3t)flus Don Beno33o (B0330H in San ©inttgnano 



Huguftins ©etftesgang bis 3U fetner Befefyrung 



(Es ift feine erfreulidje Pertobe ber 
IDeltgefd)id)te, roeldjer öte nadjfolgenben 
Blätter geroibmet finb. Das römifdje 
Ketrf) gefyt unauffyaltfam feinem Der= 
falle entgegen, bas fefte (Befuge bes 
Staatsroefens i[t gelodert, bie (Brunb= 
läge bes alten Hömertums längft er= 
fdjüttert. Unter bzn ITIännern, benen 
bie £eitung ber öffentlidjen Hngelegen= 
Reiten unb bie 5üfynmg ber in itjrer 
Sufammenfe^ung oölltg oeränberten £e= 
gionen obliegt, fef)It es nid)t an jeber 
moralifdjen (Bröfte, roeit oerbreiteter aber 
ift eine {Liefe ber Derroorfenljeit, eine 
(Bleidjgültigfeit in ber IDabl ber ITtittel, 
bie 3ur Befriebigung gemeinfter Selbft= 
fud)t ergriffen roerben, roeldje (Entfetten 
erregen muffen. Ueberall an btn (Bremen 
ftel)en unruhig geworbene Barbaren* 
oölfer, enblid) burd)bred)en fie bie IDälle 
unb ergießen fid) in üerfyeerenben Sluten 
über bas alte Kulturlanb. 3mmer roeiter 
greift bie Derroüftung, IDeKe brängt fid) 
auf tDelle, ein Dolf treibt bas anbere, 
bis in 3talien unb am Rljein, im 
inneren (Balliert, in Spanien, in Rfrifa 
ber 5u& germantfdjer Stämme bie 3it)ili= 
fation Don 3 a ^) r ^nberten ntebertritt. 
Rom, bie I)auptftabt bes (Erbfreifes, 
roirb belagert unb erftürmt, il)re Prad)t 



unb r)errlid)feit finft langfam in 
{Trümmer. 3m Hbenblanbe nimmt bas 
Katfertum ein ruljmlofes (Enbe. (Erft 
fpät 3eigen fid) bie Hnfänge neuer 
Staatenbilbungen. 

Die Kird)e überbauert btn ungeheuren 
3ufammenbrud). 3uerft in berDerborgen* 
tjeit, bann unter bem Drude ber Der* 
folgungen, enblid) im Kampfe mit bm 
Ijärefien, bie ifyre (Einheit 3U 3erreiften 
brol)ten, V}atk fie il)re £el)re ausgebilbet, 
bie (Brunb3üge itjrer Derfaffung feft= 
gelegt. Don Hnfang an lebiglid) als 
moralifd)e XTIadjt auftretenb, unabhängig 
üon nationalen unb politifd)en Befon= 
berungen, fonnte fie bie neuen Dölfer 
ebenfo gut in tr)ren Sdjoft aufnehmen, 
roie fie bie alten für fid) geroonnen 
l)atte. 3l)r fiel bemnäd)ft bie Hufgabe 
3U, bie neuen Dölfer für bie Sirrilifation 
3U er3tel)en. Hus ben brei (Elementen, 
aus bem Cfyriftentume, ber Kraft unb 
Hnlage ber (Bermanen unb ben Ueber= 
reften bes gried)ifd)=römifd)en Hltertums 
erroäd)ft bk Kultur bes ITIittelalters. 
Das erfte roie bas le^te roirb il)r burd) 
bie Kirdje üermittelt. (Eine roeltl)iftorifd)e 
Betrad)tung, roeldje bie Kontinuität ber 
(Entroidlung 3U roal)ren fud)t unb bem 
3ufammenl)ange ber ITTenfd)engefd)tde 



(Beburt unö Abdämmung 



nadjgefjt, rotrb öafjer für biefe (Epod)e 
bes Uebergangs am beften iljren Stanb* 
ort innerhalb ber Kirdje nehmen. 

Hber Huguftinus, ber ^eilige ber 
fatfjoltfdjen Kirdje, ber größte unter 
btn lateinifdjen Dätern, toeldjer ber 
ITTittelpunft unb ber l)auptfäd)lid)e (Be= 
genftanb ber nadjfolgenben Darfteilung 
fein foll, ift 3ugleid) eine toeltljiftorifdje 
Perfönlidjfeit. (Er ift es in bem Sinne, 
tote piato unb Hriftoteles es finb. 
Perilles unb Hierüber Ijaben bie pi)an= 
tafie ifyrer 3eitgenoffen gefangen ge= 
nontmen unb biefelben roillig ober 
toiberiüillig in bm Bann tljrer über* 
legenen Staatstoeistjeit ober tr)rer genialen 
Kraft f)ineinge3ogen, piato unb Hriftoteles 
iiabzn bie (Bebanfen üon 3tx>ei 3af)r* 
taufenben maßgebenb beftimmt. 3f)nen 
ftellt ftd) Huguftinus an bie Seite. (Er 
befitjt nidjt bie fdjöpferifdje Originalität 
piatos, er ift nid)t ber große Srjftematifer, 
toie Hriftoteles, aber Ijerangebilbet an 
ber trabitionellen löiffenfdjaft unb pijilo* 
fopl)ie bes Hitertunts l)at er toefentlidje 
Beftanbteile berfelben bzn £el)rern bes 
ITtittelalters überliefert. Befannt mit 
ber (Bebanfenarbeit, burd) roeldje bie 
älteren Däter btn 3nl)alt bes (Etjriften* 
tums fpelulatio 3U burdjbringen unb 3U 
entroicfeln bemüht toaren, bringt er felbft 
biefe Hrbeit auf eine £jöl)e, toeldje 
bie Späteren tooljl feftßubalten, aber 
nid)t meljr 3U fteigern cermodjten. Don 
feinen (Bebauten über (Bott unb (Bottes 
X)erl)ältnis 3ur töelt, über bie göttliche 
Dreieinigkeit, über Dorfeljung, 5 re ^ c ^ 
unb (Bnabe, t>on feinen gefdjid)tspl)tlo= 
fopt)ifd)en 3btm 3ef)rt bie gan3e $olge* 
3eit. Unb toie bie mittelalterliche IDiffen* 
fdjaft, bie Sdjolaftif in allem toefentlidjen 
bm 3nl)alt ber auguftinifdjen Ideologie 
nur frjftematifd) auseinanber3ulegen Ijatte, 
fo l)at er nidjt minber ber ITTr/fti! nad) 
il)rer tljeoretifdjen Seite bie (Brunblinien 
Dorge3eid)net, gan3 ebenfo, roie er ifyrer 
praftifdjen Hebung in ber von it)m ge= 
ftifteten unb geleiteten religiöfen (Benoffen= 
fdjaft bie IDege getoiefen l)at. 

Huguftins äußerer £ebensgang cnU 
l)ält roenig Bemerlensroertes. Rn btn 
großen 3eitereigniffen l)at er unmittelbar 
leinen Hnteil genommen. IDas uns an 
(einer perfönlidjfeit cor allem feffelt, 



ift feine innere geiftige (Enttoidlung. 
Seine toeltljiftorifdje Bebeutung liegt in 
bem (Einfluffe, Un feine Prebigten unb 
Schriften auf tttit* unb Hadjioelt ausgeübt 
Ijaben. Hber toie roor)l auf bzn ijeiligen* 
bilbem alter ITteifter ber ^intergrunb 
burd) allerlei S3enen unb (Beftalten 
eigenartig belebt ift, von bznen bk 3ur 
Darfteilung gebrachte Hauptfigur fid) 
groß unb rein ahtyht, fo bilben 3U 
feinem Zehm bie Begebenheiten einer 
buntlen 3eit, ber immer tiefere Hieber= 
gang unb enblid) oöllige Sufammenbrud) 
Ser antifen Kultur bie inljaltsoolle Um= 
ral)mung. 

Hurelius Huguftinus tourbe am 
13. Hooember 354 geboren. Seine Dater* 
ftabt tüar Ojagafte in Humibien, Ijeute 
Sou!=Hl)ras im nörblid)en {Teile ber fran* 
3öftfd)en Prooin3 Conftantine. Don ber 
alten Stabt finb nur toenige tErümmer 
übrig geblieben. Hus ber einigen er* 
l)altenen 3nfd)rift erfahren roir, ba^ fte 
bie Red)te eines römifdjen ITTuni3ipiums 
befaß. Hm tttebfdjerba, bem Ijauptftrom 
Horbafrifas gelegen, beffen breites lEfjal 
3uerft pf)öni3ifa^er Kolonifatton unb 
fpäter römifcfyer Kultur ^n 3ugang 
öffnete, ift ber ©rt aud) l)eute toieber 
ein nid)t unu)id)tiger ^anbelsplat}. 

Huguftins Dater, Patri3ius, gehörte 
bem ITtagiftrate an. Daß er in befd)ei= 
btmn Dermögensoerljälrniffen lebte, er* 
fahren roir üon Huguftinus felbft, ber 
es fpäter als Bifd)of ablehnte, foftbare 
(Betoänber 3U tragen, ba bies bem 
Soljne unbemittelter (Eltern nid)t anflehe. 
IDertüoller t>ielleid)t roäre es, 3U tmffen, 
toeldjer großen Dölferfamilie ber bebeu= 
tenbfte unter ben lateinifd|en Kirdjenoätem 
3U3U3äl)len ift, aber ein fid)erer Huffd)luß 
hierüber läßt fid) nid)t geben. Daß er 
römifd)er Hbftammung getoefen fei, lann 
man aus bem Hamen bes Daters nidjt 
herleiten, benn in Horbafrüa Ratten bie 
(Eingeborenen früf)3eitig bm (Bebraud) 
angenommen, fid) mit römifd)en Hamen 
3U fdjmüden, um baburd), mit Red)t 
ober Hnred)t, als römifd)e Bürger 3U 
erfd)einen. Der Harne Don Huguftins 
HTutter, Htonila, ober nad) richtigerer 
Sd)reibroeife: HTonnila, lommt nur in 
afritanifd)en 3nfc^riften cor, beutet alfo 
auf afri!anifd)en Urfprung. 0b babei 



Dos römtf d)c Hfrifa 



an Me erften (Einroormer bes £anbes 3U 
benfen ift, öie £ibi)er ober ITTauren, rote 
Me Riten, bie Berbern, roie roir rjeute 
biefe 3ärje fortlebenbe Raffe nennen, 
muß bafjin geftellt bleiben. Der pela= 
gianer julianus oon (Eflanum nennt 
Ruguftinus fpottenb btn punifdjen Hrifto= 
teles. Hber bomit ftintntt es fd)led)t, 
bafo Mefer oom punifdjen nur einige 
IDorte lannte unb bas £ateinifd)e feiner 
Rngabe gemäft mühelos ,unter bm 
£iebfofungen ber (Ernährerinnen, mit 
Zad\^n unb Spielen' gelernt Ijatte. Hus= 
brüdlid) rennet er fid) fpäter felb[t 3U 
bzn Dertretern ber lateinifdjen 3unge. 
ttorbafrifa toar thtn feit 3al)rl)unberten 
Dollfommen romanifiert, alle lofalen unb 
abntiniftratioen (Einrid)t= 
ungen nad) röntifd)em 
HTufter georbnet, überall 
gried)ifd)=lateinifd}e Bil= 
bung l) errf djenb. 

Durd) bie energifdje 
unb ft)ftematifd)e roiffen* 
fd)aftlid)e (Erforfdjung, 
roeldje im Hamen unb 
Huftrag ber fran3öfifd)en 

Regierung feit etroa 
3toan3tg 3öl)ren in Hlge* 
rien unb ber Regent* 
fdjaft tEunis betrieben 
roirb, rjat bas oerblidjene 
Bilb bes römifdjen Hfrifa 
roieber 3eid)nung unb 
5arbe geroonnen. 3at)l= 
reid) e tErümmerf tätten, 3um Ceil aud) roor/l= 
erhaltene Ruinen, erinnern an bie oielen 
oolfreidjen Stäbk, bie einft l)ier geftanben 
fyaben, gefdjmüdt mit Cempeln, öffent= 
lidjen (Bebäuben unb (Brabmonumenten 
nadf bem HTufter ber italifdjen, unb 
burd) forgfältig unterhaltene Derfel)rs= 
(trafen miteinanber in Derbinbung ge= 
fet^t. IDte bies in ben rjeute bürr unb 
roüft liegenben Streden möglid) roar, 
erfahren roir gleichfalls aus bm lieber* 
reften. (Ebenfo finnreidje als großartige 
HnUgen roaren ba3u beftimmt, bas in 
bem Reiften £anbftrid) oor allem loftbare 
IDaffer 3U fammeln unb in 3toedmäßiger 
IDeife 3U oerteilen. Hur fo erhielt ber 
Boben jene $nid)tbarfeit, burd) roeld)e 
Horbafrifa 3afyrf)unberte lang Rom unb 
3talten mit Korn oerfefjen tonnte. (Es 



gibt in ber Steppe feine Ruine orme 
Sifterne, roid)tiger aber nod) roaren jene 
{Efyalfperren, burd) roeldje bie IDaffer» 
fluten, bie in ber Regen3eit bie breiten 
fd)lud)tenärmlid)en ^lugbette füllen, in 
feitlidje Baffins geleitetrourben. Hquäbuf te, 
roie man fie aus ber römifdjen (lampagna 
lennt, führten bas IDaffer ber Quellen 
meilenroeit in bie Stäbte. Rod) finb 
3nfd)riften oorljanben, aus bzmn fid) 
bie eisernen Beftimmungen bes IDaffer« 
red)ts unb ber IDafferpoli3ei ergeben, 
Hufoerfyalb ber Stäbk fanbzn fid) 3a!)!* 
reiche ausgebel)nte £anbgüter. Don bem 
Reidjtum ifjrerBefi^er geben bietErümmer 
il)rer Dillen Seugnis. Hufgefunbene 
ITlofaifen, roeld)e einftmals IDönbe unb 




flbb. 2 • Sifternen von HTalga 

5ußböben fdjmüdten, oeranfd)aulid)en 
it)ren £urus unb if)re £ebensroeife. Hber 
aud) bie Beoölferung ber Stäbk lebte 
ber t}auptfad)e nad\ oom Hderbau. Hur 
bie an ber tEunefifdjen Küfte gelegenen, 
bie alten (Emporien Karthago, t)abru= 
metum, Utila betrieben (Beroerbe unb 
Ijanbel. 

3u Huguftins Seit roar inbeffen bie 
eigentlidje Blüte ber afrilanifd)en Pro= 
oin3en längft gefdjrounben. 3l)re ©lan3= 
3eit roar bie Regierung bes Kaifers 
Septimius Seoerus unb feiner Dqnaftie 
(193—235). Selbft Hfrifaner oon (Beburt 
mod)te er feinem l)eimatlanbe befonbere 
St)mpatl)ie 3uroenben. Durd) irm rourbe 
Humibien, bas bis bal)in, 3roeil)unbert 
3ab,re lang, militärifd) oerroaltet roorben 
roar, römifd)e Prooin3. XDett öfter als 



6 Das römtfcfye flfrifa 

ber Harne irgenb eines anberen Kaifers roeldje fid) bie Uneinigfeit 6er £)errfd)er 

toirb ber feine in bzn 3nfd)riften ge= 3U Itutje machten. Der Hnfang bes 

nannt; faft in jeber größeren Ruine vierten Jafyrfyunberts hxaa^k bie tni- 

ftnbet er fid). Seitbem roar bas blüfyenbe fetjlidje ITIiftr/anblung üon Karthago, 

£anb von fdjroeren Qeimfudjungen be= Kirta unb anbzxtn Stixbkn, burd) roeldje 




21bb. 3 





Ebb. 4 



Hbb. 5 



Rbh. 3—5 • ITTof auf ufeb oben aus einer Dilta bei Thabraca (Gabarfa) 

(3m Ittufeum fllaoui in tEunis) 



troffen roorben : 3uerft burd) bie Kämpfe 
um b^n Kaifertbron, roeId)e bas britte 
3af)rrjunbert füllen unb 3U einem Heile 
auf . af rifanifdjem Boben ausgefod)ten 
nmrben; bann burd) periobifd) tmeber= 
feljrenbe (Einfälle barbarifdjer Stämme, 



ber Ufurpator XTTajentius fid) bafür 
rädjte, ba$ bie il)m abgeneigten Solbaten 
b^n Statthalter Hlejanber, einen pfjrt)* 
gier, mit bem Purpur befleibet Ratten. 
tlid)t lange banad) entbrannte ber furdjt* 
bare Keligionsfrieg, ber bem £anbe 



^etbentum im Dterten 3^f)rf)unbert 



Jdjlimmere IDunben fcbjug als alles oor* 
fjergefyenbe. Don if)m mufe fpäter aus= 
brüdlid) bie Hebe fein. 

Huguftins Dater mar fjetbe, feine 
ITTutter eine Cfjriftin. Das roar ol)ne 
Sroeifel oon (Einfluß auf bie (Entroidlung 
bes Knaben, beffen empfängliche Seele 
in früfyefter Jugenb gan3 entgegengefe^te 
religiöfe (Einbrüde aufnahm; es roirft 
3ugleid) £id)t auf bk Hrt unb IDeife, 
toie im Dterten 3al)rl)unbert dfyriften unb 
Reiben frieblid) nebeneinanber unb mit* 
einanber leben lonnten. 3m 3 a fy re 313 
fjatte Kaifer Konftantin ber (Brofte burd) 
bas (Ebilt oon HTailanb Religionsfreiheit 
oerlünbet, bie in erjter £inie unb im 
(Begenfai^e gegen bie frühere Derfolgung 
b^n (Efyriften 3U gute fommen follte unb 
aud) 3U gute lam. Dann Ratten feine 
Sörme unternommen, mit fdjarfen (Befe^en 
gegen bm Kultus ber alten (Bötter oor= 
3uget)en; orme red)ten (Erfolg, bznn bie 
ftaatlidjen (Einrichtungen unb bas ge= 
famte öffentliche Ztbzn fingen 3U enge 
mit iljm 3ufammen. Die priefter ber 
3al)Ireid)en Tempel unb Heiligtümer, bie 
rjofyen Beamten, 3U beren 5 un ^ onen 
feierliche (Dpferljanblungen beibeftimmten 
Gelegenheiten gehörten, bie pi)ilofopf)en, 
bie genährt an bzn Ueberlieferungen 
ber llaffifdjen Seit bie neue £el)re oer= 
aü\kten, aber aud) bie IDeltmänner, 
benen bk ftrenge tltoral bes (Eoangeltums 
eine läftige 5 e fl e ^ ^ar, cnblid) bie oon 
ben Zentren bes geifttgen Derlefyrs roett 
abgelegenen Bauern unb £anbarbeiter 
(teilten, roie im gan3en roeiten Reid)e, 
fo aud) in ttorbafrifa, bis ins fünfte 
3al)rl)unbert bem Heibentume 3al)lreid)e 
Hnl)änger. 3n Huguftins erfte jugenb 
fällt ber Derfud) Kaifer Julians bes 
Hbtrünnigen, ber alten Religion neues 
£eben ei^uflöfoen unb b(tn Rberglauben 
mit Hülfe ber neuplatonifdjen pt)ilo-- 
fopl)ie 3U oergeiftigen, ein oergeblidjes 
Bemühen, roeldjes aud) orme bcn frühen 
JLob bes Kaifers im Kampfe gegen bie 
Perfer (363) l)ätte fdjeitern muffen. 
3m (Dccibent l)atte man bemfelben oon 
Rnfang an geringe {Teilnahme gefd)enlt, 
unb Horbafrila gehörte burd)aus ber 
latemifd)en, nid)t ber gried)ifd)=orientali= 
fd)en IDelt an. IDorjl aber berichtet 
Ruguftinus, bah in feiner 3ugettb bort 



f)eibnifd)e (5ebräud)e gang unb gäbe 
roaren. (Er felbft roar 3ufd)auer bd 
öffentlichen Huf3Ügen unb Spielen 3U 
(Efjren ber pl)öni3ifd)en tEanit unb ber 
pfyrqgifdjen Kqbele, unb aus feinen 
Briefen erfahren roir, bafc aud) nod) in 
Diel fpäterer Seit bie (Bötterbilber auf 
b^n planen ber Stäbte ftanben, in 
tEempel unb üt)ermen geopfert rourbe, 
©pferfleifd) auf ben Htärlten 3um Der= 
laufe auslag. 

5ragt man nod) nad) ber Befd)affen= 
Ijeit bes norbafrilanifd)en ^etbentuTris, 
fo beutet bereits jene (Erinnerung Huguftins 
auf btn Srmlretismus religiöfer t>or= 
ftellungen unb Kutte l)in, roekfyer feit 
3al)rl)unberten im römifdjen Reicb/e b,er* 
fömmlid) roar. Die fdjroanlenben £inien 
ber l)eibnifd)en ITTr)tr)ologtcn liefen bas 
Bilb ber einen (Bottfyeit Ieid)t in bas 
einer anbern übergeben. So roar aus 
bem Hmmon ber Berber ber lartfyagifcbe 
Baal unb aus biefem ber römifd)e Saturn 
geroorben. Die Deroielf ältigung ber (botU 
Reiten mad)te ber antuen DorfteItungs= 
roeife leine Sdjroierigleit, 3umal bei bem 
ausgefprodjen lolalen Karalter, roeld)er 
ber Dereljrung ber ein3elnen anhaftete, 
3n Hfrila riefen bie Römer bereitroilligft 
bie maurifd)en (Bötter an, ja in einer 
3nfd]rift banlt ber Statthalter ber 
Prooin3 tbzn biefen einl) eimif d)en 
(Böttem, ba§ fie it)m b^n Sieg über 
aufrül)rerifd)e (Eingeborene ©erliefen 
l)aben. Die Belehrung 3um (El)riften= 
turne Ubeiihh nid)t b^n Uebertritt 
oon einem beftimmten Belenntniffe 3U 
einem anbern, fonbern bas erftmalige 
(Erfaffen einer fieberen, unumftöpdjen, 
aber aud) feftumgren3ten IDafjrljeit, 
oerbunben mit einer oölligen Henöerung 
bes £ebens ober roenigftens bem Dor= 
fatje einer foId)en. 

Daft Patrtßius Iur3 oor feinem Höbe 
biefen Schritt tfjat, gereichte ber frommen 
IHonila 3U großem Crofte. 3m übrigen 
roiffen roir nid)t oiel oon il)m. 3n bem 
Dertjältniffe 3U feinem großen Sofyne 
tritt oo^üglid) bas brennenbe Derlangen 
h,eroor, benfelben mit Hülfe einer beeren 
Bilbung 3U Rul)m unb Hnfefyen 3U 
bringen. (Er t)atte nod) einen 3toeiten 
Sotjn, Haoigius, unb eine llocb.ter, beren 
Harne nid)t belannt ift. 



Die Konfefftonett 



5ür Rugufttns 3ugenbleben unb [eine 
geiftige (Entroidlung bis 311m 3 ar / re 387 
bilben [eine um 400 oerf aßten Konf ef fionen 
naf)e3U unfere cin3tge Quelle. ITtan roirb 
bie Ueberfdjrift jenes rounberbarenBudjes 
am beften unüberfet$t laffen, benn fie 
rjat ofyne 3roeifel einen boppelten Sinn. 
Hugufttn roill befennen, rüdljaltlos be* 
lennen, roie fein Zzben bis baljin r>er* 
laufen ift, aber er roill oor allem feinen 
(Bott befennen unb beffenüberfdjroänglidje 
(Bütc unb Barmt)er3ig!eit preifen. Hus 
feiner eigenften (Erfahrung heraus roill 
er bie XDat)rr)ett bes 3U Rnfang ausge* 
fprodjenen Sat^s erhärten: ,Du Ijaft uns 
für Did) erfdjaffen, (Bott, unb unfer 
Qer3 ift unruhig, bis es in Dir rufyt'. 

Das tDer! ift ein3ig in feiner Hrt. 
So Diele Befenntniffe feitbem gefdjrieben 
roorben finb, mit btn Ruguftmifdjen 
t)ahen fie nidjts gemein. IDas bie leideren 
aus3eid)net , ift cor allem bie coli* 
lommene Rufridjtigfeit unb bie Rbroefen* 
Ijeit jeber eitlen Selbftbefpiegelung. IDie 
fönnte ber Derfaffer etroas oerfdjroeigen 
ober befdjönigen roollen? Schreibt er 
bod) gleid)fam unter bm Rügen bes all* 
roiffenben (Bottes. Huf irm beruft er fid) 
immer roieber: Du, rjerr, roeißt, roie 
es gefd)el)en ift! IDie lönnte er gefall* 
füdjtig mit feinen Sdjroädjen unb 5 er ?* s 
tritten prunfen, ba er fid) überall oom 
tiefften Sd)mer3e erfüllt 3eigt, burd) 
biefelben von (Bott, bem 3iele feiner 
Sel}nfud)t, abgelenft roorben 3U fein. 
Das lebenbige Beroußtfein ber (Bottes* 
nälje, bas aus jeber Seile fpridjt, muß 
aud) l)eute nod), nad) anbertfjalb Jarjr* 
taufenben, b^n £efer ergreifen, r}ier oer* 
!el)rt bie oon jebem irbifd)en Sd)ein, 
oon ber gefamten Rußenroelt losgelöfte 
ITTenfdjenfeele unmittelbar mit ifyrem 
(Bott! 3u biefen erften, grunblegenben 
Dor^ügen aber, roeldje aus bem innerften, 
fjeiligften (Eigentume bes Derfaffers ftam* 
men, fommt eine bis baljin unerhörte 
tTiefe unb 5 em fyeü ber pft)d)ologtfd)en 
Beobachtung, eine ftaunensroerte Kunft, 
bie letfeften Hegungen bes eigenen 3nnern 
3U ergreifen unb in fprad)lid)em Hus* 
brude fefoul) alten. 

Hber bem Biographen roirb bie Huf* 
gäbe nid)t in jeber lOeife erleichtert. 
Huguftin roill ja feine ausführliche 



£ebensbefd)reibung liefern, fonbern nur 
er3ät)len, roie er burd) bie tladjt bes 
3rrtums unb ber Sixnbz, aus ber Pein 
bes 3roeifels unb ber ungefüllten Serrn* 
fud)t nad) ©lud burd) bie (Bnabe (Bottes 
in btn befeligenben Befttj ber d)riftlid)en 
IDal)rf)eit geführt roorben ift. Huf oiele 
Sragen, bie bas road)gerufene 3ntereffe 
an feiner Perfönlidjfeit fonft nod) (teilen 
möd)te, gibt er feine Hntroort. Unb 
roeiter, als Huguftinus bie (Befd)id)te 
feiner Befel)rung fd)rieb, roar mel)r als 
ein 3al)r3el)nt oerfloffen, feitbem fein 
(Beiftesgang bie entfdjeibenbe IDenbung ge= 
nommenl)atte. Rud) roenn fid) beiil)mnid)t 
beroafjrljeitet l)aben follte, roas faft bei 
allen 3utrifft, bk il)re £ebenserinnerun* 
gen auf3eid)nen, ba§ fid) irmen unbe* 
roußt unb unroillfürlid) bie Ojatfadjen 
ber Dergangenl)eit oerfdjieben, fo fonnte 
er bod) bas früher (Befd)el)ene nur mit 
feinen bermaligen Hugen anfersen. Dies 
h^bmkt einmal, bafc iv)n ber gefdjärfte 
fittlid)e ITTaßftab, ben er baxan anlegt, 
3ur Selbftoerfleinerung unb Ungered)tig= 
feit gegen fid) felbft geneigt mad)t. (Es 
bebeutet ferner, ba$ ba, roo er bie 
Stufen feines geiftigen IDerbeganges 
fd)ilbert unb bie $attoxtn auf3äl)lt, bie 
auf benfelben einroirften, ber Berid)t 
gan3 oon felbft burd) bie oeränberte 
Denfroeife unb bie Beurteilung, bie ber 
fpäter geroonnene Stanbpunft mit fid) 
hxaä^k, beeinflußt erfd)eint. Hid)t feiten 
Derroanbett fid) bie (Befd)id)tser3äl)lung 
in eine 3ufammenfaffenbe Heflejion, eine 
oon religiöfen ITtotioen geleitete Be* 
trad)tung. Ünb 3ulet$t: roie bie Hngaben 
nidjt erfd)öpfenb finb, roeil fie es gar 
nid)t fein roollen, fo aud) bringt es bie 
Hnlage ber Sdjrift mit fid), bafc bie 
d)ronologifd)e Keir/enfolge nid)t ftrenge 
burdjgefüljrt ift. Hid)t überall laffen fid) 
bie (Erlebniffe feines 3nn^xn, an beren 
rjeroorljebung il)m cor allem gelegen 
ift, bem £aufe ber äußeren Begebenheiten 
mit 3uoerfid)tlid)er Beftimmtl)eit ein» 
orbnen. £ieft man barum bas Bud), 
nid)t um fid) baxan 3U ergeben, fonbern 
um es als Quelle 3U benutjen, fo barf 
man nid)t jebe Kritif beifeite laffen. 

Huf Peranlaffung feiner tttutter, 
roeldje ber Dater geroäl)ren ließ, rourbe 
Huguftinus in frühem Kinbesalter unter 



Hntifcs BilöungstDcjen. 



bie Katedjumenen unö bamit in öie 
d)riftlid)e (Bemeinfdjaft aufgenommen, 
öie Caufe aber empfing er nid)t. Der 
{Bebraud), biefelbe 3U oerfdjieben, roar 
im üierten 3 a fy r fy unoer * 3temlidj oer= 
breitet, öas befanntefte Beifpiel ift Kaifer 
Konftantin, öer bamit bis an fein £e= 
bensenbe roartete. Bei ben einen ent= 
fprang er ber Bequemlidjfeit, bie babunf) 
geringerem 3roange unterworfen 3U fein 
glaubte, bei ben anbern ber $ux§t vor 
ben Derirrungen bes £ebens. Huguftin 
er3äl)lt, ba§ er einft oon fdjroerer Kranf* 
Ijeit ergriffen fef)nlid)ft barnad) oerlangte, 
getauft 3U roerben. XTTonifa roollte auf 
feinen tDunfd) eingeben, aber eb,e es 
möglief) roar, üjn 3U erfüllen, genas ber 
Kranfe, unb nun rourbe bie TEaufe aber= 
mals oerfdjoben. 

Die Konfeffionen berieten üon fin* 
bi[d)en 5 e ^ ern uno ftnbifdjen Sorgen, 
üon Knabenfpielen unb Knabenftreidjen, 
bieficfybemftrengenBlidbesrüdfdjauenben 
Derfaffers als nichtige tEr)orr)eiten ober 
ftrafbare Derfeljlungen barftellen. Daft 
er burd) feine natürlid)en Hnlagen bie (Be- 
noffen roeit überflügelte, fdjliefeen roir aus 
ben el)rgei3igen planen bes Daters, berbe= 
mül)t roar, ifjm eine allfettigere unb grünb* 
Itdjere Bilbung 3U oerfdjaffen, als es bie 
Hegel bei feinen Stanbesgenoffen roar 
unb feinen Dermögensoerljältmffen ent* 
fprad). 3^ tHjagafte mag es rooljl nur 
jene ,erften £er?rer' gegeben fjaben, 
roeldje bie Kinber in ben (Elementar 
fächern unterrichteten, bal)er rourbe ber 
Knabe früfoeitig in bas etroa rnerunb* 
3toan3ig Kilometer entfernte ITTabaura 
gefd)idt. Die Stabt, in fruchtbarer, 
roafferreidjer (Begenb gelegen, roar oon 
alters b,er ein Sentralpunft römifdjen 
(Einfluffes, roo IDiffenfdjaften unb Künfte 
blühten. fjier, in feiner Daterftabt, §atte 
3roeirmnbert 3al)re früher Rpulejus, 
einer ber befannteften unter ben latetni= 
fajen Sdjriftftellem afrifanifqer fjertunft, 
bie erften (Brunblagen litterarifdjer Bil= 
bung geroonnen. 

Stufen unb (Bang biefer Bilbung 
roaren feit 3<*l)rl)unberten feftgelegt unb 
in allen Prooht3en bes römifdjen Reichs 
bie gleichen. Huf ben erften (Elementar* 
unterridjt folgte bie (Brammatü, fobann 
bie Kl)etorif. Die erftere aber umfaßte 



roeit mel)r, als nur bie Anleitung, ridjtig 
3U fpred)en unb 3U fd)reiben. Sie beftanb 
oor allem in ber eingeljenbften Befd)äfti= 
gung mit ben IDerfen ber Did)ter unb 
ber angefefyenen Profafdjriftfteller, bie 
man las unb immer roieber las, bem 
(Bebädjtniffe einprägte unb nad) allen 
Hid)tungen erläuterte. Der teurer Ijatte 
nid)t nur bas (Brammati!alifd)e in unferm 
Sinne oor3utragen unb ba3u ITTetrü unb 
Rl)t)tl)mi!, fonbern aud) ben fad)lid)en 
3nl)alt naö] allen möglichen Be3ieb,ungen 
erfdjöpfenb 3U erklären. Sein Jad) 
roudjs fid) fo 3U einer (En3t)flopäbie 
ber IDiffenfdjaften aus; faft ber ge= 
famte XDiffensftoff, über ben bas Hlter= 
tum oerfügte, gelangte unter ber (Etifette 
ber (Brammatü an bie lernbegierige 
3ugenb. 

Das gan3e Unterrid)tsroefen, ja ber 
Sinn für Bilbung roar ben Römern oon 
ben (Briefen 3uge!ommen, unb gried)ifd)e 
Sprad)e unb £itteratur fpielen oon Hnf ang 
an unb bie längfte Seit b,inburd) barin 
bie roidjtigfte Rolle. Huffallenb aber ift, 
roie feit bem oierten 3al)rl)unbert im 
Hbenblanbe bas 3ntereffe am (Bried)ifd)en 
3urüdtritt. Der Did)ter Hufonius, bem 
roir intereffante Mitteilungen über bas 
Unterridjtsroefen biefer Seit üerbanfen, 
be3eugt es für (Ballten. 3n Rfrüa, roo 
3U Hpulejus Seiten beibe Sprad)en ben 
(Bebilbeten gleidnnäfoig geläufig roaren, 
fdjeint es ebenfo geroefen 3U fein. Hugu- 
fttnus- er3äl)lt, bafo er nur mit größtem 
löiberroillen bie gried)ifd)e Sprache erlernt 
unb bie Hbneigung bagegen aud) auf bie 
Sd)riften ber (Briedjen, trot} ir)rem an= 
3iel)enben Inhalte, übertragen Ijabe. Dod) 
roar bie Kenntnis, roeld)e er fpäterfyin 
baoon befaft, fo gering nid)t, roie 3uroetlen 
angenommen roirb. (Er oerftanb Sinn 
unb Bebeutung grted)ifd)er tDörter unb 
roar tmftanbe, gried)ifd)e tEejte mit ben 
lateinifd)en Ueberfe^ungen 3U oergletdjen 
unb aud) mit einiger ftlüfje gan3e griedjtfdje 
ZEraltate 3U lefen. 

IDeit mel)r aber feffelten ifjn in ber 
3ugenb3eit bie römifdjen Dichter, Dergil 
oor allen. Seine pijantafie roar angefüllt 
mit iljren (Beftalten; er llagte um bie 
oerlaffene Dibo, unb es fd)mer3te if)n, 
roenn man ib,n oom £efen all ber $abeU 
roerfe abgalten roollte. 



10 



Hntifes Bilbungsroefen 



^öt)er nod) in ber allgemeinen IOert= 
jd)ä^ung als öie (Brammatif ftanb bie 
Rfyetorii tTtit bem Ruffommen bes 
Kaifertums l)atte bie Berebfamfeit il)re 



Sid) geröäfjlt ausbrühen, eine u>of)l ab* 
gemeffene, flangooll auslautenbe Pertobe 
bauen 3U fönnen, roar (Erforberms für 
jeben, ber 3ur gebilbeten (5e[ellfrf)aft ge- 



MCOSllöIUA,' 
UMlXUJtMlNiNOCli 



EKm&lMMiO 




Hbb. 6 • Dergit*Ejanbfd)rift aus bem 5. 3al)rt}unbert 
(üatifanifäe Bibliotljel) 



Bebeutung für bas öffentltdje Ztbm etn= 
gebüftt, aber bie 5reube baxan roar nirfjt 
üerminbert roorben. Die politif tfjen Kämpfe 
roaren üerftummt, aber ooller Beroun= 
berung lau[rf)te man in Rom roie in btn 
Proteen bzn Dorträgen ber grierf)tfd)en 
Sopfyiften unb ber römtfdjen Rebefünftier. 



3äf)lt roerben roollte. Die gefügte (Eleganj 
ber Rebe, bie $emfydt bes Rusbruds, 
bie fünftltrfjen tDenbungen, roeldje man 
in b^n $d)ulen ber Rfyetoren lernte, unb 
roeld)e biefe fo meifterfjaft 3U fyanbljaben 
rouftten, galten als bas RTerlmal, burä) 
roelrfjes fid) ber Römer üon bem Barbaren 



Hnttfcs Bilbungstoefen 



II 



fdjieö. Unö öie unterworfenen Dölfer 
beeilten fid), nidjt nur öle Spradje, 
fonöern aud) öie Spred)toeife öer Sieger 
<nt3unef)men. 3m (Befolge öer fjeere er= 
fd)tenen öie Rbjetoren, um öie (Eroberung 
3U oollenöen. Der ausgeftreute Samen 
fiel überall auf frud)tbaren Boben; aus 
öen Sd)ülern rouröen £eb,rer. 3n öer 
£irteratur öer Kaiferßeit oerliert öas 
itali|d)e ITTutterlanö öie 5üb,rung, roeld)e 
öer Reil)e nad) auf Spanien, ttoröafrifa, 
(Ballten übergebt. $ür öen Bilöungseifer 
Horöafrüas legen nod) b,eute erhaltene 
3nfd)riften Zeugnis ab, Hfrüaner er« 
fdjienen feit öem Seitalter öer Rntonine 
unter öen berühmten römifdjen Heönern 
unö Sdjriftftellem. 

Unter öiejen Umftänöen toar es natür* 
lid), öaft aud) im Unterrid)tsroefen öie 
Kreton! öer (Brammatif öen Hang ablief. 
Sie erfaßten nid)t fo fefyr als öie letzte 
Dollenöung, fonöern als öas (Ban3e unö 
öie £)auptfad)e, roo3U öas früher gelernte 
nur öie Dorbereitung 3U bilöen t)atte. 
(Es galt nid)t nur, fid) eine ausgebilöete 
{Theorie an3ueignen, roeId)e für alles, 
Sapau unö Deklamation, öie (Beften unö 
öie äußere (Erfdjeinung öes Reöners if)re 
beftimmten Regeln Ijatte, fonöern gan3 
Dor3Üglid), öiefelbe öurd) pra!tifd)e Be* 
tl)ätigung anroenöen 3U lernen. Den 
Sd)ülern rouröe öte Hufgabe geftellt, eine 
Reöe 3U galten, roie fie einer beftimmten 
Situation entfprad), mod)te öiefe nun öer 
roirflidjen oöer einer fabelhaften IDelt 
angehören. 2tyt mußten fie öie IDaf)r= 
fyeit eines Sat$es unö ein anöermal öie 
feines (Begenteils öartrjun. „ITTir roar 
befohlen", berietet Huguftinus aus feiner 
Sd|ul3eit, „öie IDorte öer 3Ürnenöen 3uno 
3U fpredjen, roeldje öarüber llagt, öaft 
fie öen König öer TEeufrer nidjt oon 
Italien fernhalten lönne, unö öie t)off= 
nung auf £ol)n unö Ru$3eid)nung roie 
öie 5urd)t cor Sdjlägen matten meine 
Seele 3ittern. 3rf) l)atte freilid) niemals 
foldje IDorte oon iljr gehört, aber man 
verlangte oon uns, öaft roir öen Spuren 
btx Didjter unö il)ren (Einbilöungen nad)= 
irrenö, öas toas öer Did)ter in feinen 
Derfen gefagt fyatte, in ungebunöener 
Reöe ausführen follten. Unb je beffer 
es einer oerftanö, öie Rffefte öes 3ornes 
unö öes Sd)mer3es lebenöig unö fo, roie 



es öer öargeftellten perfönlidjfeit ent* 
fprad), rjeroortreten 3U Iaffen, inöem er 
3ugleid) öie (Bcöanfen in angemeffene 
IDorte fleiöete, öefto größeres £ob er= 
roarb er mit feiner Reöe. IDas l)alf es 
mir, mein roarjres Zebm, mein (Bott, 
öaß mir meines Dortrags roegen oor 
üieten meiner ITtitfd)üler unö Riters* 
genoffen Beifall ge3ollt rouröe? IDar 
öas nid)t alles Raud) unö IDinö? (Bab 
es öenn nid)ts anöeres, um meinen (Beift 
unö meine 3unge 3U üben?" 

Der IDertfd)ä^ung öer Rl)etori! tni* 
fprad) öas Rnferjen, öeffen öie Rl)etoren 
fid) erfreuten. Die £age öer (Elementar* 
leerer roar in öer antifen IDelt in öer 
Regel eine red)t tummerlidje. ITTan roirö 
annehmen muffen, öafr es öeren, öie fid) 
anboten, öiefe befdjeiöenften unö unent* 
bel)rlid)ften Künfte gegen (Entgelt 3U 
lehren, jeöer3eit unö allerroärts eine 
große Hn3al)l gab. Die (Befet^gebung 
öer Kaifer3eit erroäbnt ibrer, um fie in 
irjre Sdjranfen 3U roeifen. Sie r)aben 
feinen Rnfprud) auf öte pritrilegien öer 
(Brammatifer unö Rfyetoren, immerhin 
follen aud) öie Statthalter öer Proöin3en 
öarüber roadjen, öaß fie nid)t mit Steuern 
unö £aften belegt roeröen, öie fie in it)rer 
Rrmut nid]t auf3ubringen oermögen. 
IDeit beffer ftanöen fid) oon Rnfang an 
öie beiöen anöeren, öeren Unterrid)t nur 
für öie Sörme öer begüterten Klaffen be* 
ftimmt roar. 3uerft Ratten fie öiefen 
in öen eui3elnen Käufern unö als Rn= 
gehörige öerfelben erteilt, aber roärjrenö 
öies für öie Däter mit großen Koften 
oerbunöen roar, roeId)e nid)t oiele auf* 
roenöen lonnten oöer modjten, roar es 
umge!el)rt für öie £er)rer oorteilrjafter, 
eine Rn3al)l oon Sd)ülern um fid) 3U 
oerfammeln. Sueton (70 — 140) berichtet, 
öafe es in Rom 3U einer beftimmten Seit 
3roan3ig foldjerart entftanöenen Sd)ulen 
gab, roeld)e großen Sufprud) Ratten. 
Rber nid)t immer unö nid)t überall roar 
öer (Erfolg öer gleid)e. Hur roenige 
mögen in öer £age eines Remmius 
Palämon geroefen fein, roeld)er 400000 
Sefter3en — 68000 ITtar! — im 3ab,re 
einnahm. Prioatfd)ulen öiefer Rrt be* 
gegnen öatjer 3toar nod) bis ins fünfte 
Jaljrrjunöerr, aber man begreift, öaß öie 
HTerj^al)! öer £ebrer es oor3og, eine 



12 



Bil&ungsgang unb 3ugenbiaf)te 



aus bem (Bemeinbefädel ober bem faifer* 
lidjen Ststus bellte Stelle 3U befletben. 
Sdjon bie erften Kai[er Ratten irrten 
reid)lid)e Immunitäten geroärjrt: 5 re tf) e ü 
oom ITtilitärbienft, von rtd)terltd)en Sun!* 
tionen, von ber fdjroer brücfenben (Ein« 
quartierungslaft. (Ein (Ebift bes Hntoninus 
Pius fetjte feft, roie Diele in ben ein3elnen 
Stäbten, je nad) ber Bebeutung berfelben, 
biefer Dorteile teilhaftig roerben follten. 
Hber fdjon Despafian l)atte bem Teurer 
ber H^etori! in Rom einen Jarjresgeljalt 
oon lOOOOO Seltenen — 17000 ITtarl — 
angetoiefen. Der erfte, bem biefe (Ein* 
rid)tung 3U gute fam, toar (Quintiltan, 
felbft ein gefeierter Rebner unb Derfaffer 
eines berühmten IDerfs über bie Berebt* 
famfeit. Hnbere Kaifer folgten biefem 
Beifpiele unb errichteten audj außerhalb 
Roms £erjrftüb,le für (Brammatü unb 
Rljetori! ober aud), roie Ittar! Hurel in 
Httjen, für pi)ilofopr/ie. Hid)t immer 
toar es ber !aiferlid)e Sä^a^, aus bem 
bie Befolbung entnommen tourbe, oiel* 
mebjr 3ogen bie Kaifer in oielen Sollen 
oor, ben Stäbten bie Derpflidjtung auf* 
3uerlegen, aus iljren Rütteln bafür auf* 
3ufommen. Das ftie% gelegentlich auf 
IDiberjtanb ober geringe Bereitroilligfeit, 
unb toieberljolte faiferlidje Befehle mußten 
ben fäumigen ITtagiftraten bie (Erfüllung 
einfdjärfen. 

So toinfte bem Rebner unb Teurer 
ber Berebtfamfeit bie Husfidjt auf eine 
roorjl botierte Stelle ober auf bas Honorar 
3al)lreid)er Sdjüler. Unb bas roar nod) 
nid)t alles. (Es fam nid)t feiten cor, 
bafc bie Rl)etoren an ben faiferlidjen Qof 
ge3ogen, bafc iljnen bie (Er3iel)ung ber 
Prisen übertragen, ba% [ie 3U politifdjen 
RTiffionen oerroenbet, 3U Konfuln unb 
Statthaltern ernannt rourben. (Brunb 
genug für erjrgei3ige Däter talentooller 
Söfyne, bie letzteren unter Hufbietung 
aller Kräfte einer folgen £aufbarm 3U* 
3ufül)ren. 

Don tttabaura !el)rte Huguftinus 3U* 
näd)ft nad) tEljagafte 3urüd. Patri3ius 
gebad|te ir)n 3ur Dollenbung feiner Stubien 
nad) Karthago 3U fd)iden, aber oorläufig 
fehlten il)m ba3U bie tttittel. So t)er* 
bradjte Huguftinus eine müßige Seit im 
£jaufe feiner (Eltern, roäfjrenb beren er 
bas fed^efynte £ebensjal)r oollenbete. 



Die afri!anifd)e Sonne fjatte feine förper* 
Iidje (Enttotdelung 3ur Reife gebracht, in 
feinen Hbern floß bas fjeifte Blut feiner 
£anbsleute, bie £eibenfd)aften erroad)ten. 
Hlle IDelt roeift, bafc er ftd) in feiner 
3ugenb Husfdjroeifungen Eingegeben Ijat. 
Sie loeift es, roeil er felbft fein fdjonungs* 
lofer Hnfiäger geroorben ift. (Erfüllt oon 
ber gan3en Ijorjeit unb Strenge d)rift* 
lid)er Sittenlehre beroeinte er jene Der* 
irrungen als fd)toere Sünben. £anb* 
läufige, toeltmännifdje XTToral aber, bie 
bergleidjen all3ugerne üer3eif)t, l)at fein 
Recfjt, Steine auf irm 3U toerfen. „töas 
toar es", rjeiftt es in ben Konfeffionen, 
„toas roar es, roas mid) ergö^te, als 3U 
lieben unb geliebt 3U roerben ? Hber es 
blieb nid)t hei bem Derfeljr oon Seele 
3U Seele; id) überfd)ritt bas r/elle Reid) 
ber Sreunbfdjaft, aus bem Sd)Iamm ber 
Begierbe, aus bem Sprubel ber 3ugenb* 
Iraft fliegen Hebel auf unb umtoölften 
unb oerfinfterten mein £jer3, bafc es ben 
gellen (5lan3 ber £iebe nid)t oon ber 
jinfternis ber Begierbe 3U fdjeiben roujjte." 
Had) Jaljresfrift begab er fid) nad) 
Karthago, too3u neben feinem Dater ein 
reidjer tttitbürger, Romanianus, bielttittel 
bot. Die am (Enbe bes brüten punifdjen 
Krieges 3erftörte unb bem (Erbboben gleid) 
gemad)te Stabt (146 v. (Ef)r.) roar unter 
Huguftus roieber aufgebaut toorben unb 
rafd) 3U neuer Blüte emporgebieljen. 
Had) bem Husfprudje eines Seitgenoffen 
ftanb fie im inerten nad)d)riftlid)en 3afp* 
ljunbert nur toenig hinter Rom 3urücf. 
Was bie bamalige Seit an materieller 
unb geiftiger Kultur auf3uroeifen l)atte, 
muffen roir uns l)ier Bereinigt benfen: 
Vjanbel unb Derfeljr, 10iffenfd)aft unb 
Kunft, prunfenbe (Bebäube, Tempel unb 
Bäber, gelehrte Sd)ulen unb öffentliche 
Spiele, £urus unb raffinierten £ebens* 
genug. Dag Huguftinus in foldjer Um* 
gebung, roo alles 3ur Ueppigleit auf* 
forberte, fid) felbft überlaffen ober in* 
mitten oon 3ud)tlofen (Befänden, bie ein* 
mal eingefd)lagene £ebensroeife nid)t auf* 
gab, iann nid)t tounbernel)men. Heben 
ben £iebfd)aften feffelte ifyn je^t bas 
tE^eater. 3n ben reueoollen Berid)t ber 
Konfeffionen l)at er fpäter bie einbringenbe 
(Erörterung bes pft)d)ologifd)en Problems 
oerflodjten: roas ijt ber (Brunb bes tragi* 



3ugenbjaf)re 



13 



f d)en (Benuffes ? „töas f)at es 3U bebeuten, 
oaft ber ITTenfd) bort Sd)mer3 empfinben 
toi II im Rnfdjauen trauriger unb tragifd)er 
Dinge, bie er bod) niemals felbft erbulben 
möchte? Unb bemtod) roill ber 3ufd)auer 
Sd)mer3 baoon erbulben, unb tb^n ber 
Sd)tner3 ift feine £uft. IDas lann bas 
anbers fein als leibenoolle (Bemüts= 
franffyeit? Der 3ufd)auer roirb ja ntcfjt 
3um Beiftanb angerufen, fonbern 3um 
$d)mer3 eingelaben; je fjeftiger ber 
$d)mer3, befto meljr Beifall erhält ber 
Darfteller biefer Bilber. Unb roürben 



Huguftinus roirb nid)t mübe, bie Der= 
roorfenl)eit jener 3al)re 3U Beilagen. Rud) 
bafo er bahd bemüfjt roar, bm $d)ein 
äufeerltdjer (El)rbarleit 3U roaljren, bünlt 
if)m jet^t nur fträflicfye (Eitelfeit, ebenfo 
roie bie töertfdjätjung ber £riumpl)e, bie 
er als l)od)begabter Sdjüler in ber Sdjule 
ber Berebtfamleit erntete. Rubere mögen 
roeit roeniger ungünftig über irm geurteilt 
Ijaben. Das einige Zeugnis, bas roir be= 
fi^en, ift bas eines fdjismatifdjen Bifd)ofs, 
Din3entius, ber fid) nod) nad) . breifeig 
Jahren jener 3eit erinnerte, ba er itjrt 




Rbb. 7 • heutige Hnficfyt öes Ejafens von Karthago 



bie 3 ammer f^)^M c ^ roeId)e ja Iängft 
oerfdjollen ober erlogen finb, fo bar* 
geftellt, bafa ber 3ufd)auer feinen Sd)mer3 
empfänbe, fo ginge er gelangroeilt unb 
un3ufrieben baoon; fd)mer3t es irm aber, 
fo bleibt er aufmerf fam fitzen, unb roäljrenb 
feine üfyränen fließen, freut er fid). £iebt 
man alfo etroa aud) bie Sd)mer3en? Rber 
fidjerlid) roünfdjt bod) jeber fid) Stuben. 
Ober roill gar niemanb leibenb, aber rool)l 
mitleibenb fein, unb roeil bies orme $d)mer3 
itid)t abgebt, fo roerben in biefem ein3igen 
$al(e bie $d)mer3en geliebt. Hud) bie,s 
«ntfpringt jenem (ßuell l)ingebenber 
ITTenfdjenliebe". 



als einen bem Stubium ergebenen fleißigen 
unb fittfamen 3üngling gefannt Ijatte. 
Rls einen erften UTarfftein in bem 
(Entroidlungsgange, roeld)er ir)n aus ber 
Eingabe an bie Rußenroelt, aus (Benuj^ 
fud)t unb Hul)mbegierbe einer l)öl)eren 
£ebensauffaffung entgegenfül)rte, nennt 
Ruguftin feine Befanntfdjaft mit bem 
I)ortenfius bes Cicero. Das Bud), eine 
Aufmunterung 3ur Befestigung mit ber 
pi)ilofopl)ie hxafyk eine oöllige Sinnes* 
änberung in il)m Ijeroor. „piötjlicb, r>er= 
roelfte jebe eitle Hoffnung, mit unglaub= 
lieber (Blut bes Ijer3ens oerlangte id) nad) 
unfterblidjer IDeisf) eit unb id) mad)te mid) 



14 



Die £efjre ITCanis 



auf, 31t bir, Ijerr, 3urüd3ufef)ren. Rid)t 
um mit bem (Belbe metner RTutter meine 
3unge 3U fd)ärfen — id) roar neun3el)n 
3afyre alt unb feit 3roet Jahren öes 
Daters beraubt — , nid)t um meine 3unge 
3U fdjärfen, las i§ jenes Bud); nid)t 
feine Spraye, fonbem fein 3nl)alt l\atte 
es mir angetrjan." „Darum erfreute mid) 
jene Rtarjnung, roeil fie mid) aufforberte, 
nid)t biefe ober jene pi)ilofopl)enfd)ule, 
fonbem bie R3eisl)eit felbft, roie befd)affen 
fie aud) fein mod)te, 3U lieben, 3U fudjen, 
il)r 3U folgen, fie 3U ergreifen unb \tanb* 
fjaft fefoul) alten; unb id) rourbe ent3Ünbet 
unb brannte. Hur bas bämpfte meine 
(Blut, bafc id) ben Hamen (Er/rifti bort 
nid)t fanb. Denn nad) beiner (Erbarmung, 
rjerr, ^) a ^ e mem junges r)er3 fdjon 
mit ber RTuttermild) biefen Hamen, ben 
Hamen meines (Erlöfers, beines Sohnes, 
eingefogen unb feftgel) alten, unb roo jener 
Harne fehlte, roie gelehrt unb gefeilt 
unb roie roarjr etroas im übrigen fein 
mod)te, es lonnte mid) nid)t oöllig ge* 
fangen nehmen." — Das roar bas (Erb= 
gut, roeld)es il)m RTonifa mitgegeben 
fyatte unb bas ir/m aud) in allen bis= 
l)erigen Derirrungen nid)t abl)anben ge* 
lommen roar. 

Der rjortenfius bes Cicero ift üer* 
loren gegangen. Die roenigen Brud)= 
ftüde, bie roir baoon befi^en, üerbanfen 
roir Huguftin, unb man roirb !aum fef)l= 
gel)en in ber Rnnar/me, bafc bie Sätje, 
bie il)m nad) langen jtofyren nod) ge= 
läufig roaren, fo bafo er fie an oer= 
fd)iebenen Stellen feiner tl)eologifd)en 
Sdjriften anführte, eben bie roaren, bie 
bamals jenen tiefen (Einbrud auf irm 
gemacht Ratten. 

(Ein neuer XErteb roar in il)m erroad)t. 
Unter Hadjroirfung ber erften (Einbrüde 
aus ber Kinber3eit griff er nad) ber 
r/eil. Sd)rift. Rber nun ftieft irm bie 5orm 
3urüd. Statt bes diceronianifd)enSd)roungs 
ber Rebe, ftatt jenes Satjbaues unb jener 
Rusbrudsroeife, bie man irm gelehrt l)atte 
als bie ein3ig richtigen an3ufef)en unb 
nad)3ual)men, fanb er l)ier einftammelnbes 
£atein, bas mit XTTürje ben Sinn bes in 
einer anbexen Spradje Rbgefafoten roieber= 
3ugeben fud)te. IDie l)ätte itjm genügen 
tonnen, roas in fo unfd)einbaren (Befäften 
gereicht rourbe? Hber roo follte er bie 



XDeisr/eit finben, nad) ber er oerlangte? 
Da geriet er in bie (Bemeinfd)aft ber 
RTanid)äer. 

Seit etroa fünfzig 2^^ fyatte bie 
Religion bes ITtani angefangen, fid) im 
Rbenblanbe aus3ubreiten unb namentlich) 
im römifd)en Rfrifa 3af)lreid)e Hnl)änger 
gefunben. Uebcr bas Zehen irjres Stifters 
ift Sicheres nidjt befannt. Das nad) il)m 
benannte Religionsfrjftem unterfd)eibet fid) 
fel)r roefentlid) oon ben oerfd)iebenartigen 
Selten, roeld)e bie erften d)riftlid)en 3 a ^ s 
rjunberte anfüllen. Dürfen roir ben (Er* 
gebniffen neuerer 5 or fd)ungen (Blauben 
fdjenten, fo ift es gar ntd)t auf bem 
Boben bes (Il)riftentum$ entftanben. Seine 
(Brunblage ift bie altbabt)lonifd)e Hatur= 
religion, bie unter Rufnaljme parfifd)er 
unb d)rijtlid)er, oielleid)taud)bubbl)iftifd)er 
(Elemente 3U einer pr/antaft if d)en Kosmo* 
Iogie mit barauf aufgebauter Sittenlehre 
ausgeftaltet rourbe. Rm befannteften ift 
ber fcbjroff bualiftifdje ©runbgebanfe. (Ein 
gutes unb ein böfes prin3ip ftel)en fiefy 
in (Beftalt ber beiben Reid)e bes £id)tes 
unb ber $inftemis feinblid) unb unoer* 
föf)nlid) gegenüber. Die (Entftel)ung ber 
XDelt roirb auf einen (Einbrud) ber böfen 
Dämonen in bas £id)treid) 3urüdgefül)rt. 
Diefe riffen 3al)Ireid)e £id)telemente an 
fiel), bie nun roie (Befangene in ber (Erbe 
unb ben biefelbe bebedenben £eberoefen 
eingefd)loffen finb. 3n Uebereinftimmung 
bamit erfdjeint aud) bas, roas (Erlöfung 
genannt roirb, nur in (Beftalt eines pl)i)ft^ 
falif d)en proßeffes, in roeIcl)em burd) 
allerl)anb Dermittelungen l)inburd) bie 
3erfprengten £id)telemente in bas erotge 
£id)treid) 3urüdgebrad)t roerben. Ritt 
ber !atl)olt[d)en Kirdje fdjeint Rtani feine 
Berührung gehabt 3U l)aben, rool)l aber 
mit d)riftlid)en Seiten. 3 e f us ift tf) m 
einer ber Propheten, bie aus ber £id)troelt 
l)erabgefanbt rourben, bie RTenfd)en 3ur 
(Erfenntnis ber R)al)rl)eit unb bamit 3ur 
Befreiung aus ber Derftridung in bie 
Rtaterie unb bas Böfe 3U führen. Dies 
roar jebod) nid)t ber l)iftorifd)e, nid)t ber 
3efus ber (Eoangelien, fonbem ein anberer, 
ber nur einen Scbeinletb angenommen 
l)atte unb baf)er roeber leiben nodj fterben 
tonnte. Die Dollenbung ber Offenbarung 
aber gefd)al) burd) Rtani, ben paratlet r 
roie er felbft fid) bereits genannt 3a 



Die £eljre lUants 



15 



Ijaben fdjeint. ITTit öen Büßern bes 
Heuen tEeftaments unb ü)ren (Er3äl)lungen 
fdjaltete er in oölliger IDilllür, bas eine 
annefymenb unb bas anbere oerroerfenb. 
Das Rite (Eeftament oerroarf er gän3lid). 
Die manid)äifd)e Sittenlehre üerbot ben 
(Benuft oon $leifd) unb IDein, alle Be= 
fdjäftigung mit bzn Dingen, [ofern jie 
(Elemente ber 5frfterms in fid) tragen, 
unb enblid) bie (Eb,e. Pflan3enloft roar 
erlaubt, toeil in ber Pfla^e mebr £id)t 
enthalten ift, aber bas Hbkn berfelben, 
bas Rbhxeä^m ber 3roeige unb $riitf)te 
galt als Sünbe. Da bie ftrenge Durd)= 
fübjrung biefer Beftimmungen nid)t möglid) 
geroefen roäre, Ralfen fid) bie ITTanid)äer 
ourd) bie Unterfd)eibung 3roifd)en ben 
,Ruserroäl)lten' unb ben bloßen Hörern. 
Die letzteren brad)ten ben Ruserroäljlten 
oie Pflan3ennal)rung, bafür erhielten (ie 
Dergebung für bie bei ber Befdjaffung 
begangenenSünben,oonbenRuserroäl)lten 
aber lehrten fie, bafo [ie burd) T)ex^ev)xen 
ber pfla^en bk baxin enthaltenen £id)t= 
demente 3ur (Erlöfung brauten. $old)en, 
bk außerhalb ber (Bemeinfd)aft fielen, 
barf ber tTTanirfjäer leinerlei Speifen bar= 
reiben. Rbgefefyen oon ber erroärmten 
(Einteilung in bie beiben Klaffen gab es 
nod) eine roeitere b,ierard)ifd)e (Blieberung, 
£er)rer, Bifd)öfe unb presbrjter, unb, rote 
es fd)eint, eine oberfte monard)ifd)e Spitze. 
Der Kultus, an bem bie l)örer teilnahmen, 
roar l)öd)ft einfad) ; er beftanb im roefent- 
!id)en in (Bebeten an ben £td)tgott, benen 
XDafd)ungen oorangingen. Dagegen be= 
gingen bie Ruserroäljlten befonbere $efte 
unb ITIrjfterien, oon benen bie Berid)t= 
erftatter in ber Regel nid)ts fid)eres 
roiffen, be3üglid) beren fie aber ben 
fd)limmften Derbad)t äußern. Rls bie 
Ittanid)äer in bie römifd)e IDelt ein= 
brangen, bxad\te es teils bie Hatur ber 
Dinge, teils bas 3ntereffe berpropaganba 
mit fid), bafc fie d)riftlid)en (Elementen 
in größerem Umfange Rufnarjme oer= 
ftatteten unb fid) ben Katl)oli!en als falben 
driften gegenüber roor/l gar als bie 
Vertreter eines befferen unb oolleren 
Cl)riftentums geberbeten. Hamentlid) aber 
liebten fie es, bei ben (Bebilbeten mit 
itjrem roiffenfdjaftlidjen Sinn, if)rer burd) 
leine Rutorität gebunbenen 5 or ! ar ) un 9 Ss 
freil)eit unb gan3 befonbers mit irjrer 



Bibellrittl unb ir)rer abfälligen Be« 
urteilung bes Riten tEeftaments groft 3U 
tr)un. Da3u Ratten fie bie Dogmen be= 
feitigt, an benen bie Reiben oor3Üglid) 
Ruf toft nahmen, bielTTenfdjtoerbung (Irjrifti 
unb bie Ruferftel)ung bes 5^^$, unb 
fie Ratten enblid) emfteren (Beiftern, roeld)e 
mit bem Problem bes Uebels in ber IDelt 
rangen, einen fdjeinbarenRusroeg eröffnet, 
inbem fie bas Hebel unb bas Böfe als 
eine urfprünglid)e XDeltmad)t erklärten. 

„IDas roar es", fagt Rugufttnus in 
einer feiner fpäteren Sd)riften, „roas roar 
es, roas mid) oeranlaßte, beinahe neun 
3al)re lang jenen tTTenfdjen an3ul)angen, 
unter Deradjtung ber mir als Kinb oon 
meinen (Eltern eingeflößten Religion, als 
bafo fie behaupteten, roir roürben burd) 
Rberglauben in Sd)reden gehalten unb 
es roerbe uns befohlen 3U glauben oor 
jeber oernünftigen (Einfid)t. Sk bagegen 
brängten leinen 3U glauben, orme 3uoor 
bie IDarr/eit erörtert unb llar gelegt 3U 
V}dben. H)en follten foldje Derljeifmngen 
nidjt loden? Hnb 3umal einen jugenb= 
liefert, nad) (Erlenntnis ber 10al)rl)eit 
oerlangenben (Beift, nod) ba3u roenn irm 
bk Rebelämpfe in ben Sdmlen ber (Be- 
lehrten ftol3 unb fd)roatjl)aft gemad)t 
r)aben? So aber fanben mid) jene ba= 
mals. 3d) oerad)tete bie oermeintlid)en 
Rmmenmärdjen unb roar begierig, bie 
oon irmen oerrjeiftene offene unb rüd= 
l)altlofe IDarjrrjett 3U ergreifen unb mid) 
oon il)r erfüllen 3U laffen." 

(Ein brennenber Dürft nad) (Erlenntnis 
erfüllte irm. „<D IDar/rb/eit, IDal)rl)eit", 
ruft er nod) in ben Konfeffionen aus, 
„roie innig feuf3te bamals bas ITTarl 
meiner Seele nad) bir, roöl)renb jene 
unaufl)örlid) oon bir rebeten, nid)t nur 
in IDorten, fonbem aud) in 3al)lreid)en 
unb umfangretdjen Sdjriften. Das roaren 
bie (Berid)te, bie fie mir, bem hungrigen, 
auftrugen unb in benen fie mir ftatt beiner 
bie Sonne unb ben XTTonb barboten, beine 
fd)önen IDerle, aber eben nur beine IDerle, 
nid)t bu felbft. Hnb unter biefen nid)t 
einmal bie erften, benn jenen lörperlid)en, 
ob3toar glän3enben unb f)immlifd)en, gef)en 
beine geijtigen IDerle ooran. Rber aud) 
biefe roaren es nid)t, roonad) id) rmngerte 
unb bürftete, fonbern bu felbft, bu, IDarjr* 
fyeit, in ber lein IDed)felunb fein Sd)atten 



16 



£cf)rtf)ättg!cit in tLfyagafte unb Karthago 



oon Deränberung ift. Unb bes roeiteren 
festen [ie mir allerlei pfyantaftegebilbe 
cor. Beffer in ber tEr)at roar es nod), 
bie Sonne 3U lieben, bie bod) ein IDirf= 
lidjes für bas Rüge ift, als jene £rug= 
bilber, bie einem von falfdjem Sinnen= 
fdjeine beruhten (Beifte entflammten. Rber 
roeil id) oermeinte, bid) barin 3U finben, 
loftete id) baoon, nid)t begierig 3toar, 
benn es roar nid)t ber (Befd)tna<f Seines 
tDefens, roas ber ITTunb meines (Beiftes 
empfanb. Unb bu roarft ja aud) nid)t 
in jenen leeren IDarmoorftellungen, unb 
fie nährten mid) nid)t, fonbern id) rourbe 
nur nod) elenber .... Iöel)e, roefye, auf 
roeldjen Stufen rourbe id) in bie XEiefe 
ber trolle geführt, benn id) mül)te mid) 
ab unb rourbe oon bem Verlangen nad) 
tDatjrljeit gepeinigt, roäl)renb id) bid), 
mein (Bott, nid)t mit ber (Einfidjt bes 
Derftanbes, burd) roeld)e bu mid) über 
bie unoernünftigen Hiere ergeben rooll* 
teft, fonbern mit fleifd)lid)em Sinne 
fu d)te . . . ." Die $rage nad) bem Ur= 
fprunge bes Uebels oerroirrte irm, ebenfo 
roie bie (Einroürfe ber ITTanid)äer gegen 
bas Rite {Eeftament. (Er fannte bie Rus= 
legungen nid)t, burd) roeld)e bie fatl)o= 
Iifd)e tEfjeologie bas Rnftöfu'ge eiserner 
Stellen 3U befeitigen rouftte. Selbft gan3 
unb gar in feinen ©ebanfen am Körper= 
Iid)en fjaftenb, oermod)te er nid)t, bzn 
ITtaterialismus ber manid)äifd)en Kos= 
mologie 3U überroinben. 

tftonifa aber roeinte um btn oerirrten 
Sorm, ,mel)r als anbere RTütter if)re leib= 
Iid)en TEoten beroeinen'. Sie l)örte nid)t 
auf, für irm 3U roeinen unb 3U beten 
unb erhielt bas Croftroort eines frommen 
Bifdjofs, bafa „ein Sorm fold)er tEljränen 
nid)t oerloren gel)en tonne". 

3unäd)ft freilid) fnüpfte Ruguftinus 
bie Derbinbung mit ber Sefte nur immer 
fefter unb geroamt aud) anbere für bie= 
felbe, fo feinen (Bonner Romanianus unb 
feinen 5 reuno Rtypius, oon bem fpäter 
bie Hebe fein roirb. XDas roir oon btn 
(Eitelkeiten ber £el)re roiffen, mutet uns 
feltfam, ja tl)örid)t unb lädjerlld) an, unb 
toir begreifen fjeute laum, roie oerftän= 
bige ITtänner fid) bamit befaffen fonnten. 
Don bzn tltotioen, bie bei Ruguftinus 
roirlfam roaren, ift ein tEeil mit feinen 
eigenen tOorten angeführt roorben. IDorjI 



möglid) aber aud), bafa bie pl)antaftifd)e 
Sorm, in ber bie Orientalen jeber3eit 
fosmologifdje unb etl)ifd)e Probleme 3U 
beljanbeln pflegten, unb bie bi3arre Poefie, 
mit roeld)er bk tTtanidjäer ^n Kampf 
3toifd)en £id)t unb Swfternis fd)ilberten, 
bei bem jungen Rfrifaner oerroanbte 
Saikn anllingen liegen, fjatte irm bie 
£eltüre bes I)ortenfius für Iur3e Seit bie 
Sdjroingen regen laffen, um bm t)öd)ften 
Sielen entgegen3ufliegen, fo feffelten irm 
nun auf 3aljre l)inaus bie Hid)tigfeiten 
feiner Heligionsgenoffen. 

Rus bem Sdjüler roar er in3toifd)en 
3um £el)rer geroorben. Suerft erteilte er 
Unterridjt in ber (Brammatif in bem 
flehten tEljagafte, oertaufd)te basfelbe aber 
nad) einiger Seit mit Karthago, roo fid) 
für einen ITTann feiner (Baben ein roeit 
ergiebigeres $z\b ber Ojätigfeit eröffnen 
muftte. Den Rusfd)lag für bie Ueber= 
fiebelung, roeld)e ib,m aud) biesmal burd) 
bie $reigebigfeit bes Romanianus ermög= 
lid)t rourbe, gab ber tEob eines 3ugenb= 
freunbes, an bem er mit ber größten 
Särtlidjfeit gegangen l)atte. 3n ben 
Kapiteln ber Konfeffionen, in benen er 
bes Dorfalls gebenlt, 3ittert oiele 3<rf) re 
fpäter nod) ber Sd)tner3 feiner leiben* 
fdjaftlidjen Seele nad) unb burd)brid)t bie 
(Erörterungen eines geläuterten Derftanbes 
unb bie feften £inien, bie fein oerän* 
berter, allein auf bas (Böttlidje gerid)= 
teter Sinn btn Regungen bes r)er3ens 
oor3eid)nen möd)te. Kein XDunber, toenn 
bie $mmbe aud) an il)m fingen. (Er 
befaft — bie Ojatfadjen fpredjen bafür, 
roenn er felbft aud) keinerlei bal)in gel)enbe 
Rnbeutung mad)t — eine grofte perfön* 
lid)e Rn3ieb^ungs!raft. Damals unb fpäter, 
roenn er feinen Rufentl)alt roed)felte, folg* 
ten il)m 5reunbe nad), bie fid) nid)t oon 
il)m trennen roollten. 

3n Karthago fd)eint er rafd) ein an* 
gefel)ener £eb,rer ber Rljetori! geroorben 
3U fein. Rud) öffentlid)e Prunfreben mag 
er gehalten unb fid) nad) ber IDeife ber 
Seit an bid)terifd)en Xöettfämpfen betei= 
Iigt tiahzn. (Er felbft berid)tet, baft ib,m 
ber Profonfut einen Sieges!ran3 ,auf bas 
franfe ftaupt' gefegt l)abe. 5otgenber= 
mafeen 3iel)t er im (Eingange bes oierten 
Bud)s ber Konfeffionen bie Summe feines 
bamaligen £ebens: „3n berfelben Seit, 



£et)rtt)ättgfeit in Karthago 



17 



neun 3afjre lang, oon meinem neun= 
3ef)nten bis 3U meinem neununb3toan3ig= 
ften £ebensjafyre , ging id) in bte 3 rre 
unb führte in öie 3rre, betrogen unb 
betrügerifd) in mannigfachen Begierben; 
öffentlid) mit Ijilfe ber fogenannten 
fjöfyeren Bilbung, fjeimlid) unter bem 
Dorroanbe ber Religion; bort |tol3, l)ter 
abergläubifd), überall nichtig. Dort ging 
id) bem eitlen Rufyme cor ber ITtenge nadj 
bis 3um Beifallflatfcfyen bes £b,eaters unb 



Periobe unterrichtet fein, roenn [id} bie 
Sd)rift ,über bas Sd\bnt unb Hnge= 
meffene' erhalten t)ätte, roeldje er im 
Riter üon etroa fiebenunb3roan3ig 3al)ren 
oerfafote. Hus bem fpäter oon if)m ba* 
rüber mitgeteilten get)t rjeroor, bafa bie 
ä[tl)eti[d)en Betrachtungen im (Beifte ber 
manid)öi[d|en £el)re gehalten roaren. 

Rllmäljlid) aber begann er in ber 3u* 
oerfidjt roanfenb 3U roerben, roomtt er 
bisher biefer £el)re angefangen r)atte. 




Abb. 8 • Das heutige Karthago 



Streitgebid)ten unb löettfämpfen um oer= 
gänglidje Krä^e, Un Hid)tig!eiten bes 
Sdjaufpiels unb ber Unmäjgigfeit ber 
Begierben; f)ier erroartete id), oon all 
jenem Sdmtutje gereinigt 3U roerben, in= 
bem id) ben fogenannten Ruserroärjlten 
ober ^eiligen Speifen 3utrug, bamit fie 
baraus in ber IDerfftatt üjres tttagens 
(Engel unb (Bötter bereiten follten, bie 
mid) befreiten. Solcherlei betrieb id} mit 
meinen burd) mid) unb mit mir betro= 
genen 5reunben". 

Dollftänbiger toürben roir über bie 
(Bebanfen unb Rnfdjauungen jener frühen 

5r!)r. d. ^crtling, fluguftin 



(Er roar in all ber Seit über bie Stufe 
eines Hörers ntd)t hinaus gekommen. 
Dielleid)t roünfd)te man nid)t, il)m in ben 
intimen Kreis ber Ruserroäfylten (Eingang 
3U oerftatten, roafjrfdjeinlid) tjegte er felbft 
Bebenden. 3um größten Rnftofre aber 
gereichte es il)m, als er bas Derfjalten 
3al)lreid)er biefer Ruserroäfjlten fal), roel= 
d)es in feiner IDeife mit btn 3ur Sd)au 
getragenen asfetifdjen (Brunbfät^en über= 
einftimmte. Unb 3U bem Sroeifel an ber 
Rufrid)tig!eit itjrer (Befinnung lam in 
toadjfenbem tttafte ber Sroeifel an ber 
oermeintlidjen IDeisfjett unb IDiffenfdjaft 



18 



Saujtus von IKilcüe 



ber tttanidjäer. Daft biefelbe 311 einem 
großen lEetle in einer pt)antaftifd)enHatur= 
Ietjre beftanb, i(t früher gejagt roorben. 
Run aber Ijatte fid) Ruguftins reger (Beift 
aud) mit bem befannt gemacht, roas 
gried)i[d]e IDiffcnJdjaft auf bem (Bebtete 
ber Raturerf enntnts 3utage geföröert Ijatte. 
(Er berietet oon Sdjriften ber pi)ilofopl)en, 
in benen er beroanbert roar unb oon 
benen er oieles im (Bebäd)tnis behalten 
I}abe. Rn Hrijtoteles — roie roorjt ge= 
fdjefyen ift — barf man babei nid)t benfen. 
Don ifym fannte er nur bie Sdjrift ,oon 
ben Kategorien', eine Heine, bem Bereite 
ber £ogil angel)örenbe Rbfyanblung, roeldje 
ir)rcr gan3en Befdjaffenfyeit nad) feinen 
(Einflu| auf feine (Beiftesentroidlung aus= 
üben tonnte. Das oon ifnn Rngefüfyrte 
oertEeift otelmefyr auf bie töerfe bes pto= 
lomäus unb feiner Husleger, bie er nad) 
antifem Spradjgebraudje red)t rooljl ben 
pi)tlofopf)en 3U3ät)len fonnte. IDas er 
bort fanb an aftronomifd)en Seftftellungen 
unb genauen, ,t)on ben (Beftirnen fidjtbar 
betätigten' Beredjnungen, oerglid) er 
mit ben langen 5 a ^ em oer ITtanidjäer, 
unb ber Dergleid) fiel nid)t 3U (Bunften 
ber letzteren aus. Blatte er jemals (Be= 
fallen an ben poetijdjen Träumereien ge= 
Ijabt, cor bem, roas fid) ifym f)ter als 
(Ergebnis nüd)ternerDerftanbesarbeit bar= 
bot, fonnten fie nid)t ftanbljalten. Huf 
bem fpe3ififd) religiöfen (Bebtete fyatte er 
fd)on immer bie tTTanid)äer ftärfer gefun= 
ben in ber Beftreitung gegnerifdjer Hn= 
fid)ten, als in ber Begrünbung ber eigenen. 
Sie oerftanben es, fagt er in einem geift* 
reidjen Bilbe, alle anberen Brunnen 3u= 
3ubeden, bamit ben Dürftenben nur übrig 
blieb, aus bem ifyren 3U trinfen. Hun 
aber erlebte er, baf$ ein geroiffer rjelpibius 
in Karthago off entlid) gegen bieRIanidjäer 
auftrat unb erfolgreich) il)re gegen bie 
Rutorität berljeil. $d)rift gerid)teten Rn* 
griffe 3urüdroies. 

Reufterte er cor feinen 5^eunben feine 
3roeifel unb Bebenfen, fo üertröfteten ir)n 
btefe auf bie Rnfunft bes berühmten 
Sauftus oon Rtelioe, eines manidjäifdjen 
Bifdjofs, ber bamals unter irmen bas 
größte Rnfeljen genoft. Don biefem !önne 
er über alles Hufllärung unb Beruhigung 
erhalten. 3^l)relang roartete er barauf, 
enbltd) traf $auftus in Karthago ein. 



Ruguftinus fd)ilbert il)n als einen tttann 
oon einnel)menbem IDefen unb gefälliger 
Reberoeife, aber bas allein genügte tfjm 
jetjt nid)t mefyr. 3u größerer geiftiger 
Keife fortgefd)ritten, l)atte er gelernt, bajj 
Sdjönrjett ber $orm feine Bürgfd)aft für 
bie XDab.rljeit bes 3nl)alts gebe, fonbern 
in gefd)müdten roie in fd)mudlojen (Be= 
fäften ebenforool)! gefunbe roie fd)äblid)e 
Speifen bargereid)t roerben fönncn. 3n 
öffentlicher Derfammlung liefe Sauftus 
fid) auf eine Disfuffion ein, als es aber 
Ruguftinus gelang, bemfelben näfyer 3U 
treten, überrafd)te tt)n bie mangelhafte 
Bilbung bes berühmten ITTannes, unb 
als er it)m bie 5ragen oorlegte, bie il)n 
bebrüdten, geftanb $(mftus bereitroillig 
ein, bafc er oon biefen Dingen nichts 
oerftefye. Stad) nun aud) biefe Befd]eiben* 
l)eit vorteilhaft ab gegen bas Derrjalten 
ber unroiffenben Sdjroät^er, mit benen 
Huguftinus bisher 3U tljun gehabt Ijatte, 
fo untergrub fie bod) crft red]t fein Der= 
trauen in bie manid)äifd)e löeisl)eit über= 
l)aupt. Denn bei allen oerroidelten unb 
fdjroierigen Steigen traf er bei Sauftus 
auf bas gleite Befenntnis. Die gefeierte 
£eud)te bes Bunbes roar angenehm im 
Derfet)r unb ein geroanbter Rebner, aber 
oberfläd)lid) unb unroiffenb. Diefes Urteil 
Ruguftins rotrb aud) burd) neuere Ret= 
tungsoerfudje nid)t umgeftoften. {Erot} 
allebem brad) er feine Be3iet)ungen 3U 
berSefte nid)t ab, fonbern roollte in Rufye 
3uroarten, bis fid) ifym etroas Bejferes 
barböte. 

3n bas 3<*l)r 383 fällt bagegen eine 
anbere unb folgenreid)e Renberung in 
feinem £eben. Der Aufenthalt in Karthago 
besagte it)m nid)t merjr. IDas tfym ben~ 
felben oor3üglid)oerleibete, roar bie3ügel= 
Iofigfeit ber bortigen ftubierenben3ugenb, 
bie es als il)r burd) ftraflofe (Berool)nl)eit 
geheiligtes Red)t inRnfprud) nal)m, jeber= 
3eit in bie Dorlefungen ber profefforen 
ein3ubringen, aud) roenn fie nid)ts bort 
3U tl)un rjatte, unb burd) aller!) anb gröb^ 
Iid)en Unfug bie Qrbnung 3U ftören. 
(Er fyatte fid) felbft als Stubierenber oon 
biefem tEreiben ferne gehalten, roollte es 
aber aud) jet$t als £el)rer nid)t länger 
ertragen. ITtan l)atte il)m gefagt, baß 
in Rom ftrenge 3ud)t l)errfa^e unb ber= 
artiges bort nid)t 3U befürd)ten fei. $0 



Ueberfieöelung nad) Rom 



19 



entfdjloft er Jid), nad) ber alten £jaupt= 
ftabt bes Reid)es über3uftebeln. 

tTTonifa roar über biefen Befdjluft 
untröftlid). Sie befdjroor 6en Sofyn, 311 
bleiben ober (ie mit fid) 3U nehmen. Sie 
begleitete ifjn ans ITTeer unb oerfud)te, 
if)n mit (Beroalt 3urüd3ul) alten. Um fie 
3U befd)toid)tigen, gab Huguftinus cor, 
er roolle bis 3um (Eintreten günftigen 
IDinbes bei einem 5 reunoe einlegen, 
unb überrebete fie, 
in ber tläfye ber 
Rbfal)rtsftelle, bei 

ber (Bebäd)tnis= 
!ird)e bes ^eiligen 
(Irjprian, bie Had)t 
3U3ubringen. 3n 
berUad)t,roäl)renb 
fie roeinte unb be= 
Me, fur)r er f)eim= 
lid) baoon. Der 
U)inb roefyte unb 
ent3og, bie Segel 
füllenb, ^n Rügen 
ber Reifenben bas 
Ufer, too am frühen 
UTorgen ITlontfa 
roeljflagenb ftanb. 
Sie toeinte, rjeiftt 
es in ben Konfef= 
fionen, als f)ätte 
(Bott tt>r Sieben 

üerad)tet, benn 
nad\ Hrt ber RTüt= 
ter, in ber fie es 
freilid) oielen 3U= 
oorifjat, rx>ünfd)te 
fie btn Sol)n bei 
fid) 3U fjaben. Sie 
rouftte nid)t, roeldje 
5reube irjr aus 
feiner (Entfernung 
erroadjfen follte. 

3n Rom naljm Huguftinus bei einem 
ntanid)äer IDormung, beren es in ber 
bortigen gelehrten tDelt bamals nidjt gan3 
roenige gegeben 3U h,aben fd)eint. fttan 
l)at ben (Einbrud, bafa bie 3uger)örtgfeit 
3U ber Se!te als (Empfehlung in ber 5rembe 
toirfte unb ben Rnfprud) auf bie Unter= 
ftütjung ber (Befinnungsgenoffen begrün= 
bete, unb fann annehmen, bafc biefe, 
feitbem ftrenge taiferlidje (Befetje gegen 
fie ergangen roaren, fid) im geheimen nod) 




flbb. 9 • Beno330 (50330H 
fluguftin nimmt Rbfdjieb von feiner HTutter 



enger an einanber angefd]loffen Ratten. 
3m t^aufe bes (Baftfreunbs übcrftanb 
Huguftinus eine fdjroere Kranfljeit, oon 
ber er alsbalb nad) feiner Hnfunft be= 
fallen roorben roar. Den neuen 5reunben 
gegenüber mad)te er fein f)el)l baraus, 
bafc feine innerlidje Derbinbung mit il)nen 
gelodert roar unb er il)re tl)örid)ten 5abeln 
oerad)tete. (Bleidjerroeife aber cerad)tete 
er bie fatljolifdje Kirdje, insbefonbere 
roar es bie £eb,re 
oon ber ITTenfd)= 
roerbung, bie ib,n 
abftieft. Hnber= 
feits roar ber buali= 
ftifdje (Bebaute iljm 
fmnpatfyifd). (Bibt 
es ein Böfes als 
urfprünglid)e Ha= 
turmad)t, fo ift ber 
TTTenfd) freilid) 
jeber quälenberi 
eigenen Derant= 
roortung enthoben. 
Unb roarum follten 
©utes unb Böfes 
ntd)t einanber 
gegenüberfteljen 
rote 3toei fetbftän= 
bige H)irfltd)!eiten, 
roie £id}t unb 
ITTaterie, roie 3toei 
ungeheuere , ein= 
anber begren3enbe 
ITTaffen?Dieileid)t 
ift es fo, oielleid)! 
aud\ nid)t. Denn 
nun brad) ein oiel 
roetter greifenber 
oioeifel burd): 
(Bibt es benn eine 
fid)ere(Er!enntnts? 
Sinb ntd)t oieIleid)t bte Hfabemifer im 
Red)t, jene pi)ilofopl)enfd)ule, roeld)e ge= 
Ierjrt l)atte, btn ITTenfdjen fei bie lDai)r= 
f)eit un3ugänglid) ? 

So roogten bie (Bebanfen in feinem 
3nnern l)in unb r)er, roäfyrenb er bemüht 
roar, fid) eine neue (Erjften3 3U grünben. 
Die Rusfidjten, bie tfjn nad) Rom geführt 
\)atkn, oerroirflid)ten fid) nur Ijalb. (Es 
gab bort 3af)lreid)e unb berühmte £er)rer, 
mit bzmn ber unbefannte Hfrüaner nur 
fd)toer in einen erfolgreid)en IDettberoerb 



20 



Die Berufung nad) ITCailanö 



treten fonnte. Unter öen Sdjülern fanb 
er 3toar nidjt jene 3ud)tlofigfeit rote in 
Karthago, bafür aber einen anbexen 
Uebelftanb. (Er fyattt in fetner IDormung 
eine Sdjule ber Berebtfamfeit eröffnet unb 
roar auf bas rjonorar ber Sdjüler ange* 




flbb. 10 • Beno330 (B0330U, fluguftin als £et)rer in Rom 



coiefen. Die jungen £eute aber Ratten 
bie (Bepflogenr/eit, bie £efyrer 3U betrügen, 
inbem [ie oor Beenbigung ber üorlefungen 
baoongingen unb einen anberen £er/rer 
auffudjten, bei bent fie bas gleid)e Spiel 
roieberr/olten. 

Da begab es jid), bafc in ITtailanb 
ein £ef)rer ber Berebfamfeit für bie bor= 
tige öffentliche Sdjule gefudjt rourbe. 
Die ftäbtifdje Befjörbe l\atte fid) an 
Srjmmadjus geroanbt, ber bamals in Rom 
Stabtpräfett roar (382—384), unb irm 
aufgefordert, eine ba3u geeignete Perfön= 
lid)!eit namhaft 3U machen. XTTtt ir/m 
toar Huguftinus burd) feine mantd)äifd)en 
Jreunbe befannt geroorben. Srjmmadjus 
befdjieb ifjn 3U fid) unb gab if)m auf, 
eine proberebe 3U galten. Don ber 
£eiftung bef riebigt, \anbte er if/n in 
einem tbagen ber faiferlidjen poften nad) 
tttailanb, bie Stelle an3utreten. 

Hn biefem 3ufammentreffen ift oieles 
merfroürbig. ttid)t, ba\$ bie Hnfrage an 
Smnmadjus tarn, benn biefer roar nid)t 
nur ein angef ebener Staatsmann, fonbern 



3ugleid) einer ber gefeiertften Rebner ber 
Seit. Hud) bafc bie tDarjl auf Huguftinus 
fiel, roirb man bei ber 3roeifellofen Be* 
gabung bes let3teren nid)t überrafd)enb 
finben. (Eljer fd)on, haft St)mmad)us 
mit ben ITtanid)äern in Derbinbung ftanb, 
unb oor allem, ba$ bie Rn* 
frage oon ITtailanb fam, roo 
bamals Hmbrofius burd) 
feine roeitgreifenbe XDirf* 
famfeit ben 61an3 ber f aifer* 
lidjen Krone oerbunfelte 
unb burd) bie ITtadjt feiner 
Rebe, roie burd) feine gan3e 
tarafteroolle Perfönlid)!eit 
auf alle, bie in feine Sphäre 
eintraten, eine unroiberfteb,= 

Itdje Hn3iel)ungs!raft 

äußerte; unb nid)t minber, 

ba§ St)mmad)us, feinRioale, 

ber (Befärjrte feiner 3ugenb 

unb jetjt fein IDiberpart, 

ben jungen Hfritaner bort= 

l)in fd)io!en mufote, bamit 

er bort unter ITtitr/ilfe bes 

großen Btfdjofs feine (Beiftes* 

fämpfe beenbige, um bann 

als Kirdjenleljrer ebenbürtig 

neben Hmbrofius 3U treten. 

3n bem allen roirb man in ber XErjat 

eine rounberbare gefd)id)tlid)e 5 u 9 un 9 

erbliden muffen. 

3n einer fritifd)en Periobe v)atte 
Huguftinus bie eroige Stabt betxeten unb 
roar er nun nad) ITtailanb gefommen. 
Der roeltb,iftortfd)e Kampf 3toifd)en ber 
rjtnfterbenben rjetbnifdjen unb ber auf* 
ftrebenben djriftltdjen Kultur roar in eine 
letzte pi)afe eingetreten. Unter Dalen* 




flbb. 11 • Dalenttman I 

tintan I. (364—375), bem 3toeiten Ttafy 
folger Katfer 3ulians, l)errfd)te 5^tebe 
3totfd)en ben beiben großen £agern. (Er 
roar ein tüchtiger Solbat, ftrenge bis 3ur 
(Braufamfeit, aber, foroeit er mit eigenen 



Die Statue ber Diftorta 



21 



Rügen feiert tonnte, nid)t ungeredjt; rauf), 
aber 3ugleid) ein Jreunb von IDiffenfdjaft 
unb Bilbung. Seinem Sofjne (Bratian 
fjatte er 6en Did)ter Rufonius 3um (Er* 
3tet)er gegeben. Die Rbroeljr ber bem 
Retd)e oon ben (Bermanen broljenbe 
(Befarjr nal)m feine gan3e Kraft in Rn= 
fprud); großenteils tjielt er fid) in (Ballien 
auf. 3m religiöfen Bereite roar fein 
Beftreben, foroobj bzn Rnfyängern ber 
alten Religion, als b<tn Crjriften, unb 
l)ier ben Katrjolilen roie bzn r>erfd)iebenen 
Selten, ol)ne fid) im ein3elnen ein3u* 
mifd)en, innerhalb geroiffer gefetjlidjer 
Sdjranlen gleite ^rettjcit 3uteil roerben 
3U laffen. Itad) feinem tEobe folgten 
il)m in ber abenblänbifdjen Heid)sl)älfte 
feine beiben Schöne, (Bratian unb Dalen* 
tinian II., jener ber Sol)n feiner oer« 
ftoßenen erften (Bemal)lin Seoera ITTarina, 
btefer, ein fünfjähriger Knabe, ber Sofyn 
(einer 3roeiten (Bemal)lin 3uftha. Dem 
erften follte Britannien, (Ballien unb 
Spanien, bem 3toetten 3talien, 3llt)rien 
unb Rfrila unterftel)en, (Bratian aber 
eine geroiffe Suprematie über bas (Ban3e 
3u!ommen. 3m (Dften bes Heid)s regierte 
Kaifer Dolens, bes Dalentinian jüngerer 
Bruber, bm biefer gleid) bei feiner (Er= 
l)ebung 3um ITTitregenten ernannt l)atte. 
(Bratian roar gebilbet, r>on reinen Sitten, 
bem (Efjriftentum unb ber latl) olif d)en 
Religion aufrid)tig ergeben, ITtan er3ät)lt, 
bafa er fid) roeigerte, bie IDürbe eines 
Pontifej ITtarjmus an3unef)men, roeldje 
altem Qerfommen gemäß Rbgefanbte bes 
Senats ib/m übertragen roollten. Sid)er ift, 
baft er entfd)loffen roar, bie Derbinbung 
enbgültig 3U löfen, roeld)e nod) immer 
3roifd)en bem römifdjen Staatsroefen unb 
bem rjeibnifdjen Polytheismus fortbe= 
ftanben Ifattz. (Ein (Befet$ com 3al)re 382 
fyob bie prioilegien ber Priefter unb ber 
Deftalinnen auf, ftrid) if/ren (Behalt aus 
ber Staatsfaffe unb erllärte bie tEempel= 
guter als Staatseigentum. Sugleid) be= 
fal)l er, bie Statue ber Dütoria aus bem 
Saale 3U entfernen, in roeldjem ber 
römifdje S^nat fid) 3U oerfammeln pflegte. 
(Es roar ein TDerl gried)ifd)er Kunft, 
roeld)es bie Römer ben tEarentinern ab* 
genommen fyatkn unb Ruguftus nad\ ber 
Sd)lad)t üon Hltium in ber Curia auf* 
geftellt Ijatti. Dor biefem Bilbe fdjrouren 



bie Senatoren bem Kaifer TEreue, l)ier 
pflegte jebes ITtitglieb ein Körnten 
löeifyraud) 3U oerbrennen, el)e es fid) 
auf feinen Sit} begab. Sd)on einmal 
roar bie Statue auf Beferjl bes Kaifers 
Konftantius entfernt roorben. 3 u ^ an 
Ijatte fie roieber an il)re Stelle gefegt 
unb Dalentinian fie bort belaffen. Rud) 
mand)e r>on bzn d)riftlid)en Senatoren 
fd)einen leinen Rnftoß baxan genommen 
unb in ber Dütoria nur ein Stjmbol 
ber ITtadjt unb (Bröße Roms gefel)en 
3U f)aben. 

ITtan befdjloß, eine Deputation an 
(Bratian 3U fd)to?en, ber fid) augenblidlid) 
in ITtailanb auffielt, um if)n 3ur 3urüa% 
nal)me bes Befehls 3U beroegen, roeld)er 
mefjr als bas roeit einfd)neibenbere (Befet$ 
bie (Bemüter aufregte. 3um Spred)er ber 
Deputation rourbe Si)mmad)us erroäf)lt, 
bas fjaupt ber f)eibnifd)en Partei, ein 
3äl)er Rnrjänger bes Riten, tEräger eines 
oorneljmen Hamens unb roegen feines 
Reid)tums, feiner Bilbung unb Rebner* 
gäbe, roie aud) roegen feines Karalters 
in allgemeinem Rnfeb/en ftel)enb. Rber 
ber Kaifer, roeld)en Papft Damafus oon 
bem 3roede iljres Kommens unterrid)tet 
l)atte, roeigerte fid), bie Deputation 3U 
empfangen; fie mußte unoerridjteter 
Sad)e roieber abreifen. ITtan roirb nid)t 
fel)lgel)en, roenn man (Bratians Haltung 
auf b^n (Einfluß feines Ratgebers Rm= 
brofius 3urüdfül)rt. 

Rmbrofius, ber Rblömmling ber 
Rurelier, einer ber erften römifdjen £a* 
milien, roeld)er aud) St)mmad)us ange* 
l)örte, roar im 3 a ^) re 372 als präfeit 
nad) ITtailanb gelommen, rjodjgefdjätjt 
roegen feiner Berebtfamleit, feiner Red)ts= 
lenntnis unb Uneigennü^igleit. 3m 
3al)re 374 ftarb ber bem Rrianismus 
3uneigenbe Bifdjof Rujentius. 3n ber 
ftürmifd)en Derfammlung, in roeld)er fein 
Itadjfolger geroäl)lt roerben follte, roar 
Rmbrofius anroefenb, um in feiner (Eigen* 
fdjaft als oberfter Beamter für 5^ebe 
unb (Drbnung ein3utreten. Da plötjlid), 
roie oon einer inneren (Eingebung er* 
griffen, erhoben bie Derfammelten ifjrc 
Stimmen 3U bem einmütigen Rufe, 
Rmbrofius folle Bifd)of fein. Dergeblid) 
roanbte er alle möglidjen ITtittel an, 
bie I0al)l oon fid) ab3ulenlen; er roar. 



22 



liebergang ber CBotfyen übet bie Donau 



roenn aud) übcrßeugter dljrift, nod) nid)t 
einmal getauft. Sein IDetgem b,alf ifym 
nid)ts. Hun roaltete er bereits ad)t 3 a ^ r ^ 




flbb. 12 • Des fogenannte (Elfenbein oes Srjmmad) 
(Kcnjingtontnufeum in Conöon) 

lang bes neuen Hmtes, als Dater ber 
Rrmen, als unermüblidjer £el)rer, als 
eifriger Derfed)ter besfircrjlidjen (Blaubens 



unb ber fird)lid)en Kedjte, von btn einen 
entfyufiaftifd) ocreljrt, von ben anberen 
gefürchtet ober aud) geljajjt. ITTan begreift, 
roie bei bem unauft)altfamen Der= 
fall bes Reidjs unter bem Hn= 
brängen ber Barbaren, ber Ruf* 
löfung ber bisherigen ftaatlidjen 
(Drganifationen unb bei tiefen 
moralifdjen Derberbnis, oon ber bie 
alte (Befellfdjaft ergriffen roar, 
ITtänner bie[es Schlages bie H)elt= 
[tellung ber mittelalterlidjen Kirdje 
oorbereiten unb begrünben Ralfen. 
Surd)tbare (Ereignif[e Ratten 
fid) cor fu^ern in ber öftlidjen 
Heid)sl)älfte abgefpielt. Die üon 
ben Hlanen unb fjunnen bebrängten 
(Botljen Ratten oom Kaifer Dalens 
oerlangt, bafo er irmen ben Ueber= 
gang über bie Donau geftatten unb 
innerhalb ber (Bremen bes Reid)s 
IDofynfi^e anroeifen möge. Den 
Kaifer, ber gan3 im (Begenfat^e 3U 
feinem Bruber Dalentinian in ben 
religiöfen Streitigfeiten Partei er= 
griffen fjatte unb ein eifriger Hrianer 
roar, lodte bie Rusfidjt, burd) bie 
bem dfjriftentum in ber Jorm bes 
Hrianismus 3ugefül)rten (Botfjen bie 
Partei bes letzteren 3U oerftärfen. 
(Er erteilte bie (Erlaubnis, allerbings 
unter ber Bebingung, bafa bie Bar= 
baren bie lOaffen ablegten. Hber 
bie Befted)lid)!eit ber faiferlidjen 
Beamten machte biefen Dorbefjalt 
roirfungslos. Beroaffnet, mit IDei= 
bem unb Kinbern unb in oiel 
größerer Rn3al)l, als oorgefeljen 
roar, festen fie in faiferlidjenSdjiffen 
über ben Strom. Die getroffenen 
ITTaferegeln , fie unterbringen, 
erroiefen fid) als un3ureid)enb, Ureu« 
lofigfeit unb geroiffenlofe rjabgier 
ber faiferlid)en Beamten famen fyin* 
3U, unb fo rourben aus ben fjtlfe* 
fudjenben über ttadjt furd)tbare 
5einbe, benenman in unbegreiflicher 
Derblenbung bie TEr)ore bes Keidjs 
geöffnet l)atte. 3m 3öl)re 377 
fd)lugen bie (Botljen ein il)nen ent* 
gegengetoorfenes römifd)es f)eer f 
burd)brad)en bie Balfanpäffe unb ergoffen 
fid) oerl)eerenb über tEfyrafien bis ans 
ITTeer. Hun roanbte fid) Dalens um Qülfe 



US 



Kaifcr ©ratian 



23 



an (Bratian, öiefer brad) aud) im 5™!)= 
\ai}x 378 mit einem J)eer nad] pannonien 
auf, rourbe aber unterwegs burd) einen 
Rufftanb ber Riamanen aufgehalten. (Es 
gelang if)m, benfelben eine oernidjtenbe 
Hieberlage bei3ubringen, in (Eilmärfd)en 
brang ber oon [einen Solbaten Der* 




Rbb. 13 • Katfer Valens 

götterte jugenblidje Sieger nad) bem öft= 
lidjen Kriegsfdjauplatje oor, aber el)e er 
bort eintraf, roar bas Rergfte [d)on ge= 
fdjefyen. Dor Hbrianopel mar es am 
9. Ruguft 378 3U einer entfd)eibenben 
Sd)lad|t gefommen, in ber nad) langem 
Kampfe bie (Botrjen Sieger geblieben 
toaren. Dalens, burd) einen Pfeilfdjufe 
oerrounbet, roar oon b^n Seinen in 
einer glitte untergebrad)t roorben, bie 
(Bottjen aber t)atten Seuer an biefelbe 
gelegt, fobaft er bjlflos oerbrannte. 
ftid)t einmal feine Rfd)e rourbe gefunben. 
grauen unb ITTafebonien roaren in ber 
t)anb ber $einbe, bie Strafe nad) Kon= 
ftantinopel lag offen, plünbernbe Sorben 
3ogen bis oor bie (Efyore ber r^auptftabt. 
(Bratian, ber burd) ^n Unglüdstag 
oon Hbrianopel Kaifer bes gefamten 
Reidjes geroorben roar, fab, rool)l ein, 
bafo bie if)m bamit ßugefallene Rufgabe 
über feine Kräfte ging. Um im (Dftcn 
roieber georbnete 3uftänbe r)erbei3ufüb,ren, 
bie roiberfpenftigen Barbaren über bie 
(Bremen bes Reidjs ßu treiben, bie gut* 
roilligen feiner ©rganifation ein3ugliebern, 
beburftees einer planmäßigen, energifd)en 
unb fonfequenten (Ojätigieit, bie nur 
aus3uüben oermod)te, roer bauernb an (Drt 
unb Stelle anroefenb fein tonnte. (Bratian 
aber roar im IDeften gan3 ebenfo not= 
roenbig, roo bie unruhigen (Bren3nad)= 
barn eine ftete (Befaljr bilbeten unb ^u* 



bem auf bie £egionen unb ifyre 5üb,rer 
fein völliger Derlafo roar. So beburfte 
er eines ITtitregenten unb feine tDafjl, 
bie nid)t glüdltd)er l)ätte fein fömten, fiel 
auf tErjeobofius, btn Solm eines gletd)= 
namigen (Benerals, roe!d)er feinem Dater 
Dalenüman bie roicl)tigften Dienfte ge= 
leiftet l)atte, am Rnfange feiner eigenen 
Regierung aber einer nieberträd)ttgen 
3ntrigue 3um (Dpfer gefallen roar. Seit= 
bem vjattt ber Sorm in oölliger 3urücf= 
ge3ogenl)eit auf feinen (Bütern in Spanien 
gelebt. Hur 3ögernb folgte er jerjt bem 
an irm ergangenen Rufe. 3m 3 anuar 
379 rourbe tEijeoboftus 3U Sirmium als 
3mperator unb ITTitauguftus proklamiert. 
(Bratian roanbte ftd) nad)3talien. IDäfyrenb 
ber näd)ften 3^re refibierte er oornel)m= 
lid) in ITtailanb, roo er mit Rmbrofius 
in immer engere perfönlid)e Derbinbung 
trat. Beoor er bzn (Drient oerlteß, t)atte 
er bie ITTaforegem aujjer Kraft gefegt, 
roe!d)e oon Dalens 3U Ungunften ber 
Katl)oli!en erlajfen roorben roaren. 

Rafd) genüg muftte ber roofylmeinenbe 
tTtonard) erfahren, auf roie fd)toanfenbem 
(Brunbe fein eigener £l)ron errid)tet roar. 
(Eine ITTtlttärreoolution rief irm im 
Sommer 383 über bie Rlpen. Die 
brittfdjen Gruppen fyatten einen ange= 
fefyenen (Dffaier, BTajtmus, oon (Beburt 
ein Spanier roie tEfyeobofius, 3um Kaifer 
ausgerufen. (Ban3 (Ballien bis 3ur Seine 
roar bemfetben ofjne Kampf 3ugefallen. 
(Bratian eilte fjerbei, aber bie gan3e 
Rrmee lieg il)n im Stid)e. 3ur 5hd)t ge* 




flbb. 14 • Katfer (Bratian 

nötigt, ftarb er burd} Derrat unb tTteudjel* 
morb am 25. Ruguft in £t)on, erft oter= 
unb3roan3ig 3 ar ) re ölt. XEtjeoboftus roar 
im ©ften feftgefyalten, er tonnte fürs erfte 
roeber baxan benfen, ben (Erfdjlagenen 
3U räd)en, nod) fid) bes brei3ef)njäf)rigen 
Dalentinian II. anzunehmen, für b^n feine 



24 



Ambi'ofius 



ITTutter 3ufttna öie Regierung führte. 
IDas aber follte aus biefem toerben, 
roenn ITtarjmus, bie rafd) gewonnenen 
(Erfolge ausnüt^enb, in 3talien erfdjien? 
3n btefer Hot ridjtete bie Kaiferin tl)rc 
Rügen auf Hmbrofius. (Es roar freilid) 
ein fürmes Unterfangen, feine Der= 
mittelung an3urufen, benn irjr f}of in 
Strmium roar bis baf)in ein r}erb bes 
Hrianismus geroefen. Hber ber fluge 
Rnfdjlag gelang. Hmbrofius roar grofe* 
l}er3ig genug, fid) allein burd) bie fdjlimme 
£age bes faiferlidjen Knaben befthnmen 
3U laffen. Huf 3uftinas Bitte, bie na&\ 
ITtailanb geeilt roar, begab er fid) nad) 
tErier, roo ITtarjmus I)of l)ielt, um für 
Dalentinian bie I}errfa]aft über 3talien, 
3llt)rien unb Hfrifa 3U retten. ITTit 
roaljrljaft ftaatsmännifd)em (Befdjid führte 
er feine Hufgabe burd). Hbfidjtlid) 30g 
er bie Derfyanblungen monatelang l)in, 
toäljrenb beren 3 u f* ma au f feinen Rat 
bie Hlpenpäffe fperren liefe. ITtarjmus 
roar in feinem Sieges3uge aufgehalten, 
unb im jfa*)** 384 !am ein Hbfommen 
3uftanbe, in roeld)em TEr)cobofius unb 3u= 
ftina fid) ba3u bequemten, ben Ufurpator 
einftroeilen als Kaifer in ber gallifd)en 
Präfeftur an3uerf ennen, toärjrenb biefer 
feine tüeitergeljenben Hbfidjten aufgeben 
follte. 

Der XEob Kaifer (Bratians l)atte bei 
ber l)eibnifd)en Senatorenpartei in Rom 
neue Hoffnungen ertoedt. Hbermals er= 
fd)ien $t)mmad)us mit einer Deputation 
in ITtailanb, um oon Dalentinian II. bie 
3urüdfül)rung ber Statue ber Dütoria 
3U erlangen. (Blüdlid^er als im t)oran= 
gegangenen 3 a ^) re konnte er il)m in 
feierlicher Derfammlung feine nod) er= 
Ijaltene Denffdjrift oortragen. Der (Ein= 
brud, ben er bamit auf bie tTTitglieber 
bes Hofes mad)te, roar unüerfennbar. 
(Begen alle (Erwartung aber roiberftanb 
Dalentinian unb erflärte, bafc er nid)t 
geroillt fei, bie üon feinem Bruber ge= 
troff ene Hnorbnung toieber auf 3ul) eben. 
Run erfd)ien aud) Hmbrofius auf bem 
Plane. (Er erliefe 3unäd)ft einen energifd)en 
Proteft gegen bas Derlangen bes Senats 
unb üerf afete fobann, nad)bem er Don 
ber Hbfyanblung bes Srjmmadjus genaue 
Kenntnis erhalten l)atte, eine ausfüf)rlid)e 
(Begenfdjrift. 3n (Ein3ell)eiten fann 



t)ier nid)t eingegangen toerben. 5 a fe* 
man bie 5°nn ber beiben Sd)riftftüde 
allein ins Huge, fo mag man üielleidjt 
geneigt fein, Smnmadjus bie Palme 3U 
erteilen, eine üöllige Derfennung ber 
Sad)lage aber roäre es, in bem letzteren 
einen Derfed)ter ber Religionsfreiheit er= 
bilden 3U toollen. IDas ü)m am F)ev$en 
liegt, bas ift bie Derbinbung ber [taat= 
lid)en 3nftitutionen mit bem alten Kultus, 
roie fie in ben rul)mreid)en Seiten ber 
römifdjen (5efd)id)te beftanb. Hmbrofius 
bagegen forbert um bes ©etoiffens willen, 
ba^ß d)riftlid)en Senatoren nidjt 3ugemutet 
roerben bürfe, einer l)eibnifd)en Kult= 
Ijanblung bei3uroorjnen. Der letzte Kampf, 
ben bas römifdje ^eibentum um feine 
ftaatlidje Hnertennung führte, l)at in ber 
litterarifdjen 5 e fy° e & er beiben r/ert)or= 
ragenben IRänner ein bleibenbes Den!= 
mal erhalten. 

Dafe Huguftinus oon ben Dingen, 
bie fid) in feiner näd)ften Umgebung 
abfpielten, nid)ts gehört l)aben follte, ift 
nid)t an3unef)men. Hber er erwärmt 
il)rer nid)t. 3m £ager bes St)mmad)us, 
bem er bte Berufung nad) ITtailanb oer= 
banfte, Iann er feiner gan3en Sinnes= 
roeife nad) nid)t geftanben t)aben. IDas 
bebeutete il)m, bem nad) (Erfenntnis ber 
U)al)rl)eit Strebenben, eine offi3tcIIe 
Staatsreligion? 3m £ager bes Hmbrofius 
\tanb er nod) nid)t, unb fo mag er bem 
Streite um ben Hltar ber Dütoria bamals 
nur ein geringes 3ntereffe entgegengebrad)t 
fyaben. Hber aud) üon ben grofeen IDclt= 
begebenden, bie in ben Briefen bes 
Hmbrofius einen tief empfunbenen Xlaä)-- 
rjall finben, fdjroeigen bie Konfeffionen 
Döllig. Ratten fie bod) feinen 3ufammen= 
l)ang mit bem, toooon bort allein bie 
Rebe ift, von ben weiten 3rrroegen bes 
(Bottfudjenben unb ben uerborgenen 
5ül)rungen, bie il)n enblid) ans 3iel 
gelangen ließen. Hud) an bie Kämpfe, 
weldje ber grofee ITtailänber Bifdjof 
bemnäd)ft um bie (Erhaltung ber t>on 
ben Hrianern in Hnfprud) genommenen 
Kird)en 3U führen Ijatte, erinnert nur 
eine gelegentliche Hnfpielung. 

3n perfönlid)e Be3ief)ungen 3U Hm= 
brofius fd)eint er bagegen fd)on balb 
nad) feiner Hnlunft getreten 3U fein, 
unb ber eigentümlichen ©etoalt, bie üon 



flmbroftus 



25 



tfjm ausging, tonnte aud) er fid) nid)t 
entyefyen. „3d\ begann ifyn 3U lieben", 
bcridjtet er, „nid)t als einen £efyrer ber 
IDar)rr)ett, benn an 5er Kirdje üer3roeifelte 
id) gan3 unb gar, fonbern tüeil er mir 
gütig gefinnt toar. (Eifrig befugte id) 
feine prebigten, nid)t freilid) in ber 
ridjttgen (Beftnnung unb Rbfidjt, fonbern 
um ifyn auf feine Rebnergabe 3U prüfen 
unb mid) 3U üergeroiffern, ob biefelbe 
tfjrem Ruljme gleid) tarne ober aber, 



cerloren bie Rusfprüdje bes Riten tEefta= 
ments burd) bie (Erklärung, toeldje Rm= 
brofius irmen gab, bas Rnftöftige, bas 
er barin gefunben fyatte, unb ber Spott 
ber ©egner mad)te feinen (Einbrud merjr 
auf it)n. IDenn es bort rjiefj: ,(5ott 
fd)uf ben ITTenfdjen nad) feinem (Eben= 
bilbe', fo roufote er je^t, ba& bamit 
nid)t oerlangt roirb, (Sott in menfd)en= 
äl)nlid)er (Beftalt 3U benfen. 

(Ein 10id)tiges toar bamit erreicht: 




Hbb. 15 • flnttfer Säulengang in tttatlanb 



fei es üoller, fei es minber reid) baljin 
ftröme, als ber if)r corangeljenbe Ruf 
befagte. Doller Hufmerlfamfeit l)ing id) 
an btn Xüorten feiner IR^bz, für b<tn 
3nf)alt toar id) teilnafjmlos , ja üoller 
(Beringfd)ä^ung. Sein angenehmer Dor* 
trag ergö^te mid)". 

Rllmäfjlid) aber fonnte er fid) bod) 
aud) bem (Betoidjte bes Dorgetragenen 
nid)t entfd)lagen. Das roenigftens muftte 
er 3ugeben, bafo bie oon il)m r>erad)tete 
fird)lid)e £er)re fid) oerteibigen laffe unb 
fie b^n Rngriffen ber ITtanid)äer gegen= 
über nid)t roef)rlos fei. 3nsbefonbere 



bie !atl)oltfd)e £el)re fonnte roaljr fein. 
Hber toar fie es roirflid)? IDar alfo 
bie £el)re ber tTIanidjäer falfd)? Rud) 
bas eine, roas il)m baoon nod) immer 
bes 5eftf)altens roert erfd)ienen roar? 2 a , 
toenn er fid) 3U bem (5ebanfen eines 
©eifrigen fyätte ergeben fönnen, aber bie 
am Körperlid)en Ijaftenben Dorftellungen 
3ogen itjn immer toieber in bm Dualis* 
mus l)erab, oerfüfyrten immer roieber ba3U, 
bem göttlid)en £id)treid)e eine finftere, 
böfe tttaterie entgegen3ufteilen. Hber 
bas Zutrauen, bas er 3U bzn fonftigen 
£el)rmeinungen feiner früheren Srnmbe 



26 



flmbrofius 



gefjegt fyatte, mar enbgültig erfdjüttert, 
fett er in 6ert Sdjriften ber gried)ifd)en 
Pr)tlofopr)en roeit beffere Huffdjlüffe über 
bie tlatur gefunben fjatte. (Einfttoetlen 
jebod) trug bte Belehrung, bie er bei 
Rmbrofius fanb, nur 5a3U bei, ifyn in 
immer tiefere 3roeifel 3U öerftriden. (Ein 
ITTitglieb ber Sefte freilief) fonnte er ntdjt 
länger bleiben, bie 3roetfel trieben ifyn 
aus berfelben fjinaus. (Er öerliefr baljer 
bie ITTanid)äer, aber aud) jenen ffeptifdjen 
pi)ilofopl)en, bie ba ausbrüdlid) lehrten, 
ba§ man an allem 3toeifeln muffe, roollte 
er bie Teilung feiner franfen Seele nid)t 
anvertrauen, ,tDeil iljnen ber fyeilfame 
Harne (Efjrifti fef)l= 
te'. So befdjloft er, 
als Katedjumene 
in ber Kirrfje feiner 
(Eltern 3U bleiben, 
bis bie Ridjtung, 
bie er ein3ufd)lagen 

l)abe, in ooller 
Klarheit t)or tl)m 
läge. 

(Berne l)ätte er 

Hmbrofius fein 
inneres aufgebest 
unb bie 3roeifel 
oorgetragen , bte 
iljn bewegten. Die 

IDoljnung bes 
Btfdjofs roar 3U 
jeber itagcsßeit für 
jebermann geöff* 
net. Unangemel= 
bet fonnte man bei ifjm eintreten unb fein 
Hnliegen üorbringen. (Bing nun Hugu= 
ftinus 3U il)m l)in, fo fanb er if)n in ber 
Hegel t)on fo oielen Rat= unb fjilf efudjenben 
umlagert, bafa 3U eingel)enber (Erörterung 
fd)toieriger fragen feine ITTöglid)feit roar 
unb er fid) bamit begnügen mufrte, einige 
roenige IDorte mit if)m 3U toedjfeln. tEraf 
er il)n aber einmal ausnafymsroeife allein, 
bann tt>ar ber fromme RTann fo tief in 
bas Stubium unb bie Betrauung ber 
^eiligen Sdjriften Derfenft, bafc er iljn 
nid)t ftören mod)te, fonbern fdjroeigenb 
unb unbemerft roieber oon bannen ging. 
3n fold)er (Bemütsüerfaffung fanb 
if)n ITTonifa, meldje bie Sefynfudjt nad) 
bem Sofyne ^n (Befahren ber roeiten 
Reife Ijatte tErotj bieten laffen. Hls fie 



ftbb. 16 • Rmbrofius 
tEerrafottarelief in San flmbrogto in TTCatlanb 



üernafmi, ba$ Huguftinus enblid) 6te 
Rtanidjäer üerlaffen l)abe, brad) fie 
nid)t, als erführe fie etroas Unerroartetes, 
in lauten 3ubel aus, fonbern äußerte 
nur bie fefte 3uoerfid)t, ba§ fie ben Sol)n 
oor iljrem lEobe als rechtgläubigen (Efjriften 
fernen roerbe. Hud) fie rourbe mit Hmbrofius 
befannt, ber iljren djrtftlidjen löanbel 
unb iljre frommen IDerfe fal) unb 
Huguftinus, tüenn er feiner anfidjttg 
rourbe, beglüdtoünfd)te, eine fold)e ITTutter 
3U befi^en. (Er trmftte nid)t, fügt biefer 
in feiner (Er3äl)lung fymm, toas für einen 
Sofyn fie an mir l)atte, ber id) an allem 
3roeifelte unb üermeinte, bafc ber IDeg 
bes£ebensnirgenb= 
roo 3U finben fei. 
töemt Huguftinus 
fpäterljin Hmbro= 
fius feinen geift= 
lid)en Dater nennt 
unb in il)m bas 
üornefymfte IDerf= 
3cug erblidt, beffen 
(Bott fid) bebiente, 
um bm 3roeifeln-- 
ben unb 3rrenben 
3U fid) 3U führen, 
fo fdjeint es bod) 
3u einem näheren 
perfönlidjen Der^ 
f)ältniffe 3töifd)en 
bzn beiben ITTän= 
nern nid)t gefom- 
men 3U fein. 
Rid)tet man in 
bem (Beiftesgange Huguftins bas Hugen= 
merf lebiglid) auf bie intelleftuelle Seite, 
auf feine Stellung 3U btn großen tl)eoreti= 
fd)en 5 rö 9 en > \° I a ff en f^ oerfd)iebene 
Stufen ober ITtomente unterfd)eiben unb 
aud) (Einflüffe angeben, bemn er babei 
unterlag. IDie berfelbe aber in feinemn)irf= 
lid)en Derlaufe feine gerablinig fortfd)rei= 
tenbe Beroegung barftellt, fo f ann erft red)t 
bei ber Rad)er3äl)lung üon einer genauen 
3nnel)altung ber 3eitfolge nid)t bie Rebe 
fein. Daran fjinbert fd)on ber enge 
3ufammenf)ang, in toeldjem für il)n bie 
oerfdjiebenen Probleme ftanben. Die 
Srage nad) bem Urfprunge bes Böfen 
fying jufammen mit ber 5 ra 9 e f ^ie 
toir (Bott benfen muffen, biefe mit ber 
allgemeineren $rage naif ber Ratur bes 




Probleme unö 5ottfd)ritte 



27 



ttKffens überhaupt, unb oon ber (Ent= 
fdjeibung biefer legieren t)ing es bann 
toieber ab, roeld)er Raum etroa bem 
religiöfen (Blauben unb ber Autorität 
ber Kird)e bet3umeffen fei. DaJ3 es einen 
(Bort ober ein (Böttltdjes gebe unb bie 
menfrfjltrfjen Dinge göttlid)er £eitung 
unterworfen feien, biefe Ueber3eugung 
baue irjn nie oerlaffen. XDcitcr aber 
führte irm aisbann bie (Ertoägung, bafo 
man (Bott benfen muffe als abfolut ootl= 
fommen unb barum unoeränberlid). Denn 
con t)ier aus roiberlegt fid) ber manid)äifd)e 
Dualismus. IDenn berfelbe oon einem 
Kampfe 3toifd)en bem guten unb bem 
böfen f)rin3ip rebet, oon einer £osreifrung 
unb Gefangennahme göttlid)er (Elemente, 
fo toiberfprid)t bies alles ber göttlichen 
Unoerletjlicrjfeit. Hber nun ftellte er fid) 
(5ott oor als bie bie gan3e IDelt burd)= 
bringenbe unb gren3enlos überragenbe 
Haturfraft, bie alles in fid) befaftt, felbft 
aber oon feinem anb^v^n eingefd)loffen 
roirb, eine Dorftellungsroeife, bie an ben 
Pantheismus ber ftoifdjen Sdjule erinnert. 
IDenn aber alles aus (Bott unb burd) 
(Bott ift, aus bem (Buten unb Dollfom» 
menen aber nur (Butes fyeroorgerjen fann, 
fo fann es je gar nid)ts Böfes geben, 
ober oielmerjr, fo ift bie grunblofe 5urd)t 
oor bem Böfen, bie unfer l)er3 3er= 
martert, bas einige Böfe. (Dber follte 
man bm Urfprung bes Uebels barin 
fud)en, bafc bie reine unb reftlofe Durd)= 
fürjrung feiner fd)öpferifd)en Hbfidjten 
an bem XDiberftanb einer oon ib,m un= 
abhängigen böfen XTTatertc fdjeiterte? 
Das roürbe ber göttltdjen Hllmad)t roiber» 
fpredjen, roäre alfo roieberum unoereinbar 
mit ber göttlichen Dollfommenr/eit. 

(Eine entfd)eibenbe IDenbung brachte 
irmt bas Stubium pr/ilofopbjfcrjer Schriften 
aus ber Sdjule ber Heuplatonifer. (Er 
felbft nennt fie platontfdje, toie er aud) 
anberroärts piotin, ben Begrünber jener 
Sd)ule, als ben fyeroorragenbften unter 
piatos Schülern feiert. Genaueres gibt 
er barüber nid)t an unb fyat fid) bisher 
nid)t mit Sidjerfyeit ausmachen laffen. 
(Berabe rjier (teilt fid) bie (Eigenart ber 
Konfefftonen f)inbernb in bm IDeg. So 
l)od) Huguftinus jene Schriften fd)ä^t, 
fo feb/r liegt es it)tn am fyx$tn, il)re 
ntinberroertigfeit gegenüber ber Dollen 



d)rtftlid)en IDar/rr/eit r/eroortreten 3U 
laffen; unb fo beftimmt er bm Punft 
r/eroorfyebt, roeld)er bie antife Spefulaiion 
aud) in ifyren l)öd)ften (Erßeugniffen oon 
ber £el)re bes (Eoangeltums trennt, fo 
rüdt er anberfeits bie erftere aud) 
roieber, toie es oor il)m unb naä) itnn 
oielfad) gefd)el)en ift, näfyer an bk d\x\\U 
lid)e £et)re r>eran, als mir bjeute für 
3uläffig galten. So fel)lt feinem Berid)t 
ber urfunblid)e Karafter, ber uns auf 
bie Spur führen fönnte; er ift oielmer/r 
eine Dergleid)ung getoiffer neuplatonifd)er 
(Bebanfen mit bem Prolog bes 3ob,annes= 
eoangeliums. Das aber ftef)t feft, bafa 
er jenem Stubium ein boppeltes oer= 
banfte: einen gereinigten (Bottesbegriff 
unb bie Hnerfennung einer oon ber Sinnes* 
roaf)rnel)mung unterfd)iebenen l)öf)eren, 
geiftigen (Erfenntnisroeife. 3nbem jene 
Sdjriften irm lehrten, ,bie unförperlid)e 
IDal)rf)eit 3U fud)en', führten fie if)n 
burd) bie fid)tbare IDelt t)in 3U trjrem 
unftd)tbaren, raumlofen, unoeränberlidjen 
Sd)öpfer. 

Die fo gewonnene (Erfenntnis aber 
roarf \v)x £id)t aud) auf bie $rage nad) 
bem Urfprunge bes Uebels unb bes Böfen. 
£Dte (Bott felbft, fo fann aud) bas oon 
©ott gefdjaffene nur gut fein, aber es 
ift babei oerfd)ieben ber Hrt unb bem 
(Brabe nad). Das Böfe ift nid)ts für 
fid) beftefjenbes. Das moralifd)e Uebel, 
bie Ungered)tigfeit, ift nid)ts anberes als 
ber oerfef)rte EDille bes (Befdjöpfes, ber 
fid) oon (Bott ab unb 3um niebrigen 
ijinroenbet. 

Unb nod) eine anbere (Einfidjt toar 
il)m in3roifd)en aufgegangen, oor welcher 
bie Hegungen bes 3roeifels 3urüdtraten. 
Hls er bie ITtanid)äer oerliefr, fd)redte 
er bod) oor ber gläubigen Hnnafjme ber 
d)riftlid)en tDarjrrjeit 3urücf. Hur im 
Befitje eines oöllig 3roeifellofen IDiffens 
glaubte er Beruhigung finben 3U fönnen. 
Hber toie roeit reid)t biefes IDiffen? 3ft 
es nid)t Hfjatfacrje, baft roir uns im 
Ztbtn 3al)llos oft oon Dorftellungen 
leiten laffen, bie roir nidjt eigenem 
IDiffen oerbanfen? Huf bie Hutorität 
ber (Eltern unb £erjrer unb oieler anberer 
ITTenfcrjen r/in nehmen roir gläubig an, 
toas roir nid)t felbft erfahren b/aben unb 
nid)t erfahren fonnten, roeit roir bei bem 



28 



Seelenfämpfe 



roirflidjen Derlaufe 6er Begebenheiten 
nid)t 3ugegen roaren. IDarum follte es 
be3Üglid) 6er fjeUsroarjrfyeiten an6ers 
(ein? IDetl 6ie Dernunft 6es tftenf d)en 
allein l)ier nid)t ausreicht, 6arum belehrt 
uns 6ie fyeilige Sdjrift, in roeld)er 6ie 
göttlicrje Offenbarung nie6ergelegt i[t. 
T)a3u i)atte er 6en (Blauben an (Erjriftus, 
öen ITTittelpunlt 6er neuteftamentlidjen 
Offenbarung oon feiner Kin6r)ett an 
feftgerjalten, roenn 6erfelbe aud) 3ettroeife 
6urd) 6ie feltfamen ITteinungen 6er 
Ittanicrjäer getrübt rour6e. $eit6em 
6urd) 6ie pre6igt 6es Hmbrofius (eine 
Be6en!en 6urd) 6ie (Blaubroürbigfeit 6er 
rjeiligen Büd)er befeitigt roaren, 3roeifelte 
er nid)t meljr an 6er roirflidjen menfd)* 
lidjen perfönlid)feit 6es (Erlöfers, aber 
6as gan3e (Berjeimnis 6er tTTenfdjroerbung 
toar il)m nod) nidjt aufgegangen, un6 
6arum »umfaftte er nod) nidjt 6en tftittler 
3rotfd)en ©ott un6 6en lTIenfd)en'. 

Hber 6as roar roeit meljr als nur 
eine £üde in feinem Derftänbnis, 6ie 
burd) ein tieferes $tu6ium l)ätte aus« 
gefüllt roer6en fönnen. Denn 3ulet)t 
i)an6elte es fid) für it)tt gar nidjt um 
6ie blofte £ö(ung trjeoretifdjer Jragen. 
Die XDarjrljeit, nad) 6er er [o emjig 
fud)te, fo letbenfd)aftlid) verlangte, fie 
follte il)m 3ug!eid) Unterpfan6 6es (Blücfs 
(ein un6 6auern6e Befrie6igung 6es 
Helens. tDomit er fid) abmühte feit 
6en tlagen feiner 3ugen6, 6as roar nid)t 
etroa nur ein Problem 6es Derftan6es, 
fon6ern gan3 ebenfo ober nod) roeit mel)r 
ein Problem 6es IDillens un6 6er tErjat. 
Das 3iel 6er (Erfenntnis, 6em er 3uftrebte, 
erfd)ien il)m von Hnfang an 3ugleid) als 
6ie Horm, na&i 6er er fein Zebzn 3U 
gehalten rjabe. Un6 je l)öl)er fein (Er= 
fenntnisibeal roar: 6ie abfolute IDar/rrjeit 
in fledenlofer Klarheit erfaftt, 6efto un= 
genügen6er erfd)ien it)m alles, roas 6as 
Zebtn an (Bütern 3U bieten l)atte, 6efto 
notroen6iger 6er Der3id)t auf alles, roo3U 
6ie erbrbärts geteerte £ei6enfd)aft ifjn 
l)in3og. r)ier lag 6er tieffte (bvixnb öer 
Seelenfämpfe, roeld)e 6ie Konfeffionen in 
unnadjarjmlidjer IDeife fd)il6ern. 

,,3d) mül)te mid) ab, 6urd)lief immer 
tDicöcr 6ie gleichen (Be6anfengänge un6 
ioun6erte mid) felbft am meiften, roie 
lange es fd)on l)er roar, feit ify 3uerft, 



in meinem neunzehnten £ebensjal)re, r>on 
(Eifer für 6ie löeisrjeit enibrannt toar 
un6 mir vorgenommen fyatte, fobalb id) 
fie gefun6en, alle eitlen Begier6en, leeren 
Hoffnungen un6 trügerifd)en {Eljorrjeiten 
aufzugeben. Hun jtanb id) in meinem 
6reifu'gften un6 ftedte nod) immer in 6em 
gleichen $d)lamme, begierig nad\ 6en 
flüd)tigen un6 3erftreuen6en (Bütern 6es 
Hugenblids un6 3U mir fpred)en6: morgen 
roerbe id) es fin6en, beutliä) roir6 es fid) 
!un6geben, un6 id) roer6e es feftr/alten. 
(Ein 5öuftus roir6 fommen un6 alles er* 
flären ! Ober l)abt il)r red)t, Hfabemüer, 
un6 lägt fid) nid)ts 6erart (Beroiffes aus* 
fin6ig madjen, öaft roir öarnad) unjer 
Ztb^n orbnen lönnen ? Hein, nein, es 
gilt, nur immer eifriger 6arnad) 3U fud)en 
un6 nid)t 3U r>er3roeifeIn. $d)on ift nid)t 
mel)r ungereimt, roas mir in 6en Büd)em 
6er Kird)e fo norgefornmen roar; esfann 
an6ers un6 in fd)tdiid)em Sinne ver= 
ftan6en roeröen. So roill id) 6enn 6en 
5uft feft 6al)in fe^en, toor/in id) von 
meinen (Eltern geftellt rour6e, bis id) 6ie 
flare un6 6eutlid)e IDal)rl)eit fin6e. Hber 
roo foll id) fud)en un6 roann? (Es ferjlt 
6ie Seit, mit Hmbrofius 3U nerferjren; 
es fel)lt 6ie Seit, 3U Iefen. IDorjer aud) 
6te Büd)er nehmen? IDo un6 roann fie 
laufen? Don roem fie entleihen? 3d) 
roill 6ie Seit 6afür befttmmen, 6ie Stun6en 
um meines Seelenrjeiles roillen einteilen! 
(Eine grofre Qoffnungift mir aufgegangen: 
6er fatrjolifdje (Blaube Iel)rt nidjt, toas 
id) oermeinte un6 grun6Ios 3um Dorrourf 
mad)te. $üx $xwd erllären es feine 
£el)rer, (Bott in 6ie (Beftalt eines menfd)* 
Heften Körpers eingefdjloffen 3U benfen, 
roarum 3ögere id) alfo, an3ullopfen, 6amit 
aud) 6as roeitere mir eröffnet roer6e? 
Hber an 6en Dormittagsftun6en nehmen 
mid) 6ie Sd)üler in Hnfprud). tOas tfyue 
id) in 6en an6ern? IDarum betreibe 
id) nid)t tbtn 6ies? Hber roann roerbe 
\&\ 6ie älteren 5reun6e auffud)en, 6eren 
(Bunft td) nötig l)abe? IDann 6ie IDaren 
3ubereiten, roeld)e 6ie Sd)üler ablaufen 
follen? IDann mid) erholen, inbem icf) 
mid) 6er Sorgen entfd)lage, 6ie 6en (Beift 
in Spannung galten? 

„IDeg mit 6em allem. 3d) roill 6iefe 
leeren Hid)tigleiten aufgeben unb mid) 
etn3tg 6er (Erforfd)ung 6er IDal)rl)eit 3U* 



Seelenfämpfe 



29 



roenben. (Elenb ift bies Zzbtn unb un* 
gereift ber tEob. IDenn er mid) plöt^lid) 
überfällt, roie roerbe id) bann von f)ier 
[d)eiben, unb roo foll id) aisbann nod) 
lernen, roas td) f)icr oernadjläfftgt fyabt? 
©ber roerbe td) nidjt gar bie Strafe 
metner ttadjläffigfeit 3U erletben fyaben? 
U)te, roenn ber Cob mit ber (Empfinbung 
aud) jeglidje Sorge abfd)nitte unb be= 
enbigte? Dann roäre er ja erftrebens- 
roert! Hber ferne fei, bafa es 
fid) fo üerrjielte! r)ier ift fein 
Raum für oerfdjiebene BTein= 
ungen. löas als bie tieffte 
6runblage bes djriftlidjen 
(Blaubens auf bem gan3en 
(Erbfreife nerbreitet ift, !ann 
nid)t eitel fein, niemals Ijätte 
(Bott fo (Broftes unb fo t)err= 
lidjes für uns üollbrad)t, roenn 
mit bem Z^btn bes £eibes 
aud) bas ber Seele 3U (Enbe 
märe. IDas alfo 3aubere id), 
bte Hoffnung ber töelt fahren 
3U Iaffen, um gan3 unb allein 
(Bott unb bas feiige Z^bzn 3U 
fud)en? Hber gemad)! Hud) 
bte Dinge biefer IDelt ergoßen, 
unb irjre Süfu'gfeit ift nid)t 
gering. Itidjt leid)tl)in muß 
man bie Derbinbung mit il)nen 
abfd)neiben, benn nad)träglid) 
roieber um!el)ren, roäre fd)impf = 
ltd). (Es roürbe nid)t fd)roer 
fein, eine (Efyrenftelle 3U er= 
langen. Rn (Bonnern fel)lt es 
mir ja nid)t. IDarum follte mir 
ntd)t ein Stattr/alterp of ten 
übertragen roerben? Dann 
fönnte id) ein IDeib l)eimfül)ren 
mit einigem Dermögen, bamit 
ber Rufroanb mir nid)t läftig fiele, unb 
id) roäre oollfommen befriebigt. Diele 
große unb burdjaus nad)al)mungsroürbige 
ITtänner fjaben fid) in ber (Efye ber (Er= 
forfd)ung ber löeisrjeit gerotbmet. — 
IDärjrenb id) fo 3U mir fprad), unb biefe 
Stimmungen umfd)lugen roie ber tDinb, 
unb mein Fjer3 f)ierf)in unb bortl)in 
[ließen, oerging bie Seit, unb oerfdjob 
id) es üon einem Cage 3um anberen, 
mid) 3U bem fjerrn 3U befeljren." 

(Ein tiefes ITTißberjagen erfüllte trm 
unb fam gelegentlid) 3U lebhaftem Rus* 



brude. „3$ oerlangte nad) (Efyre", fo 
fd)ilbert er feinen 3uftanb, „nad) Heid)tum, 
nad) einer (Battin, unb bu ladjteft mein. 
3n meinen Begierben litt id) bittere Pein, 
bu aber roarft mir um fo gnäbiger, je 
roemger bu mid) (Benuß an bem empfinben 
ließeft, roas bu nid)t felbft roarft. . . . 
IDie elenb roar id), unb roie ließeft bu 
mid) meines (Elenbs inne roerben bamals, 
an jenem tEage, ba id\ eine £obrebe auf 




abh. 17 



Katfjebra bes f). Hmbrofius in San Hmbrogto 
in HTatlanb 
(toafjrfdjetnlid} Spätere nadjbüöung) 



btn Kaifer corbereitete. £ügen follte tdj 
oortragen unb baburd) bem £ügenben 
bie (Bunft berer 3uroenben, bie red)t roorjl 
barum roußten. Keud)enb unter ber 
£aft ber Sorgen, bas f)er3 im $kbtv 
oergiftenber (Bebauten glüfjenb, fal) td) 
in einer Straße oon ITtailanb einen 
armen Bettler, ber oermutlid) feinen 
junger gefüllt fyattt unb nun fd)er3te 
unb guter Dinge roar. Da feuf3te i<$ 
auf unb befprad) mit ben 5reunben, bie 
mid) begleiteten, bie oielen Sd)tner3en 
unferer tl)örid)ten Beftrebungen. Denn 



30 



Seelenfämpfe 



mit allen ben Hnftrengungen, mit benen 
idl mtd) bamals abplagte, ba id) unter 
6en Stadjeln ber Begierben bie £aft 
meines (Elenbs trug unb fie im fragen 
nur immer fdjroerer madjte, toollte id) 
ja ein3ig 3U forgenlofer 5^eube gelangen. 
Darin mar mir nun jener Bettler 3Uüor= 
gefommen, roäfyrenb id) t)ielleid)t niemals 
5a3u gelangen follte. Denn roas jener 
mit ben wenigen 3ufammengebettelten 
Pfennigen erreicht rjatte, bie 5reube 3eit= 
lidjen (Blüds, barnad) trad)tete id) auf 
[old)en Umroegen, barum mad)te id) alle 
bie mül)et)ollen Umfdjroeife." 

3roei 5^cunbe roaren es befonbers, 
mit benen er in täglidjem, nertrautem 
Umgange lebte unb bie feine Sorgen 
teilten, fllrjpms unb Hebribius. Den 
erften, ber ber Sofyn angefeljener (Eltern 
roar, fjaüe Hugufttn üor 3 a ^en in ber 
gemeinfamen Daterftabt tEfyagafte unb 
bann in Karthago als Sdjüler unter* 
ridjtet. Durd) eine von beifrenbem Spotte 
erfüllte Polemil gegen bk Ieibenfd)aft= 
lidjen $xeunbe ber öffentlid)en Spiele, 
bie er einft ol)ne befonbere Be3iel)ung 
in feine Dorlefungen eingeflod)ten l)atte, 
roar Hlrjpius, roeldjer ba3u gehörte, ge* 
Ijeilt roorben. Das Ijierburd) inniger 
geftaltete Derfyältnis 3tr>ifd)en beiben aber 
i)atte ba3U geführt, ba$ Hlrjpius fid) gleid)* 
falls ben ITtanidjäem anfdjloft. Sdjon 
üor Huguftinus rjatte er Karthago üer* 
laffen, um fid) in Rom bem Stubium 
bes Hed)ts unb ber rid)tertid)en tEf)ätig!eit 
3u roibmen. Hls fid) beibe Sreunbe bort 
roieber trafen, roar ber jüngere bereits 
3U angefeljenen Stellungen gelangt, in 
benen er feine Uneigennü^igleit unb 
Karafterftärfe an ben Cag gelegt Ijatte. 
Um fid) nid)t roieber oon Huguftin 
trennen 3U muffen, roar er biefem nad) 
ITtailanb gefolgt, roo er bie Derroertung 
feiner Red)ts!enntnis fortfe^en fonnte, 
bie übrigens mel)r ben tOünfd)en fetner 
(Eltern als feinen eigenen entfprad). 
Hebribius roar ber Solm eines reid)en 
(Butsbefi^ers aus ber Umgegenb üon 
Karthago. (Er l)atte fein oäterlidjes 
(Erbe, rjeimat unb 5amilie cerlaffen unb 
roar na&i ITtailanb gefommen, um fid) 
oereint mit Huguftin coli glül)enben 
(Eifers ber TDiffenfdjaft unb ber (Er* 
forfd)ung ber IDarjrrjeit bj^ugeben, ,r>on 



gleid)er Sel)nfud)t erfüllt, von ben gleidjen 
Sd)roanlungen uml)ergetrieben, üoll (Eifer 
nad\ bem feiigen Zehen fud)enb, an ben 
fdjroierigften S^gen feinen einbringenben 
Sdjarffinn erprobenb'. Drei r^ungernbe 
roaren es, nad) bem Husbrude Huguftins, 
bie fid) gegenfeitig il)re Hot llagten. 

(Eine Seit lang glaubte er burd) Der* 
änberung feiner äußeren £ebensgeftaltung 
Hbfyilfe fd)affen 3U fönnen. Das projeft 
einer Derljeiratung nal)m feftere (Beftalt 
an. Hlrjpius roar bagegen; bie ungeftörte 
Eingabe an bie (Erforfd)ung ber XDatjrljeit 
fd)ien il)m bamit unvereinbar, aber bie 
3äl)ig!eit, mit roeld)er ber 5^un6 r 3U 
bem er auf3ubliden gerool)nt roar, an 
bemfelben feftl)ielt, mad)te aud) il)n 
roanfenb. tttonila bagegen förberte bas= 
fclbe aufs eifrigfte. Sie fjoffte, bafo il)r 
Sorm nad) feiner Dermäl)Iung, üermutlid) 
mit einer eifrigen (Eljriftin, leid)ter ba3u 
lommen roerbe, fid) taufen 3U laffen. 
Die Husfüljrung muftte roegen berjugenb 
ber Huserforenen nod) auf 3roei 3 ar ) re 
l)inausgefd)oben roerben, bod) fdn'en es 
angemeffen, ein fjinbernis fd)on je^t 3U 
befeitigen, bas im IDege \tanb. Seit 
ben erften 3al)ren feines Huf erttt) altes 
in Karthago lebte er mit einem töeibe 
3ufammen. Sie roar nidjt feine red)t* 
mäfu'ge (Battin, aber er l)ielt il)r bie 
tEreue unb Ijatte von ü)r einen Sol)n, 
Hbeobatus. Ueber il)re perfönlidjfeit ift 
nid)ts befannt, aud) nid)t il)r Harne. 
IDarjrfdjeinlid) roar fie von nieberem 
Staube unb geringer Bilbung, fo baf) fie 
ben Bebürfniffen feines (Beiftes unb fjer3ens 
nid)t genügen fonnte. Hber fd)on bie 
lange (Beroörmung fyatte bas Banb feft 
gefdjlungen unb bie Trennung rourbe ifjm 
fd)mer3lid). 3^* te^xte bie Hfrifanerin 
in bie Qeimat 3urüd, nad)bem fie gelobt 
Ijatte, ,niemals mel)r üon einem HTanne 
roiffen 3U roollen'. „3d\ Unfeliger aber", 
fügt Huguftinus in tiefer 3erfnirfd)ung 
bei, „folgte bem Beifpiele bes löeibes 
nid)t; id) mod)te ben Huffdjub nid)t er* 
tragen, burd) roeld)en id) bie Derlobte 
erft nad) 3roei 3al)ren l)eimfül)ren follte, 
unb fo nal)m id) eine anbere 3U mir, 
orjne fie 3um IDeibe 3U nehmen." 

Dagegen gelang es il)m in ITtailanb, 
fid) einer anbexen 5effel 3U entlebigen, 
bie il)m ebenfalls üon Karthago l)er an* 



Die tn)orf)eit ber Hjtrologte 



Ol 



fyaftete. IDof)l infolge feiner Derbinbung 
mit ben ÜTanidjäern roar er bamals 
auf bte Hftrologie nerfallen. ttid)t nur 
glaubte er an bie löeisrjeit ber Stern= 
beuter, beren es bamals 3ar>lreid)e unb 
feinesroegs nur in btn unteren Stäuben 
gab, fonbern er ftubierte autf) ifyre $d)riften 
unb befaßte (irf) felbft bamit, aus ber 
Konjunftur ber (Beftime bie (5efd)icfe 
ber ltlenfd)en 3U beredjnen. $d)on in 
Karthago f)atte ber protonfulüinbi3ianus, 
ber bem talentvollen Jünglinge fein 
3ntereffe 3uroanbte, unb an roeldjem 
biefer coller Dererjrung rjing, ben Derfud) 
gemacht, irm von fold) ttjöridjtertt {Treiben 
ab3ubringen. Hber feine tttarmungen 
frudjteten bantals nichts. Huguftin f effette 
ber Hei3 ber ger/eimnisüollen XDiffenfdjaft, 
beren ernftl)afte Bebeutung il)m burd) 
ein3elne überraf djenbe Beifpiele gelungener 
Durination üerbürgt fd)ien, int hinter* 
grunbe aber ftanb babei ber IDunfd), 
bie Deranttt)ortlid)!eit für bie eigenen 
ijanblungen 3U befeitigen unb biefelbe 
auf bie verborgene ITTad)t ber ©eftirne 
3urüa^3ufül)ren. Die (Erfahrungen bes 
£ebens, bie gewonnene Keife bes Urteils, 
bann aber insbefonbere ber geeinigte 
unb befeftigte (Blaube an eine roeife unb 
gered)te UMtregierung Ratten irm jetjt 
ba3U gebradjt, bie Ttidjtigfeit ber üer= 
meintlid)en lOiffenfajaft 3U erfennen. 
Sdjon immer t)atte fein 5^unb ttebribius 
geltenb 3U mad)en gefügt, eine roie grofte 
Rolle im ITTenfd)enleben ber 3ufall, bas 
f)etßt bas Sufammentreffen unoorl)er= 
gefel)ener Umftänbe, fpiele, unb roie es 
nidjt rDunbemel)men lönne, roenn unter 
btn Dielen Dorrjerfagungen, roeldje bie 
Sternbeuter orme fixere Hnrjaltspunfte 
mad)ten, aud) einmal bie eine ober 
anbere burd) bie TErjatfacrjen beftätigt 
toürbe. Den Husfdjlag gab bie Unter* 
rebung mit einem geroiffen ^trminus, 
ber als ein fd)on fyalb Sroeifelnber 3U 
Huguftinus !am, aber tro^bem t>on biefem 
erfahren roollte, roas oon ber Konftellation 
3U galten fei, unter toeldjer er geboren 
roar. 3n ber (Erörterung bes (Ein3et= 
falles fam bei Huguftinus bie Ueber= 
3eugung oon ber grunblofen tEr/orrjeit 
ber Hftrologie 3um Durd)brud). 

3n bzn Kreis ber 5^unbe roar feit 
!ur3emKomanianus eingetreten, Huguftins 



großmütiger (Bonner aus Ojagafte, ber 
in Verfolgung eines Hed)tsftreits naa^ 
ITtailanb an bas faiferlidje tjoflager ge= 
fommen roar. BTan erörterte bamals 




Rbb. 18 • Hmbrofuis J 
altes ITtofaifbilö ü 
in San Hmbrogto 
in ITtailanb 



b^n ßebanfen, bafc fid) bie fämtlidjen 
unter Hufgabe bes eigenen ^ausroefens 
3U einem gemeinfamen £eben unter 
roedjfelnben Dorfterjem 3ufammenfd)liefeen 
follten. ITtan glaubte barin ein mittel 
3U finben, um, allen läftigen Sorgen unb 



52 



Was öen piatonifern fefylt 



Befdjroeröen öes TEages ent3ogen, in freier 
ITTufte fid) geiftiger tEfjätigfeit roiömen 
3U fönnen. Romanianus betrieb öen plan 
ooll (Eifer unö roar bereit, einen großen 
tEeil 6er Unter!) altungsfoften 311 über* 
neunten, öie Husfüfjrung aber [d)eiterte 
an 6er $ ra 9 e ; roas mit 6en $rauen 6er 
verheirateten 5 reunoe gefdjerjen folle. 

Ruguftins auf* unö abroogenöe (Be* 
banfen un6 (Empfinbungen fd)einen um 
jene Seit auf ifyrem tEiefpunfte angelangt 
3U fein. 3n einem (Befprädje mit 6en 
beiben oertrauten Srcunben i|t er geneigt, 
bem griedjifdjen pi)ilofopl)en (Epifur oor 
allen anberen bie Palme 3U reidjen, ber 
bie £uft als bas l)öd)fte (But bes Ittenfdjen 
be3eid|net l)atte. IDas ifjrt baoon 3urüd= 
fyielt, ift allein bie $ux&it cor bem £obe 
unb ber (Bebanfe an ein jenfeitiges Zeben. 
Das letztere mit (Epifur 3U leugnen, ba3u 
fal) er fid) nid)t hnftanbe. Hber bie 
Jrage fd)ien üjm bamals ber (Erroägung 
roert: roenn uns un[terblid)es Zeben be= 
fdjieben roäre unb ben ununterbrodjenen 
prjqfifdjen (Benufc feine 5 urc *)t oes # ers 
Iuftes ftörte, — roäre bamit nid)t oolle 
(Blüdfeligfeit gegeben? 

Dag er aus foldjer Stimmung befreit 
unb fein (Seift roieber l)öl)eren 3bealen 
3ugefer)rt rourbe, l^aben rotr orjne 3roeifel 
auf bas früher erroäfjnte Stubium ber 
platonifdjen Sdjriften 3urüd3ufüf)ren, 3U* 
gleid) mit ben neuen (Einfielen, bie er 
aus il)nen geroann. ttteljr aber nid)t; 
bie fefte tDillensrid)tung oermodjten fie 
il)m nid)t 3U geben. 3mmer roieber 
oerfidjert Huguftin, ba§ fie irm meljr 3U 
,ftol3er Ojorrjeit' als 3U ,liebenber 
Demut' angeregt unb nid)t oermodjt 
rjätten, il)n ben tOeg unb ben mittler, 
(Eljriftus, erfennen 3U laffen. £ängft 
aber ausgeföljnt mit ber Spradje ber 
Bibel, griff er nun 3U ben Briefen bes 
Rpoftels Paulus. Unb l)ier fanb er, 
roas ben piatonifern fehlte, „IDas id) 
roaljres bort gelefen Ijatte, fanb id) l)ier 
roieber, eingefd)ärft burd) beine (Bnabe, 
bamit, roer fieljt, fid) nid)t rüljme, gleid) 
als ti'ätte er nid)t empfangen, empfangen 
nidjt nur bas, roas er fiel)t, fonbern 
aud), bafj er fieljt. Denn roas b,at er, 
bas er nidjt empfangen r)at? Unb nid)t 
nur, bafc er ermahnt roirb, bid), ber bu 
ftets berfelbe bift, 3U fernen, fonbern aud), 



bafc er geseilt roirb, um bid) feft3ul) alten. 
Unb roer nid)t oon roeitem fefyen fann, 
ber geb,e bennod) ben IDeg, bamit er 
l)in gelange unb fel)e unb feftfjalte. Denn 
roenn aud) jemanb nad) bem inneren 
ITTenfd)en (Befallen b,at am (Befet)e (Bottes, 
roas roirb er beginnen mit bem anberen 
(Befetje in feinen (Bliebern, bas bem (Befetje 
feines (Beiftes roiberftreitet ? . . . IDas 
roirb ber (Elenbe beginnen? IDer roirb 
il)n befreien oon biefem £eibe bes tEobes, 
roenn nid)t bie (Bnabe burd) (Erjriftum 
unfern fjerrn, ben 6u oon (Eroigfeit ge= 
3eugt un6 gefdjaffen l)aft im Anfange 
betner IDege, an 6em 6er Surft 6iefer 
IDelt nid)ts Cobesroürbiges fanb, aber 
er tötete trm un6 6er Sdjulbfdjein roar6 
ausgelöfd)t, 6er gegen uns 3eugnis gab? 
Daoon fjaben jene $d)riften nid)ts . . . 
nid)ts ftef)t auf jenen Blättern oon 6en 
{Eljränen 6es Befenntniffes, oon 6em 
Opfer eines betrübten (Beiftes, eines be= 

fümmerten un6 gebemütigten J)er3ens 

Uiemanb r)ört 6ort 6ie Stimme 6es 
Rufen6en: fommt 3U mir, 6ie il)r ITTül)fal 
leibet. Sie uerfd)mäl)en es, oon it)m 3U 
lernen, ber ba fanftmütig unb bemütig 
oon f)er3en ift. Denn bu Ijaft bies oor 
ben tDeifen unb Derftänbigen oerborgen 
unb es ben Kleinen offenbart. Unb ein 
anberes ift es, oon roalbiger Bergesl)öl)e 
bie Heimat bes $riebens 3 U erbliden, 
aber bie Strafte bortrjin nidjt 3U fin6en 
un6 fid) roegelos ab3umüb,en . . . un6 
ein an6eres, 6en fid)eren IDeg bortljm 
ein3ub,alten, öen bie Sürforge bes l)imm= 
lifd)en Königs gebahnt rjat." 

IDas er l)ier in gehäuften Bilbern 
unb in enger Rnlermung an bie biblifdje 
Husbrudsroeife anbeutet, fprid)t er anber= 
roärts in flaren IDorten aus. Hidjt ber 
Sroeifel an ber tDaf)rb,eit ber djriftlidjen 
£el)re, fonbern bie Hnforberungen, bie fid) 
baraus an bie (Beftaltung feines £ebens 
ergaben, fyielten irjn ab, fid) rüdl)altlos 
3ur d)riftlid)en Religion 3U befennen. 3n 
bem oon ber Kirdje oerfünbeten (Eljriften* 
tum bie abfolute XDarjrtjett erfaffen, öas 
bebeutete für feine ftürmifd)e Seele, fid) 
ooll unö gan3 unö unter Hufgabe aller 
anöeren, nieöeren unö tröifdjen 3ntereffen 
in öen Dienft öiefer tDaljrljeit (teilen. 
IDollte er öas? Dermodjte er es? 



Die ägt)pttjd)en (Etnjieöler 



33 



3n ITTailanb ]tanb neben Hmbrofius 
beffen $reunb unb geiftlidjer Berater 
Stmplt3tanus in fyofyem Hnfeljen, berfelbe, 
öen Hmbrofius üor feinem (Enbe als feinen 
Itadjf olger oorfdjlug mit öen IDorten: 
er ift 3toar txn (Breis, aber er ift gut. 
Diefen, 6er öamals fdjon in fjöfjeren 
Jahren roar, fudjte Huguftinus auf, um 
if)tn feine Beorängniffe mitßuteilen. Diel= 
leid)t rouftte er ifjm einen Hat 3U geben, 
öer feinem Seelen3uftanbe angemeffen toar. 

Hls Simplt3ianus oon öen platonifdjen 
Sdjriften erfuhr, roeldje Huguftinus ge= 
lefen fyatte unb bie oon einem geroiffen 
ITTariusüütorinus in bie lateinifdje Sprache 
überfe^t roorben roaren, er3äl)lte er, roas 
er oon biefem rouftte. (Er roar ein be= 
rüfymter (Brammatüer unb Rfjetor, bem 
man fogar in Korn ein Stanbbilb auf 
bem 5orum errietet fyatte, unb ber bort 
3u bm oomeljmften Stufen ber fjeib* 
nifd)en Partei gehörte, bis er fid) in 
fjoljem Hlter 3um Cfjriftentum belehrte 
unb unter bem Jubel bes oerfammelten 
Dolfs öffentlich fein (Blaubensbefenntnis 
ablegte. Huf Huguftinus mad)te bie 
(Er3äf)lung einen tiefen (Einbrud. Hud} 
bas berührte il)n, bafc, als Kaifer 3ulian 
burd) ein (5efe% btn (Triften bie Hus= 
Übung jeber beeren £el)rtr/ätigfeit unter= 
fagte, Diftorinus lieber bie Sdjule oerlieft, 
als btn (Blauben, 3U bem er fid) in feinem 
Hlter befannt §atk. Hber nod) Ijielt 
il)n bie tDclt mit iljren Umarmungen 
feft. (Er felbft oergleidjt feinen bamaligen 
Suftanb mit bem eines Sd)laftrun!enen. 
löoljl f)örte er bas XDort bes Ijerm: 
$tel)e auf com Schlafe, ergebe bid) oon 
b^n tEoten, unb Cb.riftus roirb bid) er= 
leudjten. (Er aber antwortete nur immer: 
gleid), gleid), unb laft mid) nod) ein 
roenig. Hber bas ,gleid), gleich' fanb 
fein (Enbe, unb bas ,laft mid) nod) ein 
wenig' 30g fid) immer toieber in bie 
£änge. (Es beburfte ftärferer (Ein= 
toirfungen, um il)n los3ureißen. 

Sie famen ü)m aus bem (Driente, 
aber auf roeiten Umroegen unb burd) 
oielfad)e Vermittlung. (Ein afri!anifd)er 
£anbsmann pontitianus, ber ein Hmt 
am !aiferlid)en I}ofe begleitete, befud)te 
bie UTailänber 5^unbe. (Ein 3ufälliger 
Hnlafj brachte ifyn, ber ein frommer unb 
aufrichtiger (Eljrift roar, barauf, oon bem 

$x\)r. d. fjertltng, fluguftin 



ägt]pttfd]en (Einfiebler Hntonius 3U er* 
3äl)len, oon bem roeber Huguftin nod) 
bie anbem bisher gehört Ratten. 3l)r 
3ntereffe roudjs, als Pontitianus berichtete, 
roas er felbft erlebt Ijatte. Da er mit 
bem faiferlidjen l)oflager in Urier toar, 
erging er fid) einft mit brei (Befaßten 
in btn (Barten cor ber Stabt 3roei 
barunter, bie einen anbem IDeg einge= 
fdjlagen Ratten, (tieften auf bie rjütte 
eines (Einfieblers unb ^anbtn in il)r ein 
Bud), bas bie £ebensbefd)reibung bes 
Hntonius enthielt. Hller XDal)rfd)em= 
lid)!eit nad) roar es bie t>on Htfjanaftus 
oerf aftte, roeld)e (Eoanbrius oon Hntiod)ien 
ins £ateinifd)e übertragen l)atte unb burd) 
roeld)e feit einigen 3al)ren aud) im Rbznb= 
lanbe eine lebhafte Begeiferung für bas 
as!etifd)e Zebtn ber ägt)ptifd)en Tttöndje 
erroedt roorben roar. 2^ n ^ XTtänner nun, 
beibe römifd)e Beamte, rourben oon ber 
£eltüre berart ergriffen, bafo fie fofort 
^n (Entfd)luJ3 faxten unb 3ur Husfüfyrung 
brachten, alles 3U oerlaffen, um (Bott 
allein an3ul)angen. 

Die (Er3äl)Iung Pontitians follte bei 
Huguftin bie entfdjeibenbe Krifis gerbet* 
führen. (Er roar aufs tieffte erfd)üttert. 
Hls ber (Er3äl)ler fid) entfernt l)atte, rief 
er Hlrjpius einige IDorte 3U unb ftürmte 
hinaus in bm ©arten. Der 5reunb folgte 
ib,m. 3n einiger (Entfernung 00m £jaufe 
fe^te er fid) nieber unb überbad)te fein 
bisheriges Zehzn. Hlle feine Sroeifel unb 
feine Hoffnungen, bie £ocfungen ber XOelt 
unb bie tjoljen geiftigen 3beale, bie immer 
aufs neue gefaxten, nie 3ur Ausführung 
gelangten Dorfä^e, bas alles burd)roogte 
fein I}er3 unb Ite§ ib,n in innerem Kampfe 
erbeben. (Enblid) ftanb er auf, trennte 
fid) oon bem 5reunbe, ber ir)n fd)toeigenb 
in ängftlid)er Spannung beobachtet l)atte, 
begab fid) in einen anbem Heil bes 
(Bartens unb roarf fid) bort unter einen 
5eigenbaum nieber. Der Sturm Iöfte fid) 
in einem Strome oon Unreinen. Klagenb 
rief er aus: rote lange nod)? roie lange? 
morgen unb roieber morgen? roarum 
nid)t je^t, roarum nid)t in biefer Stunbe 
bas (Enbe metner Sd)mac!)? Da l)örte 
er oon einem benachbarten f)aufe bie 
Stimme eines Ktnbes, roeld)es fingenb 
mel)rf ad) bie lOorte roteberljolte: nimm 
unb lies! nimm unb lies! (Er überlegte, 



34 



Die (Entfdjeiöung 



ob er biefe IDorte fd}on in einem 6er 
übltdjen Kinberfpiele oernommen Ijabe, 
tonnte [irf) aber nid)t entfinnen, unb fo 
erfdjienen fie if)m als eine non (Sott 
gefanbte Rufforberung, in bem näd)ften 
Budje bie Stelle 3U lefen, bie ifym 3uerft 
unter bie Hugen fommen roürbe. (Er 
fprang auf unb begab fid) 3U bem platte, 
roo Hlr/pius faß unb er bie Briefe bes 
I). Paulus 3urüdgelaffen Ijatte. (Eilig 
öffnete er bas Burf) 
unb las bie IDorte 
bes Römerbriefs: 
,nid)t in Sd)mau= 
fereien unb tErinf= 
gelagen, nid)t in 

Sdjlaftammem 
unb Un3urf)t, fon= 
bem 3iel)et btn 
^errn 3efum Cl}ri= 
[tum an unb pfleget 

ber $innlid)!ett 
nid)t 3ur (Erroed= 
ung ber £üfte'. 
IDeiter las er nid)t, 
es beburfte nid)t 
mel)r. Dennfofort 
mit \ btn legten 
löorten roar fein 
f}er3 roie mit einem 
£id)te ber 3uoer= 
fid)t erfüllt roorben, 
cor roeldjer jebe 

5infternis bes 
3roeifeIsflol).Rud) 
fein (Entfcfylufo roar 
nun jefct gefaßt, 
allem 3U entfagen, 
roas irm bisher an 
bie tDelt gefeffelt 
fyatte, um fid) üöl= 
lig bem Dienfte 

(Bottes unb feiner Kirdje 3U roeifyen. (Er 
teilte Hltjpius mit, roas il)m begegnet 
toar, unb biefer, geroöljnt, bem S^eunbe 
in allem 3U folgen, roar aud) biesmal 
ba3U bereit. Dann fet$te er ITTonüa in 
Kenntnis. Sie brad) in 3ubel aus. tÖeit 
über alles fjoffen Ratten ir^rc nimmer 
müben (bzbtk unb ifyretEfyränen (Erb/örung 
gefunben. 

IDie Huguftin felbft, fo erblidt bie 
Kirdje in feiner Belehrung einen über= 
natürlid)en Dorgang, ein Eingreifen ber 




Rbb. 19 • Beno330 ©03301t 

Huguftinus in öen Briefen bes Hpoftels Paulus 

Iefenb 



göttlidjen (Bnabe. Darüber läßt fid) ber 
Uatur ber Sad\t nad) mit bm ITtitteln 
ber H)tf[enfd)aft nidjts ausmad)en. tDoljl 
aber ergibt fid) mit ooller Deutlid)leit, 
baft es fid) für il)n nid)t um eine (Ent= 
toidlung Rubelte, roie fie etroa Kant 
burd)mad)te, als er, von ber tt) olf ff d)en 
Sd)ule fyerfommenb, burd) oerfdjiebene 
Stabien ijinburd) enbltd) in reifen 3al)ren 
auf ^n Stanbpunlt feines pl)ilofopl)ifd)en 
Kritt3tsmus ge= 
langte. 5ürRugu= 
ftin b/anbelte es 
fid) um roeit meljr 
als nur um bie 
£öfung einer pl)i= 
lofopl)ifd)en 5™ge, 
roie tiefgreifenb 
unb folgenfd)roer 
biefelbe aud) fein 
mod)te. RlletErieb* 
febern feines *jer* 
3ens,alleKegungen 

feines ßemüts 
roaren baxan be= 
teiligt. (Es f)anbelte 
fid) um fein £eben, 
fein (5lücf , fein 
gan3es 3<fy , um 

einen oölligen 
Brud) mit ber Der» 
gangenl)eit unb 
eine rabifale tleu= 
geftaltung. XDas 
er jetjt erfahren 
rjatte, nannten fpä= 
ter bie beutfdjen 
irti)fti!er bie ,Rb= 
fefjr' unb führten 
fie auf , einen oer= 
borgenen Iid)t= 
reidjen 3ug non 
(bott 1 3urüd. Der bisher unruhig f)in 
unb r/er [dpanfenbe IDille l)atte nun 
enbgültig feine Rid)tung auf bas Ueber= 
irbifd)e genommen. 

Ruguftins Belehrung fällt in btn Spät= 
fommer 386. 3n brei löod)en follten 
bie $mtn ber IDeinlefe beginnen, unb 
fo fel)r er fid) banad\ feinte, bie ifym 
längft läftig geroorbene £el)rtl)ätig!eit 
ab3ufd)ütteln, befd)lofr er bod), um un= 
nü^es Ruffefyen 3U oermeiben, bie !ur3e 
3eit bis bal)in aus3ul)arren. BTeljr als 



(Eajfaiafum 



35 



{Tabel unb IDiberfprud) fdjeute er unge= 
betenes £ob. infolge oon Ueber= 
anftrengung roar [eine Bruft angegriffen, 
bas laute Sprechen [trengte irm an. 
Damit fonnte er füglid) bie Hieberlegung 



W^ai längere 3ett beburfte, bis bas 
Uebel oöllig gehoben roar. Hls ber ins 
Rüge gefaxte {Termin Ijerangefommen 
roar, oerliefo er ITTailanb unb 30g fid) 
nad) daf[t3ia!um, bem £anbgute feines 



[einer Stelle begrünben, 3umal es in ber $ reun o es Derefunbus, 3urüd. 



Die 3eit öer üorberettung • Hugufttns pfyüofopfyie 



Hls Hmbrofius burd) ben 3uruf bes 
d)riftlid)en Dolfes auf btn ITtailänber 
Bifd)ofsftuf)l erhoben rourbe, roar er [d)on 
oorf)er, roenn aud) nod) nid)t getauft, fo 
bod) in feinem Befenntnis unb in feinem 
Ztbzn txn (El)rift geroe[en. Das neue 
Hmt hxaä)tt einen beftimmten Umfreis 
oon Pflid)ten mit fid), 3U benen als eine 
ber mädjttgften bie Belehrung ber (5Iäu= 
bigen gehörte unb bie Derteibigung ber 
Kirdjenlerjre gegen bie ITTiftbeutungen unb 
Hngriffe ber Ijäretifer. töollte er ber* 
felben nad)!ommen, fo beburfte es cor 
allem eines eingeljenben unb fortgefetjten 
Stubiums nid)t nur ber billigen Sdjrift, 
fonbern aud) beffen, roas man fd)on ba^ 
mals bie fatfyolifdje Geologie nennen 
fonnte, bie oon btn Vätern begonnene 
Ruslegung ber ^eiligen Urfunben. Sür 
Huguftinus lag3unäd)ft alles gan3 anbers. 
Der Husgangspunft für bie oor ifym 
liegenbe neue £ebensgeftaltung roar bie 
innere Umroanblung, bie er erfahren 
l\aüe. Den bisher ausgeübten Beruf 
fjatte er aufgegeben, einen neuen, feiner 
oeränberten Sinnesroeife entfpredjenben, 
befaß er einftroeilen nid)t. Die S ra 9 e 
toar, roas er beginnen unb roomit er 
feinen reidjen unb raftlos ftrebenben 
(Beift befd)äftigen [olle. 

Sürs er[te mag il)m nad) bm burd)= 
lebten Kämpfen unb Hufregungen Hul)e 
unb innere Sammlung Bebürfnis geroefen 
[ein. Sobann aber roar orme 3roeifel 
ber (Empfang ber {Taufe bas 3tel, roeldjes 
er fid) fogleid) bei [einer Be!el)rung gefegt 
fjatte. (Es roar bie Hegel unb entfprad) 
altem Brauche, bafc bie {Taufe an (Er= 
road}fene in ber ö[terlid)en 3eit, 3umeift 
am {Tage oor bem (Dfterfefte, erteilt 
tourbe. Die nähere Vorbereitung barauf 
pflegte in ben unmittelbar oorangefyenben 



töodjen unb XTtonaten, in ber 5aften3ett, 
oorgenommen 3U roerben. Bis bafyin 
mußte nod) etroa ein falbes Jarjr oer* 
gel)en, unb man roirb orme roeiteres 
annehmen fönnen, bafc er biefe 3eit für 
eine entferntere Vorbereitung beftimmte 
unb beftrebt roar, fid) tiefer unb grünb* 
Iid)er mit bem 3nl)alte bes d)riftlid)en 
Glaubens befannt 3U mad)en. Ittit ber 
d)riftlid)en £itteratur, abgefefjen oon ben 
Büdjern bes Heuen tTeftaments, fdjeint 
er fid) bis bal)in nid)t befaßt 3U fjaben. 
Hm fo mef)r oerbanfte er ber Prebigt 
bes Hmbrofius. Rn biefen roanbte er 
fid) aud) je^t. ttad) Hblauf ber S^ ien 
fdjrieb er an irm, fe^te irm oon feinen 
früheren 3rrungen unb oon feinem nun= 
mel)rigen (Entfd)luffe in Kenntnis unb 
erfragte feinen Hat. Hmbrofius empfahl 
il)m bas Stubium bes 3 e T a ^ as r wie 
Huguftin oermutete, roeil bei biefem alt* 
teftamentlidjen Propheten bie Voraus* 
oerfunbigung ber (Erlöfung befonbers 
beutlid) l)eroortritt. Hber ba Huguftin, 
roie er e^äfylt, bie erften Kapitel nid)t 
oerftanb, oerfd)ob er bie £e!türe auf eine 
fpätere 3eit, roenn er erft mit bem Sprad)* 
gebraud) ber Bibel beffer belannt fein 
roürbe. Dagegen las er mit großer 
geiftiger (Erhebung bie Pfalmen unb 
3ürnte nod) nad)träglid) btn ITTanid)äern, 
bafa fie ber ITtenfd)l)eit einen foldjen 
S&\a1§ oorentl)ielten. XDie es fdjeint, 
blatte irjn Derefunbus mit ber Verroal* 
tung bes £anbguts roäl)renb ber Dauer 
feines Huf entl) altes betraut, unb fo be= 
xiä^kt Huguftinus oon allerlei barauf 
be3üglid)en (5efd)äften, roeld)e ab unb 
3u feine 3eit in Hnfprud) nahmen. 
Hm beften unterridjtet aber finb roir 
über eine anbere Seite feiner bamaligen 
{Tf)ätig!eit. 

3* 



3ö 



Huguftin als Sd)riftfteller 



(Er roar nid)t allein in daffoiafum. 
Bei ifym roeilte feine XTTutter tttonita, fein 
Sorm Hbeobatus, öer treue 5 reuno 
Rlrjpius, bann fein Bruöer ITaoigius unb 
3roei Dettern Huftüus unb £aftiöianus. 
(Db 6ie brei legieren fd)on in ITtailanb 
feine Qausgenoffen roaren, roiffen roir 
nidjt. Da3u tarnen 3toei Jünglinge, 
TErrjgetius unb £i3inius, ber Sorm bes 
öfter genannten Komanianus, beren (Er= 
3iel)ung iljm ancertraut roar. XTtit iljnen 
las er Dergil, bie feit Jaljrtjunberten 
feftftel}enbe 5orm bes Unterridjts beibe* 



grapsen Sorge trug. Rller IDaljrfdjein- 
lid)!eit nad) baa^te er von Hnfang an 
an bie t)eröffentlid)ung. So entftanben 
bie brei Büdjer gegen bie Hfabentüer, 
ber Dialog com gtüdfeligen Zehen unb 
ber Dialog über bie (Drbnung im Uni= 
cerfum. 3u iljnen famen nod) bie ,Selbft= 
gefprädje', pfyilofopfyifdje Betrad) tungen, 
bie er in fd)laf(ofen Häd)ten aufteilte 
unb am ITtorgen auf3eid)nete. 

Soll fyier gleid) ein XOort über Hugu* 
ftinus als Sd)riftfteller gefagt roerben, fo 
barf man irm freilid) nid)t an bem ITTafj« 




Rbb. 20 • Hugufttnus unb ITtonifa, Relief in Sta. ITCaria bels popolo in Kom, 14. 3<*f)rf}un5ert 



fyaltenb, aufoerbem aeranftaltete er mit 
irmen unb ber übrigen (Befellfdjaft (5e= 
fprädje über pr)ilofopt)ifd)e fragen. Seit 
ben Seiten bes Sofrates galt ber Dialog 
als bk üor3Üglid)fte 5orm pt)ilofopt)ifd)er 
Hntertoeifung. Hud) bie platonifd)en 
Sd)riften geben fid) als (Befprädje, toeld)e 
entroeber in äl)nlid)er (Beftalt roirflid) 
ftattgefunben Ratten ober fetjr rool)l fo 
Rattert ftattfinben !önnen. dicero fjatte 
rerfud)t, bas Beifpiel nad)3uat)men, bas 
gleidje tl)at jet$t Huguftin. (Er Derfutjr 
babei fo, bafc er entroeber ben Dertauf 
bes'(5efpräd)$ nadjträgltd) aus bem (5e* 
bädjtniffe nieberfdjrieb ober aber für 
fofortige Ruf3eid)nung burd) einen Steno= 



ftab eines einfeitigen Klaffi3ismus meffen. 
Seine profa trägt ben Stempel ber Seit. 
5rüt)er fprad) man roof)l üon einem 
afritanifdjen tatein. (Genauere Derglet* 
djung tjat ge3eigt, bafo ber bombaftifdje 
unb 3ugleid) geßterte Stil ber Hfrüaner 
nid)ts anberes ift, als bie tateinifd)e ltad|= 
al)mung bes fogenannten Hfianismus, bes 
r>on ben Sopr/iften aufgebraßten gried)i= 
fd)en ITtanierismus. Sroifdjen Dalerius 
ITTarjtnus unb piinius einerfeits unb ben 
Rfrifanem S^rus, Hputejus, TEertullian 
anberfeits befter/t nur ein grabueller, 
fein grunbfätjtidjer Unterfdjieb. Hugu* 
ftinus rootlte fpäter ben manierierten 
Sdjroulft ber fopf)iftifd)en Profa oon ber 



Die pf)ilojopf)ifd)en Sd}riften 



37 



fpe3ift[d) d)riftlid)en Berebfamfeit ausge= 
fdjloffen roiffen, ifjre prlidjen Klang= 
figuren aber fjat er bis ans (Enbe bei= 
behalten, unb farafteriftifd) [inb für if)n 
cor allem bie gehäuften IDortfptele, oft 
treffenb, ja felbft pacfenb, öfter nod) 
üielleidjt für unfern (Befd)mad ermübenb 
unb faft niemals in einer anbern Sprache 
annäf)ernb roieber3ugeben. Bei allebem 
ijt er autf) als Stilift fompetentem Urteile 
3ufolge ,bie geroaltige, Dergangenrjett 
unb Hadjroelt überragenbe Perfönlidjfeit'. 
Unb nod) ein anberes barf nid)t über= 
feiert roerben. ,3n bem fremdartigen 
£atein', fagt ein feiner Kenner bes Rlter= 
tums, ,mif d)en fid) bie roelfen Blüten 
einer fyinfterbenben £itteratur mit ben 
fräfttgen trieben einer in ber (Entfteljung 
begriffenen Spracr/e.' Don ber r/inreißen* 
ben IDirfung oieler Partien in ben Kon= 
feffionen ift fcrjon bie Hebe geroefen. Der 
Karafter ber £el)rfd)riften ift ein anberer, 
aber aud) l)ier fyat man oft genug 
Gelegenheit, mit ber Julie unb Klarheit 
ber (Bebanfen bie Kunft ber Darfteilung 
3U berounbern. Ruguftinus ift ITTeifter 
barin. eine 5 ra 9 e 3 U erfd)öpfen, if)r fo* 
3ufagen oon allen Seiten bei3utommen, 
bie abftraftefte burd) fpred)enbe Bilber 
3U erläutern, bie entlegenfte ber (Erfahrung 
bes £efers an3unäl)ern. (Eine (Eigen* 
tümlid)!eit, oon roe!d)er bie in daffeiafum 
©erfaßten Sdjriften bereits Spuren 3eigen, 
bie aber in ben fpäteren in roeit ftärferem 
ITTaße rjeroortritt, ift bie Rneignung 
biblifdjer Rusbrücfe unb IDenbungen. 
IDas bas befagen roill, ergibt fid} aus 
Ruguftins eigenen Klagen über bie im 
Umlauf befinblidjen lateinifdjen Ueber= 
fetumgen, beren Derftöße gegen ben 
(Benius ber Sprache er tro^bem nid)t 
befeitigen roill, roeil fie ben ©laubigen 
burd) lange (Beroorjnrjeit geläufig roaren. 
töon ben litterarifd^en Rrbeiten ber 
erften 3eit fagen bie Konfeffionen, baft 
fie 3roar fd)on bem r)errn Ratten bienen 
roollen, aber bod) nod) einigermaßen ben 
Stol3 ber Sd)ule atmeten. 3n ber tErjat 
finb fie, roie bem 3nl)alte, fo aud) ber 
Särbung nad), oon benen ber fpäteren 
Periobe oerfdjieben, inbeffen fjat man 
leinen (Brunb, fid) barüber 3U rounbern. 
IDeber mit bem größeren Kreife nod) 
mit ben beiben jugenblidjen Sd)ülem 



fonnte unb mod)te er breit unb aus= 
füljrlid) oon bem reben, roas fein fjer3 
am metften erfüllte, von feinem üerl)ält= 
niffe 3U (Bott unb feinen Sd)mer3en über 
bas oorige Zehen. Spe3ififd) tl)eologifd)e 
Jragen lagen il)m einftroeilen nod) ferne, 
um fo näljer lag il)m gerabe jetjt bie 
Pn,ilofopl)ie. Diefe oerfprad), il)m ,bie 
(Erfenntnis bes oerborgenen roal)ren 
(Bottes beutlid)er 3U »ermitteln, roenn 
aud) nur in flüchtigen (Einbliden unb 
roie burd) glän3enbe IDoIfen f)inburd).' 
IDaren aud) bie 3ur (Erörterung gebrachten 
(Begenftänbe foId)e, mit benen längft cor 
bem (Eintritt bes iljriftentums in bie tDelt 
bie pi)ilo[opl)en fiel) befd)äftigt Ratten, 
lonnte er fid) aud) feinem garten Bübungs* 
gange nad) bei ifjrer (Erörterung nur ber 
oon jenen entlehnten Rusbrudsroeife be* 
bienen, ja fd)loß er fid) fogar in ber 
Hnlage ber für bie Deröffentlid)ung be* 
ftimmten (Befprädje unb in (Ein3el3Ügen 
enge an Cicero an, fo Ratten bod) jene 
(Begenftänbe für if)n feinesroegs nur ein 
l)iftorifd)es 3ntereffe. ©b ber ITTenfd) / 
3ur fidjeren (Erfenntnis ber löarjrrjeit 
gelangen fönne, roorjin fein 3tel unb 
feine (Blüdfeligfeit 3U fetjen fei, roorjer 
bas Uebel, — bas eben roaren ja bie 
5ragen, an benen fein Derftanb fiel) Diele 
3al)re abgemüht l)atte. Der IDülens* 
entfd)luß, fid) ber Rutorität ber Kird)e 
3U unterroerfen, l)atte feinen Drang nad) 
(Erfenntnis unb IDiffen nid)t abgeftumpft. 
(Er fprid)t es als feinen (Brunbfa^ aus, 
fid) nid)t oon bem burd] (Ifjriftus ge= 
legten (Brunbe 3U entfernen, aber er 
erflärt es 3ugleid) als ein Bebürfnis 
feines (Beiftes, bas im (Blauben (Erfaßte 
nad) ITtöglid)fcit 3U begreifen. (Berabe 
an biefem punfte, roas bas Derfyältnis 
oon (Blauben unb IDiffen betrifft, fjat 
Ruguftinus fofort flar unb beftimmt 
Stellung genommen. löenn er baneben 
in jenen frühen Schriften gelegentlid) in 
Rusbrüden oon ber pi)ilofopi)ie rebet, 
roeld)e biefelbe als ber d)riftlid)en Religion 
nat)e3U gleid)roertig ober als il)re Stelle 
einnel)menb erfdjeinen laffen, roenn er 
ben Brud) mit bem früheren Zehen als 
ein (Einlaufen in ben trafen ber prjilo* 
fopl)ie be3eicb.net, fo ift barauf fein 
fonberlidjes (Beroidjt 3U legen. 3ener 
Brud) roar tl)atfäd)lid) oorljanben, unb 



38 



(Efjriftenium unb gried)iftf)e pf)tlofopI)ic 



nid)t erft in ben Konfef [tonen f)at er bzn* 
felben auf bas übernatürliche (Eingreifen 
ber göttlichen (Bnabe 3urüdgefül)rt. Hber 
barum Ijatte bas geiftige iftilieu, bem er 
früher angehörte, nid)t fofort alle XTTadjt 
über tr)n oerloren. IDo er als £el)rer 
fprad) ober in fd)riftftellerifd)er Hbfidjt 
bie 5 eoer anfeilte, ba mußte fid) ifym 
gan3 r>on felbft ber {Eon unb bie $orm 
bes Husbrucfs einftellen, roeldje ber Be= 
fdjäftigung mit bzn Hlten entftammten. 
3m pl)ilo[opl)ifd)en Dialog lonnte er 3ur 
3eit nur reben, roie (Eicero gerebet Ijaben 
Mrbe ober aud) roirflid) gerebet fyatte. 
Um fo bebeutungsüoller aber jinb ^btn 
barum bie aud) in jenen frürjeften Schriften 
md)t feljlenben Hnüänge djriftlidjer 
Srömmigfeit, bie vereitelten 3itate aus 
bem Hlten unb bem Heuen tEeftament, 
bie ausbrüdlidje tjerüorrjebung ber (Er* 
löfung burd) (El)ri[tus. 

Huguftinus l)at fpäterrjin an if)nen, 
außer bem 3uoor Bemerften, bie lieber* 
fcrjätjung ber rjeibnifdjen pi)ilofopr/ie ge= 
tabüt unb ein3elne Hufftellungen re!ti= 
ft3tert. Hud) abgefeljen rjieroon roürbe 
man nidjt behaupten tonnen, ba\$ er in 
ber pi)ilofopl)ie, roie in feinen übrigen 
Hnfidjten, feine roeitere (Entrotdelung 
burd)gemad)t l)abe. (Er felbft ift ber 
erfte, eine folcrje an3uer!ennen. tEro^bem 
ift r/ter bie geeignete Stelle, um im 3u* 
fammenl)ange üon feiner pi)ilofopf)ie 3U 
reben. Denn bas (Entfdjeibenbe ijt bas 
fpäterrjin ausbrüdlid) üon il)m Husge= 
fprodjene, bafa er fid) mit roiffenfd)aft= 
Itdjen unb pl)tlofopl)ifd)en 5 ra 9 en nur 
nod) inforoeit befd)äftige, als bies 3ur 
Belehrung ber ©laubigen erforberlid) 
fei. Sein fpelulatbes 3ntereffe roar nid)t 
erIofd)en, aber er betätigte basfelbe nur 
mel)r im 3ufammenl)ange mit 5 ra 9 en 
ber d)riftlid)en Geologie. (Eine Hücf* 
rorrfung auf bie hierbei 3ur Derroertung 
gelangenben Begriffe unb (Brunban* 
fdjauungen roar babeiunt>ermeiblid), aber 
nad\ Urfprung unb roefentltcrjem 3nr?alte 
blieben fie bod) bie gleichen, bie er fd)on 
bamals befaß, als er bie genannten 
Schriften, unb Iur3 barnad) in ITTailanb 
unb Rom bie beiben Hbljanblungen 
über bie Un[terblid)!eit unb über bie 
Quantität ber Seele fd)rieb unb fid) mit 
bem abroefenben 5 r ^wnbe Hebribius 



brteflid) über prjilofoprjifdje 5™gen 
unterhielt. 

Die djriftlidje pf)ilofoprjie ift ja 
überhaupt nid)t ein foldjes urfprung* 
lidjes unb felbftänbiges (Debilbe, roie es 
bie gried)ifd)e roar. Sie tonnte es gar 
nid)t fein, roeil fie <tbtn innerhalb ber 
an gried)ifd)erpi)ilofopl)ie Ijerangebilbeten 
antuen IDelt entftanb. Sie entftanb aus 
bem Bebürfniffe, ben uolten 3nl)alt ber 
Offenbarung, bm man btn Sdjriften 
unb ber Prebigt ber Hpoftel Derbanfte, 
in Ierjrljafter Hbfidjt ober im Kampfe 
gegen Reiben unb tjäretifer allfeitig 
3U entroicf ein. Da3U mußte man fid) ebm 
jener Begriffe unb (Brunbanfd)auungen 
bebienen, roeldje bie gried)ifd)e pt)ilo= 
fopl)ie herausgearbeitet unb fprad)lid) 
feftgelegt l)atte. ITTan mußte es, roeil 
man nur fo troffen tonnte, üon btn 
©ebilbeten oerftanben 3U raerben, unb 
man burfte es, roeil biefe pijiiofoprjie 
ber djriftlidjen £el)re ja feinesroegs als 
ein Döllig Jrembes unb Unvergleichbares 
gegenüberftanb, fonbern burd) eine un* 
leugbare innere Derroanbtfdjaft -mit 
biefer üerbunben roar. Clemens con 
Hleranbrien Ijatte btn Sa§ ausgefprod)en, 
roie bas altteftamentlid)e ©efe^ bie 
3uben, fo Ijabe bie pi)ilofopf)ie bie 
©ried)en auf (Er/riftus oorbereiten follen. 
Unb fd)on Dörfer l)atte 3uftinus ITTarti}r y 
gelehrt, bvn ITtenfc^en fei bie (Bottesibee 
angeboren, bestjalb fei fie btn (El)riften 
mit btn Reiben gemein; barum fei, roer 
üernunftgemäß lebe, ein (El)rift aud) 
außerhalb bes (El)riftentums, unb barum 
tönnkn, umgetel)rt, bie (El)riften alles, 
roas Don anberer Seite Htcrjtiges gefagt 
roorben, als ifjr (Eigentum in flnfprud} 
nehmen. 2 a f man glaubte roorjl, eine /n 
nod) engere Derroanbtfdjaft annehmen 
3U muffen unb meinte, bie in ber gric» 
d)ifd)en pi)ilofopl)ie enthaltenen IDa^r- 
l)eitselemente feien ber altteftamentlid)en 
Offenbarung entnommen, piato ^abe ^ 
aus ITTofes gefd)öpft. 

Huf bie jragen aber, mit bmtn 
bie $ritf)e r eN fid) befaßt fyatkn, gab 
je^t bas (Er/riftentum roeit beftimmtere 
unb oollftänbigere £öfungen, als fie je 
einem ber gried)ifd)en EOeifen aufgegan* 
gen roaren. Die größten unter irmen roaren 
über ein unfid)eres Sd)roanten 3roifd)en 



Die (Quellen 5er pf)itofopf)te Huguftins 



39 



(Bottesglaube unb ttaturoergötterung nid)t 
f)inausgel ommen , Ratten 6en Pott)tf)eis= 
mus nid)t oöllig 3U überroinben oer* 
mod)t. Das Cljriftentum bagegen oer* 
fünbigte von Hnfang an einen über= 
tocltlidjen, alloolllommenen, perfönlidjen, 
getftigen (Bort, unb führte bie IDelt auf 
einen Hit feiner fd)öpferifd)en Hllmadjt 
3urüd. 3eber Dualismus roar bamit 

^ überrounben ; es gibt leine eroige ttta= 
terie, aus roeldjer (Bott bie IDelt ge= 
bilbet f)ätte, unb bie oon iljm gefdjaffene 
ift gan3 unb gar getragen oon feinem 
fdjöpferifdjen töillen. Hud) bie antile 
Spekulation l)atte nad) einem 3roede 
bes Ittenfd)en gefragt unb nad) bm 
tTTotioen, burd) roeldje er fein ^hm 
3U beftimmen l)abe. Sie erging fid) in 
£obpreifungen ber Cugenb unb riet, 
bk äußeren (Büter gering3ufd)ät$en; fie 
fprad) oon einer (Drbnung bes Unioer= 
fums, roeldjer aud) ber ITtenfd) fid) nid)t 
ent3ie^en lönne unb ber er baljer gut 
tr/ue, fid) freiwillig 3U unterwerfen. 
Hber ber oolle (Bebanle ber Pflid)t 
roar il)r nid)t aufgegangen. XTTit be= 
geifterter 3uoerfid)t Ratten eiserne i^rer 
erleud)tetften Vertreter ausgefprodjen, 

1/ bog ber Cob bes £eibes lein XEob ber 
Seele fei, bas Cljriftentum aber oer= 
lünbete, bafc bk eigentliche Beftimmung 
bes ITTenfdjen im 3enfeits liege, ba§ bas 
irbifdje Zthtn ber XOeg fei, biefes 3iel 
3U erreid)en, unb ba§ bk Horm ber 
£ebensgeftaltung in bem für alle gültigen 
göttlid)en (Bebote 3U finben fei. 

Damit roar bie Hufgabe ber pi)ilo= 
[opr/ie felbft eine anbere geroorben. Sie 
Ijatte nid)t erft nad) ber Huflöfung ber 
Probleme 3U fud)en; biefe roar ja gegeben. 
XDorjl aber lonnte unb follte fie bie ge* 
gebene formulieren, oerbeutlidjen, unb 
irjrem oollen3nl) alte nad) entroideln Reifen. 
Bebiente man fid) 3U biefem 3roede 
ber Begriffe unb Husbrudsformen, roeld)e 
bie gried)ifd)e Spelulation ausgebilbet 
fjatte, fo lonnte es nid)t ausbleiben, 
bafc aud) biefe einen befttmmteren Sinn, 
eine oeränberte Särbung annahmen. 
ITod) mel)r fretlid) muftte bies ber $a\l 
fein, roo man fie anroanbte, um bie alle 
Demunft überfteigenben (Berjeimniffe ber 
Crinität unb ber ITTenfd)roerbung bem 
Derftänbniffe näl)er 3U bringen. 



Die Quellen, aus bzntn Huguftin feine 
pl)ilofopl)ifd)e Bilbung gefd)öpft Ijatte, 
finb 3um Ceti fd)on in bem oorigen 
Hbfd)nitte 3ur (Erroäl)nung gelangt. (Er 
roar barin oölliger Hutobibalt. 3n bem 
Unterrid)tsroefen ber bamaligen römifd)en 
IDelt nat)m bie Pfyilofoprjie leine Stelle 
meljr ein. Das früher erroäl)nte Cbilt 
bes Kaifers Hntoninus pius gibt über 
bie 3at)l ber pi)ilofopl)en leine Be* 
ftimmung, iljrer Seltenheit roegen; unb 
roie 3um Spotte roirb l)in3ugefügt, follten 
fie roegen bes Honorars Sd)roierigleiten 
mad)en, fo roerbe ja baburd) nur offen* 
bar, baff fie nid)t roirllid) pbjilofopfjen 
feien. Unb Huguftinus beftätigt, ba\$ es 
3U feiner 3eit l)öd)ftens £eute gegeben 
ijabe, bk ben pf)ilofoprjenmantel trugen, 
aber leine, bie fid) ernftlid) mit P^iIo= 
fopl)ie befaßten. Don btn Hlten aber 
roar es Cicero, beffen Qortenfius ben 
neun3ef)njärjrigen 3 ü ngling für bie pbji* 
lofopl)ie entflammt fyatte. Cicero roar 
fein tiefer Denier, nid)t einmal ein 
immer 3ur>erläffiger Berid)terftatter. Hber 
bie Huf gäbe, roeld)e er fid) geftedt 
l)atte, feine £anbsleute mit griedjifdjer 
Spelulation belannt 3U mad)en, tjaben 
feine Schriften jal)rl)unbertelang erfüllt. 
3bjnen oerbanlt Huguftinus 3um größten 
Ceile, roas er baoon roeifj. Don bm 
platonifd)en Dialogen ift es allein ber 
von Cicero ins £ateinifd)e überfeine 
Cimäus, bm er gelefen 3U l)aben fd)eint. 
Hriftoteles ift il)m 3eitlebens fremb ge= 
blieben, feitbem er in frühen 3 ar / ren 
oljne (Benuft ober 5<>rberung bie Heine 
Sd)rift über bie Kategorien gelefen rjatte. 
Sefyr oertraut roar er bagegen mit btn 
pl)ilofopl)ifd)en Schriften feines £anbs= 
mannes Hpulejus. Cicero roar (Elleltiler, 
bas b/eiftt, er l)atte fid) leiner beftimmten 
Sd)ule angefd)loffen, fonbern fid) oon 
bm oerfd)iebenen basjenige angeeignet, 
roas il)m am glaubroürbigften fd)ien 
ober aus irgenb einem (Brunbe am 
meiften 3ufagte. Der gleichen Rid)tung 
gehörte aud) Hpulejus oon tltabaura 
an, aber in etroas oeränberter tDeife, 
roie es bie 3eit mit fid) bradjte, in ber 
er lebte. Sein Cllelti3ismus ift religiös 
gefärbt, unb bem entfpridjt es, roenn 
er bem religiöfeften unter bm alten 
pi)ilofopl)en, piato, bm ftärfften (Ein« 



40 



piato unb bte ITcuplatonifcr 



fluft auf feine (Bebanfen oerftattete. (Er 
gehört 3U bemn, toeldje bas letzte 
grofte CEr3eugnis ber gried)ifd)en Spe!u= 
laiton, ben Heuplatonismus, norbereiteten. 
IDeldjenOEinfluft auf Ruguftins (Beiftes= 
gang neuplatonifdje Sdjriften ausgeübt 
ijaben, fjat er felbft in öen Konfeffionen 
betunbet unb i[t früher berietet tüorben. 
Der gefteigerte Spiritualismus, b^n er 
fjier oorfanb, fjalf if)m feine an ber 
finnfälligen Körperroelt r)aftcnbe Denf= 
toeife übertoinben. Sd)on piato l)atte 
gelehrt, bafo biefe Körperroelt, fo auf* 
bringlid) fie unferen Sinnen entgegen* 
tritt, bod) nur eine 
tOelt bes fjaltlofen 
Sdjeines fei. Das 
roal)rf)aft Seienbe, 
bas eigentlid) H)ir!= 
lidje, ift bie töelt ber 
3been. Das eiserne 
Ding entftel)t, oer* 
änbert fid), ift beroeg= 
Iid) unb mangelhaft 
unb gef)t nad) !ur3er 

5rift 3U (Brunbe ; 
bleibenb ift allein bte 
etoige 3bt^, bas Ur= 
bilb , nad) roeld)em 
bie ein3elnen Dinge 
geformt rourben. Hur 
bas Bleibenbe aber 

ift bas roaljrrjaft 
Seienbe, unb nur bas 
(Eroige unb Unoer* 
gängliäje f ann (Degen« 
ftanb eines ioir!lid)en 
IDiffens fein. Darum 
gilt bas 3ntereffe bes 
pi)ilofopl)en nid)t biefer uor bm Sinnen 
ausgebreiteten r>ergcmglid)en Körperroelt, 
fonbern ber IDelt ber 3b^n, in roeld)e bas 
oon allen Sinnesoorftellungen losgelöfte 
Denfen bes Derftanbes einbringt. 3n btefer 
l)öl)eren, ber intelligtbelen IDelt, unb in 
tfjr allein beroegen ftd) bie Heuplatonifer. 
ITtit einer gan3 eigenartigen abftraften 
pijantafti! roiffen fie biefelbe aus3u= 
bauen. Hus einem oberften, gan3 unb 
gar, transfeenbenten prin3ip, roeldjes 
nod) erhabener ift als Denfen unb Sein 
unb barjer mit feinem Begriff be3etd)net 
unb mit feinem Hamen benannt roerben 
fann, ging — fo lehrten fie — burd) 




Rbb. 21 • Kaijer 3ultan, Büftc im £out>re 



eine Hrt geifttger Husftrafylung ein erfter 
Derftanb fyeroor, ber, roeil er bie Ür* 
gebanfen ober 3b^n in fid) befaftt, t^n 
jene inteliigibele IDelt ift. Durd) eine 
gleid)e Hu$ftral)lung aber ging aus if)m 
bie Seele l)eroor, bie 3ufammenfaffenbe 
(Einheit alles £ebenbigen. ITtit ifjr ift 
bas £id)treid) bes toirflid) Seienben ab* 
gefd)lojfen, jenfeits besfelben, roo bas 
£id)t in bie 5i n f te ™is umfdjlägt, liegt , 
bie IDelt bes Sd}eins, ber tttaterie, 
bes Böfen. piottnus roar ber erfte, ber 
biefes (Emanationsfrjftem ausgebilbet 
§atte, an il)n fdjloft fid) Porpl)t)rius 
an, ber heftige (Begner 
bes (Ebjiftentums, an 
biefen 3amblid)us. 
ITtit 3amblid)us be* 
ginnt eine 3roeite Pe* 
rtobe in ber (5efd)id)te 
bes Heuplatonismus. 
ITtit feiner fjilfe foll 
bem f)infterbenben 
Polr)tl)eismus neues 
Zt^n eingepfla^t, 
foll orientalifdjer 
Aberglaube pfyilofo* 
pl)ifd) gebeutet toer* 
b^n. HeupIatonifd)e 
pi)ilofopl)en roaren 
bie $Runbe unb Rat* 
geber bes Kaifers 
Julian bei feinem t>er* 
geblidjen Derfud)e, 
eine bem Untergänge 
üerfallene IDelt fünft* 
Iid) 3U erneuern. RIs 
berDerfud) mißlungen 
roar, 3°9 fid) ber Heu- 
platonismus in bie Sd)ulen unb (Belehrten* 
ftuben 3urüd. Dort friftete er nod) roäl)* 
renb bes gan3en fünften 3 a f) r f) u Hberts 
fein Dafein. 

5ür Huguftinus fommt nur bie erfte 
Pfyafe in Betrad)t. (Er f)atte bie Schriften 
piotins unb Sd)riften üon porpl)t)rius 
gelefen unb 30IH bem erfteren gelegent* 
Iid) fjofyes £ob. Rber fo ftarf aud) ber 
(Einfluß roar, b<tn ber piatonismus auf 
feine Denfroeife ausübte, forool)l in feiner 
urfprünglid)en (Beftalt, in ber er il)m 
burd) (Eicero unb Rpulejus vermittelt 
roorben roar, als in ber oeränberten, 
bie er bei bzn qtnannkn Sd)riftftellern 



Das Problem ber (Betoi^rjcit 



41 



rorfanb, fo roar bod) feine gan3e Perfönlid)= 
feit üiel 3U bebeutenb unb [eine geiftige 
Begabung 311 groft, als bafj er nur ein 
Derlreter frember Hnfid)ten rjätte roerben 
fönnen. IDo er frembes BTatertal über= 
ttimmt, gefd)ief)t bies nid)t, oljne ba\$ er 
basfelbe 3urjor feiner (Eigenart affimiliert 
I)at. Sd)on feine früfyeften Schriften 
jeigen, roie tief er in bas Derftänbnis 
ber Probleme eingebrungen ift, roie le- 
benbig er ifyren Sroang an fid] erfahren 
I)at, roie felbftänbig er fremben £öfungs= 
t)erfud)en gegenübertritt. ITtan fpürt 
überall, bafo fie nid)t nur r>on auften 
an itjn l)erangebrad)t, bajj fie ifym aud) 
nid|t jetjt 3um erftenmale aufgefttegen 
finb, fonbem tf)n fd)on jahrelang be= 
fd)äftigt Ijaben. (Er felbft berietet öon 
oer (Beroorjnrjeit, oiele Stunben ber 
Had)t in angeftrengter Denfarbeit 3U= 
3ubringen. (5an3 unb gar fein (Eigentum ift 
oie fdjon früher f}errjorgel)obene (bab^ ein= 
fcringenber pft)d)ologifd)er Beobad)tung. 
Dor ifyr üerfdjroinbet alles bloß Heber* 
fommene, alles Konventionelle; fie 3U* 
meift gibt b^n (Bebanfen Huguftins 
jenes gan3 unb gar inbioibuelle (5e= 
präge, roeldjes uns trotj aller Hnflänge 
an bie Hntife nid)t feiten völlig mobern 
anmutet. 

Das 3eigt fid) fofort bei ber (Erörterung 
ber pf)ilofopl)ifd)en (Brunbf rage : gibt es ein 

1/ IDiffen ober ift bem ITtenfd)en bie fidjere 
(Erfenntnts ber IDar)rr)eit üorentrjalten? 
Diele 3al)rl)unberte cor Descartes, bem 
Begrünber ber neueren pf)ilofopf)ie, 
f)at Huguftinus auf bas Selbftberouftt* 
fein, als auf bie (Brunblage unb bzn 
Husgangspunft aller ©erotftrjeit, l)inge= 
roiefen. „Sdpeife nid)t aus bir heraus, 
fcrjre in bid) felbft ein, im inneren 
ITIenfdjen roofynt bie IDal)rl)eit". Rn ber 
TEl)atfad)e unferer eigenen (Erjften3 fönnen 
roir nid)t 3roeifeln, fie ift mit jebem 
Hfte bes Denfens, ja mit ber tEl)atfad)e 
öes Sroeifelns felbft unmittelbar mit- 
gegeben. Rn r>erfd)iebenen (Drten unb 
in nerfd)iebenen IDenbungen fommt er 

a rjierauf 3urüd. „IDer erfennt, ba$ er 
3roeifelt, erfennt etroas XDaljres unb ift 
oiefer üon ifym erfannten Sa<$\z geroifo. 
3eber alfo, ber ba 3roeifeIt, ob es eine 
IDafjrrjeit gibt, befitjt in fid) felbft ein 
IDar/res, an bem er nid)t 3roeif ein fann". 



„IDer fönnte 3roeifeln, ba$ er lebt unb 
fid) erinnert, unfr erfennt unb roill, unb 
benft unb roeifr, unb urteilt? Denn aud) 
roenn er 3roeifelt, fo lebt er, fo erinnert 
er fid) an bas, rooran er 3roeifeIt, fo 
erfennt er, bafc er 3roeifelt, fo roill er 
(Betxriftrjeit l)aben, fo roeifr er, bafc er 
nid)t roeift, fo urteilt er, bafa er nid)t 
üorfd)nell feine Suftimmung geben bürfe". 
Der Hft bes 3roeifelns (abliefet eine 
gan3e Summe üon XErjättgfeiten unb 
Vermögen ein, bie ber auf fid) felbft 
refleftierenbe (Beift anerfennen mu&, 
ebenfo, roie er notroenbig unb jeber3eit bk 
in bem allen eingefd)loffene eigene (Erjften3 
anerfennen mu§. f)ier alfo erfaffen roir 
einen 3nbegriff r>on IDarjrrjeiten, roeldje 
burd) bie Hrgumente ber Hfabemifer 
nid)t erfd)üttert roerben fönnen. Denn 
roollten fie cmroenben: oielleidjt täufdjft 
bu bid) aud) rjierin, fo roöre 3U ant= 
roorten: roenn id) nud) täufd)e, fo bin 
id), benn roäre id) nid)t, fo fönnte id) 
aud) nid)t getäufd)t roerben. Hber tt}rc 
Hrgumente l)aben aud) feinesroegs oie 
Bebeutung, roeld)e fie felbft il)nen bet= 
legen. IDeil uns bie Sinne manchmal 
täufd)en, follen fie burdjaus un3Uoerläffig 
fein, foll es überhaupt eine fid)ere (Er= 
fenntnis ntd)t geben. Hber roie t)erl)ält 
es fid) benn mit jenen Sinnestäufd)ungen? 
IDas liegt cor, roenn bas ins IDaffer 
getaud)te Ruber gebrod)en erfdjeint? 
tEäufcrjt uns üietleidjt bas Huge? Keines= 
roegs, benn es oerfünbet genau bas, 
roas es fiel)t. Die Sinne 3eigen jebesmal 
bas unb nur bas, roas irmen erfd)eint 
unb nad) bzn jeroeiligen Umftänben er= 
fd)einen mu§. Heber bas, roas uns er« 
fdjeint, ift gar feine ZEäufdmng möglid) ; 
bas gilt aud) r>on btn Dorftellungen 
ber tEräumenben unb ben Crugbilbern 
ber tOaljnfinnigen. 3rrtum unb TCäufdjung 
entfielen erft burd) ein l)in3utretenbes 
Hrteil, roenn id) behaupte, bafc bas aus 
bem IDaffer ge3ogene Huber mir ebenfo 
erfdjeinen muffe, roie bas eingetaud)te, 
roenn id) bie XDarmüorftellung auf ein 
aufter mir e^iftierenbes Ding be3iel)e. 
Hus ber Betätigung bes Derftanbes 
alfo flammen XDarjrffeit unb 3rrtum, 
auf il)r beruht, roas roir IDiffen nennen. 
IDer aber roollte behaupten, bafo es im 
Bereid)e ber Derftanbesurteile feine 



42 



Die oberfte tDafyrfyeit 



jidjeren (Erfenntniffe geben tonne? tttuft 
nid)t von 3toei fontrabtftorifd) einanber 
entgegengefc^ten Urteilen notroenbig 
bas eine roaljr fein, roenn bas anbere 
falfd) ift, unb umgefeljrt? 

XDtnn aber fonad) jebe (Erfenntnis 
6te Betätigung bes Derftanbes ooraus* 
fetjt, fo befagt bies bei Huguftinus nid)t, 
bafc es ein IDiffen erft gibt, roo roir bie 
oon btn Sinnen gelieferten Dorftetlungen 
in beftimmter tßeife orbnen unb mit- 
einanber oerfnüpfen, fonbern oietmefyr, 
bafc bas roafyre IDiffen fid) auf bie nid)t 
ben Sinnen, fonbern nur bem Derftanbe 
3ugänglid)en beeren IDab.rljeiten be3iel)t. 
Der (Brunb ift ber oon ber antuen pi)ilo= 
fopbje fo nad)brüdlid) eingefd)ärfte: bie 
jebe (Erkenntnis auftjebenbe unüberfel)= 
bare Dielfältigfeit unb fjaltlofe Deränber= 
lidjfeit ber Sinnenroelt. Das (Berouftte 
ift bas Dauernbe unb Rllgemetngültige; 
nidjt bas, roas ber einßelne auf 
(Brunb fetner inbioibuellen Bc- 
fdjaffenljeit unb feines 3ufälligen 
Derfjaltens fid) oorftellt, fonbern 
bas, roas oon allen ftets unb in 
ber gleid)en töeife gebad)t roirb. 
(Beroufot roerben bie 3al)len unb 
toas bamit 3ufammenrjängt; 
gerouftt roerben bie allgemeinen 
3bttn unb bie aus btn unroanbel* 
baren Be3ief)ungen berfelben unter* 
einanber fid) ergebenben eroigen tDafyr* 
Reiten. IDeil bie XDaljrljeit oon einem 
jeben anerfannt roerben muft, barum ift 
fie unabhängig oon bem eisernen, barum 
beftel)t fie an unb für fid), ber benfenbe 
Derftanb er3eugt fie nid)t, er finbet fie 
oor. (Er l)at fie nid)t oon b^n Dingen 
ber finnlid)en (Erfahrung abge3ogen, 
fonbern bringt fie an biefelben Ijeran, um 
fie barnad) 3U beurteilen. IDo Huguftinus 
genauer Jpridjt, be3eid)net er rool)l bie 
(Erkenntnis ber eroigen IDafjrfjeiten als 
tDeisfjeit, bie ber 3eitlid)en Dinge als 
tDiffenfdjaft. Bei biefen lederen ift 
bann aber nid)t an bie (Erf Meinungen 
bes ttaturlaufs, fonbern an bie Begeben* 
Reiten ber (Befd)id)te qzbad\t 

3mmer roieber fommt er auf bie 
oberften, jebem 3roeifel ent3ogenen Xöafyx* 
Reiten 3urüd. Sie gelten nid)t nur für 
bie btnhnbt 3ntelligen3 bes eisernen, 
fie finb (Bemeingut aller, roie bie 




flbb. 22 
Katfer ZEl)eoöoftus 



Sonne, bie von allen gefeiten, roie ein 
IDort, bas von allen gehört roirb. Hus 
b<tn tO arbeiten, bie allgemein gelten, roirb 
ifym ein (Begenftanb, ber für alle ba ift. 
ITttt Dorliebe fpridjt er oon ber IDaljr* 
l)eit als einem felbftänbigen töefen; bie 
tDaljrfjeit an fid), burd) bie jebes eiserne 
IDarjre roafyr ift, ift bas l)öd)fte 3iel 
unferer (Erkenntnis, bas oberfte Ridjtmaft 
all unferes Denlens. Sie ift ebtn barum 
bas roertoollfte unb bas letzte 3iel unferes 
Strebens. ITtit einem IDorte, bie oerfelb* 
ftänbigte tOar)rr)eit ift nid)ts anberes als 
(Bott. Das Sqftem ober ber 3nbegriff 
ber miteinanber im 3ufammenf)ange 
ftel)enben Dernunftroaljrljeiten roirb il)m 
3um göttlid)en £ogos, 3ur tDeisljeit bes 
Daters, bie mit bem Dater felbft gleid) 
ift. Die intelligibele tDelt piotins ift in 
d)riftlid)e Begriffe umgefe^t, unb bas 
Streben naa^i (Erfenntnis ber XDarjrl^eit 
gerühmt bie religiöfe 5ärbung, 
in roeld)er es uns in btn Kon* 
feffionen 00m erften bis 3um 
legten Blatte begegnet. Denfen, 
5orfd)en, (Erfennen ift bie £eiter, 
auf roeld)er ber (Beift 3U (Bort 
auffteigt. 3ft jebes ei^elne 
XDaljre nur roal)r burd) bie 
IDal)rl)eit, fo erf äffen roir in 
jebem eisernen gleidjfam einen Rbglan3 
bes eroigen £id)ts. (Bott, bk oberfte 
XDafjrljeit, ift bie Sonne bes intelligibelen 
Bereid)s; fie mad)t bie fämtlid)en IDaljr* 
Reiten für uns erfennbar, roie bie irbifdje 
Sonne bie Körperroelt für bas Rüge 
fid)tbar mad)t. piato l)atte bas gleidje 
Bilb oon ber 3bee bes (Buten gebraud)t. 
lOir lönnen uns bm Sinn besfelben bei 
Ruguftin bal)in oerftänblid) madjen, bafc 
roir uns btn 3nbegriff ber geltenben 
XDafjrfjeiten als bm ÄTafeftab benfen, 
an bem bie eiserne (Erfenntnis fid) als 
roab,r ausroeifen muß. Rusbrüdlidj lel)rt 
er, nur baburd) oermöd)ten roir bie 
eisernen (Büter naa^ if)rem IDerte 3U 
unterfdjeiben unb bas Sd\öm unb Rn- 
gemeffene als ein fold)es 3U erfennen, 
ba§ roir btn Begriff eines abfolut (Buten 
unb Sd)önen fd)on mitbringen. lOir oer= 
flehen ferner, bafc, roenn jener 3nbegriff 
in feiner umfaffenben {Totalität gleid)fam 
oor bem Huge unferes (Beijtes ftünbe, 
roir in il)m unb aus if)m bie ein3elnen 



Dajein (Bottes 



43 



(Elemente üerftetjen toürben, bie er ein= 
fdjlieftt. Dem entfpridjt es, toenn 
Ruguftin lefjrt, öafe unfere Kenntnis 
oon bem IDefen 6er Dinge nidjt ber 
(Erfahrung entnommen toerbe, fonbern 
fid) toie eine Jolgerung aus öen etoigen 
tt)al)rf)eiten herleite. (Es gehört ebenfo 
rjierfyer, toenn er nid)t nur bas IDort 
(Bottes als öen innerften £el)rmeifter ber 
Seele be3eid)net, b^n biefe 3U Hat 3iel)en 
muffe, um fid) ber XDafyrfyeit bes oon 
einem menfd)lid)en £el)rer Dorgebradjten 
3U oergetoiffern, fonbern meint, ber legiere 
oermöge in ber Ö)at nid)t, uns bie IDaljr* 
f)eit 3U lehren, fonbern fei nur bie Der* 
anlaffung, öaft roir uns jenem einigen 
inneren £el)rmeifter 3utoenöen. 3n Kon* 
fequen3 öiefer Denftoeife b,atte er ftd) in 
feinen frül)eften pl)ilofopl)ifd)en Sdjriften 
3U ber £ef)re piatos oon ber XOieber= 
erinnerung befannt, toonad) alles £ernen 
nur barin beftel)t, ba% ber Seele burd) 
äußere Rnläffe ins Betoufttfein 3urüd= 
gerufen toirb, toas fie in einem früheren 
Zehzn unmittelbar gefdjaut Ijatte. Später 
oertoarf er bie mit ber djriftlidjen £et)re 
nid)i 3U oereinigenbe Rnfidjt unb fjielt 
es für genügenb, an3unel)men, bafc bem 
menfd)lid)en (Beifte nad) bem tttafre feiner 
5affungslraft bas £id)t ber eroigen Der* 
nunft gegenwärtig fei, unb biefer barin 
bie unoeränberlidjen XDal)rl)eiten erblide, 
ober bafa er mit jener intelligibelen XDelt 
irgenbroie in Derbinbung ftelje unb fid) 
3U iljr toenbe, toenn er fid) oon ber 
Rufjentoelt 3urüd3iel)t. 

(Eine£öfung bes erfenntnistl) eoretif d)en 
Problems ift bamit allerbings nid)t ge= 
geben. Die Konfequen3, 3U ber fein 
piatonismus irjn f}tngefüt)rt I)atte, rjat er 
an biefem punfte ausbrüdlid) abgelehnt; 
bie baburd) entfiel) enbe £üde toirb burdj 
bie gegebenen, fetjr unbeftimmten Rn* 
beutungen nid)t ausgefüllt. IDieberljolt 
ift oon Späteren ber Derfudj gemalt 
toorben, aus benfelben fjeraus ein Softem 
3U geftalten. (Es genügt, an ITtalebrandje 
3u erinnern. Ruguftinus aber lann für 
bie $ormeln eines berartigen St)ftems 
nid)t oeranttoortlid) gemad)t roerben. 
Die Konfequen3en, 3U benen jene Rn* 
beutungen führen, roenn fie in einer be= 
(timmten Hid)tung toeitergefüljrt roerben, 
1)at er felbft fid) nid)t oorgelegt. Daft 



er nidjt baxan ba<Z\te, bem ITtenfd^en 
fd)on in biefem Z^btn eine 3utreffenbe 
(Erfenntnis bes göttlid)en IDefens 3U3U= 
fdjreiben, bie bann bie inhaltliche Quelle 
weiterer (Erfenntniffe fein lönnte, gel)t 
aus beutlid)en Heufeerungen mit t)in= 
reid)enber Beftimmtl)eit fjeroor. Rnber= 
feits barf man freilid) nid)t in allebem, 
toas er über bie r)öd)ften IDaljrljeiten 
ober aud} bie eine allumfaffenbe IDal)r= 
Ijeit fagt, nur einen Husbrud feines 
religiöfen (Empfinbens erbüden roollen. 
Das Problem, bas f)ier im 3ufammen= 
fjange unb in ber Rusbrudstoeife eines 
d)riftlid)en piatonismus auftritt, feljrt in 
ber (Befd)id)te ber pt)ilofopf)ie immer 
toieber. Kants epodjemadjenbe $rage, 
,toie finb frmtljetifdje Urteile a priori 
möglicb/, ift nur eine neue S^ffung 
besfelben. 

(Einleud)tenb aber ift, ba§ es für 
Ruguftin eines befonberen Betoeifes für 
bas Dafein (Bottes nid)t bebarf. H)ol)l 
befennt er fid) an oielen Stellen 3U bem 
Rusfprudje bes Hpoftels Paulus im 
Kömerbriefe, ba§ bie Sdjönljeit ber fid)t* 
baren Sd)öpfung 3eugnis ablege für 
il)ren unftdjtbaren Sd)öpfer, aber er ent« 
toidelt il)n nid)t in ber IDeife ber Späteren. 
(Er gel)t nid)t aus oon bem Rrjome ber 
Kaufalität, toeldjes uns nötigt, jeöes 
(Beworbene auf eine Urfadje 3urüd* 
3ufül)ren, um bie (Befamttjeit bes (Be* 
toorbenen, bie IDelt, als bie IDirfung 
einer ob erf ten unb legten Urf adje 3U 
f äffen. (Ein foldjer Betoeis, ber uns 
3toingt, gleidjfam auf einem Umtoege 
(Bottes Dafein an3uer!ennen, ift nid)t 
nad) feinem Sinne. Dielmel)r glaubt er 
alle bie, toeldje guten IDillens finb, an- 
leiten 3U tonnen, (Bott, wenn aud) nur 
oon Sente unb in ungenügenber, fo bod) 
in einer jeben Zweifel ausfdjliefjenben 
IDeife mit bem geiftigen Rüge 3U er» 
f äffen. Die äuftere, !örperlid)e tDelt 
nämlid), bie toir überall unb bis ins 
lleinfte rjinein nad) tttaft unb 3at)I ge- 
orbnet finben, toeift uns 3urüd auf uns 
felbft. Denn ITTafe unb 3at)l finb nia^ts 
lörperlid)es, unferen Sinnen 3uganglicb.es; 
nur benfenb [teilen toir fie oor. Ü)ir 
begreifen fie erft, inbem toir fie mit ben 
bem intelligibelen Bereiche angefangen 
unoeränberlid)en 3al)lenoerf)ältniffen oer= 



44 



(Dott unb bte Xüelt 



gleiten. Hinten roir aber unfer Rügen* 
merf auf biefe legieren, [o ergeben mir 
uns md|t mef)r nur über bte Körperroelt, 
fonbern aud) über un[ere Seele. Jjöfyer 
als unfere roanbelbare Dernunft fterjt 
bie eroige tDar/rljeit, ber unfere Dernunft 
fid) unterroerfen muß. Das Unroanbel= 
bare aber unb (Eroige, bas ba f)öl)er ift als 
Sein unb Zehen unb Denfen, unb über* 
l)aupt bas Qödjfte, roooon roir roiffen, 
ift ©ott. löte bte IDafjrrjeit aller töal)r= 
fetten, fo ift er aud) bas oberfte ©ut, 
unb alles, toas roir fonft gut nennen, 
ift bies nur burd) {Teilnahme an feiner 
©üte. (Es ift nur ein anberer Rusbrud 
ber gleid)en Denfroeife, aber fo, baJ3 ber 
platonifdje Urfprung nod) beutlidjer l)er= 
austritt, roenn Huguftin uns aufforbert, 
in ben ein3elnen (Eutern, burd) Rbfeljr 
von bem eisernen bas il)nen allen 3U* 
grunbe liegenbe, allumfaffenbe ©ute, 
©ott, 3U ergreifen. 

ixo§ allebem muß er befennen, bafj 
es Ieid)ter ift, 3U fagen, roas ©ott nid)t 
ift, als roas er ift, unb fd)on in einer 
[einer frürjeften $d)riften fpridjt er ben 
Sa§ aus, ben bie fpätere tttqfttf mt3äl)lige= 
male variiert l)at, ba$ bas IDiffen ©ottes 
in XDal)rl)eit ein ITid)troiffen fei. IDo 
er üon ©ottes überragenber Dollfommen* 
fjeit rebet, bebient er fid) ber ariftotelifd)en 
Kategorien, aber nur, um ibre Unanroenb* 
barfeit 3U betonen. Von (Quantität unb 
Qualität, oon örtlid)er unb 3eitlid)er 
Beftimmtl)eit tann bei ©ott feine Hebe fein. 

Die IDelt ift bas Zeugnis ber freien 
$d)öpfertl)at ©ottes. ITTit befonberem 
Had)brude fyebt Ruguftinus bies bjeroor. 
XDol)l fann man ©ottes ©üte als ITTotio 
ber IDeltfdjöpfung be3eid)nen, aber nid)t 
fo, ba$ er baburd), roie bei piotin, 3U 
einer Haturfraft b,erabgefet$t, ober bie 
©üte für il)n felbft 3U einer unüberroinb* 
lid)en ITtad)t roirb. (Er mußte nid)t bie 
IDelt fdjaffen, roeil bies bas Beffere roar, 
fonbern er fd)uf fie, roeil er roollte. Ruf 
bie $ ra 9 e f toarum ©ott rjimmel unb 
(Erbe fd)uf, gibt es feine Rntroort als 
biefe, unb jebes roeitere 5ragen muß als 
tl)örid)t abgelehnt roerben. $id)erlid) ift 
©ottes IDille ein oernünftiger IDille, 
aber eine beftimmenbe Urfad)e für ben* 
felben fann es nid)t geben, bas l)ieße 
ü)n einer f)örjeren ©eroalt unterroerfen. 



tOenn Ruguftin mit befonberem (Eifer 
jebe Ruffaffung ablermr, roekfye bie IDelt- 
fd)öpfung auf einen, roie immer Der- 
geiftigten Itaturpro3eß 3urüdfül)rt unb 
fid) fomit an biefem Punfte roeit nom 
tteuplatonismus entfernt, fo üeranlaßt 
il)n ba3U feinesroegs nur bas fird)lid]e 
Dogma unb ber IDortlaut ber fjeiligen 
$d)rift. Dielmer/r ift bjer eine {Trieb- 
feber roirffam, bie fein gan3es Denfen mit 
am ttefften unb nad)l)altigften beftimmt. 
töie fein eigenes Derrjältnis 3U ©ott 
gan3 unb gar ein perfönlid) erlebtes 
ift, fo fann er fid) überhaupt ©ottes 
t)erl)ältnis 3ur Kreatur nur als ein 
perfönlid)es üorftellen. ©ottes IDille 
ift ein roeifer, gütiger, liebeooller, aber 
ein burd)aus perfönltd)er unb barum 
fd)Ied)terbings freier IDille. Unb biefer 
freie $d)öpferroilIe ift bie einige Urfad)e 
ber IDelt, fo im ©an3en roie in ben {Teilen. 
Dor anbertb,alb 3öl)rl)unberten f)atte im 
d)riftlid)en (Oriente bie £el)re bes (Drigenes 
großes Ruffeljen gemad)t, roeldjer, all 
3utief in platontfierenbe ©ebanfen oer= 
ftridt, bas (Entfielen ber förperlidjen 
IDelt als eine $olge bes Rbfalls ber 
©eifter erflären roollte. Ruguftin rjält 
es für notroenbig, berfelben eine eigene 
IDiberlegung 3U roibmen. 

Hmgefeljrt bebient er fid) ber £efyre 
piatos, um bie Rrt unb BefdjaffenrjeU 
bes göttlid)en $d)öpfungsratfd)Iuf)es 3U 
erläutern. „IDer fönnte 3U behaupten 
roagen, ©ott l)abe unoernünfrtgerroeife 
bie Dinge gefd)affen? Kann bies aber 
mit 5 U 9 t»eber gefagt nod) geglaubt 
roerben, fo bleibt nur übrig, bafc alles 
nad) einem oernünfttgen plane gefdjaffen 
rourbe. Unb barum aud) nid)t nad) bem 
gleichen plane ber ITtenfd) unb bas Pf erb ; 
foldjes an3unel)men roäre roiberfinnig. 
(Es ift alfo jebes eiserne nad) einem 
befonberen plane gefd)affen. IDo aber 
follen roir biefen allumfaffenben IDelt- 
plan fudjen, roenn nid)t im ©eifte bes 
$d)öpfers? Denn biefer fd)aute nid)t auf 
etroas außerhalb feiner gelegenes, um 
bana&i feine (Einrid)tungen 3U treffen; 
es roäre $xeioel, fold)es 3U roärmen. 3ft 
alfo ber plan aller Dinge, ber 3U 
fd)affenben unb ber gefdjaffenen, im 
göttlichen ©eifte enthalten, unb fann im 
göttlichen ©eifte nichts befielen, roas 



(Bott unb öte IDelt 



45 



nid)t eroig unb unoeränberlid) roäre, unb 
jinb es biefe urfädjlidjen piangebanfen, 
roas piato bie 3been nannte, fo muffen 
roir nid)t nur 3b^n annehmen, fonbern 
es fommt biefen aud) ein roaljres, roeil 
eroiges Sein 3U. Sie alfo Derbleiben un= 
oeränbert in folcrjer Rrt, burd) {Teilnahme 
an irmen aber ift ein jeglidjes üon btn 
Dingen fo, roie es ift". 

Damit ift bie platonifd)e 3beenler)re 
für immer ber d)riftlid)en prjilofoprjie 
eingegliebert. Die IDett ift fein probuft 
blinber Haturfräfte, nid)t bas rounberlicrje 
(Ergebnis, 3U bem ein finnlofer, aber in 
unbegreiflicher unb unroiberfteljlidjer (Be= 
feyici)!eit üorroärtsfdjreitenber ITted)anis= 
mus bie beroegte XTTaterie f)ingefül)rt fyat, 
fonbern ber Dielfyeit ber ftofflidjen (Ele= 
mente unb bem gefetjlidjen Spiele ber 
Kräfte liegt ein urfprüng= 
Iid)er plan 3U (Brunbe. Die 
ein3elnen Dinge, bie roir 
in ber r>or uns ausgebrei* 
teten IDelt unterfd)eiben, 
bie unorganifd)en, aber 
ferjr beftimmten 5 orm 9 es 
fetjen folgenben Körper roie 
bie rounberbar 3roed- 
mäfn'gen (Bebilbe ber Pflan» 
3en unb tEiere fjaben ifyre 
(Beftalt unb Be[d)affenl)eit 
nicrjt barum, toctl ber 3roang 
oes Haturlaufs fie fo 3U= 
red)t geftoften fjat unb anberes burd) 
irm feinen Beftanb geroinnen fonnte, 
fonbern fie finb fo, roie fie finb, roeit fie 
jo fein füllten, roeil ifyre (Beftalt unb 
Befdjaffenljeit, ifyre (Drganifation unb 
£ebensroeife jenem allumfaffenben plane 
entfprtdjt. 

Hud) bas ift nun freilid) eine ge= 
botene HTobififation ber platonifcrjen 
£erjre, bafc bei bem Hamen 3bee nid)t 
met)r allein an ben altgemeinen Begriff 
ber (Battung gebad)t roerben barf, ber 
bie Dielfyeit ber einanber äl)nlid)en (Ehtßel* 
binge unter fid) begreift. Don (Eroigfeit 
r)er ift oielmeljr ein jebes oon biefen in 
bem göttlichen Denfen befd)loffen. Denn 
fie erjftieren nur um biefes göttlichen 
Denfens toillen, roäfyrenb umgefefyrt unfer 




Rhh. 23 • üalettttman II. 



benn basfelbe umfaßt urfprünglid) alles, 
bas roirflidje unb bas mögliche. Der 
IDert ber enblid)en Dinge roirb bamit 
unenblid) gefteigert; einem jeben liegt 
irot$ aller feiner Dergänglidjfeit ein 
eroiger (Bottesgebanfe 3U (Brunbe, unb 
bie fpätere ITtnftif fjat fid) md)t feiten 
oon tjier aus in fdjroinbelnbe Qofyen 
oerftiegen. Huguftinus aber fyält mit 
aller (Energie ben IDefensunterfd)ieb feft, 
roeld)er bas (Befd)öpf 00m Sd)öpfer trennt. 
Hur (Bott befitjt bas Sein im oollen Sinne, 
ober melmeb.r er ift bas abfolute Sein. 
Die (Befdjöpfe bagegen, bie ba jetjt finb, 
nad)bem fie oorl)er nid)t roaren, ober 
nidjt meljr finb, nad)bem fie roaren, ober 
nod) nid)t finb, aber fpäterrjin fein roerben, 
finb gleid)fam aus Sein unb Hid)tfein 
gemifdjt. Der Sd)öpfungsplan ift eroig 
unb unr>eränberlid) , bie 
Kreatur bagegen ftefyt in 
ber Seit unb unter ber 
Seit, roeld)e, roie fd)on 
piato im tEimäus fagt, mit 
ib,r gefd)affen rourbe. Da= 
rum ift bie 5 rö 9 e 9 es 
banfenlos, roas (Bott oor 
ber Schöpfung tl)at, unb 
ebenfo bie anbere, ob benn 
nid)t, roenn er oorljer müßig 
roar unb nadjfyer fid) 
fd)öpferi(d) betätigte, 3eit= 
Iidjfeit unb Deränberlid)feit 
in tf)n hineingetragen roerbe? (Es gab 
ja fein Dörfer, roeil es feine Seit gab, 
biefe oielmerjr bie neränberlidje tDelt 3ur 
Dorausfetjung fyat. Ittan muß fid) btn 
Sd)öpfungsratfd)lufe benfen als einen 
eroigen unb unteilbaren Hft, feine Heali= 
fierung als in unb mit ber Seit fidj 
Dolijiefjenb. 

XTtit feiner fd)öpferifd)en Htad)t ift 
(Bott überall gegenwärtig; er erfüllt unb 
umfaßt bie IDelt; er ift in jebem Räume, 
aber er roirb oon feinem eingefdjloffen. 
Söge er feine tttadjt 3urüd, fo toürbe 
bie IDelt ins Hidjts 3urüdf allen. Denn 
biefe ift nid)t roie bas IDerf eines menfd)» 
Iid)en Künftlers, bas einmal fertig ge» 
(teilt, fid) felbft überlaffen bleibt; fie 
fyat rrielmerjr ifyren Beftanb ein3ig in 



menfd)lid)es Denfen bas Sein ber Dinge . bem göttlichen IDillen, unb bie IDelt* 
oorausfe^t. Darum bringt ifyr (Entfielen erljaltung ift gleid)fam eine immer* 
bem göttlichen IDiffen feinen Suroadjs, roäl)renbe Schöpfung. Rls bas IDerf 



46 



Die Dollfommenfyett ber tDelt unb bas Uebel 



bes guten unb üoltfommenen (Bottes ift 
ferner aud) bie Xüelt gut unb üolllommen. 
Diefer Sa§ hautet für Huguftinus mefyr 
als nur eine Iogifdje Jolgerung ober als 
eine Reminis3en3 an ben platonifd)en 
tlimäus. So fel)r feine £iebe bem (Eroigen 
unb Unfid)tbaren 3ugefel)rt ift, fo befaft 
er bod) ein offenes Huge für bie Sd)ön= 
r/eit ber tlatur. (Er berounbert fie im 
geftirnten t)immel roie in ber beroegten 
ITTeeresfläd)e, ben l)od)ragenben ©ebirgen 
unb ben frud)tbaren (Ebenen. Hber jener 
Satj ift ifjm üor allem ein Befenntnis 
ben ITlanidjäern gegenüber, beren Dua= 
lismus irm fo lange gefangen rn'elt, unb 
er roirb barum nid)t mübe, il)n nad\ 
allen Seiten 3U erörtern. Hlles, roas 
ift, ift infofern aud) gut, benn es ift 
beffer 3U fein, als nid)t 3U fein. Hber 
ein jebes ift gut in feiner Hrt. Die 
Befranbteile bes Unioerfums finb aufter= 
orbentlid) mannigfaltig, fie finbt)erfd)ieben 
nad) bem (Brabe il)rer Dollfommenljeit, 
in if)rer (Befamtljeit aber begrünben fie 
bie Doll!ommenl}eit bes (Banken. Hud) 
bas fd)einbar Geringfügige unb rjäfotidje 
burfte md)t fehlen, biente es aud) nur 
rote ber Schatten im (Bemälbe ba3U, bie 
Sd)önl)eit bes übrigen um fo Iebenbiger 
l)err>ortreten 3U Iaffen. tDer aber genauer 
3ufief)t, roirb in bem, roas bem ober= 
fläd)lid)en Btide gering unb üeräd)tlid) 
erfd)eint, bie Spuren ber bie gan3e tDelt 
burdjbringenben (Drbnung unb Sd)önl)eit 
erbliden; er roirb felbft in bem XÖurme, 
ben fein $ u 6 3ertritt, genug 3um, Be= 
rounbern finben. XTTtt ben flauen unb ben 
Spott l)erausforbernben Betrachtungen, 
roeldje bie 3roedmä^ig!eit ber XTatur= 
binge nad) bem Hu^en bemeffen, roeld)en 
fie bem ITtenfd)en abroerfen, Ijaben 
biefe (Bebanfen nidjts gemein. Huguftinus 
nennt fie finbifd). Hud) roas für uns 
feinen Tineen l)at, ja in irgenb einer 
r}infid]t fogar fd)äblid) ift, ift barum 
nid)t an fid) fd)led)t unb fjat feinen 
tDert im 3ufammenl)ange bes (5an3en. 
H)o nrir orme Kenntnis biefes 3ufam= 
menljanges bas eiserne für fid) allein 
betrachten, erfd)eint es roertlos, roie 
ein Steind)en aus einem ITTofail= 
gemälbe. Rn ber richtigen Stelle ein* 
gefügt, läßt es uns feine Bebeutung 
uerfter/en. 



Daß l)ier (Bremen unferes tDiffens 
liegen, gibt Huguftinus unumrounben 3u r 
aber feine Ueber3eugung, bafa alles, roas 
ift, tnfofem es ift, gut ift, roirb baburd) 
nid)t erfdjüttert. (Ein neues £id)t fällt 3U* 
bem in bie Unterfudjung, roenn roir bas, 
roas uns als pl)t)fifd)es Uebel in ber tDelt 
entgegentritt, mit bem moraIifd)en Uebel, 
bem Böfen, 3ufammenl)alten. Sd)tner3en 
unb (Elenb roerben oon ben baburd) Be* 
troffenen als Uebel empfunben. tDo fie 
aber als Strafe berSünbe auftreten, muffen 
roir anerfennen, bafj fie gut unb oon ber 
X)oll!ommenl)eit ber tDelt geforbert finb. 
Hber aus biefer £öfung erroäd)ft fogleidj 
ein neues unb fcfjroieriges Problem. tDo* 
l)er !ommt bie Sünbe? tDas ift bie 
Quelle unb ber Urfprung bes Böfen? 
XDarum l)at ber gütige (Bott basfelbe 
nid)t r>erl)inbert? tDäre bie tDelt nid)t 
üolltommener, roenn es feine Sünbe unb 
barum aud) feine Sünbenftrafe, fein 
moraIifd)es Uebel unb barum aud) bas 
pl)i)ftfd)e nid)t gebe, roeId)es roir jet$t 
freilief) als bie notroenbige S°^9 e oes 
erfteren begreifen? 

Das roar bie $rage, roeld)e Huguftin 
feit ben {Lagen feiner jugenb befdjäftigt 
l)atte. tDas er 3ur Beantroortung ber* 
felben üorbringt, ift üon ber d)riftlid)en 
P^üofopru'e ber SoIge3ett nid)t über* 
troffen roorben. Das Böfe flammt allein 
aus bem freien tDillen bes üernünftigen 
(Befd)öpfs. Dergeblid) fud)en bie, bie 
Böfes trjun, eine anbexe Urfadje bafür 
üerantroortlid) 3U madjen. Die 5^t^it 
begrünbet bie tDürbe bes ITtenfdjen, aber 
in ber tDanbelbarfeit ber aus bem ttidjts 
l)eroorgerufenen Kreatur liegt bie tltög- 
lid)feit bes tttiftbraucrjs. 3roifd)en Sein 
unb Hid)tfein in ber Wüte freljenb, tann 
er fid) 3U jenem, aber aud) 3U btefem 
l)inberoegen. Denn bas Böfe ift feine 
Healität, alles tDirflid)e ift ja als fold)es 
gut; es fann barum nid)t in ber rjanblung 
felbft liegen unb nid)t in ib/rem Objefte. 
(Es ift in tDal)rl)eit etroasltegatiües; es 
befter)t barin, ba$ ber tDille fid) abfeiert 
r»on feinem eigentlichen 3iele, bafc er fid) 
3U bem roenbet, roas unter tl)m ift, ba^ 
er ergreift, roas er nid)t ergreifen foll; 
es ift ber X)erluft bes (Buten, bie Der* 
berbnis ber Seele. Seine Urfad)e ift ein 
Defeft, eine (Drmmad)t, ein Unterlaffen, 



47 




48 



Die Dollfommentjctt ber XDelt unb bas Uebcl 



roie bic Urfadje ber 5wjternis bie Hb= 
roefenljeit bes £id)tes ift, bie Urfadje ber 
Stille bas 5 er ?teN jeben £autes. 

ITTanoerftel)t, roas biefe Bejtimmungen 
Ieiften follen. (Beb/t alles, roas ift, auf 
bie göttlidje Ur[ärf)lid)feit $uvü& unb fann 
bod) ber gute (Bott nid)t Ur(ad)e bes 
Böfen [ein, fo bleibt nur übrig, bafc bas 
Boje feine Urfadje rjat, roeil es an fid) 
ein Hid)tfeienbes ift. Der (Bebanfe Hefte 
|id) aud) [o ausbrüden: nid)t bie r)anblung 
als foId)e ift böfe, benn eine unb bie= 
felbe fann je nad)bem gut ober böfe fein, 
jonbern bas Böfe befiehlt nur im Der* 
rjältnis ber fjanblung 3um göttlichen 
(Bebote. Diefes Derrjältnis felbft aber 
ift feine eigene Realität unb bebarf feiner 
befonberen roirfenben Urfadje. 

3ft aber bas Böfe burd) ben ITtifc 
braud) bes freien XDillens in bie U)elt 
gefommen, fo roäre es freilid) nid)t gut, 
roenn es nidjt geftraft roürbe. Damit 
ift bas Dorbjanbenfein bes pl)t)fifd)en 
Uebels, roeldjes als Strafe ber Sünbe 
fid) barftellt, ausreid)enb erflärt. (Es 
jtört bie Dollfommenl)eit ber XDelt nid)t, 
jonbern roirb gerabe umgef er)rt oon biefer 
geforbert. Hber roarum leiben fd)ulbIofe 
Kinber? IDarum begegnet uns fo b, auf ig 
in ber irbifd)en IDelt — um bie Hus= 
brudsroeife einer oiel fpäteren 3eit 3U 
gebrauchen — ein ITtifooerljältnis 3roifd)en 
moralifdjer IDürbigfeit unb (Blüdfeligfeit? 
Huguftinus befennt, eine anbere Hntroort 
auf bie erfte $xaq.e nid)t 3U befi^en als 
biejenige, roeld)e in bem fird)lid)en Dogma 
oon ber (Erbfünbe gegeben ift. Die Hnt= 
roort auf bie 3toeite finbet er ba, roo 
fie oor il)m unb naö) il)m gefunben 
rourbe, in bem Ijinroeis auf einen Hus= 
gleid) im 3enfeits. 

Hber nod) bleibt bie anbere $rage 
übrig: roarum bjat (Bott bas Böfe ntd)t 
oerljinbert? Hnneljmen, bafc er es nid)t 
t)erl)inbern fonnte, bjefte feine HIlmad)t 
aufgeben. IDarum alfo r)at er es nid)t 
üerf)inbem roollen? Die Hntroort lautet: 
roeil er für beffer erad)tete, ber 5^ib,eit 
iijren £auf 3U laffen unb bas tr/atfäcbjid) 
eintretenbe Böfe 3um (Buten 3U roenben. 
Dem XTTenfdjen jebe ITTöglid)feit ber Sünbe 
nehmen, bjiefte entroeber irjn beffen be= 
rauben, roorauf bie aus3eidmenbe IDürbe 
feiner Itatur beruht, ober aber irm auf 



bie Stufe ber im (Buten gefeftigten (Engel 
ergeben. Die ITtenfdjennatur, roie fie 
ift, fcr/lie&t bie ITTögIid)feit bes Ittifc 
braud)s in fid), aber biefer ITTangel roirb- 
ausgeglichen burd) ben IDert ber fittlid)en 
r)anblung, bie eine mitSreib, eit gefd)el)enbe 
gute rjanblung ift, unb bas Böfe, roeldjes 
aus bem ITtifebraud)e rjeroorgerjt, ift von 
(Bott ber ©rbnung bes (Ban3en unter* 
roorfen. Huguftin behauptet nid)t mit 
£eibni3, baft bas Böfe um ber Doli* 
fommenl)eit ber IDelt roillen notroenbict 
fei, unb bafo es barum oon (Bott rjabe 
3ugelaffen roerben muffen. (But unb ooll= 
fommen roäre eine IDelt ol)ne Sünbe 
unb (Elenb geroefen, gut unb (Bottes 
roürbig ift bie IDelt, in ber bie Sünbe 
beftraft roirb, unmöglid) roäre nur eine 
IDelt, in ber bas Böfe ftraflos beftünbe. 
Don £eibni3 trennt irm bie energifd)e 
Betonung ber freien Sdjöpfungstljat 
(Bott fd)uf bie IDelt, roeil er roollte, 
nid)t roeil er fie als bie befte unter allen 
möglichen rjätte fd)affen muffen. 

Das Böfe erfd)eint besb/alb aud) 
feinesroegs als ein oon bem (Befd)öpfe 
über ben Sd)öpfer baoon getragener 
Sieg. IDer fid) bem göttlichen (Befetje 
nid)t burd) feine XErjat unterroirft, inbem 
er es befolgt, roirb il)m burd) bie Strafe 
unterworfen, bie er erleibet, roenn er 
es übertritt. 

Don einem bie IDelt burd)roaltenben 
(Befetje roar feit unoorbenflidjen Seiten 
in ber gried)ifd)en pi)ilofopl)ie bie Rebe 
geroefen. Der uralte epb,efifd)e IDeife, 
r^eraflit, r)atte basfelbe als ben Husbrucf 
einer f)öd)ften Dernunft be3eicb.net unb 
gelehrt, bafo alle menfd)lid)en (Befetje 
aus il)m ifyre Kraft fd)öpften. Später 
tiatte bann insbefonbere bie jtoifdje Sd)ule 
ben (Bebanfen aufgenommen unb bie 
£el)re oon bem untoerfalen IDeltgefe^e 
nad) ber fosmologtfd)en roie nad) ber 
etl)ijd)en Seite l)in roeiter entroicfelt. 
Don il)r übernahm il)n (Eicero, um an 
3al)lreid)en Stellen feiner Sdjriften, in 
glän3enber Sprache, bas eine, oberfte, 
unroanbelbare (5efe% 3U preifen, bas in 
Rom ebenfo gilt, roie in Htl)en, an bem 
jebes oon ITTenfd)en erlaffene fid) aus* 
roeifen muft, ob es gerecht ift ober nid)t. 
Durd) Huguftin roirb bie £el)re 3um un= 
oerlierbaren Beftanbteil ber d)riftlid)en 



t)orjcI)ung unb töülensfretfjeit 



49 



pi)ilofopf)ie, aber bas (5efe% gilt je^t 
nid)t meljr blofe als ber Rusbruo! einer 
t}öd){tcn Dernunft, es i[t 3ugleid) ber 
Befeljl eines IDillens, bas (Bebot bes 
perfönlidjen (Bottes. Die XDelt ift lein 
toter TTIedjanismus. Heben ber rjödjften 
ITTadjt unb ber f)öd)ften IDeisljeit l)at 
aud) bie £iebe barin ifyre Stelle. Die 
Derlettung ber Urfadjen ift fein blinbes 
Derljängnis, fonbern bas IDerf ber gött= 
liefen Dorfeljung. 

Xüenn es aber eine Dorfefyung gibt 
unb biefe — ber ttatur ber Saty nad) — 
in bem göttlichen Dorausroiffen grünbet, 
unb roenn bas, roas (Bott oorausfieljt, 
unausix)eid)lid) eintritt, lann bann nod) 
im (Ernfte oon einer Srettjeit ber menfd)= 
lid)en rjanblungen bie Rebe fein? ITTuft 
icl) nid)t fo Ijanbeln, roie id} Ijanble, roeil 
(Bott, üon bem alle TEäufdjung ausge= 
jdjloffen ift, üon (Eroigleit t)er ooraus* 
geferjen l)at, bafc id) fo l)anbeln roerbe? 
Das Problem, bas ben Riten nid)t üöllig 
fremb geblieben roar, muftte fid) mit 
gan3er ITtad)t ben djriftlidjen Denlern 
aufbrängen. Ruguftin glaubt bie £öfung 
— eine foldje, bie jebes Dunlel oer= 
fd)eud)te, ift es freilid) rttdjt unb lann 
es nid)t fein — barin erbliclen 3U follen, 
bafc bas göttliche Dorausroiffen ben menfd)= 
liefert rjanblungen leinen 3roang auf- 
erlege, infoferne bie mit Smfjeit üoIX- 
3ogenen eben aud) als foldje ooraus* 
gefeljen tourben. IDeit entfernt, mir bie 
(Eigenmadjt meines rjanbelns 3U nehmen, 
beftätigt es t>ielmel)r biefelbe: bie üon 
(Bott üorausgefefyene freie tEljat lann 
nid)t anbers als eine freie fein. XOenn 
es roal)r ift, bafc bie (Drbnung ber Ur* 
fadjen, aus benen jegliches fjeroorgefyt, 
üon (Eroiglett l)er im göttlichen IDiffen 
feftftel)t, fo mad)t bies unferen XDillen 
nid)t unfrei, ba biefer t)ielmel)r in jene 
üorljergefefjene (Drbnung miteingefd)loffen 
ift. (Ein be3eid)nenbes £id)t fällt babei 
auf Ruguftins Haturauffaffung, roenn er 
geneigt fdjeint, überhaupt nur IDollungen 
als toirlenbe Urfadjen an3uerlennen, unb 
bie in ber XDelt gefdjefjenben IDirlungen 
fonad) ein3ig auf (Bott unb bie gefdjaffenen 
(Beifter 3urücl3ufül)ren. (Bott ift nur 
tl)ätig, niemals leibenb, bie gefdjaffenen 
(Beifter üben unb empfangen IDirlungen ; 
bie lörperlid)en Dinge, bie mefjr ein 

5rl)r. d. fj crtling, fluguftin 



paffioes (Befd)el)en als eine eigentliche 
£l)ätigleit offenbaren, jinb ben roirlenben 
Urfad)en nid)t 3U3U3äl)len. 

3nnerl)alb ber gefd)affenen XDelt ift 
es allein ber ITTenfd), näfyer nod) bie 
menfd)lid)e Seele, roomit ftd) Ruguftinus 
eingeljenber befd)äftigt l)at. Beibes, Seele 
unb £eib, gehört allerbings 3ufammen. 
(Es ift tl)örid)t, roenn bie ITTanicrjäer ben 
Zeib rote alles Körperliche als etroas 
Böfes anfel)en, es ift falfd), roenn bie 
piatoniler in il)m ben Kerler ber Seele 
unb bie Quelle aller Uebel unb Be= 
brängniffe erbliden. Hud) ber £eib legt 
Zeugnis ab für bie (Büte unb (Bröfe 
bes Sd)öpfers; er ift bas Dor3ÜgIid)fte 
IDerl3eug ber oernünftigen Seele, aber 
nid)t nur bie Sroedmäßigleit, fonbern 
ebenfo bie Sd)önl)eit ift für feinen Ruf= 
bau unb feine rounberbare (Drganifation 
beftimmenb geroefen. IDeit l)öl)er aber 
ftel)t bie Seele, oon roeldjer ber Zeib 
bas Zeben empfängt. Sd)on bie Riten 
nannten ben tttenfdjen ein fterblid)es 
oernünftiges £eberoefen. Dafo er üer= 
nünftig ift, f Reibet ifjn üon ben Cieren, 
bafo er fterblid) ift, t>on ben reinen 
(Beiftern. 

Rber roas ift unfere Seele, unb 
roeld)e (Erlenntnis traben roir t>on il)r? 
5ür Huguftins pl)ilofopl)ifd)en Stanb= 
punlt ift nichts be3eid)nenber als bie 
einbringenbe Unterfud)ung, roeldje er 
biefen S ra 9^ n t»ibmet. Keiner unter 
allen Denlern ber früheren jfaljrfyunberte 
rjat mit foldjer (Energie auf bas Selbft* 
beroufttfein oerroiefen, leiner mit fold)em 
Had)brucle ben 3d\qebanien r)erausge= 
l)oben unb 3um Rusgangspunlte feiner 
(Erörterungen gemacht. (Ein pi)äno= 
menalismus, ber unfere Seele in ein 
Bünbel oon Dorftellungen, eine Reir/e 
felifd)er Dorgänge auflöfen roill, roäre 
il)m unoerftänblid) geroefen. Das ,id) 
benle unb lebe, unb roeift um mein 
Denlen unb £eben' ift il)m nidjt nur 
ber unerfd)ütterlid)e Pfeiler aller (Beroifc 
l)eit, fonbern offenbart if)m 3ugleid) bie 
Subftan3ialität ber Seele unb iljre Der* 
fdjiebenfyeit üom Körper, ifjre (Einfad)f)eit 
unb (Beiftigleit. Die eigene Seele ift für 
einen jeben bas Belanntefte, roeil bas 
jeber3eit unb unmittelbar (Begenroärtige. 
Das Solratifd)e IDort: ,erlenne bid) 

4 



50 



Das tDejen ber Seele 




flbb. 25 • TTCofaif öer {Ertbuna von Santa puoen3iana in Hont, 4. 3^r!junbert 



felbft' befagt nid)t, bafo roir etroas 
Jrembes unb (Entlegenes auffudjen, fon= 
bem nur, baft roir alles entfernen 
[ollen, toas fid) als trügerifdjer Sdjein 
cor bas IDefen ber Seele {teilen tonnte. 
(Einbrüde ber uns umgebenben Körper* 
roelt prägen fid) unferem (5ebäd)tniffe 
ein; bent Körperlidjen 3ugetf)an unb 
in feinen Dorftellungen befangen, bleiben 
roir an biefen haften, aud) too es fid) 
um Unförperlidjes rjanbelt. So fagten 
bie alten pijilofopljen, bie Seele fei 
£uft ober 5^er ober irgenb etroas 
bergleid)en. Rber etroas Ruberes finb bie 
Dorftellungen, bie id\ f)abe, unb etroas 
Ruberes bin id) felbft, ber id) fie l)abe 
unb barum roeift, bafa id) fie l)abe. Dafe 
meine Seele irgenb ein torperlidjer Stoff 
ober bas Hefultat meiner !örperlid)en 
3ufammenfe^ung fei, iann id) l)öd)ftens 
glauben, inbem id) bie Dorftellung bat)on 
in meinem (Beifte f)abe. (Eben bies aber, 
bafo id) fie fjabe, roeift id); id) roeijj, 
ba§ id) benle, baj$ id) lebe, baft id) 
erjftiere. tEljuen roir alfo ab alles blofte 
(Dlauben unb galten roir uns an bas 
fidjere IDiffen: meine Seele ift bie ben* 
lenbe, lebenbe, erjftierenbe unb um bies 
alles roiffenbe Subftan3, bas ift if)r 
IDefen unb il)re von allem Körperlidjen 



beutlid) unterfd)iebene Hatur. IDäre fte 
lörperlid), fo müfote fte beffen inne 
roerben, fo fönnte fie nid)ts Unforperltdjes 
erfaffen, fo tonnten in ibjr nid)t un3äf}ltge 
(Einbrüde ßugleid) fein. So ift fie alfo eine 
geiftige Subftan3, nid)t abfohlt einfad), 
roie (Bott, aber einfad) im Dergleid)e 
mit bem Körper; nid)t räumlid) aus* 
gebreitet unb nid)t beroeglid) im Raunte, 
rool)l aber oergänglid) in ber Seit. 3n 
ifyrer einbeitlidjen unb ungeteilten Be* 
fd)affenl)eit ift fie in jebem Stabium 
bes ITTenfdjenlebens gegenwärtig, im un* 
münbigen Kinbe rote im (Erroadjfenen, 
im Sd)lafenben roie im IDad)enbcn. 

Sd)on in einer feiner früljeften Sdjrtften 
gibt Ruguftinus bie Definition, bie Seele 
fei eine oemünftige Subftan3, beftimmt 
unb barauf angelegt, bzn Körper 3U 
regieren. Rls nal)e3U ein 3 a ^) rtau f en0 
fpäter bie pi)ilofopl)ie bes d)riftlid)en 
Rbenblanbes bie ariftotelifd)en £erjrbe* 
ftimmungen in fid) aufgenommen rjatte, 
rourbe biefe Definition burd) bie anbere 
üerbrängt, fie fei bk $ orm bes £eibes. 
3n H)ar}rr)ctt aber l)at trot$ bem arifto* 
telifd)en Rusbrude ber auguftinifd)e (5e= 
banfe bzn Sieg behauptet, btnn ber 
erftere roar, orme bafa man [id) babd 
ber Rbroeid)ung oon ber eigentlid)en 



J 



Die Seele unö tfjre Kräfte 



51 



ITTeinung bes Stagirtten bewußt roar, 
im Sinne bes lederen oerftanben worben. 
Die Solge war, ba$ man fid) über 
eine Schwierigkeit rjinwegtäufdjte, weldje 
Huguftinus ausbrüdlid) fjeroorfyebt unb 
in ber er eine (5ren3e unfres Derftänbniffes 

a emerfennt. „Huf weld)e IDeife (Beiftiges 
fid) mit Körperlichem üerbinbet, fobaß 
baraus ein £ebenbiges entfielt", ift, wie 
er fagt, „burdjaus wunberbar unb fann 
von bem ITTenfd)en nid)t begriffen 

■■/ werben". Hud) an biefem punfte fyat 
fonad) Descartes, ber Begrünber ber 
neueren pi)ilofopl)ie, nur wieberljolt, 
was Huguftinus cor ifym ausgefprod)en 
batte. 

Dagegen fyat bie Sdjolaftif von 
Huguftinus eine anbere 5°™^ über* 
nommen unb bauernb beibehalten, bafc 
nämlid) bie Seele gan3 im gan3en £eibe 
fei unb gan3 in jebem förperlid)en <Eeile 
fid) finbe. ttid)t immer r)at man fid) 
babet erinnert, roas 3U ifyrer urfprüng= 
lid)en Hufftellung geführt rjatte. Sd)mer3t 
mid) mein Juß, fo empfinbe id) nid)t 
nur Sd)mer3, fonbern id) empfinbe irm 
aud) an einer beftimmten Stelle, fobaß 
id] mein Huge auf biefelb«. 1 rieten, mit 
ber rjanb banadt greifen fann. Diefe 
£o!alifation ber (Empfindungen wäre 
nid)t möglid), meint Huguftinus, wenn 
bk Seele nid)t an jeber Stelle bes £eibes 
jid) fänbe, unb 3war gan3, weil fie felbft 
unteilbar ift. Denn er glaubt nid)t an* 
nehmen 3U fönnen, bafc irjr bk (Empfin* 
bungen burd) einen Boten, ber felbft 
feine (Empfinbungen rjätte, übermittelt 
roürben, unb ebenfo wenig, ba\$ ber 
biefelben neranlaffenbe Vorgang fid) 
burd) ben gan3en Körper fortpflan3te 
unb fo 3ur Kenntnis ber Seele fäme. 
(Es ift fomit bie Unbefanntfdjaft mit ber 
Sunftion ber fenfibelen Heroen unb 
il)rer Sentralifation, roas ilm bie (Er* 
flärung in ber Hnnaljme finbm lägt, 
bie überall gegenwärtige Seele geroinne 
bie Kenntnis unmittelbar bort, wo ber 
Vorgang fid) ereignet. Hber fie entfpridjt 
3ugleid) ber Huffaffung, bie er über* 
fjaupt r>on bem Derfjältniffe r>at, weldjes 
3toifd)en Seele unb £eib beftefjt. Daß 
biefer auf bie über if)m fteljenbe Seele 
einroirfen fönne, fd)eint il)m nidjt möglicrj. 
tttdjt ber Körper empfinbet unb nid)t 



bk Seele erleibet con il)m eine (Ein* 
roirfung, fonbern fie erlennt in ben 
(Empfinbungen, roas im Körper t>or fid) 
gel)t. Huf bie gleiche IDeife fommen bk 
Sinneswaljrnefymungen 3uftanbe. ttidjt 
bas Huge fierjt, nid)t bas (Drjr rjört, 
fonbern bie Seele ift es, roeld)e bie in 
ben Sinnesorganen unter (Einroirfung 
ber äußern (Dbjefte gefd)el)enben Der* 
änberungen erfennt. IDir würben rjielleid)t 
fagen: welche nad) ITTaßgabe jener Der* 
änberungen bie IDarjrnerjmungsbilber in 
fid) er3eugt. Hber es ift peifelrjaft, ob 
bies ber ITTeinung Huguftins entfprodjen 
l)aben würbe, ber nid)t nur bas Körper- 
lid)e felbft, fonbern aud) bie Dorftellungen 
com Körperlidjen als etwas Don ber 
Seele Derfdjiebenes unb ifjr irgenbwte 
äußerlid) (Begenüberfteljenbes 3U benfen 
fdjeint. XDas in if)r felbft gefdjierjt, ift 
geiftig, wie iljr IDefen geiftig ift. 
Hber um beftimmte IDal)rnel)mungs* 
bilber 3U l)aben, finb bie entfpredjenben 
Sinnesorgane erforberlid). Der Blinb* 
geborene weiß nid)ts oon bem £id)te 
unb ben Sarben. 

Die (Brunbfräfte ber Seele finb (Er* 
fenntnis, ©ebädjtnis, IDille. Don bem 
(5ebäd)tniffe rebet Huguftinus an Dielen 
Stellen, er üerfteljt aber barunter nid)t 
nur bas Dermögen, bie r>on irgenbwor/er 
gewonnenen Bilber unb Kenntniffe feft 
3ut) alten unb naä) töunfd) 3urücf3urufen, 
fonbern aud) bas aftuelle Bewußtfein, 
weldjes unfre feelifd)en tEl)ätigfeiten unb 
Suftänbe begleitet. Dabei 3eigt es fid), 
roenn er aud) ben Hamen nid)t fyat, 
bafo il)m bas Problem ber unbewußten 
feelidjen Dorgänge nid)t »erborgen ge* 
blieben ift. Der IDille ift il)m gleid]* 
bebeutenb mit ber Zkbe. 3n biefer 
grünben bie fämtlidjen Hffefte. Der* 
langenb nad) bem geliebten (Begenftanbe 
ift bie Zkhe Begierbe; fie ift $mibe in 
feinem Befit) unb (Benuß, $uxd\t, roo fie 
fliegt, was bem geliebten (Begenftanbe 
feinblid) ift, Craurigfeit, wenn fie tl)m 
feinblidjes erleiben muß. Huguftinus 
fennt nur biefe üier. r)aß fdjeint feine 
Seele nie empfunben 3U Ijaben. 

Don ber Unfterblid)feit l)anbeln bie 
Soliloquien unb eine fleine, balb banad) 
unb 3U il)rer (Ergän3ung abgefaßte, nad) 
bem tErjema felbft benannte Hbl)anblung. 

4* 



52 



Unjtcrbltdjfeit 



Don 5er letzteren bemerkte Huguftinus 
gegen (Enbe [eines £ebens, ifyre gefdjraubte 
unb fnappe Beweisführung madje jie fo 
bunfel, ba§ fie bei ber £e!türe ermübe, 
unb trjm felbft !aum tnefyr oerftänbltd) 
fei. 3 n oer ^fy a * reprobu3iert fie in ber 
Jjauptfacfje bie (Bebauten piotins, mit 
beffen Sdjriften er fid) fonad) 3ur 3eit 
iljrer Hbfaffung fefyr eingefyenb befdjäftigt 
fyaben muß. Hn bd^n (Drten leitet er 
bie Unfterbüd)!eit baraus Ijer, bafc bk 
Seele Sit} unb (Träger ber unoergäng= 
Iidjen töaljrfyeit ift. töas irgenbtoie bas 
(Eroige in fid) fdjließt, muß felbft an ber 
(Eroigfeit teilnehmen. Die Unoergäng= 
lidjfeit ber tDaljrrjeit aber roirb barin 
erfannt, bafo bie einmal giltige, beifpiets= 
roeifc bie eines matl)ematifd)en £el)rfa^es, 
niemals aufhören fann, 3U gelten. Daraus 
folgt freilid) nur, ba§, fo oft fie oon 
einem benfenben (Beifte gebadet roirb, fie 
als eine geltenbe anerfannt roerben muß, 
nid)t aber, baß immer ein (Beift fie benlen 
muffe, unb felbft roenn bas letztere folgte, 
roürbe bem burd) bas Dafein bes gött* 
lidjen (Beiftes als bes umfaffenben Si^es 
aller XDaljrljeit genügt fein. 3n feinem, 
bem gleiten (Begenftanbe geroibmeten 
Dialoge pijäbo fyatte piato geglaubt, 
ein burd)fd)lagenbes Hrgument oor3u= 
bringen, roo er ausführt, bie Seele muffe 
unfterblid) fein, benn ba fie il)rem lOefen 
naä) mit ber 3bzt bes £ebens oerbunben 
fei, fönne fie niemals ^n biefem il)rem 
IDefen entgegengefe^ten (Tob an fid) er* 
fahren. tEreffenb roenbet Huguftinus in 
ben Selbftgefprädjen hiergegen ein, aud) 
bem £id)te roiberfpredje feinem IDefen 
nad) bie Jinfternis, unb bod) fann bie 
5infternis bas £id)t üerbrängen, ober fie 
tritt ein, roenn bas £id)t erlifd)t. 2 n oer 
Heineren Rbfjanblung !ommt er nod)mals 
barauf 3urüd unb meint je^t bem Be= 
roeife 3roingenbe Kraft 3U oerleüjen, 
inbem er il)n mit (Bebanfen fombiniert, 
roeldje einem anbern platonifdjen Dialog, 
bem pijäbrus, entnommen finb, orme 
jebod) biefes 3iel 3U erreid)en. Späterhin 
fdjeint er biefen unb äfjnlidjen Beroeis* 
oerfud)en nur mel)r geringen IDert bei* 
gelegt 3U fjaben. Die Unfterblid)!eit ber 
Seele ift nid)t fo fet)r ein ein3elner Be= 
ftanbteil ber djriftlidjen (Blaubensleljre, 
als oielmefjr bie Dorausfe^ung berfelben. 



3e inniger er mit il)r im Derlaufe feines 
£ebens 3ufammengeroad)fen roar, befto 
weniger modjte er bas Bebürfnis nad) 
einer metapt)i)fifd)en Begrünbung ifyrer 
Dorausfe^ungen empfinben. 3m übrigen 
ftef)t il)m bie Unfterblid)feit feft, roeil 
nur ein unfterblidjes £eben bem Streben 
bes ITTenfd)enl)er3ens nad) (Blüdfeligfeit 
(Benüge tfjut, unb roeil basfelbe b^n oon 
ber göttlichen (Bered)tig!eit geforberten 
enbgültigen Sieg bes (Buten bringen roirb. 

Umgefel)rt läßt irm bei einer anbern 
5rage ber 3ufammenf)ang, in roeld)em 
biefelbe mit bem fird)lid)en Dogma fter/t, 
nid)t 3U einer beftimmten Hnfid)t gelangen. 
IDofjer ftammen bie TTTenfdjenfeelen? \/ 
(Entfielen fie roie bie Körper aus bem 
3ufammenroirfen natürlicher ttrfadjen? 
Stammen bie Seelen ber Kinber r>on bm 
(Eltern, ober roirb jebe eiserne in einem 
beftimmten ITtomente ber torperlidjen 
(Entroidlung unmittelbar oon (Bott ge* 
fdjaffen? Had) feiner gan3en Denfroeife 
neigt Huguftin 3U ber letzteren, fpäter 3U 
allgemeiner Hnnafnne gelangten Huf* 
faffung, bem fogenannten Kreatianismus. 
IDenn er fie tro^bem nictjt mit Beftimmt* 
Ijeit 3U ergreifen roagt, fo ift es, roeil 
il)m bie anbere, ber fogenannte (Benera* 
tianismus, bie Dererbung ber burd) 
Hbams 5°N herbeigeführten Derberbnis 
ber ITtenfdjennatur Ieidjter begreiflid) 3U 
mad)en fd)eint. Unb fo befennt er nod) 
!ur3 oor feinem lEobe, ba§ er roeber 
früher geroußt f)abe nod) jetjt roiffe, ob 
bie fpäter entftanbenen Seelen oon ben 
früher gefdjaffenen abftammten ober 
felbft neu gefdjaffen rourben. 

(Es ift fo 3iemlid) ber gan3e Umlreis 
ber S ra 9 en » 3 U oeren Betrachtung in Un 
folgenben 3al)rl)unberten bie djriftlidje 
Prjilojopbje immer roieber 3urücfge!el)rt 
ift, roeId)e Huguftinus foldjergeftalt be= 
rürjrt unb meljr ober minber eingeb,enb 
beljanbelt l)at. Hid}t alle feine £öfungen 
finb 3U bleibenben, oon (Beneration 3U 
©eneration roeitergef üb,rten Beftanbftüden 
iljres Befi^tums geroorben. Bis 3um 
Beginn bes brei3el)nten 3al)rl)unberts 
Ijerrfdjte in b^n Schulen bes Hbenblanbes 
ber Huguftinismus, bann rourbe biefer 
burd) ben Hriftotelismus 3urüdgebrängt. 
Don nun an ift Hb.omas oon Hquin ber 
5ül)rer auf fpefulatioem (Bebiete. 3ns* 



fluguftin empfängt öic Gaufe • Itlonifa 



53 



befonbere töurben jet^t alle öic (Elemente 
befeitigt, toeldje in 6er (Erfenntnislefjre 
an öen neuplatonifdjen 3ntelleftualismus 
erinnern. Hber toie bie neue Hutoriiät 
fid) nid)t ofjne Kampf burd)3ufet$en üer= 
mag, fo aud) gefd)ierjt bie Hufnaljme ber 
neuen Beftimmungen nid)t, orme öajj bie 
auguftinifdjen ©ebanfen ifjren (Einfluß 
behaupten, roie bies fdjon oben be3Üglid) 
eines eisernen punftes angebeutet rourbe. 
Rlles in allem bleibt trotj ber oielfad) 
ceränberten 5o r ™ bie Uebereinftimmung 
mit Huguftinus größer als bie Hbroeidjung 
con ifym. Umfaffenber aber nod) unb 
nadjfjaltiger als auf prjilofopfyijdjem ©e* 
biete ift in ber {Ideologie bie (Einroirfung 
feiner Zb^n auf bie 5°^9 e 3 e ^ geroefen. 
(El)e inbeffen fjieroon bie Rebe fein fann, 
muft 3unäd)[t ber 5<*oen feines £ebens* 
ganges roieber aufgenommen toerben. 



3u Hnfang bes Jahres 387 feljrte 
Huguftinus nad) XTtailanb 3urüd. fjier 
fdjloft er fid) ber 3af)l berer an, toeldje 
getauft 3U roerben roünfdjten unb fid) 
bem firdjlicfjcn ©ebraudje gemäft burd) 
beftimmte religiöfe Hebungen barauf cor* 
3ubereiten Ratten. Vambzn fet$te er feine 
fd)riftftellerifd)e tEfjätigfeit fort. Hufcer 
ber fd)on genannten Hbljanblung über 
bie Unfterblid)!eit ber Seele begann er, 
nod) immer in bem ©ebanfenfreife feines 
früheren Berufes befangen, eine Bearbei- 
tung ber Unterrid)tsfäd)er, toeldje man 
unter bem Hamen ber ,freien Künfte' 
3ufammen3uf äffen pflegte, fo aber, ba& 
er feiner Hngabe gemäft bie Sdjüler toie 
auf einer Stufenleiter burd) bie förper* 
Iid]en 3U bzn geiftigen Dingen f)tn3u= 
führen beftrebt roar. Hur bzn Hbfdjnitt 
über bie ©rammatif lonnte er bamals 
fertigftellen. Das größere XDerf über 
bie tftufif tourbe nad) ber Rüdfefjr in 
Rfrifa rjollenbet. XDas bie fünf anberen 
5äd)er betrifft, nad) Huguftins 3äl)tung: 
Dialeftif, Hl)etorif, ©eometrie, Hritr/metif 
unb pi)ilofopl)ie, fo fam er nid)t über 
erfte Hnfä^e hinaus. Hufter ben jedjs 
Büdjern überlTIufi! tjaben fid) con biefen 
Hrbeiten nur bie Prin3ipien ber Dialeftif 
unb ber Krjetorif erhalten. 

Hm TEage oor (Dftern, bem 24. Hpril, 
xrmrbe er oon Hmbrofius getauft, mit 



il)m Hli)pius unb ber fünf3el)njäl)rige 
Hbeobatus. Seine Hbfidjt roar, mit einer 
flehten 3al)l gleidjgefmnter ©enoffen ein 
oon ber töelt abgefegtes Zzbzn ber 
XDiffenfdjaft unb S^ömmigfeit 3U führen. 
Hls neuer (5efäf)rte fjatte fid) (Eöobius 
üon TErjagafte 3ugefellt, ber, fd)on länger 
getauft, fein Hmt als taiferlidjer poli3ei= 
agent aufgegeben unb befdjloffen rjatte, 
fid) üöllig ©ott 3U roeil)en. Der plan 
\tanb feft, es fragte fid) nur, reo er 3ur 
Husfüfyrung gelangen follte. Da bie 
(Benoffen fämtlid) Hfrifaner roaren, lag 
es nalje, bafo bie tDaljl auf bie gemein« 
fame Heimat fiel. XOie lange Huguftinus 
nad) ber tEaufe nod) in Htailanb blieb, 
läftt fid) nid)t mit Sid)erl)eit beftimmen. 
3m Hooember b^anb er fid) in ©ftia, 
um fid) üon bort nad) Hfrifa ein3u= 
fd)iffen. fjier ftarb Htonifa. 

3m neunten Bud)e ber Konfeffionen 
l)at Huguftinus feiner TTTutter ein unüer* 
gönglid)es Denfmal gefegt. XDas er 3U 
il)rem Hnbenfen fagt, atmet bie 3arteften 
(Empf inbungen f inblidjer £iebe. (Er erßärjlt, 
toas er von il)rem 3ugenbleben roeift, er 
preift il)re unoergletdjlidje Sanftmut im 
Derferjr mit bem leibenfdjaftlidjen ©arten, 
er gebenft irjrer Dielen tEljränen, burd) 
toeldje fie if)n gleid)fam 3um 3meitenmale 
geboren l)atte. Hud) beridjtet er über 
ein ©efpräd), bas er mit il)r führte, 
roenige tEage rjor ifjrer tötlid)en (Erfran* 
fung. „IDir beibe ftanben allein an ein 
$enfter gelernt, toeldjes auf bzn inneren 
©arten bes fjaufes blidte, bas uns be* 
rjerbergte. Ueberaus Iieblid) toar unfere 
einfame Unterhaltung. IDir Dergaften, 
toas hinter uns lag, ein3ig auf bas 
3ufünftige fd)auenb, unb im Hngefid)te 
ber allgegenroärtigen tDar>rF)cil fragten 
roir uns, roela^es bereinft jenes etoige 
Ztbzn ber ^eiligen fein roerbe, bas ba 
fein Huge gefeiten unb fein ©ijr gehört 
Ijat unb bas in feines Htenfdjen J)er3 
gebrungen ift. IDir led^ten aber mit bem 
Ittunbe unferes r)er3ens nad) bzn IDaffern 
oon oben, ftrömenb aus ber (ßuelle gött= 
lid)en £ebens, um con tränen befprengt 
nad) bem ttTafte unferer 5 a Uungsfraft 
ein fo erhabenes (Er^ema, fo gut es gel)en 
mod)te, 3U bttxa&itzn. Hls nun bie Rebe 
baljin geführt l)atte, ba§ uns feine burd) 
bie Sinne vermittelte (Ergö^lid)feit, toie 



54 



fluguftinus unb IKonifa 



groß [ie aud) fein unb in toie gellem 
©lan3e förperlidjen £id)tes [ie aud) er= 
ftrafjlen möge, neben öen 5 re u6en jenes 
£ebens 6er üergleidjung, ja felbft nur 
6er (Erroäfjnung roert erfdjien, 6a richteten 
roir unfern (Seift empor un6 unfere 
J}er3en entbrannten un6 toir 6urd)= 
roan6elten jtufenrx)ei[e 6te gefamte förper* 
lid)e töelt un6 aud) 6en rjtmmel, Don 
6em aus Sonne, ttton6 un6 Sterne über 
6er <Er6e leud)ten. Un6 roeiter auf* 



meljr: geroefen fein un6 3u!ünfttg fein 
gilt üon tfyr nidjt, fon6ern einßig 6as 
Sein, roeil fie eroig ift. Denn geroefen 
fein un6 in 3u!unft fein Reifet nid)t erotg 
fein. Un6 toäf)ren6 toir von tfjr re6eten 
un6 6anad) verlangten, berührten toir 
fie Ieife in einer Derßüdung 6es t)er3ens, 
un6 toir feuf3ten auf un6 ließen -6ort 
gleid)fam angeheftet 6ie (Erftlinge unferes 
©eiftes un6 festen 3urüd 3U 6em £aute 
unferes !Ttun6es, roo 6as löort beginnt 




Rbh. 26 • fjotyhiTptur von (5eorg Bufd) 



fteigen6, mnerlid) be6en!en6 un6 mit 
einan6er re6en6 un6 6eine IDerfe be= 
roun6ern6, gelangten roir 3U unferer 
Seele, aber toir fdjritten aud) über fie 
hinaus, 6amit roir 3U 6em £an6e uner= 
fdjöpflidjer 5™d)tbarfeit gelangten, roo 
6er l)err etoiglid) 3srael roeibet auf 
6en (5eftl6en 6er tDaljrrjeit, roo Z^ben 
Dereinigung mit 6er Ü)eisl)eit ift, 6urd) 
u>eld)e alles befteljt, ioas ift un6 toas 
t»ar un6 fein roir6; fie felbft aber toir6 
nid)t fein» fon6ern fie ift immer6ar fo un6 
roir6 immer fein, roie fie roar; ober oiel= 



un6 en6et, — roie roäre es oergleidjbar 
6einem IDorte, unferm rjerrn, 6as 6a 
nid)t altert un6 in fid) oerbleibt un6 
alles neu mad)t? Un6 roir fpradjen: 
roenn in jemanöem 6ie Unruhe 6es 
Sleifdjes fd)roiege, es fdjroiegen 6ie Dor= 
ftellungen 6er (Erbe, bes föaffers unb 
öer £uft, es fd)toiege ber fjimmel unb 
es fd)roiege in fid) bie Seele, unb ifjrer 
felbft oergeffenb erhöbe fie fid) über fid} 
felbft, es fdjroiegen bie träume unb alle 
leeren pijantafiegebtlbe, jebe Sprad)e unb 
jebes 3eid)en, un6 alles, toas gefd)iel)t, 



ITIomfas £ob 



55 



inbem es oorübergerjt, roenn öies alles 

in ifym oerftummte , 6enn roenn 

jemanb f)ören fann, fo fagen biefe alle: 
nid)t roir felbft l)aben uns gemadjt, 
fonbern ber madjte uns, ber öa bleibt 
in (Eroigfeit. tDenn fie nad) biefen XDorten 
roieberum fdjroicgen, roeil [ie bas ®rjr 
fjingeridjtet flohen auf irjren Sdjöpfer, 
unb nun er allein fprädje, nid)t burd) 
jene, fonbern burd) fid) felbft, fo baf$ roir 
fein tDort gärten; nid)t mit einer förper= 
lid)en 3unge, nod) ber Stimme eines 
(Engels, nod) burd) einen $d)all aus ber 
IDolfe, nod) burd) Hätfel unb (Bleid)nis, 
fo baft roir il)n felbft, bm roir in allem 
biefen lieben, l)örten obne alles biefes, 
rote roir uns je^t ausfpannten unb in 
reifeenbem (Beb anfenf luge bie eroige, alles 
überbauernbe IDaf)rl)eit berührten; roenn 
bies anhielte unb jebes anbere, fo gan3 
anbersartige $d)auen oerfdjroänbe, unb 
biefe eine IDaljrfjeit bm Bejdjauer entrüdte 
unb an fid) ßöge unb in innerlid)e 5^eu= 
bm oerfenfte, fo bafa roie für uns biefer 
eine Hugenblid bes (Erfennens roar, fo 
bas eroige Zzhm befd)affen roäre, nad) 
bem roir gefeuf3t fyahm: ift bas bann 
nid)t, roooon gefd)rieben fterjt: ,geb,e ein 
in bie Stuben beines f^errn ?' Unb roann 
roirb bies gefd)el)en? Dann, roenn roir 
alle auferfteben, aber nid)t alle oer* 
roanbelt roerben? 

„Soldjerlei fagte id), unb roenn aud) 
nid)t genau in biefer IDeife unb mit 
biefen tDorten, fo roeifet bod) bu, o rjerr, 
bafc roir an jenem tEage fold)erIei mit 
einanber rebeten, unb unter biefen Heben 
uns bie tDelt mit allen ifjren Rei3en 
bal)infan!. Die ITtutter aber erroiberte: 
mein Solm, roas mid) betrifft, fo lodt 
mid) nid)ts merjr in biefem £eben. 3d) 
roeife nid)t, roas id) l)ier nod) beginnen 
foll unb roo3U id) nod) l)ier bin. Don 
biefer 3eitlid)!eit fjoffe id) nid)ts mel)r. 
löas mid) roünfd)en liefe, am Z^bzn 3U 
bleiben, roar allein, bafj id) fjoffte, r>or 
meinem tEobe bid) als fatfjolifdjen 
(Etjrtften 3U feljen. Heid)tid)er nod) fyat 
bies (Bott geroäljrt, ba id) bid) 3ugleid) 
als feinen Diener erblide, ber aller 
irbifdjen (Blüdfeligfeit btn Hüden geferjrt 
l)at. tDas tl)ue id) l)ier?" 

$ünf ober fed)s TEage banad) befiel 
fie bas $ieber, U nb am neunten tEage 



ber Kran!l)eit ftarb fie. Huguftinus 
brüdte il)r bie Rügen 3U unb bemühte 
fid), feinen Sd)mer3 3U be3roingen. $d)ien 
es il)m bod) nid)t angemeffen, iljren (Eob 
mit Klagen unb $euf3en 3U begeben, als 
fei bk Sterbenbe oon einem Unglücfe 
betroffen roorben. Denn er oertraüte ja 
fidjer, bafc fie nidjt gan3 geftorben fei. 
3n gerool)nter tDeife unterhielt er fid) 
mit bm $reunben, tljrcmenlos rooljnte er 
bem Begräbniffe unb bem für bie (Ent= 
fd)lafene bargebradjten ^eiligen Opfer 
bei, um fo heftiger aber roar ber oer* 
borgene $d)mer3 feines 3nnern, unb oer- 
geblid) hat er (Bott, trjn oon bemfelben 
3U feilen. Unb als am frühen HTorgen 
bas Bilb ber (Befdjiebenen neuerbings oor 
feine Seele trat, roeinte er im Rngefidjt 
(Bottes unb liefe bm lange 3urüdgeb,altenen 
fcfjränen freien £auf. „£efe bies, roer 
roiir, fo (abliefet er ben Beriet, „unb lege 
er es naiij (Befallen aus, unb roenn er 
es für fünbl)aft l)ält, ba^ id) eine seit- 
lang um meine ITtutter geroeint l)abe, 
bie für jet$t meinen Rügen geftorben roar, 
nad)bem fie oiele Zatye um mid) geroeint, 
bamit id) oor bzn Hugen (Bottes leben 
möge, fo oerladje er mid) nid)t, fonbem 
roenn bie £iebe in il)m grofe ift, fo roeine 
aud) er über meine Sünben oor bir, bem 
Dater aller Brüber beines (Befalbten." 

Hod) im oier3el)nten 3 a f) rr J un °ert 
3eigte man in (Dftia bas (Brab ber 
1)1. ntonüa. papft ITTartin V. liefe bie 
(Bebeine naä) Rom bringen, roo fie je^t 
in ber Kird)e San Hgoftino beigefe^t finb. 

Huguftinus roar nad) (Dftia gefommen, 
um oon ba bie Seereife nad) ber fjeimat 
an3utreten. 3et$t änberte er feinen plan 
unb begab fid) na6] Rom. Dielleidjt 
roar es bie burd) bie Kranlf)eit unb bm 
TEob ber ITtutter herbeigeführte Der* 
3ögerung, roas irjn ba3U oeranlafete; oon 
tttitte ttooember ah roar bie Sd)ijfal)rt 
gefd)loffen. (Ein 3ufammenl)ang mit bm 
politifdjen (Ereigniffen ift fd)roerlid) an3U* 
nehmen, fo aufregenb fid) biefelben aud) 
geftaltet Ratten. 

(D^n ift oon bem Hblommen mit 
bem Ufurpator tttarjmus oom 3ab,re 384 
berid)tet roorben. Dasfelbe fjatte für 
Dalentinian ein Stüd feines Kaiferiums 
gerettet; bie Regierung führte an feiner 
Stelle in IDarjrryett feine ITtutter 3uftina. 



56 



Der Ujurpotor ffiajimus 



(Ebenfo muröe ertoärjnt, ba\$ biefe mit 
allen TTTitteln beftrebt roar, bk Sadje 
bes Rrianismus 3U förbern. 3rt tTTailanb 
war fie babei ber ftärferen Hutorttät 
bes Hmbrofius unterlegen. Dafc jie 
trotjbem in anberen Stäbten Italiens bie 
gleiten Bemühungen fortfetjte, rourbe 
oerrjängnisooll. tftarjmus getöann ba-- 
burd) bie eru)ünfd)te ^anbrjabe, fid) in 
bie Derrjältniffe 3taliens ein3umifd)en. 
ITTit fluger Berechnung mar er üon Hnfang 
an als Befdjüt^er ber KatFjolifert aufge- 
treten unb rjatte fid) baburd) bie (Bunft 
ber gallifd)en unb fpanifd)en Bifdjöfe er* 
roorben. Dajj er in bem 3ur Sd}au ge* 



Katl)oli!en gerichteten ITtaftregeln oorFjielt, 
unb nad) einer roeitfd)roeifigen 3urüd= 
roeifung bes Hrianismus Dalentinian er* 
mahnte, in ber (5emeinfd)aft bes römifd)en 
Stuhles 3U oerbleiben. Daran fd)lo[fen 
fid) im 3roeiten {Teile Dorroürfe gan3 
anberer Hrt. ITIarjmus führte lebhafte 
Befd)toerbe über(Bren3t>erle^ungen, coeld)e 
(id) Dalentinians (Beneral Bauton rjabe 
3U fdjulben fommen lajfen unb roarf 
bemfelben oor, in geheimem (Eint)erjtänb= 
niffe mit ben Barbaren 3U ftefyen. löieber 
9nff 3 u ftina 3U bem mittel, btn nod) 
eben von il)r befefybeten Hmbrofius als 
Vertreter ifjres Sohnes nad) {Trier 3U 




tragenen (Eifer foroeit ging, im 3al)re 385 
}n Crier bie fjäupter ber pris3illianiften, 
über beren £erjren roir nur ungenügenb 
unterrichtet finb, r/inridjten 3U laffen, 
mußte freilief) bie (Entrüftung unb ben 
Hbfd)eu aller erleuchteten Katrjolifen 
rjerr>orrufen. Ittartin von {Tours, ,ber 
gallifd)e Hmbrofius', »erliefe nad) einem 
energifdjen Protefte bas laiferlidje Ijof= 
lager, an bem er fid) gerabe befunben 
rjatte. Hber bei ben tTTaffen erreichte er 
feinen 3roed: ber Dorfämpfer ber (Drtl)o= 
borje geroann aud) in bem I)errfd)aft$= 
gebiet Dalentinians nid)t geringe Si)m= 
patl)ien. 3m Dertrauen fjierauf richtete 
er ein Schreiben an ben jungen Kaifer, 
in tDelcrjem er it)m feine gegen bie 



fenben. Diefer, ber tTTajimus burd)fd)aute 
unb fid) burd) ben an ben {Tag gelegten 
religiöfen (Eifer nid)t täufer/en lieft, über* 
nal)m bie ttttffion unb begab fid) 3U 
(Enbe bes 3<*rjres 386 an bas fjoflager. 
Diesmal aber fdjeiterten bie Derrjanb* 
Jungen, nod) el)e fie red)t begonnen 
Ratten, unb Hmbrofius muftte frol) fein, 
ungefär/rbet nad) ijaufe 3urüd3ufel)ren. 
Die Partei ber Kaiferin üerfäumte nid)t, 
ben ITTifrerfolg auf bas t)errifd)e Huf= 
treten bes Bifd)ofs 3urüd3ufüt)ren. (Ein 
3roeiter Botfd)after rourbe abgefanbt in 
ber Perfon eines älteren (Dffaiers, bes 
Sqrers Domninus. Hber tttarjmus über= 
traf ben (Orientalen an $d)lauf)eit. (Er 
roufete it)n mit 5nebensbeteuerungen l)in-- 



Kai[er Gfjeobolius 



57 



3urjalten, bis feine Haftungen oollenbet 
toarert, ja, es gelang if)m, benfelben 3U 
beftimmen, eine feiner beften £egionen f 
bie er angeblid) Dalentinian 3U rjülfe 
gegen eine oon ben aufftänbifdjen Pano* 
niern brorjenbe (Befaljr fd)idte, über bie 
Hlpen 3U führen. Das Unglaublid)e 
gefdjal), Domninus geleitete biefeinblidjen 
(Truppen burd) bie befe^ten Paffe, unb 
als unmittelbar barauf tttarjmus mit 
feiner fjeeresmadjt folgte, leifteten bie 
überrafdjten unb oerroirrten Befa^ungen 
feinen tDiberftanb. 3m Jjerbft 387 ]tanb 
er oor ITTailanb. 3n rotlber (Eile fluttete 
ber !aiferlid)e r)of nad) Rqutleja. Rud) 
bort glaubte fid) bie Kaiferin mit ben 
irrigen nid)t fidjer, in einem f leinen 
balmatifd)en Qafen ging fie 3U Sdjiffe 
unb begab fid) nad) fEfjeffalonidje unter 
ben Sdjufe bes XEr)eoboftus. 

Die Stellung bes oftrömifdjen Kaifers 
toar jetjt eine oiel feftere, als cor oier 
3al)ren. ITTafrooll, ausbauernb unb oon 
ftaatsmännifd)er (Einfielt geleitet, oer* 
mod)te er binnen Iur3em bie XDunben 3U 
feilen, roeldje bie Hieberlage oon Rbria* 
nopel bem Reidje gefd)lagen l)atte. Kein 
5einb bebrol)te 3ur 3eit feine (Bremen. Huf 
bem religiöfen (Bebiete roar (Erjeobofius 
bemüht, bie (Einheit ber Kird)e 3U ftütjen 
unb 3U befejtigen. Ueber3eugter Katl)olif, 
erliefe er eine Hetrjc oon (Befetjen gegen 
bie Qärefien unb roar mit (Erfolg beftrebt, 
bie (Eintrad)t unter ben Bifdjöfen 3U er* 
galten. Rn bem günftigen Derlauf bes 
Kon3ils oon Konftanttnopel im 3^1) re 381 
l)atte er rjeroorragenben Rntexl. 3m 
Beroufetfein feiner Stärfe fonnte er 3U 
red)ter Seit XTtilöc roalten lajjen roie im 
Sebruar 385, als in Rntiod)ten roegen 
einer neuen Steuerauflage ein furd)tbarer 
Rufftanb ausgebrochen roar unb ber 
Kaifer fid) begnügt l)atte, nur bie am 
ftärtften belafteten 3U (trafen, roäljrenb 
er bie übrigen begnabigte. 

TErjeobofius empfing bie S^d>tltnge 
mit allen faiferlidjen (Ehjen unb oer= 
fprad) feine fjülfe, ©erlangte jebodj von 
Dalentinian II., bah er bem Rrianismus 
entfage, roo3U ber fünf3ermjäl)rige Knabe 
fid) or/ne Sd)roierigfeit entfdjlofe. Seine 
(Battin 5^f3illa roar im 3<*fy^ 385 
geftorben. Um bie Derbinbung mit ber 
faiferlid)en Samilie nod) enger 3U fnüpf en, 



Dermalste er fid) jetjt mit Dalentinians 
fdjöner Sdjroefter (Balla. Die religiöfe 
5rage roar aus bem Kampfe ausge* 
fd)altet. tftarjmus fonnte nid)t mel)r 
als Rädjer ber (Drtljoborje auftreten. (Er 
roarf bie ITtasfe oollenbs ab, als er bie 
oon tEl)eoboftus geforberte Verausgabe 
3taliens oerroeigerte. Hber aud) auf 
bem Sd)lad)tfelbe erroies ber festere fid) 
il)m überlegen. ITTajimus, ber burd) bie 
julifdjen Rlpen oorgerüdt roar, rourbe in 
3tnei aufeinanber folgenben Sd)lad)ten 
an ber Saroe oöllig gefd)lagen, fein r)eer 
oernidjtet. (Er felbft flofy nad) Rquüeja, 
aber fränfifd)e Krieger unter ber 5ül)rung 
Rrbogafts folgten il)m, er3roangen ben 
(Eingang in bie Stabt unb nahmen ben 
Ufurpator gefangen. Dor (Erjeobofius 
gebrad)t, rourbe er brei ITteilen oor 
Rquüeja oon ben Solbatenniebergel)auen, 
am 27. 3uli ober 28. Huguft 388. (Eine 
faiferlidje $lotte brachte Dalentinian II. 
mit feiner ITTutter nad) Hom, roo fie 
jubelnb empfangen rourben. TEf)eobojius 
übertrug il)m formell roieber bie fjerr* 
fdjaft über bas Rbenblanb, il)atfäd)lid) 
aber roar er (Dberrjerr bes gan3en Retdjs. 
(Eine 3eit lang oerroeilte er in Italien, 
aud) in Hom, roo er im 3uni 389 ein* 
traf. 3m Derein mit Dalentinian legte 
er bamals ben (Brunbftein 3U einem 
glän3enben ITeubau ber Bafilifa bes 
1)1. Paulus aufeerfjalb ber Stabtmauern. 
Rugujtinus roar, roie er in einer feiner 
Sdjriften angibt, nad) ber Hieberlage bes 
HTarjmus nad) Rfrifa 3urüdgefef)rt, fein 
Rufentrjalt in Hom mag banai\ etwa 
breioiertel 3at)xe gebauert rjaben. HTan 
fann fid) benfen, bafo er bie Stabt jet$t 
mit gan3 anberen Rügen angefel)en rjatte, 
als oor oier 3°-f) r en, bafc er in anbern 
Kreifen oerfel)rte unb anbern (Einbrüden 
nachging. Der Umroanblung$pro3efe, ber 
eine d)riftlid)e HTetropole an ber Stelle 
ber t)eibnifd)en entfielen liefe, fonnte il)m 
nid)t entgegen. tDorjl ftanben bie alten 
{Tempel nod) neben ben Paläften ber 
Kaifer unb ben prunfoollen {Thermen, 
aber bie (Dpfer Ratten aufgehört, unb 
überall erhoben fid) über ben (Bräbern 
ber HTarttjrer unb ben Stätten frommer 
(Erinnerung d)riftlid)e (Bottesfjäufer. (Be= 
bäube, 3U profanen Sroeden errid)tet, 
toaren in d)riftlid)e Kird)en oerroanbelt; 



58 



fluguftins 3tt»ctter Aufenthalt in Rom 



Dornefyme Bürger, reidje Patrt3tertnnen 
richteten ifyre fbofynr/äufer für 6te Ruf= 
nat/me ber Pilger unb bie pflege ber 
Kranlen ein. Hageres über Ruguftins 
bamalige £ebensroeife i|t nidjt befannt, 
nur über [eine fdjriftftellerifdje tTtjättgfeit 
berietet er felbft. Der in Korn nieber= 
gefdjriebene Dialog über bie (Quantität 




flbb. 28 
San föioüannt e paoto in Rom, an ber Stelle unb mit Benützung 
eines patri3ierfyaufes im Hnfang bes 5. 3aWunberts errietet 



ber Seele trägt in feiner Rbt)ängigteit 
Don piotin nod) ben gleichen Karafter, 
roie bie in (Taffoiafum unb ITtailanb 
abgefaßten Dialoge. Rubrer Rrt [inb 
bie beiben Rbrjanblungen, mit benen er 
bie Heil)e feiner gegen bie ITTanidjäer 
gerid)teten Streitfdjriften begann. 

3e länger unb je eifriger er früher 
felbft iljrer (Benoffenfdjaft angehört rjatte, 
beftrebt, berfelben aud) feine 5 reunoe 



3U3ufül)ren, je genauer iljm £efyre unb 
£eben$roeife il)rer Rnljänger belannt ge* 
raorben roaren, befto mefyr mußte es irjm 
jet$t, roo er in ber !atl)olifd)en Kird)e 
ben f}ort ber XOal)rl)eit unb bes frommen 
£ebens erfannt Ijatte, am Qerßen liegen, 
aud) anberen bie Rügen 3U öffnen. Ruf 
3toei Punlte richtete er babei vox allem 
fein Rugenmer!, ba er an 
fid) felber il)re roerbenbe 
Kraft erfahren fyatk: bie 
auf Unt)erftanb unb lTtiß= 
beutung berut)enbe Kriti! 
bes Riten tEeftaments unb 
ben l)eud)leri(d) 3ur $d)au 
getragenen Sdjein asle= 
tifdjen £ebens. 3m(5egen= 
fatje fjterßu roill er £el)re 
unb Prarjs berfatl)olifd)en 
Kird)e 3ur Darftellung 
bringen. Die beiben Büdner 
öon ben Sitten ber fatt)o= 
lifdjen Kird)e unb öon ben 
Sitten ber Ittanid)äer, 
roeId)e er in Hom entroarf, 
l)at er un3tt)eibeutigen Rn= 
3eid)en 3ufolge nadjmals 
in Rfrifa einer Ueber= 

arbeitung unter3ogen. 
IDenn er fagt, er ijabe es 
nid)t fdjroeigenb mit an* 
feiert tonnen, rote bie 
ITTanidjäer fid) mit iljrer 
falfd)en (Entrjaltfamfeit 
brüfteten unb bamit Un= 
erfahrene in il)re Sd)lingen 
Iodten, fo lonnte il)m 
möglid)ertr>eife, roas er je^t 
in Hom bei feinen frü= 
l)eren 5 reunoen roafyr* 
nal)m, ben befonberen 
Rnlaß gegeben l)aben. 
Rußerbem begann er bas 
in (5efpräd)$form abge= 
faßte tDer! über ben freien tOillen, 
roeldjes er inbeffen erft mehrere 3al)re 
fpäter üollenbete. 

,(Ein anbrer ging td), ein anbrer 
feljrte id) 3urüd', biefes hei fpäterer 
Gelegenheit Don il)m ausgefprodjene löort 
mag il)m üorgefd)toebt l)aben, als er im 
Spätfommer ober Qerbft 388 roieber in 
Karthago ans £anb ftieg. Had) Iur3em 
Rufentfjalte bafelbft heqah er fid) na<$ 



Rücftefjr nacf) Hfrifa 



59 



{Erjagafte. Dort oerfaufte er, was iljm 
an üäterlidjem (Erbe 3ugefallen war, unb 
gab öen (Erlös 6en Hrmen. Hur bas 
Red)t 6er XDormung fdjeint er fid) üor= 
behalten 3U Ijaben. ttttt bert (Befaßten 
führte er nun bort ein gemeinfames 
£eben, tote er es feit 3al)ren angeftrebt 
unb in (Eaffoiafum aud) bereits begonnen 
t^atte. Keiner follte etroas für fid) be= 
fitjen, fonbern töie in ber apoftolifdjen 
(Bemeinbe 3U 3erufalem follte allen alles 
gemeinfam [ein. Der Cag rourbe mit 
Beten unb frommen Hebungen, mit geift= 
lieber £efung unb roiffenfcrjaftlidjer Be= 
trjättgung 3ugebrad)t. Huguftin oollenbete 
bas in tttailanb begonnene IDer! über 
bie tttufif, tüel^es in ben fünf erften 
Büdnern ferjr eingefjenb t)om Rrjtrjtnus 
rjanbelt; im fedjften — man glaubt piato 
3U rjören — joll ber £efer üon ben r>er= 
änberlidjen 3af)len 3U ben unoeränber* 
lidjen, in ber unoergänglidjen tDarjrfjeit 
eingefdjloffenen ftufenroeife emporgeleitet 
toerben. (Er felbft rjat fpäter bas töerf 
bunfel unb fdjtoer üerjtänblid) genannt. 
Dörfer nod) rjatte er eine Huslegung bes 
Budjes (Benefis begonnen, tüeldje als 
töiberlegung ber manid)äifd)en 3rrtümer 
gebadet tüar. Die Huslegung ift burd)= 
toeg bie allegortfdje, toie jie üon ben 
gried)ifd)en Öätern aufgebracht unb 
Hugujtin burd) Uermittlung bes Hmbrofius 
befannt geroorben roar. Dafe er fid) 
tljrer ausfdjliepd) bebiente, gefdjarj feiner 
eigenen Hngabe 3ufolge, roeil 3U einer 
an bem tDortfinne f efttjaltenben (Erf lärung 
feine Kenntniffe einftroeilen nid)t aus* 
reichten. 3n bie gleiche Seit fällt bie 
Hbfaffung bes Dialogs über ,bm £erjr= 
meifter', worin ge3eigt roirb, bafy es in 
XDarjr^ett nur einen einigen für ben 
tttenfdjen gibt, nämlid) (Bott. (Es ift ein 
3toiegefpräd) 3roifd)en Huguftinus unb 
feinem Sorme Hbeobatus, unb ber erftere 
be3eugt ausbrüdlid), ba|s bie bem fed)s= 
3erjniärjrigen in ben ITtunb gelegten XOorte 
nur beffen eigene (Bebauten roiebergeben. 
ttidjt lange banaö] fdjeint ber frühreife 
Jüngling, beffen ungeir>örmlid)e Begabung 
für Huguftin nidjt feiten ein (Begenftanb 
bes Sdjredens geroefen roar, geftorben 
3U fein. 

Das bebeutenbfte XDerl aber aus 
jener Seit ift bas Bud) ,Heber bie roaljre 



Religion', tttan erfiefyt aus bemfelben, 
roie üöllig ber Derfaffer fid) [djon bamals, 
trot$ gegenteiligen Derfidjerungen, in bie 
fatfjolifdje tEljeologie eingelebt l)atte unb 
mit roeldjer Sidjerljett er ben (Beift ber 
djriftlicrjen £eljre, ber tl)n gan3 unb gar er= 
füllte, auseinanber3ulegen imftanbe toar. 
Hud) ben brieflichen Derfeijr mit bem 
5reunbelTebrtbius fetjte er fort. Die Briefe, 
roeldje er an biefen gerichtet rjat, finb 
ein roidjtiges Denfmal feiner £ebens= 
roeife unb feiner (Bebantenridjtung. Hod) 
übt ber piatonismus feinen ftarfen (Ein= 
fluft auf irjn aus, aber fd)on fteljt bas 
trjeologifdje 3ntereffe beutlid) im Dorber= 
grunbe. ITebribius war nidjt mit nad) 
(Eaffoiafum gegangen unb frütjer als 
Huguftinus nad) Hfrüa 3urüdgefel)rt, roo 
er mit feiner Jamilie in ber ttärje oon 
Karthago toojjnte. Hud) er toar ein 
gläubiger (Erjrift geworben unb l)atte bie 
Seinigen 3U gleicher Sinnesroeife be!el)rt, 
ftarb aber fd)on roenige 3<#e banad\. 
Das ftille Zehen in tEljagafte bauerte 
nid)t gan3 brei Jarjre. $0 ernft es 
Huguftinus bamit toar, in völliger £os= 
löfung üon allen roeltlidjen Beftrebungen 
nur ©ott 3U bienen — l)atte er bod) 
baxan gebad)t, fid) nad^ bem Ittufter 
ber orientalifdjen Hnadpreten in bie (Ein= 
famfeit 3urüd3U3iel)en — , fo lonnte er 
bod) nid)t l)inbern, ba^ ber Huf feiner 
5römmig!eit, feines ftrengen IDanbels 
unb feiner (Belel)rfamfeit fid) rafd) t?er= 
breitete. 3ubem toar er ja fd)on t>orl)er 
feine unbefannte Perfönlid)leit geroefen, 
fonbern ein angeferjener £el)rer ber 
Rljetorü, auf ben orme 3roeifel bie Be= 
üölferung feiner Daterftabt mit $tol3 
l)ingeblilt l)atte. $0 mufete er fürd)ten, 
über fur3 ober lang feiner Verborgenheit 
entriffen 3U roerben unb t)ermieb es 
baljer, einen ©rt 3U betreten, too gerabe 
fein Bifdjof roar, in ber Beforgnis, bafa 
man i^n ba3u auserfel)en fönne. 3m 
Jaljre 391 bat il)n ein faiferlid)er Be= 
amter, nad^ bem roeftlid) oon Kartfjago 
Ijod) über bem ITTeere gelegenen J)ippo, 
bem heutigen Bona, 3U fommen. (Ein 
gläubiger (Efyrift, aber fd)toanfenb in 
feinen (Entfd)liefeungen, hoffte berfelbe 
burc^ ben Derfeljr mit Huguftin 3ur (Ent= 
fdjeibung barüber 3U gelangen, ob er ber 
XDelt entfagen unb fid) gän3lid) einem 



60 



Ruguftin voixb priefter in fjtppo 



£eben 6er 5 rö ntmig!eit roibmen folle. 
Da in fyppo ber fromme unb angefeljene 
Dalerius Bifd)of toar, t)atte Ruguftinus 
feinen (Bruno, bie Siabt 3U meiben, unb 
rDÜlfafjrte ber Bitte. (Er töuftte nicrjt, 
bajj Dalerius ben tDunfd) fjegte, jid) 
einen (Berufen in ber Sürforge für feine 
Diö3efanen 3U3ugefellen. Unbefangen !am 
er 3ur Kirdje unb mi[d)te fid) unter bie 
(Bläubigen, aber aud) borten toar fein 
Ruf fdjon gebrungen, unb als nun 
Dalerius vor bem Dolfe baoon fprad), 



bafo es notroenbig fei, einen priefter 3U 
töeibjen unb an3uftelten, ridjteten fid) 
aller Rügen fofort auf irm. tftan führte 
ben IDiberftrebenben vor ben Bifdjof unb 
oerlangte laut, ba§ er ibjm bie Ijänbe 
auflegen möge. Sein tDeigern, feine 
Bitten unb TErjränen Ralfen il)m nid)ts, 
Dalerius, ber orme 3roeifel bm IDunfd) 
bes Dolfes teilte, lam bemfelben nad). 
Huguftinus roar je^t Priefter in Qippo, 
er rjatte bas rner3igfte 3^l)r nod) nidjt 
üollenbet. 




Rbb 29 • pinturicd)io, ber f). Huguftinus 
Perugia, pinafotrjef 



Die Kirdje von flfrifa • Huguftinus als £el)rer unö üerteiöiger 

öes fatf)oIifö)en Dogmas 



Seit Diofletian ^erfiel bas römifd)e 
Rfrüa in fed)s Protrin^en, bas alte pro= 
!onfularifd)e Rfrüa mit ber Jjauptftabt 
Karthago, Humibien mit 3irta, bem 
fpäteren (Tonftantine, Br^ium mit ber 
^auptftabt Qabrumetum, Tripolis unb 
bas in 3toei {Teile 3erlegte tTTauritanien 
mit ben beiben fjauptftäbten Sitifis unb 
3äfarea (£f)erd)el). Rn bie bürgerlidje 
rjatte fid) bie !ird)lid)e (Einteilung an* 
gefdjloffen, es gab ebenfornele Kird)en* 



prooin3en mit einem Primas an ber 
Spitze, aber nur ber üon Kartrjago fjatte 
tüirflidje Bebeutung. fy'er toar bie XDürbe 
an bzn Bifd)ofsftt$ gefnüpft, bem es einen 
befonberen ©Ian3 verlief), bafc von Kar* 
tl)ago aus, tüorjin es burd) Senbboten 
bes römifd)en Bifd)ofs gebracht toorben 
toar, bas Crjriftentum fid) in Rfrüa oer* 
breitet rjatte, unb beffen Rnferjen neuer* 
bings road)fen mußte, als ein UTann 
roie ber 1). Crjprian irm einnahm. 3u- 



Die Kirche in Hfrifa 



61 



öem roar Karthago bei roeitem öie größte 
unb oerfel)rreid)fte unb trot$ ber erroäf)n= 
ten (Einteilung aud) politifd) öie erfte 
Stabt Horbafrifas. Huf öen Umfang 
öer d)ri|tlid}en Beoölferung läjjt fid) aus 
öer 3af)l öer Kird)en fdjlieften, öie 3um 
tEeil nod) in ifjren Krümmern erfennbar 
finb. Don einunb3roan3ig finö öie Hamen 
überliefert. 3n öen übrigen Prooin3en 
belleiöete jeroeils öer ältefte Bifdjof öie 
Stelle öes Primas, in löaljrrjeit aber 
roar öer Bifdjof oon Karthago öer Primas 
öer afrifani[d)en Kirrfje, er berief öie 
übrigen 3um (BeneraI!on3i(, öas in öer 
Hegel in Karthago, manchmal aber aud) 
in einer anöeren Stabt abgehalten rouröe. 
Huffallenb ift öie grofoe 3al)l öer 
afri!ani(d)en Bifdjöfe; in feinem anöeren 
tEeile öes römifd)en Heid)s 3eigt fid) 
etroas Hef)nlid)es. 3ur Ztxt Huguftins 
gab es öeren fünfrmnöert. tftan fanö 
jie nidjt nur in öen Stäbten, [onöern 
aud) auf öen Dörfern unö öen großen 
(5utsbe3ir!en. Die grofee Did)tigfeit öer 
Beoölferung, oon öer früher öie Heöe 
roar, !ann biefe (Erfdjeinung allein nidjt 
erklären, offenbar roirfte ein roeitgetrie= 
bener ITTuni3ipalgeift mit ein. 3 e &es 
nod) fo fleine ©emeinroefen roollte feinen 
eigenen Bifdjof l)aben. (Ein Dorteil für 
öie Sadje öer Kirdje roar öies fidjerlid) 
nid)t; es fonnte nid)t ausbleiben, öafj 
fid) unter öen oielen aud) mmberroerttge 
(Elemente befanöen. Dagegen roar, ab* 
gefef)en oon Karthago, öie 3al)l öer 
Priefter oertjältnismäfeig gering. Be= 
greiflid) genug, too alle nad) öen erften 
Stellen orangen, pflegen öer Beroerber 
um öie 3roeiten unö öritten roeniger 3U 
fein, 3uöem fehlte es an einer georöneten 
Dorbereitung auf öie priefterlidje tEf)ätig= 
feit. Hud) öie Beteiligung öes Dolfs an 
öer H)al)l roar feinesroegs öie fegens= 
reid)e (Einrid)tung, öie mand)e öarin er= 
bliden möd)ten. Hid)t immer roaren es, 
roie bei Huguftin, öie perfönlidjen Dor= 
3üge öes (Erforenen, feine 5 r °ntmtgfett 
unö Bilöung, roas öen Husfd)tag gab. 
Hls im 30^ 409 öer als reid) unö roof)l= 
tbätig bekannte Homer pinianus nad) 
fjippo lam, um Huguftinus 3U fel)en, 
verlangte öas Dolf, öafe ib,n öiefer gegen 
feine Heigung 3um Priefter roeif)en folle, 
unö nal)m fogar, als feinem Derlangen 



nid)t fogleid) entfprodjen rouröe, in öer 
Kird)e eine broljenbe Haltung ein. pi= 
nianus rettete fid) unö öie übrigen nur 
öaöurd) aus öer peinlid)en £age, bafc 
er mit einem (Eiöe oerfpradj, aud) orme 
Priefter gerooröen 3U fein, Qippo einft= 
roeilen nid)t 3U oerlaffen. Die apoftolifdjen 
3eiten roaren längft üorüber. löoljl 
l)atte öie afri!anifd)e Kirdje öie graufamen 
Verfolgungen fiegreid) beftanöen, eine 
grofte 3al)t oon Blut3eugen roar aus 
ib,r l)eroorgegangen, rool)l l)atte fie fd)on 
üor Huguftin ITTänner l)eroorgebrad)t, 
öie mit öer Kraft il)res ©eiftes unö öer 
©eroalt öes IDortes für fie eingetreten 
roaren — es genügt an tEertullian 3U 
erinnern — , aber öie breiten Htaffen öer 
oielfältig gemifd)ten Beoölferung roaren 
öod) mel)r äufterlid) com (Iljriftentume 
berührt, als innerlid) öurd) öasfelbe um= 
geftaltet. 

Hls Huguftinus nad) ijippo über* 
fieöelte, änöerte er in feiner bisherigen 
£ebensroeife nid)ts. Hud) jet^t roaren 
öie 5?eunöe il)m gefolgt; in einem ©arten, 
öen öer Bifdjof Dalerius il)m öa3U an= 
geroiefen l)atte, ridjtete er fid) mit (Eoo= 
öius unö Hlrjpius ein ; mit öer Seit !amen 
nod) anöere l)ht3u, fo poffiöius, fein 
fpäterer Biograplj. Hus öer auf öiefe 
XOeife entftanöenen ©emeinfdjaft ernfter 
unö unterrid)teter ITTänner gingen 3afjl* 
retdje Btfdjöfe fjeroor, Poffiöius 3ötjlt 
öeren 3ef)n auf, öie alsbalö in ttjren 
Sprengein öie gleidje (Einridjtung tin= 
führten. So ift Huguftinus, roenn aud) 
roofjl nidjt öer erfte Begrünöer, fo öod) 
öer erfolgreid)fte Beföröerer öes Klofter= 
lebens in Hfrifa gerooröen. Seitlebens 
Ijat er öemfelben fein Hugenmer! 3U= 
geroenöet, öaft ifym öabei aud) üble (Er= 
fal)rungen nidjt erfpart blieben, ift bei 
öer fid) in allen jaljrljunöerten gleid) 
bleibenöen Sd)toäd)e öer ITtenfd)ennatur 
nid)t 3U oerrounbem. 3n öer £eitung 
öerer, öie feiner 5ürforge anoertraut 
roaren, oöer feinen Hat begehrten, 3eigte 
er fid), bei aller Jjofjeit öer Huffaffung, 
llug, milö unö groftl)er3ig. Bei öen 
oon ib,m felbft geftifteten Klaftern — es 
ift überflüffig öarüber 3U ftreiten, ob if)nen 
öiefer Harne im eigentlidjen Sinne 3U= 
lommt oöer nidjt — baü\tt er un3toeifel= 
fjaft an eine fleine 3al)l oon Huserlefenen. 



62 



(Dröensleben 



Das Stubium, roenn aud) in erfter £inie 
auf öte l). Sdjrift gerietet, bilbete einen 
tjauptgegenftanb 5er Befdjäfttgung. Dem* 
närf)[t !ant bann nod) ber befonbere 
3roed Vjin^n, fromme unb unterrichtete 
Priefter l)eran3ubilben. Daneben gab es 
nun aber anbere unb von anhexen Seiten 
r/er angeregte Klöfter. ITTöncr/e r>on ber 
italienifdjen 3nfel (lapraja !amen im 
3a^re 398 nad) Hfrifa unb fd)einen 
bort balb 3al)lretd)e (Beno|[en gefunben 
3U rjaben. Hud) ift !aum a^unerjmen, 
bafc ber ©rient, fpeßiell Hegnpten, gan3 
objne (Einfluß geroefen fein follte. fttan 
!ann r>on üornrjerem annehmen, bafc 
bie r>erfd)iebenen flöfterlidjen (Bemein= 
jdjaften jid) aus red)t cerfdjiebenen (Ele= 
menten 3u[ammenfe^ten, unb baft foroorjl 
bas £ebensibeal, roeld)es fie fid) r>orge= 
3etd)net fyatten, als bie ITItttel, burd) roeldje 
fie bemfelben nad)3u!ommen fid) beftreb= 
ten, fefyr r>erfd)teöen gegriffen roaren. 
Hud) blieb ber Streit barüber nid)t aus, 
too unb von roem bas Richtige gefunben 
fei. Die einen beriefen fid) auf bas 
Dorbilb bes Hpoftels Paulus unb Der* 
fdnuärjten nid)t, il)ren £ebensunterl)alt 
mit ifjrer rjänbe Hrbeit 3U erroerben, 
anbere gelten fid) an bas (Bleid)ni$ oon 
ben Dögeln bes Fimmels, bie nid)t fäen 
unb nid)t ernten, unb 3ogen r>or, oon 
milben (bähen 3U leben. Daß es an 
jener Stelle bei ITTattl)äus roeiter Reifet: 
fie fammeln nid)t in bie Sd)eunen, über- 
laden biefe nur 3U gerne unb roollten, 
toie Huguftinus bemerft, ,bei müßigen 
^änben oolle Sdjeunen tjaben'. Sd)limmer 
roar, bafc bas Beifpiel frommen, von ber 
(Bunft ber (Bläubigen getragenen XTtüßig* 
gangs lttönd)e auffommen ließ, bie un= 
ftet von ©rt 3U ©rt fdjroeiften unb, 
inbem fie bie Dereljrung ausnützen, 
toeldje bas d)riftlid)e Dol! ifjrem (Beroanbe 
entgegenbrachte, burd) allerlei unlautere 
mittel fid) (Belb 3U üerfdjaffen fugten. 
Unb aud) roo es fid) nid)t um einen 
förmlichen tttißbraud) bes ^eiligen Ijan* 
belte, ftritt man über Heußerlid)fetten 
unb l)ielt root)l bas aerroilberte Tjaax 
unb ben ungefdjorenen Bart für ein 
3eid)en gefteigerter $römmigfeit. Hus 
biefen Derijältmjfen l)eraus erroud)s bie 
Heine Sdjrift ,üon ber Hrbeit berXTTöndje', 
3U beren Hbfaffung um bas 3<# 402 



Huguftin burd) Hurelius, ben Bifdjof von 
Karthago, üerantaßt rourbe. 

3m ITtittelalter lannte man neben 
anberen ©rbensregeln aud) eine foldje 
bes 1)1. Huguftinus. IDas als folcrje galt, 
ift ein Hus3ug aus einem Briefe t>om 
jal)re 423 an Klofterfrauen, bie roegen 
ber IOal)l it)rer ©berin in Uneinigleit 
geraten roaren. Der erfte tEeil besfelben 
ermahnte 3ur (Eintracht, ber 3roeite ent= 
l)ält eine Heil)e oortrefflicrjer Dorfcbjriften, 
aus benen fpäter eben jene, cinunb= 
3toan3ig punfte entl)altenbe Huguftiner= 
regel rourbe. tOenn ber große Kird)en= 
Dater r>on ben religiöfen ©rben bis auf 
bie (Begenroart als einer iljrer erften 
Zev}xev unb Dorbilber r>ererjrt roirb, fo 
oerbient er bies roeit mel)r roegen fetner 
gefamten gefdjidjtlicrjen töirffamteit als 
roegen biefer bürftigen 5 or mefa. 

Hls ber Bifdjof Dalerius fid) nad} 
einem (Berufen umfal), bjatte er 6a3U 
eine befonbere Deranlaffung. (Er roar 
(5ried)e von (Beburt unb ber lateimfd)en 
Sprache nid)t rjinreid)enb mäd)tig, um 
mit (Erfolg vox bem Dolfe 3U prebigen. 
hierin follte il)n Huguftinus oertreten, 
ber ba3u roie lein anberer geeignet roar. 
Hber ba$ ex ifjm biefes Hmt übertrug, 
roar eine Heuerung. Bisher V}atte bie 
!ird)lid)e prebigt als (Er)renpfltd^t unb 
als bas ausfd)ließlid)e Dorredjt ber 
Bifd)öfe gegolten, für beffen Hufred)t= 
ertjaltung ebenfo fel)r bie Ueberlieferung 
roie ber tttangel an ausreidjenb ge* 
fdjulten prebigern fpred)en mußte. Der 
(Bebraud) be]tanb nid)t in Hfrila allein, 
begegnete aber bem fd)arfen tEabel bes 
rjieronrjmus, ber in bem angeblichen 
Dorredjt ben Husfluß bes tteibes unb 
ber (Eigenliebe erbliden roollte. Daß aud) 
berartige Ittotioe gelegentlid) im Spiele 
roaren, mag man aus ben tOorten 
Huguftins entnehmen, roela^er roieber= 
f)olt l)err)orl)ebt, roie ir>n Dalerius frei 
r»on (Eiferfudjt feines Hmtes tjabe walten 
laffen. Die tteuerung, 3uerft oon ein3elnen 
getabelt, fanb balb Had)al)mung. Hud) 
anbere Bifd)öfe ließen in i^rer Hnroefen= 
l)eit priefter bas tOort ergreifen. Huguftin 
felbft t)ielt es nid)t anbers, nad)bem er 
bes Dalerius Hadjfolger geroorben roar. 

(Ein $elb umfaffenbfter tDirlfamfeit 
l)atte fid) ibm eröffnet. tOas er als 



Huguftins preötgten 



63 



priefter beqann, fetjte er als Bifdjof in 
nod) reiferem tTTa|e fort. ITTancfjmal 
prebigte er mehrere (Eage f)intereinanber, 
mancfjmal 3roeimal bes tEags. Don bm 
erhaltenen prebigten laffen ein3elne er* 
fennen, ba$ fie nad) forgfältiger Dor= 
Bereitung gehalten rourben, triel öfter 
roirb er aus bem Stegreif gefprodjett 
Ijaben, roie es (Drt unb Gelegenheit 
forberten. Sidjerlid) befafe er, roas man 
bas Charisma bes auserroärjlten Hebners 
nennen fonnte, ba|$ es nämlid} eine 
5reube ift, iljm 3U3ur/ören. 



3U fliegen begannen. Ueber bie (5runb= 
jätje, bte ben Prebiger leiten (ollen, t)at er 
fid) in ber 397 begonnenen, aber erft üiel 
fpäter Dollenbeten Sdjrift ,über bie d)rift= 
lidje IDiffenfd)aft' ausgesprochen. Das 
roidjtigfte ift ifym, baft man bie Sadje, nid)t 
bie IDorte fudjen foll. ,X0as nüt$t ein golb* 
ner Scfjlüff el, ber bie Hiegel nid)t rjebt ? Bef- 
[er ein r/öl^erner, roenn er auffcrjlie&t!' (Ein 
roeiterer ift, bafo man fid) ber Jaffungs* 
fraft ber 3ul)örer anpaffen foll. tteber 
roill er gegen eine Hegel ber (Brammatüer 
üerftofcen, als oon Un 3ul)örern nicfyt 




Hbb. 30 • (Trümmer einer djriftltdjen Baftlifa in Karthago 



Don btn Bemormern Jjippos gilt 
orme Sroeifel, roas 3uoor oon ben Hfri= 
lanem überhaupt gefagt rourbe. (Es 
mögen Diele f}albe (Er/riften barunter ge* 
roefen fein, aber 3U Huguftins Prebigten 
lamen fie; es rourbe ifjnen niemals 3U= 
üiel, im Gegenteile, fie brängten iljn, 
roenn er einmal eine längere Paufe l^atte 
eintreten laffen. ITTit gefpanntefter Huf* 
merffamfeit folgten fie feinen Husfürjr* 
ungen, liegen erfennen, ob fie irm r>er= 
ftanben Ratten unb unterbrachen irm 
oftmals burtf) lauten Beifall. 3n be= 
fonbers roid)tigen $älkn aber genügte 
il)m bas nid)t, er brang mit feinen löorten 
folange auf fie ein, bis tljre (Efjränen 



oerftanben roerben. lErorjbem oerfdjmär/t 
er nid)t jebe Kunft ber Hebe, roo il)re 
ITTittet geeignet finb, bk fjer3en 3U er* 
greifen, unb oermeibet ftets alles tErioiale 
in Dortrag unb Husbrudsroeife. 3b,m 
felbft genügten feine Prebigten faft nie, 
roie er in einer bret Jarjre fpäter uer= 
faxten $d)rift flagt, ber man ben (Eitel 
geben fönnte ,üom erften Heligions= 
unterridjt'. ,,3ä) tracfjte", fagt er l)ter, 
„nad) einem Befferen, unb in meinem 
3nnern ift es mir oftmals gegenwärtig, 
beoor td) anfange, es in lauten IDorten 
auseinanber 3U legen. IDenn id) bas 
nid)t fo oermag, roie id) felbft es erlenne, 
fo empfinbe id) $d)mer3 barüber, bafj 



64 



Hugujiins prebigten 



meine 3unge bem £jer3en nid)t genügen 
lann. Denn bas (5an3e, fo tüte id) es 
[elb[t oerftelje, mödjte id) aud) oon 
meinen 3urjörem oerftanben roijfen, id) 
fürjle aber, bafo meine Rebe bies nid]t 
3U beroirfen vermag, r)auptfäd]lid) barum 
nirfjt, roeil jenes Derffänbnts töte in einem 
fdjnellen Bli^e meine Seele burcrßudt, 
bie Rebe aber träge unb langtoierig 
unb roeit baoon oerfd)ieben ift. Unb 
roäfyrenb id) nod) mit if)r mid) abmüfye, 



3um Dorftefyer einer anberen Dtö3efe 
berufen. Um ber (Befaljr 311 entgegen, 
r/ielt er irjn, toie berichtet roirb, eine 
3eitlang verborgen. Hid)t lange banad) 
gelang es Huguftin burd) feine Prebigt 
in rjippo einen RTifobraud) 3U befeittgen, 
ber if)m fdjon längft 3um Hnftofte ge= 
reid)t rjatte. 3n ber afrifanifdjcn Kird)e 
roar es l)ertommlid), bie (5ebäd)tnistage 
bertTtartqrermitförmlidjenSdmtaufereien 
unb (Trinfgelagen in berKird)e 3U begeben. 



^4ül 








■ «* li. i 


i^P^i - 9Ü2! S . fiSSß *w*mt 


I 





flbb. 31 • flquäbuft bei Karthago 



i[t jenes roieber in ber Derborgenrjeit 
oerfdjrounben." 

3m r}erbft 393 rourbe in Jjippo ein 
<5eneralfon3il ber afritanifdjen Bifdjöfe 
abgehalten. Dor 3toei 3al)ren roar bie 
Heuerung bes Dalerius nod) auf Cabel 
geftofeen, je^t erhielt ber presbnter Hu= 
guftin b^n Huftrag, cor ben oerfammelten 
Bifdjöfen ,über (Blaube unb Srjmbolum' 
3U reben. Das Hnfefjen, bas er fid) 
binnen Iur3em erroorben blatte, roar fo 
groß, bah Dalerius fürdjtete, man fönne 
tfjm feinen Sd)at$ rauben unb Huguftin 



3n bie an fid) fdjon fdjlimme Unorbnung 
fjatten fid) abergläubifd)e Dorftellungen 
eingemifdjt, unb fd)on oor einiger Seit 
rjatte er fid) an Hurelius, ben Bifd)of 
oon Karthago, geroanbt, bamit biefer mit 
allen ITTitteln bagegen eintreten möge. 
I0eld)es ber (Erfolg ber oon bem Primas 
unternommenen UTaftregeln roar, fteb,t 
nid)t feft, bagegen hxaü\k Huguftin, roenn 
aud) mit großer Hnftrengung unb unter 
(Einfettung feiner gan3en perfönlidjfeit, 
bie Beroorjner oon Qippo ba\)in, bem 
TEreiben für bie 3u!unft 3U entfagen. 



Paulinus oon Hola 



65 



Don Hnfang an roar es bes Dalerius 
IDunfd), bafo aus bem (Berufen (ein 
ITadjfolgcr roerben möge. Um bie Der= 
roirflidjung besfelben 311 fidjern, griff er 
jetjt 3U einer ungeroöljnlidjen ITTafrregel. 
3m Jafyr 395 [abrieb er im geheimen 
an Hurelius unb fdjlug r>or, Huguftin 
bei feinen £eb3eiten 3um ITtitbifdjof 3U 
roäfjlen unb 3U roeifjen. Hurelius ftimmte 
311, bagegen erljob ber numibifdje Primas, 
ITtegaltus con Kalama, (Einfpradje, roie 
es fdjeint, aus perfönlidjen (Brünben unb 
infolge einer 3U feinen (Dfjren gekommenen 
unroafjren Befdjulbigung. Dodj brang er 
bamit bei ben übrigen Bifdjöfen nid)t 
burd), bas Dol! oon fjippo nafjm ben 
Dorfdjlag mit 3ubel auf unb üerlangte 
beffen Husfüljrung. Huguftin fjatte Be= 
benfen gegen bie 3uläffig!eit bes Der= 
faljrens, bodj roufjte man ifjm äfjnlidje 
5älle auf3uroeifen, roo gleichfalls Bifdjöfe 
fid) tf)re Hadjfolger beftellt Ratten, fo bafc 
er fid) nid)t länger roeigerte unb bie 
Konfefration burd) eben jenen ITTegalius 
üorgenommen rourbe. Später erft lam 
bie Beftimmung bes Kon3Üs üon Hi3äa 
3U feiner Kenntnis, roonad) es unterfagt 
roar, in einer Diö3efe einen 3roetten 
Bifdjof 3U ernennen. Hud) Dalerius roar 
biefelbe unbefannt geblieben. Huf Hu= 
guftins Betreiben rourbe befd)loffen, ba$ 
in 3u!unft jebem Bifdjof cor feiner IDeifje 
bie Kanones ber Kon3ilien üorgelefen 
roerben follten. 

So toar, roie Paulinus r>on Hola 
fdjrieb, auf ungeroöf)nIid)em IDege bem 
(Episfopat neuer (BIan3 oerlieljen roorben. 

tTtit biefem merlroürbigen ITTanne 
roar Huguftin cor fur3em burd) feinen 
Sreunb Hltjpius in Be3iel)ung getreten. 
(Beboren im 3^rc 353 in Borbigala 
(BorbeaurJ roar paulinus bort burd) bie 
Sdjule bes berühmten Hufonius gegangen 
unb roie biefer ein angefefjener Rfjetor 
unb ein roortgeroanbter Didjter ge= 
roorben. Die oornefjme 5amHfer öcr er 
angehörte, fein Keidjtum unb feine ge= 
fteigerte Bilbung fieberten il)m eine glän= 
3enbe 3u!unft, als er plö^Iid) ben (EnU 
fdjlu% fafete, ber XDelt 3U entfagen. 
(Efjrift fdjeint er fd)on immer geroefen 
3U fein, jet$t oerlaufte er feine (Büter, 
gab ben (Erlös ben Hrmen unb 30g fid) 
mit feiner (Battin Cfjerafia 3uerft nad) 

$t1)x. v. fjertling, flugufttn 



Spanien, bann nad) Unteritalien 3urütf, 
roo er fid) in Hola, beim (Brabe bes 
1)1. ITTarttjrers $el\£, eine befd)eibene 
IDoljnung erbaute unb mit einigen (Be* 
fährten ein ftrenges Zehen führte. Der 
Dorgang mad)te großes Huffeijen, er 
fanb ben berounbernben Beifall eines 
Hmbrofius unb fyerontjmus, aber es 
fehlte aud) nid)t an Stimmen, roeId)e 
bie ITTeinung ausfprad)en, tttänner roie 
Paulinus roürben ber ITTenfdjfjeit beffere 
Dienfte leiften, roenn jie fid) nidjt von ber 
road)fenben Derberbnis ber 3eit in bie 
(Einfamfeit treiben liefen, fonbern, in 
ber IDelt Iebenb, in (Befinnung unb 
TEfjat fid) biefer Derberbnis entgegen* 
ftemmten. Hber paulinus roar fetner 
gan3en Hnlage nad) ein ITTann bes be- 
jd)aulid)en £ebens, meljr 3ur Hefignation 
als 3um Kampfe gefdjidt. 3n feinem 
Briefroed)fet mit Ijeroorragenben Per= 
fönlid)!eiten — er felbft fd)reibt, bie feinen 
jeberßeit 3ugleid) im Hamen ber tlfjerafia 
— fpiegelt fid) bas gefteigerte religiöfe 
Beroufttfein ber Seit. Seine poetifdjen 
IDerfe verarbeiten biblifdje Stoffe ober 
preifen unermüblid) ben 1)1. $e\i£, ber 
fid), roie es fdjeint, einer befonberen 
Popularität erfreute unb 3U beffen (Brab 
ununterbrod)en pilger roallf afjrteten. 
Hud) bamals fjatten (Bleidjgefinnte bas 
Bebürfnis, mtteinanber in Derbinbung 
3U treten, unb es roar nid)ts Unge* 
roöfjnlidjes, Briefe an ITTänner 3U rid)ten, 
mit benen man nid)t perfönlid) befannt 
roar. So l)atte Hlr/pius, ber feit einiger 
3eit Bifdjof in feiner Daterftabt Cfjagafte 
roar, an paulinus gefdjrieben unb babei 
feiner £iebe unb Berounberung für 
Huguftinus Husbrud gegeben, audj 
meljrere Sdjriften bes lederen beigefügt. 
Dies roar für Paulinus ber Hnlafr, 
nidjt nur Hlrjpius 3U banfen, fonbern 
nun audj feinerfeits an Huguftinus 3U 
fdjreiben. Rafdj entfpann fidj 3roifdjen 
beiben ITTännem ein Derfjältnis inniger 
5reunbfdjaft, r>on roeldjem bie erhaltenen 
Briefe Zeugnis ablegen. Xöieberfjolt 
fpridjt Huguftin bas Derlangen nadj 
einer perfönlid)en Begegnung aus unb 
bellagt bie roeite (Entfernung, bie iljm 
bei feiner fdjroadjen (Befunbl)eit unb 
feinen oielfadjen Befdjäftigungen eine 
foldje unmöglid) madje. 

5 



66 



Pflichten bes btfdjöflicfyen Amts 



3n ber tEljat pflegte er feinen 
Bifdjofsfitj nur [elten unb aus örtn* 
genben (Brünben 3U oerlaffen, fo, roenn 
er fid) 3U ben in Karthago unb anbers* 
too abgehaltenen Kon3tlien begab. (Er 
felbft beridjtet, trrie eiferfüdjtig bie Be* 
roofmer üon f^ippo feine Schritte be= 
road)ten unb roie ungern fie feine Rb= 
roefenI)eit ertrugen. 3n fpäteren 3öl)ren, 
als er bas rocitr)tn ftrarjlenbe £id)t ber 
Kirdje üon Hfrifa geroorben tüar unb 
bod) ßugleid) feine Dtö3efanen auf (Brunb 
langer (Erfahrung rou^ten, bafc er jeber= 
3eit il)nen feine etfle Sorge trnbmete, 
fdjeinen fie il)m größere 5reif)eit gelaffen 
3U fjaben. tyty prebigte er l)äufig aud) 
an anberen (Drten unb roar in firdjlidjen 
(5efd)äften mandjmal längere Seit ab* 
töefenb. 

Dalerius fdjeint nod) im felben 3af)re, 
395, geftorben 3U fein. Huguftin führte, 
aud) nadjbem er bie bifd)öflid)e töormung 
be3ogen fyatte, bie frühere liöfterlid)e 
£ebensrx>eife fort, nur ba$ feine (Benoffen 
jetjt fämtlid) Klerifer unb für ben Dienft 
ber Kird)e beftimmt toaren. (Er oerlangte 
von feinen prieftern, bafc fie fid) unter 
Hufgabe jeben Sonbereigentums biefem 
gemeinfamen £eben anfd)loffen unb für 
immer babei bel)arrten. 3l)m felbft 
brad)te bas neue Hmt eine neue 3eit= 
raubenbe Befd)äftigung. Den Bifdjöfen 
lag nid)t nur bie 5ürforge ob für bas 
Seelenheil ber ©laubigen, biefe pflegten 
tuelmerjr ifjre I)ülfe unb ifjren Hat in 
allen möglidjen roeltltdjen (Befd)äften 
an3urufen. Die ITTarmung bes Hpoftels, 
Streitigfeiten mit ben Brübern nid)t cor 
ben fjeibnifdjen Hid)ter 3U bringen, unb 
fein töort: ,ift benn fein Derftänbiger 
unter eud), ber biefelben 3U entfd)eiben 
t>ermöd)te'? fjatten früfoeitig bie 
Cfjriften baf)in geführt, il)r Red)t bei 
ben Bifd)öfen 3U fud)en. Konftantin im 
üierten unb fjonorius 3U Hnfang bes 
fünften 3af)rf?unberts erfannten bie (Be^ 
rid)tsbarfeit ber Btfajöfe ausbrücflid) an. 
Der Braud), ber einem religiöfen Be= 
benfen entfprungen roar unb bie frei= 
roillige Unterwerfung ber Beteiligten 
unter ben Sd)iebs(prud) besBifdjofs 3ur 
Dorausfetjung l)atte, tourbe 3U einer 
gefetjlidjen 3nftitution. Sdjritt für Stritt 
gewann bie Kird)e burd) ifyre moralifd)e 



ITTad)t ben Dorrang üor ben \taaü\d\en 
Hutoritäten, fjinter benen fein großer 
belebenber ©ebanfe, fein fonfequenter, 
mit überalll)in reidjenber ITtadjt aus* 
geftatteter IDille mefyr ftanb. Hber ben 
Bifd)öfen erroud)s baraus eine grofre 
£aft. pojfibius berichtet oon Huguftin, 
bafc er gan3e tEage bamit 3ugebrad)t 
fjabe, bie Hngelegenfyeiten ber ftreitenben 
Parteien 3U fd)lid)ten. (Er felbft flagt, 
bafo bie Unruhe ber roeltlidjen (Befdjäfte 
oerroirrenb in feine (Bebete einbringe, 
unb heiennt, bafc er Dor3ief)en würbe, 
gleid) ben ITtöndjen burd) bie Hrbeit 
feiner f?änbe fid) 3U ernähren unb babei 
bie nötigen Hugenblide für (Bebet unb 
Stubium 3U erübrigen. (Er mad)te ben 
Derfud), 3roei tEage ber töodje aus* 
fdjlieftlid) für biefe £f)ätigfeit 3U be* 
fiimmen, aber nur fur3e 3eit Ijielt man 
fid) an bie (Einrid)tung. Dier 3al)re üor 
feinem TTobe übertrug er bie £aft 
jüngeren Sdjultern. 

Hber es finb nid)t bie Berufsarbeiten 
feiner fleinen Diö3efe, es ift aud) nid)t 
bas (Eintreten für biefe ober jene Seite 
ber f ird)lid)en Dis3iplin, fonbern bie Hus* 
bilbung unb Derteibigung ber Kirdjen* 
leljre, worauf Huguftins weltgefd)id)tlid)e 
Bebeutung beruht. 

Die manid)äifd)e 3rrlel)re 3U wiber* 
legen, f)atte er alsbalb nad) feiner Be= 
fetjrung als eine il)m 3ugefallene Hufgabe 
erfannt unb fd)on in mehreren Schriften 
bamit begonnen. 3n I}tppo bamit fort= 
3ufal)ren, roar er um fo mel)r Deranlaftt, 
als bort eine nid)t unbeträd)tlid)e (Be* 
meinbe fid) um ben tTTanidjäer jortunatus 
gefd)art f)atte. Sd)on gleid) am Hnfange 
feines bortigen Hufentl)alts richtete er 
ein Senbfd)reiben an einen feiner früheren 
Jreunbe, fjonoratus, ben er felbft einft 
ber fjärefie 3ugefüf)rt r)atte, unb ber ifyr 
aud) jetjt nod) angehörte, getäufdjt ins-- 
befonbere burd) ben falfdjen Sd)ein oon 
Sorfd)ungsfreil)eit unb IDiffenfd)aftlid)feit 
im (Begenfarje 3U bem uon ber Kird)e ge= 
forberten Hutoritätsglauben. 31)m (teilte 
er ,bie Hürjlid)feit bes (Blaubens' bar, 
ber uns erfaffen lägt, roas roir 3U be= 
greifen nod) nid)t imftanbe finb. Rh* 
fid)tlid) üermeibet er jebe (Belefjrfamfett 
unb \eben rebnerifd)en Prunf, aber bie 
fd)lid)ten unb bod) roarmen, roetl aus 



67 




Hbb. 32 



pinturicd)to r 6er f}. flugujtinus 
(Perugia, pinafott)ef) 



68 



Polcmt! gegen bie ITlamcfyäer 



inniger f)er3ensüber3eugung ftammenben 
tDorte erreichten ifyr 3iel. ITTan f)at 
(Brunb 3U ber Rnnaljme, baft fid) f}ono= 
ratus 3um (Erjriftentum belehrte. Der 
gleichen 3eit entjtammt bie Rbrjanblung 
# über bie 3toei Seelen'. Die (Brünbe, 
töeldje er fyier gegen bie manid)äifd)e 
(Entgegenfet^ung einer guten, von (Bott 
jtammenben unb einer böfen, benHTäd)ten 
öer 5i n ft erms angefyörenben Seele üor= 
bringt, [feinen ifym |o einfad) unb fo über^ 
3eugenb, ba$ er nur mit Sd)mer3en [einer 
eigenen früheren Derblenbung gebenfen 



Prebigten. (Er ging bie ein3elnen Dor* 
roürfe burd), 3eigte ifyre (Brunblofigfeit, 
be[eitigte bas Rnftöftige unb entroicfelte, 
nid)t 3um erftenmale, aber in ber er= 
foIgreid)ften töeife, bie {Efjeorie über bas 
Derrjältnis von (Befet^ unb (Eoangelium, 
Dorbilb unb IDirHidjfeir, Derfjeiftung unb 
(Erfüllung, rote fie feitbem immer von ber 
Kirrfje fejtgefyalten txmrbe. 

Dabei lieft er es nid)t beroenben. 
Den ITTanid)äern muftte cor aller Rügen 
ber falfdje Sd)ein geiftiger Ueberlegenfjeit 
entrifjen roerben. 3n bie[er Hb[id)t 




£tbb. 33 • Kapitol oon TRaatrta 



lann; er i[t über3eugt, bajg nur bie 
jünbige (Beroofynfyeit irm bie (Er>iben3 
berfelben nid)t einlegen lieft. 

Die gefäf)rlid)jte IDaffe, beren fid) 
bie ITTanid)äer bftbknkn, roaren ifyre 
(Einroürfe gegen bas Rite tEeftament, in 
benen fie bie Rngriffe bes (Bnofttfers 
ITTar3ion aus bem 3roeiten 3afyrl)unöerte 
roieberl]olten. (Eifrig fpürten fie EDiber= 
(prüfen unb anftöftigen Stellen nad) 
unb fudjten insbefonbere einen (Begenjat^ 
3rDtjdjen bem Riten unb bem Heuen 
TEeftamente r/eroortreten 3U laffen. IDas 
follte ber [d)lid)te (Bläubige, ber ungelernte 
Ittanrc aus bem Dolfe bagegen uor-- 
bringen ? Ijier l)alf Ruguftin burd] feine 



forberte er bm fd)on genannten 5 orIU= 
natus 3U einer öffentlichen Disputation 
heraus. Unter gewaltigem 3ulaufe fanb 
btefe im Ruguft 392 in fyppo, in ^n 
tEfyermen bes Sofjius, \tatt; neben ben 
eifrigen Rnf)ängern aus beiben £agern 
brängte fid) eine neugierige HTenge r/er3U. 
Schreiber roaren beauftragt, bie ge= 
fprod)enen IDorte auf3U3eid)nen. Ruguftin 
ging fofort auf b^n (Brunbgebanfen ber 
3rrler/re los unb legte bem (Begner bas 
Rrgument üor, bas auf irm feiner3eit 
feinen (Einbrud nid)t r>erfel)lt fjatte unb 
bas er feinem 5 reunoe Hebribius 3U= 
jcrjrctbt : ijt (Bott unüerletjlid), fo fonnten 
ifym bie tTTäcrjte ber ^infternt3 nid)ts 



Polemif gegen bie TTtanicf}äer 



69 



angaben unb irjm leine £id)tteile rauben, 
bie nun in 6er Körperroelt eingefdjlojfen 
(<^mad)ien ; oermodjten fie bies aber, fo 
ift ©ott nid)t unoerlefjlid) unb barum 
nirf)t roirflid) (Bott. Jortunatus fud)te 
Rusflüdjte, bradjte anbere Dinge 3ur 
Sprache, unb bie Disputation, bie fid) 
in bie £änge 30g, mußte am anbem 
{Tage fortgefefjt roerben. Huguftinus oer= 
mieö es nid)t, auf bie aufgeroorfenen 
5ragen ein3ugef)en, er [teilte ben Sinn 
oon Rusfprüdjen bes Rpoftefs paulus 
ridjtig, auf roeldje bie tttanidjäer fid) 
3U berufen liebten, unb oerbreitete fid) 
über ben Urfprung bes Bö[en aus bem 
freien löillen bes vernünftigen (Befdjöpfs, 
febjte bann aber immer roieber 
auf jenes erfte Rrgument 3U- 
rüd. 5ortunatus faf) fid) außer 
Staube, basfelbe 3uroiberIegen. 
(Er erflärte, bafo er barüber an 
bie Häupter feiner religiöfen 
(Bemeinfdjaft berid)ten roerbe 
unb bereit fei, roenn aud) biefe 
feine £öfung l)ätten, 3um £f)rif= 
tentum übertreten. IDas aus 
if)m geroorben ift, roeiß man 
nid)t. ^offibius melbet nur, 
bafo er balb nad) feiner ttieber= 
läge I)ippo oerlaffen l)abe. Der 
üble Rusgang ber Disputation, 
über roeldjen Huguftinus als= 
balb einen aftenmäßigen Be= 
rid)t oeröffentlidjte, oerferjte 
ber Sad\e ber ITTanidjäer einen 
um fo fdjroereren Sdjlag, je größer bas 
Hnferjen bes Befiegten geroefen roar. Hm 
biefelbe 3eit verfaßte er eine Rbl)anb= 
lung ,(Begen Rbimantus', einen ber oor= 
nel)mften Sd)üler Ittanis, ber in einem 
befonberen IDerle bie Rngriffe gegen bas 
Rite {Eeftament 3ufammengeftel(t fjatte. 
3u ben ^eiligen Büd)em ber UTanidjäer 
gehörten 76 Briefe, von benen eine große 
Rn3al)l auf ben Stifter felbft 3urüd= 
geführt rourbe. ttidjt alle Ratten bie 
gleid)e Bebeutung, ber roidjtigfte unb am 
meiften verbreitete fd)eint berjenige ge= 
roefen 3U fein, roeldjen Huguftinus bie 
,(Epiftel bes 5unbaments' nennt, eine 
3ufammenfaffung ber rjauptfäd)Iid)jten 
lehren, gegen roeldje er fid) in einer 
Rbrjanblung aus bem 3af)re 395 roenbet. 
Hid)t genau läßt fid) bas 3al)r beftimmen, 




Rbb. 34 
dfjrijilidje £ampe 
Karthago 



in roeldjem bas größte, ber Polemif gegen 
bie ITTanidjäer gerotbmete IDerf entftanb, 
bas gegen 5 au f*us von ITtileoe. XTTit 
il)m roar Huguftinus r»or feiner Hbreife 
naä) Korn inKartf)ago 3ufammengetroffen, 
unb es ift früher er3ät)lt roorben, roeld)en 
(Einbrudbergeroanbte, aber oberfläd)lid)e 
ITTann auf tfjn gemad)t ^atte. Bei ben 
ITtanidjäem jebod) galt er als eine 
£eud)te, unb feine Sdjriften fd)einen eine 
bebeutenbe IDirfung ausgeübt 3U l)aben. 
Huf ben löunfd) ber Brüber, roie er fagt, 
entfdjloß er fid), roar/rfd)einIid) ba er 
fd)on Bifd)of oon fyppo roar, bagegen 
auf3utreten. 3n breiunbbreißig Büd]em 
oon ungleid)er £änge nimmt er bie Be= 
l)auptungen bes 5 QU ! tus oer 
Heirje nad) burd), fo bafc roir 
ein oolljtänbiges Bilb oon ber 
Sd)riftftellereibesfelben geroin* 
nen, unb läßt irmen bie ÖDiber* 
legung folgen. Hm längften 
oerroeiit er bei ber Derteibtgung 
ber alttejtamentlid)en Patri* 
ardjen, beren Zehen gan3 be* 
fonbers bie 3ielfd)eibe für bie 
Derunglimpfungen ber tTTani* 
d)äer bilbete. 

Die legten Kämpfe mit 
ifynen fallen in bie 3 ar / re 404 
unb 405. 3f)r angefeuertes 
Parteirjaupt roar bamalsSeÜJ, 
einer ber ,RuserroärjIten'. 
Unter ben Briefen Huguftins 
finbet fid) einer mit ber 
Huffd)rift: an einen manid)äifd)en 
Priefter. Dielleid)t roar es eben biefer 
5eÜ£, aisbann roürbe oon il)m gelten, 
oa fo er 3roar gerne mit eu^elnen Katrjolifen 
Reltgionsgefpräd)e anfnüpfte, ber öffent- 
lichen Disfuffion aber bisher ftets aus 
bem IDege gegangen roar, um fid) feinem 
ITtißerfolge au$3ufe^en. Don Huguftinus 
Ijerausgeforbert, fonnte er jebod) eine 
fold)e nid)t ablehnen. Sie fanb an 3roei 
Cagen im De3ember bes 3af)res 404 in 
ber Kird)e 3U r)ippo \tatt unb oerlief 
roie bie frühere. 5 eu £ fcföft mußte fid) 
für befiegt erflären. Balb barauf uer* 
öffentlidjte Huguftinus eine Sd)rift über 
bie ,Hatur bes (Buten', roorin er nodjmals 
im (Begenfa^e 3U bem manid)äifd)en 
Dualismus (Bott als bas l)öd)fte (But unb 
bie (Quelle alles (Buten erroeift unb ben 



aus 



70 



(5efd)id)te öes bonati[tifd|en Sd)tsmas 



Urfprung alles Böfen aufbedt. 3um 
le^tenmale fe^te er fid) mit ber Seite 
auseinanber, als ein il)m perfönlid) 
unbelanntes RTitglieb berfelben, Selun= 
binus mit Hamen, einen freunb(d)aftlid) 
gehaltenen Brief an irm gefdjrieben unb 
irm aufgeforbert rjatte, anftatt [ie 311 be= 
lämpfen oielmerjr 3U il)r 3urüd3ulel)ren. 
Die lleine Rbrjanblung, bie er biefem 
alsRntroort 3ugel)en liefe, l)at er fpäter 
felbft als bie befte unter ben l)ierl)er 
gehörigen Schriften be3eicrmet. Von ba 
an oerfdjroinben bie Rtanid)äer aus ber 
(Deffentlidjleit, um er(t in einer fpäteren 
Periobe in Rom roieber auf3utaud)en. 
3n3roifrf)en roar ber Kird)e oon Rfrila 
läng[t eine anbere unb toeit jd)limmere 
(Befabjr erjtanben. Seit balb einem 
3arjrrjunbert rourbe |ie burd) bie Dona= 
tiften in Verroirrung gefegt. 3um Ver* 
ftänbnis i[t es nötig, ettoas roeiter aus= 
3ugreifen. 

DerDonatismus roar feinem Urfprunge 
nad) ein Schisma, leine rjärefie. (Er[t 
nadjträglid) be\ann er fid) auf einen 
(Brunbfatj, um bie Spaltung tl)eoreti[d| 
3U red)tfertigen. Diefelbe trat 3U tEage, 
als im 3<*l)re 311 ber Diaion 3ä3ilian 
als Had)folger bes oerftorbenen RTen= 
furius 3um Bifdjof von Karthago erroärjlt 
rourbe. (Ein Ceti bes Klerus erl)ob gegen 
bie IDarjl HMberfprud), fieb3ig numibifd)e 
Bifdjöfe oerfammelten fid) in Karthago, 
oerurteilten 3ä3ilian, ol)ne if)n gehört 
3U l)aben, unb erroärjlten ftatt feiner ben 
ITTajorinus. 3n Briefen, bie fie alsbalb 
burd) gan3 Rfrila oerbreiteten, be3eid)= 
neten fie biefen als ben rechtmäßigen 
Bifd)of oon Karthago. Dem Vorgehen 
fehlte jebe red)tlid)e (Brunblage, tro^bem 
gelang es irjnen, fid) rafd) einen großen 
Rnljang 3U oerfd)affen. (Eaecilian l)atte 
perfönlid)e $tinbz unter bem Klerus, er 
rjatte eine überfpannte $xau oornerjmen 
Stanbes 3ured)tgeroiefen, bie, baburd) be= 
leibigt, mit rjilfe il)res großen Reid)tums 
erfolgreid) gegen irm intrigierte, aber 
biefe (Brünbe reid)en nid)t aus, ben Hm= 
fang unb bie lange Dauer bes Sd)ismas 
3U erllären. 3n ber tEf)at brad)ten fie 
nur ben Rnlaft, bei roeld)em bie oor* 
fyanbenen tieferen ©egenfä^e offenbar 
tourben. 



Die letzte, oon Kaifer (Balerius oer» 
l)ängte Verfolgung (303—304) l\atte in 
Hfrila eine 3al)lreid)e d)riftlid)e Beoölle= 
rung oorgefunben, fie J)atte bort Rtartrjrer 
unb Belenner gefdjaffen, aber aud) bie 
£eibenfd)aften ber RTenge entfad)t, bie 
fid) in einer übertriebenen Verehrung ber 
Rtartrjrer unb einer Ueberfdjät^ung bes 
geroaltfam erlittenen tEobes gefiel. Die 
ßlorie bes ITtartr)riums erfd)ien als ein 
3iel, bas man unter Rnroenbung aller 
ITtittel anftreben bürfe unb folle. 3n 
einem Briefe an ben Bifdjof Selunbinus 
oon tEigifi, ben Primas oon Rumibien, 
rjatte fid) RTenfurius hiergegen ausge= 
fprodjen, gefügt auf bas Beifpiel unb 
bie £et)re (Erjprians. Das rourbe ibjm 
oon ben Sonatilern nid)t oergeffen, eben* 
foroenig, bafc er burd) feinen Diaion, 
ehen jenen 3ä3ilian, bemübjt geroefen 
roar, bie aufgeregte RTenge 3U beruhigen, 
roeldje oor einem (Bef ängniffe, in roeldjem 
(Erjriften eingelerlert roaren, Straften* 
tumulte erregt rjatte. 

3n ber Verfolgung rjatte fid) bas 
rjauptaugenmerl ber l)eibnifd)en Bebjör* 
ben barauf gerid)tet, fid) in ben Befitj 
ber rjeiligen Büd)er ber (El)riften 3U fefjen. 
Rid)t roenige, barunter aud) Bifd)öfe, 
lieferten fie aus, aus $urd)t cor ben grau= 
famen Strafen; anbere, roie RTenfurius, 
gebrauchten bie £ift, ba§ fie ben nad)= 
forfdjenben Beamten Schriften oon fjäre* 
tilem ausl)änbigten. 3n ben Rügen ber 
erjrem gefinnten mad)te bas leinen 
Unterfd)ieb, ein Verfahren foldjer Rrt 
rourbe oon irmen gleichfalls als Verrat 
gebranbmarlt. Rtan roirb enblid) nid)t 
fel)lgel)en mit ber Vermutung, ba\$ aud) 
nationale (5egenfät$e mitfpielten. Die 
ungeorbnete {Efyronfolge, bie roieberbjolten 
blutigen Kämpfe um ben Kaifertrjron, 
bie Uneinigleit ber oerfd)iebenen RTad)t* 
fjaber, in roeldje bie oormals einheitliche 
Spitze 3erteilt roorben roar, alles bas 
blatte mit ber laiferlidjen Rutorität aud) 
bie Rd)tung oor bem römifd)en Staate 
rjerabbrüden muffen, lein IDunber, roenn 
fid) bie unterroorfenen prooin3en ber 
eigenen Stammesart erinnerten. Karthago 
roar bie Stabt ber römifd)en Beworben, 
fie ftanb jeber3eit in regem Verleljre mit 
ber r^auptftabt unb ben Stammlänbern 
bes Reichs, in Rumibien bag.ea.en unb 



<Befd)itf)te bes Donattsmus 



71 



3umal in bem fübltdjen tEeile besfelben 
mag für punifdjen partifulartsmus ober 
maurifdjen ITationalgetft empfänglicher 
Boben geiüejcn (ein. Dort, in bcn Statten 
Bagfjai unb tEljamugabi (£imgab), finb 
bemnädjft bie feften Burgen bes Donatis= 
mus 3U fudjen. 

Da jie an (Eaecilian [elbft leine 
Sdjulb 3U finben üermodjten, Ratten bie 
in Karthago üerfammelten numibifdjen 
Bifdjöfe behauptet, Jelir. oon Hptunga, 
burd) btn er fid) rjabe noeiljen laffen, 
Jet einer jener Derräter getöefen, unb bie 
tOeitje barum ungültig. (Es toar bies 
nur ein Dortoanb, unb (Eaecilian fjatte 



fat$es bei btn 3U ifjnen Übertretenben 
Priejtern bie (Drbination, bei allen bie 
fcaufe nrieberfyolten. 

3enem (5runbfat$e ftel)t bie Ijarte 
rOirllid)leit entgegen. tDollte man mit 
jeiner Durchführung (Ernft mad)en, fo 
toürbe er bie ITtiffion ber Kirdje auf= 
fyeben, roeldje alle Dölfer in if)rem Sd)o&e 
oerfammeln unb |ie mittels Belehrung 
unb (Bnabenfpenbung burd) bie Derfud)= 
ungen bes (Erbenlebens 3ur ^eiligleit bes 
3enfeits Ijinfüljren [oll. Hber man üer= 
ftel)t fefyr tool)l, ba^ berfelbe geeignet 
toar, ^n 5anatismus einer Partei 3U 
entfachen. 3nbem man eine gefteigerte 




flbb. 35 • Hmpf)ttf)eater von {EF)t}sbrus ((EI Dfdjem) 



fofort enxribert, aisbann möge man ifyn 
neuerbings burd) einen über jeben Der* 
ba&it erhabenen Bifdjof toeifyen laffen. 
Hber ber Doramnb fprad) 3ugleid) ben 
©runbfat} aus, um ben fid) Don nun an 
bie Donatiften fdjarten: bie XDirlung bes 
Sakraments ift abhängig oon ber per= 
|önlid)en XOürbigfeit bes Spenbers. Dem= 
gemäfc erblidten fie bie Qeiligleit ber 
Kirdje nid)t in if)rem Stifter unb bm 
if)r oon öiefem 3ur Derroaltung l)inter= 
laffenen (Blaubens* unb (5nabenfd)ä^en, 
fonbern in ber f)eilig!eit ifjrer ITTitglieber. 
3ebe Berührung mit ben ifjrer UTeinung 
nad) Unfjeütgen gelten fie für befledenb, 
unb fie üerfdjärften bie Spaltung nod), 
inbem fie in Konfequen3 jenes ©runb= 



Dollfommenl)eit verlangt, glaubt man fid) 
fd)on baburd) allein im Befitje berfelben, 
unb in ftol3er Selbftüberfjebung fdjliefet 
man fid) gegen bie anberen ah, btnen 
man ein fd)tüäd)ltd)es Kompromiß mit 
bem (Beifte ber tDelt oorroirft. 

Die Donatiften toanbten fid) an Kaifer 
Konftantin unb verlangten, eine Derfamm* 
lung oon Bifd)öfen folle 3t»ifd)en tTTaio= 
rinus unb 3ä3ilian entfd)eiben. Huf 
Deranlaffung bes Kaifers berief Papft 
ITteldjiabes ein Konzil nad) Korn. Hu^ 
Hfrila rourben von jeber ber ftreitenben 
Parteien 3el)n Bifdjöfe ba3u berufen, 
fobann fünf3efyn italienifdje unb enblicty 
bie Bifd)öfe ITTaternus oon Köln, Heti3ius 
oon Hutun unb ITTarinus oon Hrles. 



72 



Die 3trfum3cIIioncn 



5ä3tltcm felbft war anwe\enb, öie Sadje 
ber Gegenpartei üertrat Donatus, tTtajo= 
rins Itadjfolger, ein ITTann von unbeftreit* 
baren Geiftesgaben, ben feine Partei 
fcurd) ben Beinamen bes Großen aus= 
3eid)nete unb baburd) 3ugleid) von einem 
älteren Gegner bes ITtenfurius, Donatus 
oon Kafämgrenfes unterfdjieb. Das 
Kon3Ü trat auf bie Seite 3ä3Üians unb 
gab ben Donati[ten Unredjt. Die 5 ra 9 e > 
ob jener 5eli£ t)on Hptunga in tDafjrtjeit 
ein Derräter, ein tErabitor, gewefen, war 
nid)t roeiter geprüft worben, t)ier3u fehlten 
ben in Korn Derfammelten alle Rnl)alts= 
punfte. Konstantin Ijolte bies nad) unb 
ließ burd) ben Statthalter non Hfrüa 
dne genaue Unterfudjung barüber an* 
ftellen. Diefelbe ergab für bie Befd)ul= 
bigung ber Donatiften nid)t bie geringfte 
Stütze. Itidjt 3ufrieben bamit braute 
ber Kai(er bie Angelegenheit nod)mals 
vov eine große Bifdjofsüerfammlung, 
welche in Rrles am 1. Hpril 314 3U= 
fammentrat. Diefelbe betätigte bie frühere 
(Entfdjeibung unb cerurteilte bie Dona= 
tiften 3um 3xx>eitenmale. 3n ausbrüdlidjem 
Gegenfatje 3U biefen ftellten fie ben Grunb= 
fat$ auf, ba\$ aud) bie üon einem tEra= 
bitor Donogene (Drbination giltig fei. 

Die Donatiften unterwarfen fid) nid)t. 
tOie ben Ko^ilten, fo trotten fie ben 
gegen fie ergangenen (Erlaffen bes Kaifers, 
ber eine Seit lang unentfdjloffen l)in unb 
l)er fd)wanfte, um enblid) ben Dingen 
il)ren£auf 3ulaffen. Um bas3al)r330 
gab es in Hfrifa bereits über 3weif)unbert 
fd)ismatifd)e Bifd)öfe, weldje fid) in Kar= 
tfyago 3U einem Kon3il cerfammelten. 
löas aber ber Spaltung iryren unl)eil= 
sollen Karafter oerliel), bas war bas 
Einbringen bes fo3ial=reoolutionären (Ele= 
mentes. 

Don ber 5 ruar )^ ar ^ü ttorbafrifas 
unb bem Heid)tum feiner großen Grunb= 
befi^er ift gleid) anfangs bie Rebe ge= 
toefen. Seit langem bilbete l)ier3U bie 
£age ber lanbbauenben Beöölferung bie 
fdjlimme Kefyrfeite. 3m trierten 3at)r* 
ljunberte waren freie Bauern fo gut roie 
üerfdjwunben. Die faiferlidjen Domänen 
unb bie gewaltigen £atifunbien ber rö= 
ntifdjen Großen Ratten fie t>erbrängt. 
porige waren an il)re Stelle getreten, 
entweber aus bem (Erbpad)tt)erl)ältnis 



ober aud) fo entftanben, ba^ ber Heine 
tttann ben Sd)ut$ üor ben (Einfällen 
räuberifdjer Sorben gegen feine Sreiljeit 
eingetaufdjt Ijatte. Das £os biefer an 
ber Sd)olle llebenben Hrbeiter aber war 
ber unerfd)winglid)en Hbgaben wegen 
fd)limmer als bas ber Sflaoen, 3umal 
feitbem bie Bewirtfd)aftung eine t)öllig 
fapitaliftifdje geworben war unb fid) 
3wifd)en ben Grunbljerrn unb bie Hrbeiter 
ber Generalpäd)ter eingefdjoben l)atte. 
Hus biefem gebrüdten unb mißfyanbelten 
agrarifdjen Proletariat erwudjs benDona= 
tiften eine furdjtbare Ijilfstruppe, ber 
religiöfe Streit würbe 3um Bauernfrieg. 
3n wilber Der3weiflung burd)ftreiften 
bie 3ir!um3ellionen — fo genannt, weil 
fie, 3U allen Sd)anbtl)aten bereit, um 
bie Bauernljäufer herumlungerten — bas 
Zanb, Krieg gegen bie Befitjenben f ül)renb. 
Hrbeitsfdjeues Gefinbel jeber Hrt fd)loß 
fid) il)nen an. VOo fie lonnten, befreiten 
fie bie Sflaoen, oernidjteten bie Sd)ulb= 
regifter unb fjrjpotljefenbüdjer unb ftür3ten 
fid) wutfd)naubenb auf Gutsherren unb 
Gläubiger. Sie waren um fo gefärjr* 
lid)er, als fie felbft ben Kob keineswegs 
fd)euten, Diele aus if)nen Dielmeljr in 
religiöfer Derblenbung unb franfl)after 
Sud)t nad) bem XTTartprium bemfelben 
abftd>tlid) entgegengingen, fid) oon Ijorjen 
Seifen Ijerabftürßten ober bie Dorüber= 
gel)enben 3wangen, il)nen bas Sd)wert 
in ben £eib 3U ftoßen. tDo ifyr wilber 
Kriegsruf erfdjallte, flüd)teten bie Be= 
wormer ber Dörfer unb einfamen Ge= 
l)öfte ober fud)ten fid) 3U verbergen. 
Dor allem war es Humibien, wo fie 
iEjren tEerrorismus ausübten. Vle (Eigen= 
tümer »erließen Ijaus unb Jjof unb be= 
gaben fid) in bie Stäbte unter ben Sd)ut$ 
ber faiferlid)en Beamten. 

5ragt man, was biefe fdjlimmften 
Seinbe einer jeben bürgerlidjen Gefell= 
fdjaft mit ben Donatiften gemein Ratten, 
fo ift 3unäd)ft an bas eben l)erüor= 
gehobene nationale ITtoment 3U erinnern; 
es waren cor allem numibifd)e unb mauri* 
tanifd)e Bauern, aus benen fie fid) refru= 
tierten. Sobann aber begreift jid), wie 
gerabe biefen ,(Enterbten' ber fid) felbft 
überl)ebenbe Rigorismus ber Sdjismatifer 
ft)mpatl)ifd) fein mußte; üon ifmt -erfüllt 
erfd)ienen fie fid) bei allen ibren Greuel* 



Die Sirhmrjellionen 



73 



traten als bie Kämpfer bes Fimmels 
gegen irbifdje Derberbnis. (Es gab ba-- 
gegen Rugenblide, wo bas treiben ber 
3irlum3ellionen ben Donatiftenfüljrem 3U 
arg tourbe, fo ba% biefe ben Sd)u^ ber 
ttaatltdjen tttadjt anriefen. Hls aber 
im Jafjre 347 Kaifer Konftans 3toei 
Hbgefanbte, Paulus unb ITTalarius, nad) 
Hfrila fdjidte, um nadjbrüdlidj für 



fie üon ber ,tTTafarianifd)en Derfolgung' 
rebeten, läfct fid) nid)t mit üölliger Sidjer* 
tjeit entfdjeiben. TEljatfädjlid) tarnen 3tr>ei 
ifjrer Bifdjöfe, barunter ber oon Bagfjat, 
ums £eben ; nad} Hngabe ber Katljolif en 
Ratten [ie fretroillig ben £ob gefudjt. 
Donatus von Karthago ftarb im CEjü, 
xoofyn ifym 3al)lreid)e [einer ITtitbifd)öfe 
gefolgt toaren. Das $d)isma fd)ten be» 




flbb. 36 • 3nneres einer 3ifterne • Ruine von ijubna 



bk lird)lid)e (Einheit unb ben 5neben 
unter ben ftreitenben Religionsparteien 
ein3Utreten, ftanben Donatiften unb 
3irfum3eIIionen jofort ttneber $d)ulter 
an $d)ulter. tttit Branb unb ITTorb be= 
anttöorteten fte bie gegen fie ins tDer! 
gefegten Sroangsmafrregeln. 

(Db aud) Don ber anberen Seite jene 
<5reuel begangen rourben, oon benen bie 
Donatiften 3U er3äfylen touftten, tüenn 



enbet. (Ein im Jafyre 349 in Karthago 
abgehaltenes Kon3il bantte (Bott, bafc er 
ber afritanifdjen Kird)e bie (Einheit roieber 
gegeben r/abe. 3n IDafjrfjett r/anbelte es 
fid) um eine fu^ePaufe.HlsinOarjre 361 
Kaifer 3ulian ben Kfyxon beftieg, riefen 
bie üerbannten bonatiftifdjen Bifdjöfe 
alsbalb feine Qülfe an. 3n ber oon 
Rogatianus unb pontianus unter3eia^- 
neten Bittfdjrift toirb Julian als ber 



74 



Kaifer Dalentinian I 



Surft beßeirfjnet, ber allein nod) ber 
ßeredjtigfeit 3um Siege r>erl)elfe, unb 
es ift be3eidjnenb, bafo biefer $e\nb oes 
djriftlidjen Hamens bereitroillig auf bie 
Bitte ber Sdjismatiler einging, fie auf 
tljre Sitje 3urüdrief unb il)nen bie früher 
öon iljnen offupierten Kirnen 3urüdgab. 
Don ber (Bunft ber faiferlidjen Beamten 
unter jtütjt, nahmen fie jet^t furdjtbare 
Had)e an ben Kattjolifen, »erjagten 
Bifd)öfe unb priefter, plünberten unb ent= 
meisten bie (Sottest) auf er unb be3eid)neten 
itjren IDeg burd) Derfyeerung unb BIut= 
traten. 

Hls Dalentinian I. 3ur r)errfd)aft 
gelangt roar, fud)te er ber tiefgefyenben 
Zerrüttung in Hfrifa ein 3iel 
3U fetten. 3um Unglüd fd)idte 
er als oberften militärifdjen 
Befehlshaber ben Romanus 
bortrjin; ein furd)tbarer tttifc 
griff, benn biefer, ein fdjlaffer 
Solbat unb rjinterliftiger 3ntri= 
gant, bad)te lebiglid} an feine 
eigene Bereid)erung. Hls bar* 
barifd)e Sorben aus bem3nnern 
bes£anbes in bietripolitanifd)e 
Küftenprooin3 einbrad)en unb 
£eptis in Hfd)e legten, rührte 
er fid) nid)t. Rid)t genug 
batnit, braute er es 3uroege, 
ba^ biejenigen, bie über feine 
ijaltung Bef djroerbe beim Kaifer 
führten, barunter ber Statt= 
kalter ber proüin3, Huri3ius, 
als falfdje Hnfläger üerurteilt unb ber 
letztere mSitifis rjingeridjtetrourbe. Kur3e 
3eit banadi roaren es feine RTadjinationen, 
raeldje ben maurifdjen Häuptling Sirmus 
3ur (Empörung trieben. Rafd) griff ber 
Hufftanb um fid), St rmus verbrannte 
bie mauritanifd)e Jjauptftabt 3äfarea, 
römifdje Solbaten gingen in gellen Raufen 
3u irjm über, Dor allem aber fdjarten 
fid) bie Donatiften um ben neuen ,König 
con Hfrifa'. 3n biefer lritifd)en £age 
fdjidte Dalentinian feinen beften (Beneral, 
tErjeobofius, ben Dater bes fpäteren gleid)* 
namigen Kaifers, nad) Hfrifa. Döllig 
unerroartet lanbete biefer im 3<*f)re 373 
in 3gilbilis (Djibjelli), nafye ber (Bren3e 
bes roeftlidjen tttauritaniens. Durd) oer* 
ftänbige >tTTafmarjmen gelang es if)m 
balb, bie Dolfsberoegung 3um Stillftanb 




Rbh. 37 

(Efjrtftltdje Campe aus 

Karthago 



3U bringen; ber 3uftanb bes £anbes 
rourbe ftrenge unterfudjt, Romanus oer* 
I)aftet unb nad) (Ballten gefdjidt. (Db* 
gleid) nur mit geringer tEruppenmadjt 
nerfeljen, blieb er in 3roei Sd)lad)ten 
über Sirmus Sieger. Run roanbte er 
fid) gegen bie feinblid)en Stämme, bei 
benen biefer r)ilfe gefud)t Tratte. Uad{ 
3rr>eijät)rigem Kampfe roar jeber tDiber* 
ftanb gebrod)en. Stnnus gab feine Sad)e 
üerloren unb nal)m fid) felbft bas Zeben. 
Don ftrengen RTajjregeln gegen bie 
Donatiften narjm Dalentinian, bem (Beifte 
feiner gan3en Kirdjenpoliti! entfpred)enb, 
Hbftanb, bagegen erliefe er im 3<*l)re 373 
con tErier aus ein (Befet}, roeId)es unter 
Hnfüt)rung rcligiöfer (Erroäg* 
ungen eine R)iebert)olung ber 
{laufe üerbot. Derrjängnisöolt 
rourben il)nen bagegen bie 
Spaltungen, roeldje perfönlid)e 
3roiftig!eiten in itjren eigenen 
Reihen entfielen ließen. Der 
RTajorität trat 3uerft in ben 
Rogatiften, bann in ben Rtari= 
minianiften eine Rtinorität 
gegenüber, roeldje nun alles 
bas für fid) in Hnfprud) nal)m, 
roas bie Donatiften ben Katfjo* 
Iifen gegenüber geltenb 3U 
mad)en bemüht roaren. Hud) 
l)ier führte bie {Trennung 3U 
gegenfeitigen blutigen Derfol* 
gungen. 

Hls Huguftinus Bifd)of üon 
fyppo rourbe, 3äl)lten bie Donatiften 
nid)t weniger als 270 Bifd)öfe in Hfrifa. 
Dagegen roar es ifynen trotj allen Rn* 
ftrengungen nid)t gelungen, anberroärts 
eine irgenb ert)eblid)e 3al)l Don Hnt)ängern 
3u geroinnen. Had)folger bes Donatus auf 
bem Sit^e in Karthago roar parmenianus, 
einSrember,ben bie bonatiftifd]enBifd)öfe 
im (Erjl fennen gelernt unb t)on bort mit* 
gebrad)t Ratten. 3ur Derteibigung it)rer 
Sad\e fd)rieb er ein fünf Büd)er um* 
faffenbes IDerf, unfid)er unb oerroorren 
nad) ber bogmatifd)en Seite, aber soll 
von Hnflagen roegen ber ,RTafarianifd)en 
Derfolgung'. (Begen tr)rt roanbte ftdj 
(Dptatus, Bifdjof non Rtileüe in Ttumi* 
bien. Sein Bud) über bas Sdjisma ber 
Donatiften ift ein roertoolles litterarifdjes 
Denfmal unb einetr>id)tigefird)engefd)id)t s 



fluguftins polemtf gegen öte Donatiften 



75 



lidje (ßuelle. ITTit roett größerem (Erfolge 
aber nafjm jetjt Hugufttn ben Kampf auf. 

3n Qippo befaften bie Donatiften bie 
Majorität. 3rjr r)aft gegen bie Katf)o= 
Ufert roar fo grofe, ba$ fie benfelben nid)t 
einmal bas Brot baefen roollten. X)om 
er[ten {Tage ab trat Huguftinus in Pre= 
bigten, Hbfjanblungen unb Briefen an 
rjeroorragenbe Perfönlidjfeiten furdjtlos 
für bie Sacrje ber Kirdje ein. 3n road)= 
fenbem ITtafee fanben feine löorte Be= 
adjtung; man fdjrieo feine prebigten 
nad), fie bilbeten bas tEagesgefpräcrj. 
IDas bie Donatiften bagegen oorbradjten, 
tourbe ifym Don ben Katfjolifen neuer* 
bings 3ur Beantwortung oorgelegt. Die 
unterbrücfte tTTinberrjeit roagte roieber 
bas r)aupt 3U ergeben, burd) gan3 Hfrifa 
unb barüber hinaus oerbreitete firf) bie 
Kunbe oon feiner tDirffamfeit. (5rollenb 
roollten bie (Begner barin nur bie (Er* 
folge feiner Kebefertigfett unb feiner 
oialeftifdjen (Beroanbtrjeit erbliden, unb 
toenn fie fd)on früher jebes öffentliche 
Keligionsgefpräd) mit bm Kat()oli!en 
abgelehnt Ratten, fo fud)ten fie je%t fogar 
3U oerljüten, bafo ifjre Schriften in bie 
Ijänbe Huguftins gelangten. 

Das erfte, roas er gegen fie ausgeben 
liefe, roar gan3 unb gar für bie Belehrung 
bes Dorfes beftimmt. (Er felbft f)at es einen 
Pfalm genannt. 3n rf)t)tf)mtfd)er Sonn, 
bamit er fid) Ieid)t bem (5ebäd)tniffe tin= 
präge unb aud) gefungen roerben fönne, 
bringt berfelbe bie, oermutlid) aus©ptatus 
oon tTtileoe gefdjöpfte (5efd)id)te bes 
Sd)ismas nebft einer fu^en löiberlegung 
ber 3rrlef)ren unb falfd)en Behauptungen. 
(Ein Derfutf), b^n Donatiftenbtfdjof in 
l)ippo, Profulejanus, 3U einer Konferen3 
3U beroegen, fdjlug fef)l, trot$ ber oer= 
binblid)en S orm > m roeId)er Huguftinus 
il)n ba3U aufgeforbert l)atte. (5lüdlid)er 
roar er mehrere 3af)re fpäter, als er 
fid) mit Hlrjpius nad) 3irta 3ur (Drbi= 
nation bes Bifd)ofs Sortunatus begab 
unb unterroegs in tErjuburfifum mit 
bem bonatiftifd)en Bifd)ofe Sortunius 3U= 
fammentraf. Hud) unter btn Hnrjängem 
bes Schismas gab es t)erfd)iebenartige 
(Elemente, geroalttrjätige unb maftoolle. 
Der fd)on bejahrte Sortunius gehörte 3U 
b^n lederen, unb es fd)eint, ba$ anbere 
üon gleicher (Beftnnung, mit benen Hu= 



guftinus im Derfefyr \tanb, bemüht ge= 
roefen roaren, eine Hnnäl)erung 3tr>ifd)en 
beiben ITTännern rjerbet^ufürjren. 3*0* 
fudjte Huguftinus irm in feiner IDorjnung 
auf, roorjin alsbalb eine ITTenge üon 
neugierigen nadjftrömte, um 3euge ber 
Unterrebung 3U fein. Diefelbe breite fiel) 
3um großen flCeile um bie Derfolgungen, 
über roeldje bk Donatiften fid) beflagten 
unb in b^nm fie bod) 3ugleid) ein 3eid)en 
erbliden roollten, bafc iljre (Bemeinfdjaft 
bie roal)re Kird)e barftelle. Huguftinus 
roarf ein, ba$ bas gleiche Hrgument aud) 
bie oon ben Donatiften üerfolgten ITTarj* 
minianiften für fid) anrufen fönnten, 
3ugleid) aber erflärte er fid), bem bamals 
oon il)m eingenommenen Stanbpunfte 
entfpredjenb, gegen jebe Hnroenbung t)on 
3roangsmitteln. (Ein unmittelbarer (Er= 
folg rourbe nid)t er3ielt, ber frieblid)e 
Karafter bes (Befprädjs aber bis 3um 
(Enbe beroal)rt. Hus bzn Briefen erfefjen 
rotr, bajj es nid)t bas eirt3tge biefer Hrt 
roar. 5 a f* immer f)anbelte es fid) babei 
um bm Urfprung unb bie eisernen 
Dorfommniffe in ber (5efd)id)te bes Sd)is= 
mas, unb im Sufammenrjange bamit um 
bie Kemt3eid)en ber roal)ren Kirdje. Sie 
f)at für fid) bie Derfjeifeung, bafc fie fid) 
über bie gan3e (Erbe Derbreiten roerbe, 
roie alfo, fd)reibt er an btn bonatiftifd)en 
Bifdjof r)onorius, fönnte bie (Bemeinfdjaft 
bes Donatus, bie allein auf Hfrifa be= 
fd)ränft ift, fid) bafür ausgeben? (Einem 
anberen, Krispinus üon Kalama, fül)rt 
er 3U (Bemüte, bafo bie {Trennung von 
ber fird)Iid)en (Einheit ein fd)limmeres 
Derbred)en fei, als bie Huslieferung ber 
^eiligen Büd)er, bk man orme (Brunb 
bem 3ä3ilianus ober feinem Konfefrator 
oorgeroorfen f)atte. 3n eine heftige Sel)be 
rourbe er balb barauf mit petilianus, 
bem Bifdjof üon 3irta, nerroidelt. Diefer, 
ein früherer Hboofat, roar Katecrjumene 
ber fatl)olifd)en Kird)e geroefen unb bann 
3U Un Donatiften übergetreten, 3U beren 
i)eroorragenbften $ürjrem er gehörte. 3n 
ftol3er Ueberf)ebung l)atte er fid) felbft 
bm Beinamen paraflet beigelegt. Hls= 
balb nad) feiner löarjl 3um Bifdjof l)atte 
er ein Hunbfdjreiben an bie ir/m unter* 
gebenen priefter unb Diafone ausgeben 
laffen, roeld)es bie l)eftigften Hngriffe 
gegen bie Katl)olifen enthielt. ITTan 



76 



(öefd)td)ic bes Donatismus 



fud)te basfelbe vor ben legieren geheim 
3U galten, aber es gelang, roenigftens 
einen XEctl baüon 3ur Kenntnis Huguftins 
3U bringen, ber fofort bie IDiberlegung 
unternahm unb babei Sdjritt für Stritt 
ben von petilianus erhobenen Befd)ul s 
bigungen folgte. Hls il)m fpäter bas 
Sdjreiben r>ollftänbig belannt getoorben 
roar, unterbrad) er anbere Hrbeiten, bie 
ir/n gerabe befdjäftigten, fam nod)mals 
auf basfelbe 3urücf unb lieg feinem erften 
ein 3roeites Bud) gegen Petilianus nad)= 
folgen. Itun fpielte biefer ben Streit 
auf bas perfönlidje (Bebiet hinüber, roo3U 
tf)m Huguftins in3roifd)en oeröffentlidjte 
Konf ejfionen bas iftaterial liefern mußten. 
Umfonft, benn feit feiner tEaufe roar 
Huguftins Zehen üöllig makellos, fo bafc 
jebe Derbädjtigung ol)ne IDirfung ab* 
prallen mußte, unb roas bie frühere 3eit 
betrifft, fo roar er ja felbft fein ftrengfter 
Rntläger unb lonnte fid) barum in ber 
Petilian erteilten Rntroort mit ben fdjönen 
töorten begnügen: ,je mel)r man meine 
Sünben oerflagt, befto mef)r preife id) 
ben, ber mid) non irmen geseilt r/at'. 
3m übrigen roaren es bie alten Strcit- 
punfte, um roeld)e bie Kontrooerfe fid) 
breite. Hur ber Dorrourf, bafa bie 
Katl)oli!en iljre Stütze in ber ITtad)t bes 
Staates fud)ten unb anberen ir)ren (Blauben 
mit ©eroalt aufnötigen roöllten, begegnet 
l)ier 3um erftenmale. 3n bem XTtunbe 
eines Donatiften mußte er befremblid) 
flingen. Ratten nid)t fte non allem Hn= 
fange an ben Kaifer angerufen ? tDaren 
fie nid)t oerantroortlid) für bk (Beroalt= 
traten ber 3ir!um3ellionen ? Unb l)atte 
nid)t erft für3lid) ber fd)on genannte 
Krispinus von Kalama auf einer t>on 
il)m erroorbenen Domäne bie bort be= 
fmblidjen rjörtgen Bauern, ad)t3ig an 
ber 3af)t, fur3erl)anb nodjmals getauft? 
Unb roar nidjt bie 3el)njäl)rige (Beroalt* 
rjerrfdjaft nod) in aller (Erinnerung, roeld)e 
ber Bifd)of (Dptatus oon TEimgab aus= 
geübt rjatte, ben man roegen feiner engen 
Be3iel)ungen 3U bem tttaurenfürften (Bilbo 
ben (Bilboneer 3U nennen pflegte? Teuerer 
roar ein Bruber jenes Stnnus geroefen 
unb r/atte ben Hörnern im Kriege gegen 
benfelben feine fjilfe geliefert. Dafür 
roar er oon biefen mit l)or/en (Efyren 
ausge3eid)net unb 3um oberften Befehls* 



fyaber ber Gruppen in Rfrifa ernannt 
roorben. Seines Sdjutjes fidler l)atte 
(Dptatus in furd|tbarer tDeife gegen 
ITtarjminianiften unb Katl)olifen geroütet, 
iljre (Büter an fid) geriffen, um fid) felbft 
unb feine Rnr/änger 3U bereid)ern, gan3e 
Stäbte mit Branb unb piünberung be* 
brof)t. ITtan atmete auf, als irm enblidj 
fein Sdjidfal erreid)te. 3m 3al)re 397 
f)atte fid) (Bilbo gegen bie laiferlidje 
(Dberrjerrfdjaft empört, roar aber mit 
rjülfe eines anbeten feiner Brüber, 
ITtas!a3el, ber bas Blut feiner Sörme 
an il)m 3U räd)en l)atte, im 3al)re barauf 
gefdjlagen roorben unb rjatte fid) felbft 
ben tEob gegeben. (Dptatus roar im 
(Befängniffe umgefommen. 

ttod) beoor er bas töerf gegen 
Petilian l)atte 3U (Enbe führen tonnen, 
fdjrteb Huguftin feine brei Büd)er gegen 
Parmenian, bes petilian Dorgänger, um 
geroiffe Behauptungen 3U entfräften, 
roeldje biefer in einem Briefe an tEtd)onius r 
einen gemäßigten Donatiften u.ib rjeroor* 
ragenben (Ejegeten, ausgefprod)en l)atte. 
IDieberum f)anbelte es fid) um bie 5 ra 9 e r 
ob burd) bie Dulbung ber Sünber bie 
Kird)e il)rer Ijeiligfeit üerluftig gel)e, unb 
im 3ufammenf)ange bamit um bie Srage 
ber TEaufe. Die babei gemad)te 3ufage, 
biefe letztere nod) ausfürjrlidjer 3U er= 
örtem, erfüllte er bemnäd)ft in einem 
befonberen, fieben Büd)er umfaffenben 
XDerfe. 

3m 3öl)re 401 famen bie fatrjo* 
lifd)en Bifdjöfe 3uerft im 3uli unb bann 
nodjmals im September in Karthago 
3ufammen. Um bem brüdenben Priefter* 
mangel 3U begegnen, fdjlug Hurelius cor, 
bie 3urüd!el)renben Donatiften in iljren 
IDürben 3U belaffen. hiergegen r/atte 
fid) früher foroorjl ber Papft in Rom 
als ber Bifdjof r>on ITtailanb fel)r be* 
ftimmt ausgefprodjen, man befd)loß baf)er, 
(Befanbte nad) beiben (Drten 3U fd)iden, 
roeldje bie ITotlage ber afrifanifdjen Kirdje 
fd)ilbem follten. Bei ber 3ufammen!unft 
im September, roeldje 3al)lreid)er als bie 
frühere befud)t roar, rourbe ber Dorfdjlag 
angenommen, jebod) fo, ba^ man bie 
(Entfd)eibung oon $all 3U $all in bie 
t)änbe ber Bifdjöfe legte. Don frieblidjen 
(Befinnungen erfüllt, beriet man fobann 
bie mittel , burd) roeld)e bie getrennten 



flugufttn über öie (Einheit 6er Ktrcfye 



77 



Brüber 3ur fird)lid)en (Bemeinfdjaft 3urüa> 
geführt werben fönnten. Das Debatten 
•öer Donatiftenfüljrer war öurd)aus wiber= 
fprud)sr>oll. Sie Ratten fid] felbft von ber 
«allgemeinen Kirdje getrennt, öa§ fid) 
aber bie tTtarjminianiften oon irmen ge= 
trennt fjatten, matten jie biefen 3um 
-größten Dorwurf. 

tttarjminianiften, 
^ie 3U fyntn 3urücf= 
f ehrten, nahmen (te 
orme weiteres auf, 
t>ei Katljolifen öa= 
«gegen erflärten |ie 
öie tDieöerljolung 
•öer {Laufe für un= 
erläftlid). Die Bi= 
fd)öfe hofften auf 
eine günftige IDir= 
fung, roenn fie öiefe 
Dinge, geftü^t auf 
3weifellofe Do!u= 
mente , möglidjft 
allgemein befannt 
njad)ten. 

Kur3e Seit na&i 
öem Kon3il erlief 
Huguftin an öie 
(Bläubigen feines 
Sprengeis ein aus= 
füt)rlid)es $d)rei= 
hen über öie (Ein= 
fjeit öer Kirdje. 
TTiemanb war fo= 
xoeit roie er t>on 
T)ierard)ifd)en (Be= 

lüften entfernt, 
niemanö fo wenig 
geneigt, bas (5e= 
ijeimnis öes d)rift= 
liefen £ebens in 

öer äufterlidjen 
3ufammengel)örtg= 
feit mit einer Par= 
tei 3U erbliden. 
Hber öie Kirdje — öies finö öie ßebanfen, 
öie er entwidelt — ift öer £eib Crjrifti, 
Cl)riftus öas Qaupt öer Kird)e, beiöe finö 
un3ertrennlid) miteinanöer oerbunben. 
IDer fid) r>on öer Kird)e trennt, trennt 
fid) öarum von Cfyriftus unb fomit uom 
^eiligen (Seifte, unb barum üon ber £iebe 
unb b^n (Bnabenmitteln. Dafo fie biefe, 
in öer Zkbe: grünbenbe (Einheit 3erreiften, 




Hbb. 38 
Kaifer £f)eobofius • Koloffalftatue in Barletta 



bafo fie fid) aufterljalb ber £iebesgemein= 
fdjaft (teilen, ift bas Unred)t unb nod) 
meljr bas Unglück ber Donatiften. 

Den friebfertigen (Befinnungen öes 

Kon3ils üon Karthago antwortete 3U= 

näd)ft, roie es fdjeint, eine neue (Erhebung 

öer 3ir!um3ellionen. XDie poffiöius be= 

rid)tet, entging Hu= 

guftinus felbft nur 

burd) einen glüa% 

lidjen Zufall il)ren 

tladjftellungen. 
Bewaffnete Ban= 
öen befehlen öie 
Strafte, roeld)e ber 
com Befud)e einer 
auswärtigen ße= 
meinbe 3urüd!el)= 
renbe paffieren 
muftte , aber ber 
3rrtum eines 5üf)= 
rersl)atteil)n einen 
falfd)en IDeg ein= 
jdjlagen laffen, fo 
baff fie oergeblid) 
auf irm roarteten. 
3m Huguft 403 
tagte abermals ein 
Kon3il in Kar= 
tljago. Utan be= 
fdjloft , bafo bie 
Bifdjöfe öie *)äup= 
ter ber Donatiften 
aufforbem follten, 
fid) in frieblid)en 
3ufammen!ünften 
mit il)nen über bie 
ftreitigen punfte 

auseinanber3U= 
fe^en. Hber biefe 
antroorteten über= 
all ablel)nenb, mit 
ber beleibigenben 
XTTotiüierung , bie 
Sörme ber tttar= 
tnrer fönnten mit ber Brut ber Derräter 
nid)t 3ufammenlommen , unb auf ben 
oergebltdjen Rnnärjerungsoerfud) folgte 
aud) jet^t ein neuer flusbrudj ber £eiben= 
fdjaften. Hls poffibius, ber fatfjolifdje 
Bifd)of üon Kalama, in einer (Bemeinbe 
feines Sprengeis oerweilte, (türmte ein 
beroaff neter t) auf e im Huf trage bes bonatt= 
ftifdjen Bifdjofs Krispinus unb unter 5üf) s 



78 



Die töefetje gegen bie ^äretiTer 



rung eines priefters bas f}aus, in roeldjem 
er fid) befanb,rid)tete allerleiDerrjeerungen 
an unb fdjonte aud) irm nid)t. Der Dor= 
gang mad)te Ruffeljen, Krispinus rourbe 
3U einer ©elbftrafe üerurteilt, braud)te fie 
aber auf bie 5ürbitte bes poffibius nid)t 
3U bellen. XDett [rf)limmer erging es 
bem fatrjolifdjen Bijdjofe üon Bagljai, 
ITTarjmianus. Ittit Sdjroertem unb 
Knütteln brang man in einer Bafilüa, 
toeldje neuerbings ben Katfyolüen 3uge= 
fprodjen roorben roar, auf ifjn ein, 
fdjleifte ben fdjroer Derrounbeten nadt 
über bas Steinpflafter ber Kirdje unb 
roarf irm bann von ber Ijölje eines 
TEurmes fjerab auf einen Düngerhaufen, 
roo tf)n in ber Had)t ein 3ufällig bes 
IDegs Kommenber auffanb, ber ii)n in 
(eine töofmung hxad\te. 

Der foldjergeftalt con ben 3ir!um* 
3eIIionen ausgeübte {Terrorist 
mus oerrjinberte nid)t roenige, 
bie innerlid) ba3U geneigtroaren, 
3ur Kirche 3urüd3ufel)ren, unb 
man begreift, ba$ unter foldjen 
Mmftänben ben Katfyolifen jebe 
Hoffnung fd)roanb, auf frieb* 
üd)em löege 3U einer Der* 
einigung 3U gelangen. Sie 
tonnten für fid) anführen, bafo 
fie fein ITtittel güüid)er Der* 
ftänbigung unoerfudjt gelaffen Ratten. 
Unermüblid) fjatte Hugujtinus fein IDort 
unb feine 5^ber benutzt, um aufllärenb, 
beleljrenb unb marmenb für bie Saä\e 
ber (Einheit 3U roirfen, unb babei ftets 
3ur ITTilbe geraten unb felbft ITtilbe 
roalten laffen. 2^ * ra t ber r>erl)äng* 
nisDoile IDenbepunft ein. Die Bifd)öfe 
von Rfrifa forberten bas (Eingreifen ber 
©efefygebung gegen bie Donatiften. 

(Ein im 3uni 404 in Karthago 3U* 
fammengetretenes Kon3il rjatte bie 5 rö 9 e 
eingerjenb beraten. Die ITTeinungen 
roaren geteilt; es fehlte nid)t an foldjen, 
roeId)e angefidjts ber begangenen ßxevel* 
traten ftrengen ITTaftregeln bas IDort 
rebeten, anbere bagegen, unb unter irmen 
Huguftinus, üerlangten nur cor einer 
(Erneuerung berfelben gefd)üt$t 3U fein, 
um ungeftört ibres Hmtes roalten unb 
bie fatrjolifdje £er)rc üerfünben 311 tonnen. 
Sdjliefrlid) einigte man fid) bat)in, bie 
Hnroenbung eines oon Kaifer XEr)coöofius 



Dafe 




Rbb, 
Kaifer f} 



im 3ar»re 392 erlaffenen ©efetjes 3U 
beantragen. Dasfelbe bebrofyte bie 
fjäretifer mit einer erfjeblidjen ©elb* 
(träfe, bie Donatiften Ratten fid) jebod) 
ftets bagegen nerroarjrt, bafc fie barunter 
begriffen roürben. Hud) \e\t roollte bas 
Kon3il bas ©efet$ nur gegen fold)e bona* 
tijtifdje Bifdjöfe angeroanbt roiffen, roeldje 
in ifyren Sprengein bas Unroefen ber 
3ir!um3eltionen gebulbet Ratten. Hid)t 
um anbre 3U verfolgen, verlangte es bie 
fjülfe ber Staatsgeroalt, fonbern um bie 
eigenen ©laubigen 3U fdjüt^en. r)atte 
bod) aud) ber Hpoftel Paulus fid) auf 
feine (Eigenfd)aft als römifdjer Bürger 
berufen unb es nid)t rerfd)mäl)t, fid), 
als bie 3uben feinen Cob fudjten, unter 
ben Sdju^ ber römifd)en XDaffen 3U 
begeben. 

bie XTad)folger Konftantins 
roieberl)olt gegen bie Ijäretifer 
oorgegangen roaren, ift fd)on 
mel)rfad) erroäl)nt roorben, 
ebenfo aud), ba$ felbft ber 
tolerante Dalentinian I. bie 
IDiebertaufe verboten Tjatte. 
©raiian l)atte bas Derbot 
neuerbings eingefd)ärft, großen 
(Erfolg fdjeint es inbeffen, roie 
bas Beifpiel bes Krispinus 
von Kalama beroeift, nid)t 
gehabt 3U tjaben. 3n il)rem Befit$ftanbe 
rourben bie Donatiften unter if)m unb 
aud) unter Ojeobofius nid)t geftört. 
IDeiter ging ein oon fjonorius nad) bem 
tEobe bes (Empörers ©ilbo erlaffenes 
©efetj. ITtit beutlid)er Spitze gegen bie 
Donatiften roenbete es fid) gegen jebe 
(Entroeirjung ber Kird)en, Störung bes 
©ottesbienftes unb Dergeroaltigung ber 
Priefter. Itid)t bas (Eingreifen ber Staats* 
geroalt roar alfo bas Heue. Daß biefe 
fid) in religiöfe Dinge einmenge, lag fo 
gan3 unb gar im römifd)en Staats* 
gebanfen, ba$ üiele barin, aud) roenn 
es fid) je^t nicrjt mel)r um bie l)eibnifd)e, 
fonbern um bie d)riftlid)e Heligion l)an= 
belte, nid)ts überrafd)enbes ober befremb* 
lidjes fef)en mod)ten. Hber non enU 
fdjeibenber Bebeutung für bie S°^9 e 3 e ^ 
roar, bafc bie Kon3ilsoäter ein fold)es 
Eingreifen ausbrüdlid) verlangten, ba^ 
fie an einem mit geiftigen IDaffen 3U 
erringenben Siege t)er3roeifelten unb an 



,39 

onorius 



Huguftins Stellung 311 benfelben 



79 



fcie (Bemalt appellierten. Rud) bebeutete 
tue Rmsenbung bes XEr)eoboftantfd}en 
(Befe^es auf bie Donatiften biefen gegen= 
über offenbar eine Derfdjärfung ber bis= 
Ijerigen fraatlidjen tTTafmafjmen. 

3roei Bifdjöfe, TEljeafius unb (Eoobius, 
tourben als (Befanbte an bzn faiferlidjen 
i}of gefdjidr, bte Bitte bes Kon3ils r>or= 
3utragen. Dort aber roaren iljnen fd)on 
anbere 3Uüorge!ommen. 3unäd)ft Ijatte 
Krispinus Un ITtut gehabt, gegen bie 
töegen ITTifrljanblung bes Poffibius iljm 
3uerlannte Strafe an btn Kaifer 3U 
appellieren; er 

T)atte baburd) ^^M^ 

bk Rufmerf* 
Jamleit bes let]= 

teren neuer* 
(rings auf bte 
Porgänge in 
Rfrifa gelenÜ. 
Dor allem aber 

roar es ber 
fdjroer betrof= 
f ene Bifd)of oon 
Bagl)ai,ber,roie 
, es fdjeint, in 
eigener perfon 
f eine Red) te bort 
anhängig ge* 

mad)t l)atte, 
unb mit il)m ber 
Bifdjof Serous 
Don il)uburfi= 
faburium, roel* 
djem äl)nltd)es 

roiberfaljren 
toar. So gefdjaf) 
es, baj$ Kaifer 
rjon bem 




Hbb. 40 • Kaifer ^onortus auf bem Dtptt)d)OTt t»on flofta 



f)onorius unabhängig 
Verlangen bes Kon3Üs im 
3afyre 405 eine Heit)e oon gefet^lidjen Be= 
ftimmungen erlief, roeldje ausbrüdlid) bie 
Hnterbrücfung bes bonatiftifdjen Sd)ismas 
be3roedten. Die Rnfjänger besfelben, 
insbefonbere biejenigen, roeldje bie Haufe 
trrieberljolen, roerben mit (Büterfonfis* 
fation unb (Belbftrafen bebrol)t. 3m 
pro!onfularifd)en Rfrifa fdjeint fid) ber 
(Erfolg fd)on balb ge3eigt 3U fjaben, in« 
bem je^t 3af)lreid)e Donatiften 3ur fatf)o= 
Iifd)enKird)e3urüd!ef)rten. Selbft öorter/e= 
maligen 3ir!um3ellionen roeift Ruguftinus 
3U berieten, bafc fie fid) ttrieber einem 
frieblidjen unb ehrbaren Zebzn 3u= 



roanbten. (Ein neues Kon3il in Karthago 
Dom 3 a ^ re 405 richtete bas bringende 
Derlangen an bie Beworben, bas (Befetj 
aud) in b^n übrigen Proourjen burd)= 
3ufül)ren. Rm fd)limmften [tanb es in 
ber näheren Umgebung oon fjippo. 
Dort trieben bie 3ir!um3ellionen nod) 
jahrelang il)r Unroefen unb fügten 3U 
ben alten Sd)anbtf)aten neue l)in3U, in= 
bem fie mit Dorliebe b^n üon iljnen 
ergriffenen !atl)olifd)en pdeftern Kai! 
unb (Effig in bie Rügen fd)ütteten. Dod) 
fann Ruguftinus melben, ba$ aud) je^t 

ttrieber Segen 
bem Uebel znt-- 
fproftte unb ber 
(Eifer ber Katf)o= 
lilen ba um fo 
lebhafter ent= 
brannte, roo fie 
berartige Der= 
folgungen 3U 
erbulbent)atten. 
(Er felbft l)örte 
nid)t auf , in 

löort unb 
Sd)riftbieSad)e 
ber Kird)e gegen 
bieSd)ismatiler 
3U oertreten. 
ITteljreres von 
feinen bamali= 
gen Rrbeiten ift 
üerloren gegan= 
gen. (Erhalten 
ijaben fid) bte 
trier Büd)er ge= 
gen bzn (Bram= 
matifer Kresfonius, 3toei Büd)er gegen 
(Baubentius, ein Brief an ben Kogatiften* 
bifd)of Din3entius, bie Rbljanblung über 
bie einmalige tEaufe. IDidjtig finb barin 
cor allem bk Rusfül)rungen geroorben, 
mit benen er bas (Eintreten ber toeltlidjen 
ITTadjt certeibigt. 

ITTan l)at il)m baraus in ber Heu* 
3eit einen fdjroeren Dorrourf gemadjt, 
um fo mel)r, als er felbft in früheren 
3al)ren jebe Rnroenbung ron 3roang 
im Bereid)e bes religiöfen £ebens ab* 
gelernt fyatte unb alles üon ber Kraft 
bes IDortes unb ber göttltdjen (Bnabe 
erroartete. 3n erfter £inie toar es öer 
(Erfolg, roeldjer il)n mit bem ausformte, 



80 



Die (öefetje gegen bie f)äretifer 



was urfprünglid) gegen feinen XDillen 
gcfd^eTjen xoax. 3mmer roieber mad)t er 
geltend bafc bie ©efet^e ben einen, bie 
fdjon längft gerne gefommen roären, 
bies burd) ben Sdjutj ermöglichten, ben 
fic irmen gegen ben dorn ifyrer Partei* 
genoffen geroäfjrten; bafo fie anbere, bie 
bisher forglos im 3rrtum baT}in gelebt, 
aufmerffam gemacht unb ben 3rrtum 
Ratten erfennen laffen; ba$ enblid) foldje, 
bie nur bem äußeren Drude folgenb 
ftd) ber fatf)olifd)en ©emeinfdjaft an* 
fdjloffen, allmärjlid) aud) innerlid) umge* 
roanbelt unb von ber tDabjrrjeit ir)rcr 
£el)re über3eugt roorben feien. Die (Er= 
fafjrung rjat gelehrt, fagt er in einem 
Briefe, ,bafc es Dielen genügt rjat, 
3uerft burd) 5 ur tf)* ober aud) burd) 
Sd)mer3en genötigt 3U roerben, bamit 
fie nad)f)er belehrt roerben fonnten, 
ober aud) bamit fie bas, roas fie fdjon 
gelernt Ratten, burd) bie TL\\at be= 
folgten'. Unb in einem anbern: „Jjätte 
man fie nur gefdjredt unb nid)t belehrt, 
fo roäre bas eine unreblidje Dergeroalti= 
gung geroefen; f)ätte man fie umge= 
febjrt nur belehrt, nid)t aud) gefdjredt, 
fo rjätte man fie, bie burd) lange ©e= 
roörmung oerbjärtet roaren, nur fdjroer 
ba3U gebracht, ben tDeg bes rjetls 3U 
ergreifen". 

Hber er blieb f)ierbei nid)t fielen, 
fonbern unternahm es, bas (Eingreifen 
ber roeltlidjen ©eroalt grunbfätjlid) 3U 
red)tfertigen. (Entfdjeibenb erfd)ien il)m 
namentlid) bas ©letdjnis bei £u!as, roo 
ber fjausoater 3U feinen Kned)ten fagt: 
3roingt alle ein3utreten, bie eud) be= 
gegnen. Die obrig!eitlid)e ©eroalt, fül)rt 
er aus, ift von ©ort, roo3U aber l)at 
it)r ©ott ITtad)t gegeben, roenn nid)t 
3ur Derrjinberung bes Böfen? Darum 
(trafen bie ©efet$e Diebftal)!, (Erjebrud) 
unb alle möglidjen Derbredjen, — aber 
ift nid)t bie Untreue gegen ©ott bas 
größte oon allen? Darum roürbe bie 
(Dbrigfett il)re Pflid)t oernad)löffigen, 
roenn fie ben falfdjen Heligionen freien 
£auf laffen roollte, unb bies um fo mel)r, 
als ein roof)lgeorbnetes ©emeinroefen 
bie religiöfe (Einheit feiner ©lieber r>er* 
langt. Hud) jetjt aber fd)redt er oor 
extremen ITTaßregeln 3urücf, nid)t nur 
roeü er von ttatur 3ur UTilbc neigt, 



fonbern in Konfequen3 feiner Ojeorte, 
Selbft für bie ITTorbgefellen, roeldje 3roet 
Priefter, Heftitutus unb 3nno3en3, um* 
gebrad)t Ratten, legt er feine inftänbige 
Jürbitte bei bem Cribun Htar3ellinus- 
unb bem Profonful Hpringius ein. 
©ott, fagt er 3U bem letzteren, f)at bir 
bas Sdjroert gegeben 3ur Beftrafung. 
bes Böfen, aber ein anberes ift bie 
bürgerlid)e ©efellfdjaft, ein anberes bie 
Kirche. Dort roaltet bie Strenge, l)ier bie: 
ITTilbe. Die Hnroenbung r>on 3roang ift 
nur fo lange gut, als fie bem Sdjulbigett 
bie lKöglid)!eit ber Befferung oerftattet. 
IDo bie ftaatlid)en Beworben barüber 
hinausgehen, roo fie bie irrenben Brüber 
mit bem tEobe beftrafen, tf)un fie es 
im IDiberfprud) mit ben von Huguftin 
entroidelten ©runbfätjen. 

Spätere 3eiten b]aben biefe Unter* 
fdjeibungen nid)t gemad)t. Hus ben ge* 
fd)id)tlid)en Derrjältniffen losgelöft, unter 
benen fie entftanben roaren, bie fie if)m 
geroiffermaßen abgenötigt Ratten, fyaven 
bie Husfprüdje Huguftins über bie Pflid)t 
ber Staatsgeroalt unb bie roorjltrjätigen 
IDirlungen ber 3roangsmittel ba3u ge* 
bient, jebes (Eingreifen berroeltIid)en ITTadjt 
3U ©unften ber Kirdje unb gegen bie 
fjäretiter 3U red)tfertigen. Huf fie berief 
man fid), um £ubroig XIV. 3ur Huf* 
Hebung bes (Ebifts oon ttantes 3U be* 
ftimmen. Den Bifd)of oon rjippo !ann 
man billigerroeife nid)t bafür cerant* 
roortlid) madjen. Beurteilt man jene 
Husfprüd)e bagegen im 3ufammenl)ange 
mit ben 3eitgefd)id)tlid)en tEfjatfadjen, 
erinnert man fid} an ben (Eigenfinn ber 
Donatiften, bie, roie (Dptatus oon ITTileoe 
fagt, einen tleinen 5 unt<en 3 U emer 
großen Jeuersbrunft entfad)ten, an ben 
Cerrorismus ber 3irfum3elIionen, vor 
bem jebe Kedjtsfidjerljeit unb jebe gefeil* 
fd)aftlid)e (Drbnung fid) auflöfte, fo mag 
man fie 3toar im Prinzip unb um ber 
Solgen roillen bebenflid) finben, aber 
nad\ £age ber Umftänbe finb fie oollauf 
begreiflid). 

3m Juni 411 fanb in Karthago ein 
Religionsgefpräd) 3roifd)en ben fatljo* 
lifd)en unbbenbonatiftifd)enBifd)öfen \tatt 
Huf ben tDunfd) ber erfteren fjatte es 
ber Kaifer anberaumt unb ben Donatiften 
unter fdjroeren Strafen befohlen, fid) 



(5efd)id)te bes Donatismus 



81 



ta3U ein3ufinben. Sie fäumten nid)t, 

5cm Befehle nadtfufommen, 3ogen fo= 

gar mit großem Pomp in öte Stabt ein 

unb gaben itjre 3af)l auf 279 an, fo* 

baff fie nur roenig üon ber ber Katfjo* 

Iifen übertoffen tourben. Den Dorfit^ 

führte ber {Tribun TTtar3eIlinus, ber 

^ie3U burd) feine nid)t geroöljnlidje tfjeo* 

logifd)e Bilbung, jeinen redjtlidjen tta* 

ratter, feine maßoolle ©efinnung unb 

[eine ftaunensroerte ©ebulb Dor3üglid) 

geeignet roar. (Es ift nid)t nötig, auf 

bie Derljanblungen näljer ein3ugeJ)en. 

tltan rjat fie eine traurige Komöbte ge= 

nannt, unb in ber Ojat, eine Konferen3 

über religiöfe 5? a 9 en f 3 U roeldjer ber 

eine tEeil befohlen roirb, ber ein faifer* 

lieber Beamter oorfitjt, roürbe uns Ijeut* 

3utage fdjroerlid) als bas geeignete 

BTittel erfdjeinen, einen alten ©egenfat} 

aus3utragen. Hber auf ©runb bes fer)r 

üollftänbig erhaltenen tttaterials !ann 

fein Sroeifel barüber befielen, bafc es 

btn fatljolifdjen Btfdjöfen unb cor allem 

Huguftin burd)aus emft bamit roar. 

Dollfommen über3eugt oon ber ©üte 

ir)rer Sadje unb ber ttidjtigfeit ber 3ur 

Rechtfertigung besSdjtsmas oorgebradjten 

Hrgumente, roar es feit 3al)ren il)r 

fefynlidjfter tDunfd) geroefen, bas eine 

roie bas anbere öffentlich 3U bofumen* 

tieren. Die Donatiften bagegen roaren 

jeber Derljanblung aus bem töege ge* 

gangen, jetjt l)ielt ein fatferltdjer Befehl 

fie feft, unb fie mußten Hebe fteljen. 

Die CErllärung ber Katr/olifen, auf it)re 

Bifdjofsfitje t)er3id}ten 3U roollen, falls 

es fid) ergäbe, baft fie im Unredjt 

roären, bagegen b^n Donatiften bie 

üjren 3U belaffen, falls bie (Entfd)eibung 

gegen biefe ausfiele, entfprang itjrer 

Siegesgeroißfyeit, aber fie roar burdjaus 

erjrlid] gemeint. Kur3 üor Beginn ber 

Derfjanblungen fjielt Huguftin eine Pre* 

bigt über ben ^rieben unb bie Zkbe. 

(Er ermahnte baxin bie ©laubigen, fid) 

rutjig 3U Derl) alten, nid)t in bie Si^un= 

gen ein3ubringen, ja fogar ben (Drt 3U 

meiben, roo biefelben ftattfanben, um 

feinen Hnlaß 3U Derroidlungen 3U geben, 

fonbern ftatt beffen für einen guten 

Husgang 3U hüen. „tDir roerben", 

fagte er, „für eud) bisputieren, betet 

it}X für uns. Unterftü^t euere (Bebete 

5rl)r. o. fjettltng, fluguftin 



burd) $a\kn unb Hlmofen, t>erleif)t 
iljnen fo bie $d)roingen, auf benen fie 
3U ©ott empor fliegen. 3nbem \r)v bies 
irjut, feit ifjr rnelleidjt uns Don größerem 
ttutjen als roir eud). Denn feiner oon 
uns üertraut auf fid) felbft in ber beoor* 
fter)enben Disfuffton, ©Ott ift unfere gan3e 
Hoffnung. Die töafjrfjeit allein roirb 
fiegen, ber Sieg ber XDar)rl)ett aber ift 
bk £iebe." 

Das (Enburtetl bes XTTarßellinus fiel 
gegen bie Donatiften aus. (Ein ©efetj 
bes Kaifers fjonorius aus bem Beginne 
bes folgenben 3al)res unb tin 3toeites 
aus bem 3a^re 414 bebrol)ten fie, 
©eiftltdje unb £aien, mit oerfdjieben 
abgeftuften ©elbftrafen , bie erfteren 
außerbem mit Derbannung. 3l)re Kirdjen 
unb Kirdjengüter follten btn Katljolifen 
3uf allen. Huguftin unb poffibius roiffen 
oon 3al)treid)en Konoerjionen infolge 
bes Keligionsgefpräd)s 3U er3äl)len, im 
profonfularifd)en Hfrifa roar bas $d)isma 
fd)on Dörfer faft erlofd)en; tro^bem 
rjielt es fid] nod) längere 3eit an ein* 
3elnen feiner fjauptfitje, fo im mauri* 
tanifd)en 3äfarea unb in TEimgab. Rn 
erfterem (Drte mad)te Huguftinus hzi 
r>orübergel)enber Hnroefenl)eit dntn Der* 
geblid)en Derfud), b^n Bifd)of (Emeritus 
fjerüber 3U 3iel)en. (Er berichtet barüber 
in einer eigenen Schrift. Der Bifd)of 
oon tEimgab, ©aubentius, erflärte bem 
faiferlid)en Hbgefanbten, Dul3itius, ba^ 
er unb bk Seinigen fid) lieber in iljrer 
Kird)e oerbremten als bem Sd)isma 
entfagen roollten. (Es gefd)al) il)nen fein 
£eib$, t)ielmel)r nerfudjte auf bes Dul* 
3itius Deranlaffung v)in Huguftin in 3roei 
an ©aubentius gerichteten Büd)ern ben 
Qalsftarrigen eines Befferen 3u belehren. 

Rn eine energifd)e Durchführung ber 
gegen bk r)äretifer gerid)teten ©efetje 
barf man nid)t benfen. Sd)on bie häufige 
(Erneuerung berfelben fprid)t bagegen. 
tTTan ^at roeit meljr bm (Einbrucf, ba 1 ^ 
fid) bie Beamten teurer bebienten, beren 
©efinnungen ober beren 3ntereffen fie 
entfprad)en, als ba^ fie bie fefte Horm 
ir)rer amtlid)en lEätigfeit gebilbet rjätten. 
Sd)roer mußte HTar3ellinus fein Debatten 
hüfan. Sein Sdjidfal roirft ein grelles 
£ia^t auf bie fjeillofen Suftänbe jener 
Seit. 3m 3al)re 413 empörte fic^ 

6 



82 



G>efd)td}te bes Donattsmus 



Ijerafltan, ber Statthalter öon Hfrifa, 
gegen bzn Kaifer, tourbe aber gefdjlagen 
unb t)on (einen eigenen Solbaten um= 
gebrad)t. ITtarinus, ber ifjn bejiegt 



toitfeln. Rugujtins unb ber übrigen 
Bijdjöfe Bemühungen, bie fogar eine 
(5efanbtjd)aft an ben faiferlidjen tjof 
fd)itften, frudjteten nid)ts. Ho4) et)e bie 



-e 



o 

IQ 
CD 

O 




Ijatte, erfqien mit faijerlidjen Doll= 
matten, um alle Sdmlbtgen 3ur Strafe 
3U 3iel)en. Der Derleumbung, tnelleidjt 
aud) bem (Belbe ber Donattften gelang 
es, XTTar3ellinus in bie Sadje 3U Der« 



festere 3urütfgefel)rt toar, fyatte ITtarinus 
bzn ITtar3ellinus unb feinen Bruber im 
(Befängnifte fjinrtdjten la|[en. 

Die Büd)er gegen (Baubentius bilben 
btn Srfjluft ber ausgebefynten, auf bm 



Die 3rrlel}re bes pelagius 



83 



Donatismus be3Üglid)en fd)riftjtellerifd)en 
XEfjättgfett Ruguftins. 3uoor l}atte er 
nod) einen finden Hbriß 6er in Karthago 
geführten Derljanblungen oerfaßt, fotoie 
ein Senbfdjreiben an bie bem Sdjisma 
anfycmgenben £aien. ITTe^r als 3toan3tg 
3al)re lang fyatte er einen großen {Teil 
[einer Kraft bafür eingebt, bie fird)lid)e 
(Einheit in Rfrifa roieber 3U gemimten. 
IDas er in IDort unb $d)rift für bk 
Dertiefung unb Klärung ber Rnfdjauungen 
oon ber Kirdje unb ber IDirffamfeit ber 
Satramente geleif tet fjat, ift 3um unoer* 
Iierbaren Befi^e ber fatfjolifdjen Denf* 
toeife geroorben. Das roar ber bleibenbe 
(BetDinn, toeld)en ber ljunbertjäfjrige, 
aus nid)tigen Ur[ad)en hervorgegangene 
Religionslrieg gebracht Ijatte. Dem rüd* 
roärts fdjauenben Huge bilbet bie[er Krieg 
mit allem Unerfreulichen, bas er ein* 
fdjließt, nur mefyr ben büfteren hinter* 
grunb, oon bem firf) leud)tenb bie ©eftalt 
Ses großen Kirdjenoaters abgebt. 



Sdjon feit ^afyxtn aber roar es nidjt 
bie in fteten U3ieberl)olungen fid) er* 
gel)enbe Huseinanberfe^ung mit ben 
Donatiften allein, roeldje [eine geiftige 
Kraft in Rnfprud) nal)m. (Eine anbere 
5rage Ijatte begonnen, bie Cfjriftenljeit 
auf3uregen, eine neue 3rrlef)re l)atte 
il)r rjaupt erhoben, um fo gefährlicher, 
als fie in irjrem Urfprunge oon ITIännern 
vertreten rourbe, b^nen ber Huf großer 
Srömmigfeit voranging unb bafyer aud) 
bie ©unft ftrenggefinnter Kreife begegnete ; 
um fo üerberblidjer, als fie in iljre Kon= 
fequen3en entroidelt, bas innerfte IDefen 
bes Ct)riftentums ausl)öl)len unb oer* 
nid)ten mußte. (Es Ijanbelte fid) um bie 
5rage ber göttltdjen ©nabe. Kann ber 
ITtenfd) aus eigener Kraft bas ©ute tljun 
unb fein r}eil roirfen, ober bebarf er ba3u 
rjöljerer t)ilfe? Unb worin befreit biefe 
unb roo beginnt fie? ZEfjun roir felbft 
ben erften Sdjritt, inbem roir bas ©ute 
roollen, unb bebürfen roir nur ber unter* 
Jtü^enben (Bnabe, bamit roir nid)t alsbalb 
roieber erlahmen? (Dber fommt bie (Bnabe 
bereits bem IDillen 3uoor, fobaß roir oljne 
fie bas ©ute nid|t einmal roollen fönnten? 
Unb roie lommt es, ba^ bie einen auf 
(old)e töeife burd) bie 3uoorfommenbe 



(bnabz 3um (Buten geführt roerben, bie 
anbern nid)t? (Ettoa barum, roeil ©ott 
t>orausftef)t, ba^ bie einen bie angebotene 
fylfe benutzen, bie anbern fie üerfdjmärjen 
roerben? Das roürbe befagen, ba^ ©ott 
3roar alle ITTenfdjen 3um r)eile führen 
roill, fein XDille aber im (Ein3elfall an 
bem mächtigeren IDillen bes ©efd)öpfs 
fd)eitert. IDill alfo ©ott nid)t alle 3um 
rjeile führen, fonbern nur bie, roeld)e er 
oon (Eroigfeit r)er ba3U auserfefyen l)at? 
IDenn bas eine Ijarte £er)re fcfjetnt, roenn 
roir \tatt beffen annehmen follen, ba^ 
©ott feinem feine ftü^enbe rjanb ent3ief)t, 
ber barnad) oerlangt, roenn fomit ber 
Hnfang bes ©uten in b^n freien IDillen 
bes XTtenfdjen cerlegt roirb, fo fragt es 
fid) bann roeiter: roas btbeutd bie (Er* 
löfung burd) (Iljriftus? ITTöglid)erroeife 
befterjt fie nur barin, ba^ bie erhabene 
£el)re, bie er nerfünbigte, unb bas Bei* 
fpiel feines oollfornmenen £ebens uns 
bel)ilflid) finb, gut unb oollfommen 3U 
roerben. Unentbefjrlid) für einen jeben 
roäre fie aber aisbann nid]t, unb in ber 
£l)at gab es ja aud) im t)eibnifd)en 
Hltertume gute unb tugenbfyafte ItTänner. 
Hber bann barf man aud) nid)t länger 
oon einer oerberbten ITTenfdjennatur 
reben, öon einer (Erbfünbe. Unb bann 
befagt bie tlaufe ber unmünbigen Kinber 
leine Sünbenoergebung unb aud) bie, 
roeld)e ungetauft fterben, brauchen nid)t 
bes rjeils oerluftig 3U gel)en. 

Bel)utfam, in oorfidjtiger 3urücf= 
Haltung, bemnäd)ft aud) in abfid)tlid)er 
Derfd)leierung l)atte Pelagius Beljaupt* 
ungen aufgestellt, roeld)e 3U fold) ein* 
fd)neibenben Konfequen3en für bie £el)re 
unb Prarjs ber Kirdje l)infül)rten. Brite 
üon ©eburt, taudqt er 3um erftenmale 
unter bem Pontififate bes Damafus in 
Rom auf, roo er, ol)ne einer flöfterlid)en 
©emeinfdjaft an3ugel)ören, bas ftrenge 
Zzben eines tTtöncfjs führte. (Er roar 
litterarifd) gebilbet, aud) mit gried)ifd)er 
pi)ilofopl)ie oertraut. Um bie fd)laffen 
drjriften auf3urütteln, prebigte er, ba^ 
©ott nid)ts Unmögliches oerlange, bem 
ITTenfdjen t)ielmel)r bie Kraft inneroofjne, 
bas ©ute 3U tfjun, roenn er nur roolle. 
Dabei roar fein fittlid)er ITtaßftab feines* 
roegs ein niebriger; ben Reichen rief er 
3u, ba^ fie nid)t in bas r)immelreid) 



84 



Der pelagianismus 



eingeben roürben, roenn fie fid} ntdjt 
ifyrer (Büter entäußerten. So geroann 
er bie 5 rß unbfd)aft von tttännern, auf 
roeldje 6ie dfjriftenrjeit voller Beroun* 
berung far/, eines paulinus von Kola, 
eines pammadjius, unb ber frommen 
Srauen Proba, Ittelania, Demetrias. (Er 
ftanb mit angelesenen Bifdjöfen in brief* 
lidjem Derfefyr, aud) Huguftinus r/atte 
künftiges con irjm gehört. 

Don anberem Schlage roar fein 
Sdjüler unb 5 rei *nb Säleftius. Hls 
ehemaliger Hboofat unb geroanbter Dia* 
leftifer 3U grunbfät)lid)er Disfuffion ge= 
neigt, {teilte er Behauptungen auf, roeldje 
Huffeljen machen unb tDiberfprud) r/er* 
oorrufen mußten. (Bleidj 3U Hnfang 
fdjeint er fid) gegen bie fird)lid)e £el)re 
uon ber (Erbfünbe geroanbt unb gelehrt 
3U traben, bafc ber 3roed ber Kinber* 
taufe nid)t Sünbenoergebung fei. Dor 
Hlarid) flüdjtenb famen beibe XTTänner 
nad} ttorbafrifa. Dielleidjt roollten fie 
btn Derfud) madjen, Huguftinus für fid) 
3U geroinnen, obgleid) gerabe ein Satj 
in ben Konfeffionen bes Pelagius heftigen 
tDiberfprud) fjeroorgerufen rjatte. 3u 
einer näheren Berührung !am es jebod) 
nid)t, Pelagius reifte plö^lid) roieber ab, 
roär/renb Säleftius blieb unb Schritte 
unternahm, in Karthago 3um priefter 
geroeirjt 3U roerben. Hber ber ITtailänber 
Diafon Paulinus roar il)m 3Uöorge!ommen 
unb legte ben 3um Kon3Ü üerfammelten 
Bifd)öfen, roal)rfd)einlid) im 3al)re 412, 
fedjs formulierte Hnflagepunfte cor. Sie 
be3ogen fid) auf ben Sali Hbams unb 
bie Solgen besfelben für bas ITIenfdjen* 
gefd)led)t, foroie im engften 3ufammen* 
tjange bamit auf bie (Erlöfung burd) 
Cr/riftus. Säleftius rourbe oerurteilt; 
er begab fid) nad) (Eprjefus, roo er 
Priefter rourbe, unb oon ba nad) Kon* 
ftantinopel. pelagius roar nad) palä* 
ftina gegangen. 

Beibe tftänner mod)ten nid)t ol)ne 
(Brunb annehmen, bafo im Oriente ber 
Boben für if)re Hnfdjauungen günftiger 
fei. 3mmerl)in fd)einen biefelben aud) 
in Hfrifa nid)t ol)ne (Einbrud geblieben 
3U fein. Durd) b^n Tribunen ITtar3ellinus 
rourbe Huguftin oeranlaßt, fid) bamit 3U 
befaffen. IDie er fid) 3U benfelben (teilen 
rourbe, fonnte freilid) feinen Hugenblid 



3roeifell)aft fein. Dom erften (Tage feiner 
Belehrung an l)atte er md)t aufgehört, 
bie göttliche Jjilfe 3U preifen, ol)ne roeld)e 
menfd)lid)e (Dl)nmad)t nichts vermag, 
töas fd)on in b^n früheren Sdjriften 
einen gelegentlichen, aber un3roeibeutigen 
Husbrud gefunben Ijatte, burd)brang roie 
in lauten Hfforben bie im jaljre 400 
»erfaßten Büd)er ber Konfeffionen. 3ebes 
Blatt beinahe legt Zeugnis ab für bie 
fiegreid)e ITtadjt ber 3uoorfommenben 
(Bnabe. rjier befanb fid) bas (Bebet, 
an bem Pelagius Hnftoß genommen 
r/atte: ,gib, roas bu befier/lft, unb be* 
fiel)l, roas bu roillft'. tjier unb anber* 
roärts roieberr/olt er immer roieber feinen 
£ieblingsfprud) : ,roas l)aft bu, tttenfd), 
bas bu nid)t empfangen r/ätteft?' ttun 
trat an il)n bie Hufgabe l)eran, bie £el)re 
üon ber (Bnabe in Uebereinftimmung mit 
ben Husfprüdjen ber l). Sd/rift unb ber 
Däter ft)ftematifd) unb allfeitig 3U tnU 
roideln unb namentlid) aud] bie $rage 
nad) ber präbeftination 3U beantroorten. 

Seinen Husfüf)rungen laufd)te als* 
balb bie gan3e Ktrd)e bes Hbenblanbes. 
Die im Jaljre 4 1 2 »erfaßten Büd)er ,Ueber 
Sünbenfd)ulb unb Sünbenoergebung' 
r/anbeln üon ber (Erbfünbe, ber Kinber* 
taufe unb ber red)tfertigenben (Bnabe, 
ben Punften alfo, auf roeld)e fid) 3unäd)ft 
bie Hufmerffamfeit l)atte rid)ten muffen. 
Die Dertreter ber Heuerung roerben barin 
mit Sd)onung bel/anbelt, tr)re Hamen 
nid)t genannt. Der gleichen Seit gehört 
bie Sdjrift ,Ueber (Beift unb Bud)ftabe' 
an, roeld)e bie Ttotroenbigfeit ber inneren 
(Bnabe im (Begenfatje 3ur äußeren bes 
(Befetjes üertritt. 

Pelagius liebte es, fid) im fjinter* 
grunbe 3U galten unb nur im engen 
Kreife ber Sreunbe feine (Bebanfen offen 
aus3ufpred)en. (Ein roid)tiges Denfmal 
feiner £er/re ift ber Brief, btn er im 
3at)re 413 an bie in3rotfd)en in ein 
Klofter eingetretene Demetrias gefdjrieben 
t^al Hud) fein Bud) ,Ueber bie Itatur' 
roar r>ielleid)t nid\t für bie ©effentlid)feit 
beftimmt. XTtan ift überrafd)t, 3U fefjen, 
roie f^nell tro^bem bie neue £el)re be= 
fannt rourbe. Hus St)rafus ro anbte fi(^ 
rjilartus an Huguftin unb erbat fid) 
Belehrung, bie il)m biefer in einem aus* 
fül)rlid)en Briefe 3uteil roerben liefe. 



Der pelagtanismus 



85 



Balb barauf tarn bas erroär/nte Bud) 
bes Pelagius in feine fjänbe; 3ur IDtber= 
legung besfelben fdjrieb er bie Rbf)anb= 
Jung ,Ueber bie ttatur unb bie (Bnabe' 
unb unmittelbar barauf gegen eine Der= 
teibigungsfdjrift bes 3äleftius bie anbere 
,Ueber bie üollfommene (5ered)tigfeit bes 
Ittenfdjen'. Beibe entftammen bem 
3al)re 415. 

3n3toi[rf)en roar es pelagius burd) 
flusflüd)te, tjalbe tD arbeiten unb oöllig 
unroar/re Rusfagen gelungen, 3toei palä= 
[tinenifdje Sqnoben, 3U Jerujalem unb 
3U Diospolis, 3U täufdjen. Rud} in Hom 
befa% er 3al)lreid)e 5 reunoe - Um f° 
toadjfamer roar man in Rfrifa. 3m 
3al)re 416 fanben bort 3toei Bifd)ofs= 
Der[antmlungen \tatt, bie eine in Karthago, 
bk anbere im numibifdjen ITtileoe; auf 
ber festeren roar Ruguftinus anroefenb. 
Beibe richteten Schreiben nati) Hom an 
Papft 3nno3en3. Hidjt lange banadi 
erhielt berfelbe nod) ein brittes Schreiben 
oon fünf afrttaniferjen Bifdjöfen, unter 
benen fid) ebenfalls Ruguftinus befanb. 
3n allen breien toirb auf bk (Befafyr 
ber neuen £el)re rjingeroiefen, roeld)e bie 
Gläubigen beunruhige unb il)nen bas 
Dertrauen auf Die göttliche (Bnabe raube. 
Rusbrüdlid) betonen fie, ba$ es nid)t 
auf bie Verurteilung bes pelagius abge* 
fetjen fei, fonbem auf bie 3urüdroeifung 
oon £el)rmeinungen, roeld)e mit ben 
beftimmten IDorten ber f) eiligen $d)rift 
im H)iber[prud) ftünben. 3n feinem 
Rntroortfd)reiben belobte ber Papft bie 
afri!anifd)en Bifd)öfe, ba§ fie nad) ber 
alten Regel gefjanbelt Ratten, ,roonad) 
man, roas immer in ben entlegenften 
unb entfernteften Prooin3en nerrjanbett 
rourbe, nid)t früher enbgültig entfdjeiben 
bürfe, als bis es 3ur Kenntnis bes 
römifdjen Stuhles gelangt fei, bamit 
jebes gerechte Urteil burd) fein Rnfel)en 
belräftigt roerbe'. Sobann betätigte er 
il)re boftrinalen Ruseinanberfe^ungen 
unb erflärte pelagius unb 3äleftius für 
ausgefd)loffen aus ber Kird)e. tEro^bem 
gelang es ben beiben, als 3mt03en3 nod) 
im felben 3al)re, 417, geftorben roar, 
burdj überaus gefd)idt abgefaßte Der* 
teibigungsfdjriften feinen ttad)folger 
3ofimus günftig 3U ftimmen, fobafj biefer 
fogar ben afri!anifd)en Bifd)öfen über* 



eiltes Dorgeljen 3um Dorrourfc ntadjte. 
Daraufhin oerfammelten fid) biefe aber- 
mals, 3roeil)unbertunbfieb3el)n an ber 
3al)l, um iljren Primas Rurelius in 
Karthago unb üerfaftten einen neuen, 
burd) bk Riten ber früheren Kon3Üien 
untersten Berid)t, inbem fie 3ugleid) 
ben Papft befd)tooren, fid) nid)t burd) 
trügerifdje XTTadjinationen täufd)en 3U 
laffen, unb {ebenfalls ol)ne eine erneute 
Unterfudjung bie früheren gegen bie 
beiben r)ärefiard)en gefällten (Entfdjet* 
bungen nid)t auf3ul)eben. (Erft im tttat 
bes folgenben 3al)res traf bie päpftlid)e 
Rnttoort in Rfrüa ein. IMefelbe betonte 
mit großem Had)brude bie Rutorität bes 
rjeiligen Stuhles, üerroar/rte fid) gegen 
bie Ruffaffung, als l)ätte burd) bas üorige, 
jenen {Label ausfpred)enbe $d)reiben, bie 
£el)re bes Säleftius gebilligt roerben 
follen, unb teilte im übrigen ben Bifdjöfen 
mit, bafj in Uebereinftimmung mit ifyren 
tDünfdjen an ben oon Papft 3nno3en3 
erlaffenen Urteilen nichts geänbert roorben 
fei. Hod) beoor fie biefe Rnttoort er» 
r/alten Ratten, roaren bie Bifd)öfe neuer* 
bings in Karthago 3uiammengetreten unb 
Ratten in ad)t Sätzen bie £et)re bes 
pelagius üerbammt. Rber in Hom roar 
man irmen biesmal 3Uöorge!ommen. Ruf 
©runb roieberrjolter Unterfudjung f)atte 
ber Papft über biefen roie über 3äleftius 
bas Rnatl)em ausgefprod)en. Durd) ein 
an alle Bifdjöfe bes CErbfretfcs gerichtetes 
Schreiben, eine fogenannte TEraftatoria, 
rourbe bie (Entfdjeibung nerfünbet. ITid)t 
alle unterroarfen fid). Rd)t3el)n Bifd)öfe 
üerroeigerten bie üon 3ofimus geforberte 
Unterfd)rift, an il)rer Spitze 3uüanus 
üon (Eflanum, ber von nun an bie 
5ül)rung übernahm, roäl)renb pelagius 
00m Sd)auplat$e üerfdjroanb. Rud) bie 
roeltlidje Bel)örbe blieb ntd)t 3urüd. 3m 
3al)re 418 erlieg Kaifer Qonorius ein 
(Ebift, roorin er bk neuen Ke^er mitfamt 
il)rem Rnl)ange aus Hom oerroies unb 
bie Sdjulbigen mit ftrengen Strafen be« 
brorjte. Das 3öl)f barauf fdjrieb er an 
Rurelius üon Karthago unb fdjärfte — 
merftoürbig genug — bem Primas ein, 
üon allen Bifd)öfen 3U »erlangen, baft 
fie nochmals il)re ttamen unter bie Der» 
urteilung bes pelagius festen. tErotj 
allebem fd)eint 3äleftius feine $ad\e 



86 



Huguftins Schriften 3ut CBnaöenletjre 



nidjt verloren gegeben 3U fjaben. Hls 
bem ttad)folger bes 3ofimus, Bonifc^ius, 
in ber Perjon bes (Eulalius ein (5egen= 
papft entgegengeftellt rourbe, lehrte er 
nad) Rom 3urücf, in ber Hoffnung, aus 
6er entftanbenen Derroirrung ttu^en 3U 
3ierjen. Rber (Eulalius rourbe r>om Kaifer 
in bie Derbannung gefcrn'cft, bie Straf = 
beftimmungen gegen bie rjäretifer rourben 
mehrmals in Erinnerung gebracht, unb 
üon 421 an oerfdjroinbet aud) von 
Säleftius jebe Spur. 3n abgefd)roäd)ter 
5orm, als [ogenannter Semipelagianis= 
mus, erhielt fid) bie 3rrlel)re nod) längere 
Seit, namentlich) in (Balliert unb Britannien. 
3m folgenben [oll nur nod) !ur3 t)on 
btn Bemühungen Huguftins bie Hebe fein, 
burd) feine Hbl) anbiungen unb Kontro= 
üersfd)riften ber lird)lid)en £el)re 3um 
Siege 3U aerrjelfen. 

3ut)or ift fd)on baxan erinnert roorben, 
bafc Huguftin in ben Husfüljrungen, 3U 
benen il)m bie Steuerung bes pelagius bzn 
Hnlaß bot, nid)t nur feine außerorbent= 
Iid)e fpefulatioe Begabung unb bas retd)e 
irjeologifcrje IDiffen oerroertete, bas er 
fid) in merjr als 3rDan3tgjäl)rigemStubium 




flbb. 42 ■ Beno330 ©03301t • Huguftinus in 6er (Efftafc 



angeeignet Ijatte, fonbern baft er oor 
allem aud) bie (Erfahrungen feines eigenen 
inneren £ebens mitbrachte. ,Ttirgenbroo', 
ift neuerbings Don irjm gefagt roorben, 
,fprid)t er über3eugter, fd)lid)ter unb groß= 
artiger, als roo er bie (bnabt preift, bie 
bm tTTenfdjen aus bem Sünbenftanbe 
herausreißt.' 

Don überroiegenb l)iftorifd)em ober, 
roenn man roill, juriftifdjem Karafter ift 
bas Bud) ,Ueber bie Der!) anbiungen mit 
Pelagius', roorin Huguftin bie Vorgänge 
auf bem Kon3il r>on Diospolis einer 
genauen Prüfung unter3iel)t, um 3U 
3eigen, baß bamals nid)t bie fjärefie, 
fonbern nur bie rjäretifer freigefpro d)en 
rourben. (Eine Spi^e gegen bie pela* 
gianifdje £el)re enthält bie an einen 
geroiffen Darbanus gerichtete Hbljanblung 
,Ueber bie (Begenroart ©ottes' unb mit 
großer Husfül)rlid)feit unb bogmatijd)er 
Beftimmtljeit fprid)t er über biefelbe in 
einem um jene Seit gefdjriebenen Briefe 
an paulinus t>on Itola. — 3u benen, 
bfc burd) bes pelagius ftrengen tDanbel 
unb feine 3roeibeutigen Husfprüdje ge* 
täufd)t roorben roaren, r)atte aud) ber 
bei früherem Hnlaß erroärmte pinianus 
mit feiner ©attin ITtelania unb feiner 
Sdjroiegermutter Hlbina gefjört, bie, roie 
es fd)eint, in Palästina 
mit bemfelben 3ufammenge* 
troffen roaren. 3mmerl)in 
Ratten biefe geglaubt, Hugu* 
ftins Itteinung einholen 3U 
Jollen. (Er entroicfelte fic 
il)nen in btn beiben Hbljanb« 
lungen über bie (5nabe (Efyriftt 
unb über bie (Erbfünbe. 

töie fer/r bie Jjörefte 
ben innerften £ebensnen> 
bes (Erjriftentums traf, unb 
roie burd) btn Hngrtff auf 
bie (Bnabe eine Reil)e t>on 
£et)rbeftimmungen mit be* 
troffen roerben mußte, ift 
gleid) anfangs angebeutet 
roorben. So !am es, bafj 
nid)t nur bk eigentlichen 
Streitpunfte, Jonbern aud) 
anbere, merjr ober minber 
enge bamit 3ufammen- 
rjängenbe jfragen Huguftin 
3ur (Entfdjeibung oorgelegt 



flugufttnus unö Ijieronnmus 



87 



rourben. Um bas 3a!)r 418 roünfd)te 
ber Bifdjof (Dptatus feine Hnfid)t über 
öen Urfprung 6er ITTenfdjenfeele 311 
erfahren. Huguftinus, 6er hierüber bis 
3ule%t 3U einer fixeren Itteinung nicrjt 
gelangte, madjte in {einer Hntroort 
jjieraus fein l)et)l unö l)ielt nur bafür, 
bafj man fid} t)üten muffe, burd) bie eine 
ober anbere (Erflärungsroeife bas Dogma 
oon ber (Erbfünbe in $xaa,e 3U (teilen. 
Den gleiten Gegenftanb bel)anbelte er 
!ur3 banad} in einem befonberen, oier 
Büdjer umfaffenben IDerfe. (Eine anbere 
5rage legte iljm ein Ijoljer Staatsbeamter, 
Dalerius, cor, ber fid) roie oiele £aien 
in ber bamaligen Seit lebhaft für 
tljeologifdje 5 ra 9 en intereffierte. Den 
lflanid)äem gegenüber l)atte Huguftinus 
früher immer roieber barauf rjingeroiefen, 
ba% alles aus Gottes fyanb ^eroor= 
gegangene gut fei. £iel er nun nidjt 
aber felbft in ben 3rrtum ber IHanidjäer 
3urüd, roenn er gegen bie Pelagianer bie 
Derberbttjeit ber menfdjlidjen Uatur be* 
l)auptete? Unb roie roeit reid)t biefe 
Öerberbnis? 3ft etroa alles förperlicrje 
Zebtn baoon betroffen? Unb roenn bk 
Sixnbt bes erften (Elternpaares fid) fort* 
fetjt oon Gefd)led)t 3U Gefd)led)t, roie 
jtel)t es bann mit ber (El)e? Ratten bie 
Pelagianer Red)t mit bem Dorrourfe, 
oafj Huguftinus burd) feine Theorie oon 
ber Dererbung ber Sünbe bie (El)e 
t>erbamme? (Er l)ätte barauf oerroetfen 
lönnen, ba§ er im Gegenteile fdjon oor 
3toan3ig 3al)ren bas djriftlidje 3nftitut 
ber (Etje gegen bk Hngriffe oerteibigt 
fidbe, roeldje 3ooinian unb fein Hnljang 
00m Stanbpunfte einer falfdjen Hs!efe 
aus bagegen 3U richten pflegten. Hber 
bie jetjt in anberem Sufammenrjange 
aufgetretenen Sroeifel unb Bebenten be* 
roogen ir)n, ben (Begenftanb nochmals in 
3toei aufetnanberfolgenben Hbl) anbiungen 
3U erörtern. 

Den Dorrourf bes XTtanidjäismus r)aite 
insbefonbere 3ultanus oon (Eflanum er* 
Ijoben. Bis 3ulet$t blieb biefer fein 
Ijauptgegner. 3unäd)ft oeranlafoten il)n 
3toei oon bemfelben t)errüf)renbe Briefe, 
toeldje papft Bonifa3ius ü)m 3ugefanbt 
tjatte, 3U einer Gegenfdjrift. Dann (teilte 
er einem oierbänbigen IDerfe 3ulians 
ein fold)es r>on fed)s Büdjern gegenüber, 



unb als biefer hierauf in einem ad^t 
Büdjer umfaffenben antwortete, begann 
Huguftin eine nochmalige tötberlegung, 
an beren Dollenbung tr)n jebodj ber TEob 
oertjinberte. Befonbers roertooll finb 
fobann oerfdjiebene Hbf) anbiungen, in 
roeldjen er bie £öfung oon Sdjroierigfeiten 
unb Bebenfen unternahm, bk il)m aus 
befreunbeten Kreifen gegen feine £el)re 
oon Gnabe unb Dorljerbeftimmung enU 
gegengebrad|t rourben. So bie beiben 
an bie ITTöndje oon Qabrumetum ge* 
rid)teten, über ,(5nabe unb töillensfreifyeit' 
unb über ,3ured)troeifung unb Gnabe', 
foroie 3toei anbere 3ur Belehrung unb 
Beruhigung gallifdjer TTTöndje, über ,bie 
Dorl)erbeftimmung ber ^eiligen' unb über 
,bie Gnabe ber Bel)arrlid)!ett'. Itament= 
lief) bas f leine, unter ben an bie afri= 
tanifdjen ITtöndje gerichteten an 3toeiter 
Stelle genannte Bud) ift 3um Derftänbnis 
ber auguftinifdjen Gebanfen oon groger 
Bebeutung. 

Das 8onatiftifd)e Schisma l)atte nad) 
Deranlaffung unb Öerlauf nur bie Kirdje 
oon Hfrifa angegangen. Hnbers ber 
Pelagianismus. Die Ueberlegenljeit, mit 
roeldjer Huguftinus in ben Streit um bk 
Gnabe eingriff, Ijatte alsbalb bie Hugen 
ber gan3en fattjolifdjen XOelt auf il)n 
gerichtet. (Er galt, roie ein Seitgenoffe 
fagt, als ber oor3üglid}fte Qort bes 
Glaubens. Unb jet$t enblid) rjatte aud) 
Qieronrjmus ben alten Groll aufgegeben 
unb fprad) ooller Berounberung oon ben 
Schriften bes Bifdjofs oon t)ippo. 



(Ein eigentümlid)es Derb,ängnis rjatte 
lange Seit über ben Be3iet)ungen ber 
beiben Utänner geroaltet. Qieronrjmus 
l)atte im 3ab,r 386 Korn im Unmute 
oerlaffen unb fid) nad) Betrieb, em 3urüd= 
ge3ogen, roo er oor3üglid) mit biblifdjen 
Stubien befc^äftigt roar. Dort Ijatte il)n 
fieben ober aä)t 3^l)re fpäter Hlppius 
auf einer feiner großen Keifen aufgefud|t 
unb il)m bei biefer Gelegenheit oieles 
oon Huguftin er3ab.lt. So glaubte biefer 
bes Qieronrjmus freunbfd)aftlid^e Ge* 
finnung oorausfe^en 3U bürfen, unb als 
im 3al)re 394 ober 395 einer feiner Sdjüler, 
Profuturus, nad) paläftina 3U reifen be- 
abfid)tigte, gab er biefem einen (Em» 



fluguftmus unb Qieronqmus 



pfer/lungsbrief an öen rjodjangefefjenen 
(Belehrten mit. Um es nidjt bei bloßen 
$örmlid)feiten beroenben 3U laffen, fonbern 
bem Briefe einen 3nrjalt 3U geben, brachte 
er barin einige puntte 3ur $prad)e, von 
benen er annahm, ba^ fie für beibe 
tEeile von 3ntereffe [ein tonnten, barunter 
namentlich eine Stelle im Briefe bes 
Hpoftels Paulus an bie ßalater, mit 
beren Huslegung burd) rjieromjmus er 
fid) nid)t befreunben tonnte. (Es fjanbelte 
jid) babei 3ulet)t um bie $rage, °® ww 
einem Hpoftel 3utrauen bürfe, bafy er fid) 
in wohlgemeinter Hbftdjt einer £üge be* 
bient babe. Huguftinus backte in btefer 
Be3iel)ung fel)r ftrenge, wie 3wei ,über 
bk £üge' tjanbelnbe Sd)riften beweifen, 
beren eine er !ur3 nad) bem Briefe an 
rjieronr/mus unb mtt beutlidjer Beßug= 
nar/tne auf bie (Erklärung jener Bibel* 
(teile verfaßte, wäljrenb bie anbere in 
bas 3at)r 420 fällt unb burd) eine aus 
Spanien lommenbe Hnfrage r>eranlaßt 
war. Dort nämlid) fjatte bie Se!te ber 
Pris3illianijten Verbreitung gef unben, aber 
im geheimen, [o bafc tljr fdjwer bei3u= 
tommen roar. 3fjre Hntjänger fdjeuten 
cor Verkeilung unb ITteineib nid)t 3urüd, 
um |id) ber Verfolgung 3U eht3iel)en, 
unb einpoli3eibeamter ; Konfentius, fragte 
bei Huguftin an, ob er etroa, um fie 
aus3u!unb|d)aften, fid} gleichfalls ber Der* 
itellung bebienen bürfe, roas biefer auf 
bas entfd)iebenfte üerurteilte. 3ener Brief 
nun an rjierontjmus erreichte feine Be= 
jtimmung ntdjt, ba ber 3um Bifdjof üon 
3irta erhobene profuturus bie geplante 
Keife aufgeben mußte. Dagegen roar 
bem erfteren, roir roiffen nid)t burd) roen, 
ein (Bruß üon Huguftinus 3ugefommen, 
btn er mit einem Briefe beantwortet 
Ijatte. Balb banad\ l)atte er einen feiner 
5reunbe mit einem (Empfel)lungsfd)reiben 
3U biefem gefd)idt, ber in3wifd)en Bifd)of 
oon rjippo geroorben roar. ttun fd)rieb 
aud) Huguftinus roieber unb lam in biefem 
3weiten Brief abermals auf bie ejegetifdje 
Streitfrage 3urüd. 3m Vertrauen auf bie, 
roie er meinte, enger gefnüpften Banbe 
forberte er ben Jreunb gerabe3u auf, 
(eine Huslegung um ber möglichen fd)lim= 
mtn Konfequen3en willen 3U roiberrufen. 
Hud} biefer Brief tourbe fjierontjmus 
nid)t übergeben; ein geroiffer Paulus, 



ber iljn beftellen follte, reifte aus 5urd}t 
cor bem ftürmifd}en Itteere nid)t ab, er 
liefe iebod) oljne Huguftins Vorwiffen ben 
Brief abfa^reiben. Die Hbfdjriften üer= 
breiteten fid) rafd} über 3talien unb bie 
benachbarten £änber f eine baoon !am 
auf einer 3nfel bes abriatifd}en ITteeres 
in bie rjänbe bes Diatons Sifinnius, ber 
fie 3U fjieronrjmus brachte. Ittan begreift, 
bafc biefer unangenehm berührt rourbe, 
bie Hei3bar!eit feines (Bemüts fteigerte 
ben (Einbruch unb er üerrjerjlte feinen 
Herger nid)t. tttißü erf tänbniff e unb roibrige 
Umftänbe lamen l)in3u unb Belagerten 
eine X)erföl)nung. 3u Huguftin roar bie 
Kunbe gelangt, rjieronrjmus befdjwere 
ficfj über ein Bud}, bas er gegen it)n 
gefd)rieben unb nad} Korn gefanbt rjabe. 
Dagegen cerwarjrte er fiel} alsbalb in 
einem Briefe, aber nun erblidte r)iero= 
nrjmus rjierin nur ben Verfud), bie Urheber* 
fd)aft an jenem früheren, burd)Hbfd)riften 
üerbreiteten 3U üerleugnen, unb forberte 
il)n mit fd)arfen IDenbungen auf, fid) 
r>ielmet)r als Verfaffer 3U befennen. Itod) 
ctje er Hntroort Don Huguftmu? erhalten 
r/atte, fd)rieb er abermals ooller Bitterfeit 
an irjn unb roarf il)m fleinlidje Kurjm= 
fud}t üor, bie bemüht fei, burd) r)erab= 
fe^ung anberer fid) felbft größeres Rn= 
fernen 3U r>erfd)affen. Huguftin tiattt il)m 
einige feiner Schriften 3ugefd)idt unb irjn 
gebeten, freimütig fein Urteil über bie* 
felben 3U äußern. Verädjtlid) roies er 
bies mit ber Bemerfung ah, bafc er fid) 
nid)t mit ber £eftüre berfelben befaßt 
r/abe. 

Umge!el)rt Bjatte aud) Huguftin, el)e 
il)m bes r)ieront)mus üorle^tes Schreiben 
3uge!ommen roar, an biefen gefd)rieben 
unb il)m 3ugleid) Hbfd)riften aller feiner 
früheren Briefe überfanbt. Hts er jenes 
erhalten rjatte r antwortete er in einer 
IDeife, weldje ber 3artl)eit feines (Befüljls, 
roie ber Hufrid)tig!eit feiner (Befinnung 
bas fdjönfte Zeugnis gab unb 3ugleidj 
bie Ueberlegentjeit feines (Beiftes ernennen 
ließ. £ieber roill er auf jebe Kriti! oer* 
3id)ten, als ben 5reunb üerletjen. r)iero= 
ntjmus roar befiegt. (Er t^atte enblidj 
bie (amtlichen für irjn beftimmten Briefe 
erhalten unb ging nun aud), nad} neun 
3at)ren, auf jene ejegetifdje S^oge ein. 
Die früher erhobenen Vorwürfe nar/tn 



flrimüsmus in flfrita 



89 



er förmlich 3urüd. „3$ 3toeifle nicrjt", 
bcmcrft er gleid) im (Eingänge, „öafe aud) 
bu roünfdjeft, es möge in unferem Streite 
bk XDafjrljeit fiegen. Denn bu fud)ft 
btn Ruljm Ojrifti, nidjt 6en beinen; 
oenn 6u fiegft, toerbe aud) idj fiegen, 
tnbem id) meinen 3rrtum einlege, unb 
a>enn umgefefjrt i§ fiege, fo geroinnft 
aud) bu, tr>etl bk Kinber nid)t für bie 
(Eltern, fonbern bie (Eltern für bie Kinber 
Sd)ät$e fammeln." hierauf certeibigt 
er emgefyenb feine Huffaffung ber neu* 
teftamentlid)en Stelle, roorauf bann toieber 
Huguftinus in einem längeren Sd)reiben 
antroortete. Huf eine fad)lid)e IDürbigung 
ber Streitfrage mutier oer3id)tetroerben. 
Dag ^ieronr)mus fid) bem (Beioidjte ber 
ron Huguftinus oorgebradjten (Brünbe 
nid)t ent3og, lägt eine Heußerung in 
einem von ifym gegen bie pelagianer ge* 
richteten Bud)e ernennen. 3m Kampfe 
gegen bie Derfleinerer ber göttlichen 
tönabemxrirf ung ftanben bie beiben Sdjulter 
<m Schulter. 3m3al)re415 ceranlaßte 
Huguftin btn 3u iljm nad) l)ippo ge= 
fommenen fpanifdjen Priefter Paulus 
(Drofius, 3U Ijieronmnus nad) paläftina 
3u reifen unb gab il)m 3töei, Ijeute unter 
ben Briefen aufgeführte Hbl) anbiungen 
mit, über bie er bie Hnfidjt besfelben 3U 
f)ören toünfdjte, bie eine über ben Ur* 
fprung ber Seele, bie anbere über eine 
Stelle im 3a!obusbriefe. Ijieronqmus 
nal)m bies günftig auf, roollte inbeffen 
auf bie il)m corgelegten 5* ac JeK nid^t 
eingeben, ba es nid)t im 3ntere[fe ber 
Kird)e liege, bie beiben HTänner, roenn 
aud) in einer untergeorbneten Srage, 
geteilter ttteinung 3U fernen. 3n bem 
Briefe, bzn er bem 3urüdlel)renben (Drofius 
mitgab, oerfidjert er Huguftin feiner £iebe 
unb Dererjrung unb üertoeift auf feinen 
Dialog gegen bk Pelagianer, roo er bem 
beutlid) Husbruc! gegeben Ijabe. 3n ber 
TEljat erroäl)nt er bort mit großem £obe 
Huguftins Hbl) anbiungen gegen bie gleid) en 
Qäretüer, foroeit fie il)m bis bal)in 3U 
(5efid)t gefommen roaren, unb erllärt, 
mit Rüdfidjt auf biefelben feine eigene 
Hrbeit b^nben 3U töollen. Hus Rüd* 
fid)t auf ben Sreunb glaubte nun aud) 
Huguftin jene beiben Hbl) anbiungen, fo 
lange berfelbe lebte, nidjt oeröffentlidjen 
3u f ollen. r)teronpmus war üollfommen 



ausgeföljnt. 3m 3al)re 418 fd)rieb er 
an Huguftin : „Qeil beiner TEüdjtigfeit ! 
Huf bem (Erbfreife roirft bu gefeiert. 
Die Katl)oli!en erfennen unb oereljren 
in bir btn 10ieberl)erfteller bes alten 
(Blaubens unb, roas ein 3eid)en nod) 
größeren Ruhmes ift, alle Ijäretifer oer= 
abfajeuen bidt), roie fie mid) mit glei* 
djem Qaffe verfolgen." Die nämliche (5e* 
finnung fpridjt er in einem 419, ein 
3al)r t>or feinem tCobe, gefdjriebenen 
Briefe aus. (Berne fdjlfeßt man fid) bem 
IDorte lTTöl)lers an: „Hudj große XtTänner 
fönnen Streit anfangen, aber nur große 
roerben ir/n fo enbigen; bas erfte teilen 
fie mit jebermann, bas 3tr>eite nur mit 
fid) felbfr." 

3n feinen legten £ebensjal)ren voav 
Huguftin genötigt, gegen eine Ijärefie auf= 
3utreten, üon roeld)er bie afrtfanifdje 
Kird)e bisher nid)t 3U leiben gehabt 
l)atte, btn Hrianismus. Daß berfelbe 
jet$t bort Vertreter fanb, l)ing mit btn 
politifdjen (Ereigniffen 3ufammen, oon 
benen fogleid) bie Rebe fein muß, mit 
bem Dorbringen ber bem Hrianismus 
l)ulbigenben germanifd)en Dölfer. 3m 
3al)r418 cerljanbelte er in l)ippo cor 
einer 3al)lreid)en 3ul)örerfd)aft mit einem 
gereiften Ittajiminus, ber fid) 3U bem 
gemäßigten Hrianismus berSrmobe oon 
Rimini com 3al}xe 359 befannte. ITtit 
einem glüdlid)en (5ebäd)tniffe begabt, 
erging fid) biefer in unaufhörlichen Sitaten 
unb fd)ien, roie Huguftinus bemerlt, bas 
gan3e (Evangelium Ijerfagen 3U toollen. 
So tarn man an fein (Enbe, 3umal er 
fid) weigerte, bie Disputation am nädjften 
Cage fort3ufet$en, ba er mti) Karthago 
3urüdreifen muffe. Dort prallte er mit 
bem angeblid) in Qippo ^rfoc^tenen 
Siege, fo ba^ fid) Huguftinus üeranlaßt 
fal), nid)t nur in einer Prebigt bagegen 
(Einfprud) 3u ergeben, fonbern ein IDerl 
in 3toei Büd)ern 3ur lOiberlegung l)eraus= 
3ugeben. lieber ein anberes Religions^ 
gefpräd), roeldjes in Karthago ftattfanb 
unb roobei ber Hrianer Pas3entius eine 
roenig rü^mlid)e Rolle fpielte, berichten 
Pojfibius unb Huguftinus felbft in ifyren 
Briefen. 

Seit bem Cage, ba er 3um priefter 
in l)ippo geroeil)t toorben roar f r)atte er 



90 



flugujtins unberfale tLljätigfeit 



im Kampfe gegen Sdjisma unb ^ärefie 
in 5er rjorberften Reilje geftanben, un= 
ermüblidj f)atte er bem Dolfe geprebigt, 
bie Utterarifdje Derteibigung ber Kird)en= 
Ie!)re roar ifym na^n allein 3ugefallen, 
eine überaus große ITtenge von Sdjriften, 
3um {Teil t>on beträdjtlidjer Rusbeljnung, 
roar in (Erfüllung biefer Hufgabe [einer 
5eber entfloffen, aber ber Umfang feiner 
€t)ätigfeit ift bamit nid)t erfd)öpft. Die 
£eiftungsf ät) tgf ett, bas löiffen unb Können 
bes einen UTannes ift ftaunensroert. Seine 
geijtige Ueberlegenljett fyatte ifyn nid)t 
nur von jel)er 3um ITIittelpunfte bes 
Kreijes gemad)t, in roeldjem er fid) be= 



gingen, bie Rntroorten 3U bütieren unb 
für Rufberoatjrung bes Hiebergefdjrie* 
benen Sorge 3U tragen. Später, als 
Bifdjof, {teilte er basfelbe in einem Budje 
3ufammen, bem er bie Huffdjrtft gab 
„Ueber breiunbad)t3ig5ragen /y . 3nbunter 
Reilje roerben barin pl)ilofopl)ifd)e unb 
tl)eologifd)e (Begenftänbe beljanbelt; unter 
ben letzteren nimmt namentlich) bie Rus= 
legung bibltfdjcr Stellen einen breiten 
Raum ein. (Einer ber erjten, ber fid) 
aus ber 5 erne °n tf|n um Rusfunft 
roanbte, toar Simpli3ianus, feit bem am 
4. Hpril 397 erfolgten tEobe bes großen 
Rmbrofius, Bifd)of non ITTailanb. 3t)n 




Rbb. 43 . Kopitol t>on Sbctila 



roegte; man xxmßte es garnidjt anbers, 
als bafc il)m jeber, ob perfönlid) be= 
fannt ober nid)t, bie 5 ra 9 en vorlegte, 
bie er felbft nid)t 3U löfen nermodjte. 
I}eut3utage fudjen roir in Büd)em nad), 
in früheren 3eiten roanbte man fid) an 
l)ert)orragenbe ITtänner. Das gab bem 
getftigen Zehen eine perfönlid)e Färbung, 
aber es (teilte an bie ein3elnen Rnfor* 
berungen, cor benen bie heutigen (5e* 
lehrten 3urüdfd)reden roürben. Unb mit 
bem road)fenben Rnfeljen oermefyrte fid) 
naturgemäß bie 3al)l ber 5 ra 9 c f te ^ er - 

Sd)on balb nad) feiner Belehrung 
f)atte Ruguftin bie (Berooljnrjeit ange= 
nommen, ben 5reunben, bie il)n, roenn 
er tTTuße fjatte, mit iljren 5 ra 9 en arts 



Ijatte Ruguftin in ber Seit feiner größten 
geiftigen Kämpfe um Rat gefragt, unb 
roenn aud) über eine engere öerbinbung 
ber beiben ITtänner nichts befannt ift, 
fo roirb man bod) fid)erlid) annehmen 
bürfen, ba^ Simpli3tan mit 3ntereffe ber 
weiteren (Entroidlung bes Ijeroorragenben 
Konoertiten gefolgt roar. Seine Rnfragen 
be3ogen fid) auf ben Römerbrief unb 
bie Büd)er ber Könige. Ruguftinus meinte 
befd)eiben, ba^ es il)m bei benfelben 
nid)t fo fel)r barauf angefommen fei, 3U 
lernen, roas er 3ur>or nid)t geroußt fjabe, 
als üielmefjr fefouftellen, roie roeit ber 
ehemalige £el)rer ber Berebtfamfeit in 
ber ^eiligen löiffenfdjaft fortgefd)ritten 
fei. (Er antwortete ifym in 3roei Büdjern, 



(Ejcgctifdjc Sdjrifien 



91 



roeldje mit bem Hamen bes Jrageftellers 
bc3Ctd)net finb. tDenige 3aljre fpäter 
ioünfd)te ein getoiffer 3anuarius oon 
bem ,berüf)mten teurer, öem nichts ent* 
gefje', Hufflärung barüber 3U erhalten, 
roarum bie fird)lid)en (Bebräudje, nament* 
lid) ber bes $aftens, nic^t an allen 
Orten bie gleiten feien. Huguftinus 
oenDab,rte fid) gegen bie Hnrebe, bie 
ir)n gefa^mer3t t)abe, antroortete aber 
aud) jet$t toteber in 3t»ei Büchern. Don 
gan3 anberer Hrt roar bas Anliegen, 
toeldjes iljm gegen (Enbe feines £ebens 
ein jugenblidjer (Belehrter, Diosforus, 
oortrug. Derfelbe erbat Huffd)luß über 
einige tfjm unoerftänblid) gebliebene 
Stellen in ben Sdjriften (ticeros. Hu* 
guftin toar überrafdjt, bafc man ilmt, 
ber oon gan3 anberen Sorgen Ijeunge* 
fudjt unb faft erbrüdt roar, mit Dingen 
tarn, bie längft feinem 3ntereffenf reife 
entfdjtounben roaren, aud) ermahnt er 
ben jungen tttann, fid) roidjtigeren (5e* 
genftänben 3U3utoenben, bann aber lann 
er es bod) nidjt übers r)er3 bringen, bie 
Bitte ab3ufd)lagen, unb gel)t auf bie iljm 
oorgelegten 5 r ^gen ein. (Es ift toeber 
notroenbig nod) aud) an biefer Stelle 
möglid), alle 5älle biefer Hrt auf3U3äb,len. 
3et$t unterbreitet il)m ein (Einfiebler eine 
oon il)m ausgebaute lonfufe Geologie, 
in ber (Bott als ein unermeßliches £td)t* 
toefen erfdjetnt, unb ein anbermal fragt 
Paultnus von Hola bei iljm an, roeldjen 
IDert es Ifdb^, bie tEoten in ber Häb,e 
ber Ittartrjrer 3U beftatten unb gibt io,m 
baburd) Hnlaß 3U einer längeren Rh* 
fyanblung. Hd)t 5 ra 9 en # °k tym wn 
rjöb,erer taiferlidjer Beamter, Dul3itius, 
oortegt, !ann er ber l)auptfad)e nad) 
burdj Hus3üge aus feinen früheren 
Schriften beantworten, als ib,n aber ber 
Bruber bes genannten, £aurentius, um 
ein töerf bat, bas nidjt merjr unb nid)t 
weniger enthalten follte, als ben 3nbe* 
griff ber fird)lid)en £eb,re unb bie Summe 
ber d)riftltd)en £ebenstoeisl)eit, ©erfaßte 
er für ib,n bas Qanbbücfylein ,Don (Blaube, 
£iebe unb Hoffnung'; als bie einige 
oon iljm l)errül)renbe ft)ftematifd)e Dar* 
ftellung bes fatljolifdjen Dogmas ift bas* 
felbe oon befonberem IDerte. Da er fd)on 
t)ierunbfieb3ig 3af)re 3äl)lte unb oon 
Hnftrengungen unb Kranfljeit gebeugt 



roar, brang ein Diafon ber Kird)e oon 
Kartfjago, (Ruoboultbeus mit Hamen, in 
iljn unb ließ nid|t ah mit Bitten, er 
möge eine Darfteilung ber fämtlid)en 
oon ber (Brünbung ber Kirdje an auf* 
getretenen ^ärefien unternehmen unb 
bamit bie tbiberlegung ber ein3elnen 
oerbinben. Huguftin r;atte (Brünbe ge* 
nug, bie neue Hufgabe ab3uleb,nen, aber 
ber 3äb,ig!eit bes Bittftellers tonnten 
fie nid)t ftanbb, alten. 3n ber tEljat 
legte er ijanb an bie Husfür/rung, lonnte 
fie aber nid)t feiner Hbfidjt gemäß 3U 
(Enbe bringen. 

Hber nid)t alle feine löerfe finb (5e* 
legenb, eitsfd)riften, fobaß fie, roie bie bis* 
b,er befprodjenen, einer beftimmten äußeren 
Deranlaffung iljre (Entfteljung oerbanften. 
(Er fanb nod) ITtuße, in btn früheren 
3at)ren allerbings meljr roie fpäter, ftd^ 
aud) ob,ne eim foldje na§ eigener tDaljl 
fdjriftftellerifd) 3U betätigen. (Eine eigen* 
artige Stellung nehmen bie im 3^l)re 400 
oerfaßten Konfeffionen ein. Don ifjnen 
ift roieberl)olt bie Rebe getoefen. Heun 
Büd)er baoon enthalten bie ©efd^id)te 
feiner geiftigen unb fittlid^en (Enttoidlung, 
bas 3eb,nte foll 3eigen, roie es je^t, ba 
er es fd^rieb, mit bem Derf affer fteb,e. 
Drei roeitere Büd)er enthalten Betraa^= 
tungen über bzn tTTofaifd)en Sd^öpfungs* 
beriet. 3n ber Hegel aber roar für i^n ber 
tOunfd) beftimmenb, auf irgenb einem 
©ebiete ber Qeilsgefd^id^te 3U größerer 
Klarheit 3U gelangen unb bie gewonnene 
fobann audb, anberen mit3uteilen. Hls 
er in Qippo 3um Priefter erroäl)lt worben 
roar, bat er in einem Briefe, ber oon 
bem gan3en (Ernfte feiner (Sefinnung 
Zeugnis ablegt, Un Bifdjof Dalerius 
aufs inftänbigfte, ba^ er üjm 3eit laffen 
möge, um fid} burd) bas Stubium ber 
l). Schrift auf bas neue Hmt oor* 
3ubereiten. tDir toiffen nidjt, ob unb 
in roeld^er IDeife Dalerius ber Bitte roill* 
fab,rt b,at, fidler aber ift, ba^ Huguftin 
fid) mit bem größten (Eifer biefem Stubium 
b,ingab. 3u toieberb,olten HTalen be* 
fd^äftigte ib,n bas erfte Bud^ Htofes. 
(Eines gegen bk tttanidjäer gerichteten 
Derfucb,s, basfelbe mit Sub.ilfenab.me 
allegorifa^er Deutung 3U erllären, tourbe 
früher gebadjt. Hod| in bzn 3^ reu 
feines Presbpterats oerfud)te er fid) jo* 



92 



Die Büdjer über 6te drinität 



bann an tintx bentDortfinnfeftrjaltenben 
Auslegung, fanb aber, 6aß feine Kräfte 
Öa3u nid)t ausreisten, uno lieg bas 
Xöerf unoollenbet. Diele Jafjre fpätcr 
!am er nochmals öarauf 3urüd unb Der* 
faßte in ber Seit oon 401 bis 415 3toölf 
Büdjer, in benen er im engften Hnfdjluffe 
an ben tEejt ben Hnfang ber (Benefis 
bis 3ur Hustretbung aus bent Parabiefe 
erläutert. Hud) jet$t aber gefterjt er, 
an oielen Punlten bie XDarjrljeit merjr 
gefudjt als gefunben 3U Ijaben, unb aud) 
ba, roo er [ie 3U befitjen glaubt, rotll 
er feine Huffaffung fdjroieriger Stellen 
bod) nidjt für bie 3toeifellos geroiffe aus- 
geben. (Eine große Dorliebe befaß er 
fobann uon ber Seit feiner Belehrung 
rjer für bie Pfatmen Daoibs. Diele b& 
runter l)atte er im £aufe ber 3 a ^ re 
3um (Begenftanb feiner Prebigten gemadjt, 
bie übrigen bearbeitete er fdjriftlidj, bis 
etroa im Jatjre 415 bie (Erflärung ber 
fämtlidjen oorlag. Hus feinen Briefen 
gel)t rjeroor, ba% il)m biefes XDerf gan3 
befonbers am Qer3en lag. tDidjttger 
nod) Ratten fid) il)m in ber (Entroidlung 
feines inneren £ebens bk Briefe bes 
Hpoftels Paulus erroiefen. Sie finb 3eit* 
lebens feine liebfte £eftüre geblieben, 
löeldjen löert bie 3eitgenoffen auf feine 
ejegetifdjen töerfe legten, 3eigt ftd) bei* 
rin, baß 3toei afrifanifd)e Kon3ilien, 
eines 3U Karthago unb eines 3U UXileoe, 
it)m nod) im3al)re416 bzn bringenben 
XOunfd) unterbreiteten, mit benfelben 
fort3ufal)ren. Die aus bem 3aljre 393 
ftammenbe (Erörterung einiger Stellen 
bes Römerbriefs l)at barum dn befon= 
beres Jntereffe, roeil fid) bie Hnl)änger 
bes Pelagtus gern auf biefes Bud) be* 
riefen, unb Huguftin felbft es für nötig 
rjielt, eine barin geäußerte ITteinung 
Ipäter rid)tig 3U ftellen. 

3n einem ber früher erroäljnten 
Briefe an rjieronrjmus fagt Huguftin: ,,id) 
gefter/e es Dir, id) l)abe nur jene 
Sdjriften, bie roir bie ianonifdjen nennen, 
fo öu oererjren unb l)pd)3ufd)äj3en ge= 
lernt, bafc id) feft glaube, leiner ber 
Derfaffer berfelben rjabe irgenb einen 
3rrtum beim ttieberfdjreiben begangen. 
IDenn td) in biefen Sdjriften auf eine 
Stelle ftoße, bie ber töarjrr/eit entgegen 
ju fem fdjeint, bann trage id) fein Be* 



benfen, an3unet)men, bafc enttoeber bie 
£esart unridjttg fei, ober baft ber lieber« 
fe^er bm Sinn nid)t gefaßt l)abe, ober 
ba^ id) fie ntdjt oerftelje. Die anbern 
Sd)riftfteller aber lefe id) fo, ba^ f fo ferjr fie 
fid) aud} burdj Ijeiltgfeit unb (Beler/r- 
famfett aus3eid|nen, id) nid)t etroas für 
roal)r Ijalte, roeil fie es fo bauten, fon* 
bem, roenn fie mir enttoeber burd) jene 
!anonifd)en Sdjriftfteller ober burd} an» 
nel)mbare (Brünbe beroeifen, ba^ es ber 
IDaljrrjeit nid)t entgegen fei". Die Unter* 
fdjeibung ift intereffant; eine bmbenbe 
Hutorität roitl Huguftin jeber überliefere 
ten tl)eoIogifd)en lUeinung unb iljren Der* 
tretern nid)t 3ugeftel)en. Itur barf man 
baraus nid)t (abließen, ba^ er fid) nid)t 
eingel)enb mit ber ü)m norangegangenen 
patriftifdjen £itteratur befdjäftigt tjätte. 
lOie er bie Sdjriften bes Hmbrofius unb 
Ijieronrjmus lannte, fo ol)ne Sroeifel 
aud) bie Cr/prians unb Certullians. 
Unb aud) üon bzn umfaffenben unb be» 
beutfamen Hrbeiten ber gried)ifd)en Däter 
roirb man nid)t annehmen bürfen, ba^ 
fie il)m nur burd) Dermittlung bes in 
irmen roorjlberoanberten tttailänber Bi* 
fdjofs befannt geroorben feien. Sid)er 
Ij atte er aud) r»on il)nen oieles gelefen, 
roemtgleid) 3U feiner 3eit bie Be3iet)ungen 
3um Orient fid) gelodert Ratten unb bie 
gried)ifd)e Spradje nid)t meljr, roie anbert* 
tjalb 3al)r^unberte früher, allen (Be- 
bilbeten geläufig roar. 

(Eben biefem Umftanbe üerbanfen roir 
Huguftins größtes bogmatifd)es XDerf, 
bie fünf3e^n Büdner ,über bie Crinität'. 
Seiner eigenen Hngabe gemäß Ijat er 
basfelbe als Jüngling begonnen, etroa 
um 395, unb als (Breis üollenbet. (Er 
ftellte bie Hrbeit baran {ebesmal 3urüd, 
roenn eine Hufgabe an irm herantrat, 
beren (Erfüllung il)m für bm Hugenblio! 
roid)tiger erfdjien, unb er roürbe fie über* 
l)aupt nid)t begonnen l)aben, roenn fid) 
ein äljnlidjes XDer! in ber lateinifd)en 
£itteratur corgefunben rjätte ober Ueber* 
fe^ungen ber (Briefen t)orl)anben geroefen 
roären. Ittan roußte längft, ba^ er baran 
arbeite, er f)ielt {ebod^ bie eht3elnen 
Büdner 3urüo! unb gebad)te erft bas 
(Ban3e naa^ roieber^olter Durä)fid)t 3U 
neröffentlio^en. Dies fdjeint einigen, bie 
fid) gan3 befonbers bafür intereffierten, 



Die -Retraftattonen 



93 



$u lange gebauer t 3U Ijaben, unb fie 
tüufoten ftd), als er bas 3tüölfte Bud) 
nod) nid)t üollenbet v)atk unb bie fämt* 
lidjen nod) ber Retnfion bebürftig Ijtelt, 
ein (Ejemplar 3U üerfd) äffen, bas [te ab* 
fdjreiben liegen. Unwillig hierüber badjte 
*r 3uerft baxan, bas IDerf nid)t fort3u= 
fetten, entfd)loß fid) bann aber bod) auf 
Bitten ber Sreunbe ba3u. Die btab= 
fidjtigte Keoifion fdjränfte er ein, bamit 
bie üon iljm felbft oeranlaßte Husgabe 
nid)t 3U feljr üon bem gegen [einen 
XOtllen t>eröffentlid)ten Certe abtoidje. 
Die Dollenbung bes (Ban3en erfolgte erft 
nad) 416. Hadjbem in ben fiebert erften 
Büdjern bie bibltfdje (Brunblage ber 
XErinitätsIer^re nad} allen Seiten 3ur 
(Erörterung gelangt unb bie Huslegung 
ber Ijäretifer 3urüdgett)iefen ift, roollen 
bie folgenben bas (Befjeimnis bem Der* 
ftänbniffe näljer bringen, insbefonbere 
aud) burd) Huf3eigung r>on Spuren in 
ber gefd)affenen lOelt, namentlich in ber 
Seele bes Ittenfdjen. tltan l)at bas töerf 
eine fd)öpfertfd)e XEljat genannt, unb fidjer 
i[t, baft Huguftinus nid)ts üorbringt, roas 
er nid)t felbftänbig burdjgebadjt l)ätte. 
Hber abgefeljen baoon, baft er bod) nur 
bie £er)re ber Kirdje üortragen roill, 
erflärt er gleid) 3U Hnfang ausbrüdlidj, 
ba$ er bemüht toar, ftd) mit ben Sdjrift* 
[tellern begannt 3U machen, bie üor il)m 
barüber ge[d)rieben Ijatten. 



Die Hbfidjt fonnte tjier nidjt fein, 
Huguftins tfjeologifdje Schriften üoÜ3äf)lig 
auf3ufül)ren. (Einiges, was abfidjtliä) 
übergangen rourbe, roirb alsbalb in 
anberem 3ufammenl)ange 3ur Sprache 
fommen. Drei 3at)xe oor [einem tCobe 
fafete er ben (Entjdjluß, feine gan3e aus* 
gebeljnte fcfyriftftellertfdje tEl)ätig!eit einer 
Dura)[id)t 3U unterwerfen. (Er berichtet 
barüber in einem eigenen tOerfe, ben 
3toei Büchern ber ,Hetra!tationen', roeld)e 
für uns von unfaßbarem tüerte [inb 
burd) bie Hngaben, bie fie in betreff 
ber djronologifdjen Reihenfolge unb ber für 
bie Hbfaffung ber ei^elnen beftimmenben 
tttotbe enthalten. 3m gan3en werben 
breiunbneun3ig IDerfe in 3roeil)unbert* 
3t»eiunbbrei§ig Büdjern aufge3äl)lt. Bei 
ber Beurteilung ber früheren mad|t 
fid) naturgemäß ber burd) bie eigene 
(Entroidlung bes Derfaffers bebingte oer* 
änberte ITtaßftab geltenb; aber ,3urüd* 
3unel)men' ijatte er nur gan3 toenig. 
Dies follte aud) nid)t burd) bie gewählte 
Ueberfd)rift angebeutet werben, weldje 
nur ein nochmaliges Dorneljmen befagt. 
Hud) auf bie Briefe unb bie nadjge* 
fd)riebenen Prebigten follte fid) bas* 
felbe erftreefen, l)ier3u !am es in* 
beffen nid)t. (Ebenfo finb bie nad) 
427 abgefaßten fEraftate nid)t mel)r 
aufge3äl)lt. 



Das (Enöe öes ^eiöentums unö öer Untergang öes 
toeftrömif^en Retdjs • Huguftins IDerf Dom ©ottesftaat 



IDäljrenb Huguftin burd) bas £id)t, 
bas oon feinen prebigten unb Sdjrtften 
ausging, nid)t nur bie afri!anifd)e, fonbern 
bie gefamte Ktrd)e bes Hbenblanbes er* 
leuchtete, geftalteten fid) bie politifd)en 
Derf)ältniffe unb bie £age bes Heidjs 
immer troftlofer. (Es 3eigte fid), ba§ 
aud) tttänner oon fo Ijeroorragenben 
fjerrfdjergaben wie £f)eobofius ben 
Derfall nid)t auf bie Dauer ijintanf) alten 
lonnten. Hls biefer nad) längerem Huf* 
enthalt in 3talien nad) Konftantinopel 
3urücffel)rte, ließ er feinem jungen Sd)roager 
Dalentintan II ben $ranfen Hrbogaft 



als Stütze 3urücf, ber nid)t nur als aus- 
ge3eid)neter 5elbl)err, fonbern aud) feiner 
Uneigennü^igfett wegen gerühmt rourbe. 
Hber bas gute Derfjältnis 3wifd)en biefen 
beiben bauerte nur fo lange, als fid) 
Dalentinian roillenlos öon bem Barbaren 
leiten ließ. Sobalb feine Selbftänbigfeit 
erroad)te, tonnten Konflüte nid)t aus* 
bleiben. 3n (Balliert, tx>ot)in er fid) auf 
Deranlaffung Hrbogafts begeben rjarte, 
fam es 3U offenem Brud). Der Kaifer 
fünbigte bem läftigen Dormunb feine 
(Entladung an, biefer ahtx erklärte, baft 
Dalentiuian ir^m ein Hmt nid)t netjmei* 



94 



©ejetje gegen öie tjeibnijdje Religion 



fönne, bas er ttjm nidjt oerlierjen Ijabe. 
Hurt fdjidte ber Kaifer fidj an, nadj 
tttailanb 3U geljen, aber nodj efje er 
ben Dorfatj Ijatte 3ur Husfüljrung bringen 
tonnen, fanb man ben Unglüdlidjen in 
Dienne, roo 6er tjof fidj aufgehalten 
rjatte, an bem Ufer ber Rljone an einem 
Baume aufgefnüpft, am 15. XTTai 392. 
Dergeblidj rjatte er gehofft, baftHmbrofius 
3U iljm fommen unb iljn burd) bas 
(Beroidjt feiner Perfönlidjfeit unterwürfen 
roerbe. Hls ber Bifdjof fidj enblidj auf* 
madjte, roar es 3u fpät. Hodj beoor er 
ben Suft ber Hlpen erreid)t Ijatte, traf 
er mit bem 3uge 3ufammen, roeldjer bie 
£eidje Dalentinians nadj RTailanb ge= 
leitete. Unter allgemeinem IDeljf lagen 
ferjrte er mit il)r in bie Stabt 3urüd. 
tliemanb roar 3roeifelljaft, roer Urheber 
bes Ittorbes fei. Hrbogaft roagte nidjt, 
fid) felbft 3um Kaifer ausrufen 3u laffen, 
bodj fanb er feinen IDtberfprudj, als er 
ftatt feiner einen ehemaligen Rfjetor, 
(Eugenius, ber bis baljin ein Hmt am 
fjofe rjerfefjen fyatte, mit bem Diabem 
belleibete. Hrbogaft roar tjeibe, (Eugenius 
ein lauer (Eljrift. Ilod) einmal glaubte 
bie rjeibnifdje Partei im Reidje, Hoffnung 
fdjöpfen 3u lönnen. 

Seit bem 3 ar ? re 381 war eine Reilje 
oon 6efet$en gegen bie alte Religion er* 
laffen roorben, aber erft Dalentinian II 
rjolte 3U einem entfd)eibenben Sdjlage 
aus. (Ein aus tttailanb im 3arjre 391 
erlaffenes (Befetj oerbot unter namhaften 
(Belbftrafen (Dpfer jeber Hrt, bas Betreten 
ber ttempel unb bie Dereljrung ber (Bötter* 
bilber. tErotjbem rjatte bie rjeibnifdje 
Senatorenpartei nodjmals eine Depu* 
tation entfanbt, roeldje bie löieberauf* 
ftellung jenes Stanbbilbes ber Diftoria 
erroirfen follte. Sie rourbe nidjt oor* 
gelaffen.3mfolgenben3ab,rebeftätigteunb 
rjerfcrjärftetEfjeobofiusbasoonDalenttnian 
erlaffene (Befetj. Hls aber im 3ab,re 393 
Hrbogaft unb (Eugenius in Italien ein* 
gerüdt roaren, erflärte fidj ttifomadjus 
51aoianus f einer ber Häupter jener Partei 
unb neben Stjmmadjus ber angefeljenfte 
tTtann im bamaligen Rom, ben audj 
{Efjeobofius mit rjotjen (Eljrenftellen aus* 
ge3eid)net Ijatte, offen für ben Ufurpator. 
(Er liefe bie Cempel öffnen, ben Hltar 
ber Dütoria im Senatsfaale aufftellen 



unb oerfudjte mit allen Rütteln ben 
fjeibnifdjen Kultus 3U neuem Zehen 3U 
erroeden. (Es roar nur ein letztes Huf« 
fladern. HlsOjeobofius im September 394 
in ber Hälje oon Hquileja nadj blutigem 
Ringen ben Sieg baoon getragen Ijatte, 
(Eugen getötet roorben unb Hrbogaft burd} 
eigene rjanb ums Zehen gekommen roar, 
bebeutete bies für Rom bas (Enbe bes 
rjeibentums. 3efet fonnte fjieromjmus 
fdjreiben, bafc bas Kapitol oeröbet fei, 
Staub bie Dergolbungen hebede unb 
nur bie (Eulen ben (Böttern in iljren 
Rifdjen (Befellfdjaft leifteten. 

Hm 17. 3anuar 395 ftarb Kaifer 
ZEr/eobofius. 3f)m folgte im ©rient 
Hrfabius, ber ältere feiner beiben Söljne, 
im (Dccibent ber 3erjnjäljrige rjonorius. 
Sür Hrfabius leitete ber oerfdjlagene 
Rufinus bie (Befdjäfte, ber fdjon unter 
TErjeobofius feinen fdjlimmen (Einfluß 
rjatte geltenb madjen fönnen. tjonorius 
]tanb unter berDormunbfdjaft besStilidjo, 
ber letzten großen tjelbengeftalt im £ager 
ber Römer, Hbf ömmling einer feit langem 
in Pannonien angefiebelten, oanbalifdjen 
Samilie, ein ausge3eidjneter (Dffi3ier unb 
befonberer Oebting bes tErjeobofius, ber 
iljn mit Serena, feiner Hidjte unb Rboptio* 
todjter o erheiratet Ijatte. Hudj jetjt 
roar eine roirflidje {Teilung bes Reidjes 
foroenig beabfidjtigt, roie bamals als Da* 
lentinian I feinen Bruber Dalens 3um 
ITtitregenten ernannte ober (Bratian 
Cljeobofius berief. Die beiben Kaifer 
galten als gemeinfame {Träger bes 3m= 
periums, bas fie nur in getrennten (Be* 
bieten oerroalteten. Run aber follte bie 
5iftion n\6)t meljr länger Beftanb ber) alten. 
Die (Eiferfudjt ber leitenben Staatsmänner 
bradjte es 3uroege, bafa bie beiben Reidjs= 
Ijälften in 3roei einanber fremb unb 
feinblid} gegenüberfter)enbe Staaten aus* 
einanberfielen. 

(Energifdj ging Hrfabius gegen bas 
rjeibentum oor. Hod^ im 3<*ljre 395 
erneuert er bie oon feinem Dater er* 
laffenen (Befetje, im folgenben 3 a ^) re 
entßierjt er ben t)eibnifdjen prieftern ben 
legten Reft iljrer eljemaligen prioilegien, 
399 befiehlt er bie TEempel auf bem 
£anbe 3U 3erftören, überall roo bies orjne 
Störung ber (Drbnung gefdjel)en fönne. 
3m Hbenblanbe rourbe einftroeilen ein 



(Befet^e gegen öie fyetönijdje Religion 



95 



langfameres (Eempo beliebt. (Ein (Befetj 
com 3a^r 399 erneuerte bas Derbot ber 
Opfer, ©erlangte aber 3ugleid) Schonung 
bes bilbnerifdjen Sdjmucfs ber öffent= 
lidjen ©ebäube unb ent3og baburd) 3al)l= 
reidje Kunfttoerfe ber Öernidjtung. Be= 
fonbers 3äl)e roar, roie es fd)eint, bas 
fjeibentum in Horbafrifa eingetou^elt, 
too bie römifdje Hriftofratie, barunter 
Stmrmacrms, itjre ausgebermten Befi%= 
ungen rjatte. Unter römifdjen Hamen 
tourben bie alten pr/öni3ifd)en (Bottt)eiten 
oerefjrt, Baal als Saturn unb bie mit 
ber fibonifdjen Rftarte ibentifdje tEanit 
als 3äleftis. Hamentlid) bie letztere 
ftanb in l)ol)em Rnferjen, felbft (Erjriften 
oerfdjmärjten es nid)t, gelegentltd) if)re 



Statuen; roid)tiger fei es, bie (Bö^enbilber 
aus ben FlexPen 3U entfernen. tDenn er 
an anberen Stellen feiner 5 reuoe über 
erfolgte Serftörung Rusbrutf gibt, fo liegt 
barin lein tDiberfprud). Hutf) er roill 
alles befeitigt roiffen, roas an ben Dienft 
ber falfdjen (Bötter erinnert, nur oerlangt 
er, bafo bies in reiner Rbficrjt gefd)el)e, 
unb nid)t ber 3ur Sdjau getragene rjeilige 
(Eifer ben Dedmantel für eigenfücfytige 
Beftrebungen abgebe. 

(Ein neues (Befet^ bes Kaifers r)onortus 
aus bem (Enbe bes 3al)res 407 ging 
oöllig rabilal 3U IDerl; es verlangte 
ausbrüd lid) , bafo überall bie Statuen 
oon iljren planen heruntergenommen, 
bie Cempel 3U profanen 3toetfen oer= 




Rbh. 44 • TTCinerüatempet oon tEebeffa 



fjilfe an3urufen. Sroar rourbe infolge 
ber (Befei^e oon 391 unb 392 il)r prad)t= 
ooller tEempel in Karthago gefd)loffen, 
aber ber Kultus l)örte bamit nod) nid)t 
auf. 3n einem Briefe an bie Bürger 
oon tttabaura oom 3 a ^ 395 llagt 
Ruguftin, bafa bie falfdjen (Bötter nidjt 
nur in ir/ren Tempeln, fonbem aud) in 
iljren fjer3en aufgerichtet ftünben, unb 
fie nod) immer ben r/eilbringenben Hamen 
€t)rifti 3urüdrotefen. Drei 3 ar / re fpäter 
roanbte er fid) in Karthago in einer 
Prebigt gegen (Erjriften, bie, um t)eib= 
nifd)en (Broten gefällig 3U fein, biefe 3U 
il)ren {Tempeln geleiteten, an ben (Dpfer= 
fd)mäufen teilnahmen unb fid) rool)l gar 3U 
d)riftusfeinblid)en Heben oerfürjren Heften. 
<Bleid)3eitig aber toarnte er cor roiber= 
ted)tltd)er 3erftörung oon {Tempeln unb 



roenbet, bie Hltäre umgeftür3t roürben. 
Die Rusfüljrung rourbe mit allen Doll= 
mad)ten in bie rjänbe ber Bifdjöfe 
gelegt, trot$aIlebem, ja oielleid)t als 
Heaftton gegen jene brafonifdje tttaft= 
regeln, feierten im Sommer 408 in 
Kalama bie Reiben eines ifyrer 5 e f ie w 
t)ergebrad)ter tumultuartfdjer IDeife, 
tan3ten auf ben Straften bis cor ben 
{Teuren ber d)riftlid)en Kird)en unb 
ftörten ben (Bottesbienft. Dem Derfudje 
ber Priefter, ben Unorbnungen 3U fteuern, 
antwortete ein Qagel oon Steinen. 3n 
ber H)od)e barauf erneuerten fid) bie 
Unruhen in oerftärltem ITTafte; es fam 
3U piünberung, Branbftiftung unb <Be= 
roalttljat. Dergebens rief man oon 
d)riftltd)er Seite ben Sd)u^ ber Beworben 
an, biefe rührten fid) nid)t. Daft fold)e 



% 



Stilidjo unb Hlarid) 



Paffimtät nichts jeltenes toar, 3eigen bie 
toieoerrjolten, öen faiferlidjen (Befet^en 
angehängten Drohungen gegen faumfelige 
ober toiberfpenftige Beamte. (Ein arm* 
lieber Vorgang tüte in Kalama Ijatte 
ftd) nid)t lange aorljer an einem anbern 
©rte abgezielt , wo fed^ig (Er/riften 
umgebradjt roorben roaren. tttan erfiefjt 
baraus, oafc in Hfrtta bie Hnljänger 
ber alten Religion nod) immer über 
t\m geroiffe ITTadjt üerfügten. (Es gab 
einen Hugenblid, roo aud) ber faiferlidje 
fjof glaubte, bamit redjnen 31* muffen. 
XÖäfyrenb $tilid)o nadj bem tEobe bes 
Ojeobofius erfolgreich) in (Ballten für bie 
Sicherung ber Reid)sgren3en eingetreten 
tüar, Ratten fid) auf ber Balfanrjalbinfel 
bie 3al)lreid) bort unter römifd)er Qerr* 
fdjaft lebenben IDeftgotl)en empört unb 
fid) als freies Volf um il)ren König 
Hlarid) gefdjart. Vielleicht burd) eine 
3ntrigue bes Hufinus ba3u betoogen, 
plante biefer einen (Einfall in 3talien, 
auf bie Kunbe aber, bafa ber eilenbs 
com Hl)ein 3urüdgefel)rte $tilid)0 mit 
einem großen Ijeere anrüde, fdjroenfte er 
fübroärts ah unb 30g ber (Dftfüfte bes 
abriattfdjen RTeeres entlang. (Er roürbe 
trotjbem bem nad)rüdenben $tlbt)zxxn 
erlegen fein, toenn iljn nidjt bie Politi! 
bes Rufinus gerettet l)ätte. Kaifer 
Hrfabius befahl $tilid)o, bie unter feinen 
Sahnen bef inblid)en oftrömifd)en Gruppen 
nad) Konftantinopel 3U fd)iden, bas abenb* 
länbifdje Qeer aber fof ort aus Un (Bremen 
bes(Dftreid)s 3U entfernen. 3e^t fiel Hlarid) 
in (5ried)enlanb ein unb richtete bort 
fd)redlid)e Verheerungen an. Hrfabius 
roar ratlos, 3umal Rufinus burd) einen 
(Begner aus bem tOege geräumt unb an 
feine Stelle ber oöllig unfähige (Eutropius 
getreten roar. Hls $tilid)0 nochmals 
feine Ijülfe anbot, nafym er fie an, als 
aber biefer bie (5otf)en, nad)bem er fie 
auf ber ar!abifd)en l)od)ebene 3ufammen* 
getrieben l)atte, burd) Hetolien nad) 
(Epirus enttommen lieg, toafjrfdjeinlid) 
ab(id)tlid) unb als (Begen3ug gegen bie 
neuerbings oon Konftantinopel aus gegen 
il)n unb bas Hbenblanb gefponnenen 
Ränfe, befahl il)m ber Kaifer, unoer3üglid) 
bm Pelopones 3U räumen, liefe trjn burd) 
bm Senat als Reidjsfeinb erflären unb 
feine im (Dften gelegenen (Büter fonfis* 



3ieren. XTTit Hlarid) rourbe $xkbe ge* 
fdjloffen unb b^n (Botljen (Epirus un& 
bie Küfte bis über Dqrrljadjium hinaus 
überlaffen. Stoei 3al)re nadi bem tEobe 
bes tEtjeobofius (tauben fid) beibe Reidjs* 
l)älften in offener $einbfd)aft gegenüber, 
3roifd)en il)nen unb oon beiben Seiten 
umtüorben Hlarid). 

Don nun an begnügte fid) Stilidjo 
bamit, im IDeftreidje für Un fd)tx)ad)en 
Qonorius bie Regierung 3U führen. 
(Ebenfo gefd)idt als cnergifcl) griff er in 
bie innern Derljältniffe ein, madjte ber 
Red)tsunfid)erl)eit ein (Enbe, roeljrte bzn 
Uebergriffen ber Beamten unb liefe bie 
oielfad) 3erfallenen Staatsftrafeen txneber 
l)erftellen. Den Senat fud)te er burefy 
rüdfid)tsoolles Debatten für fid) 3U ge* 
t»innen. Um feine Stellung bei bem 
Kaifer bauernb 3U befeftigen, Dermalste 
er il)n fd)on im 3al)re 398 mit feiner 
tEodjter Ittaria. IDeit mel)r als bit 
Verwaltung nahmen il)n bie äufeere 
Politi! unb lriegerifd)e Verroidlungen 
in Hnfprud). Der (Erhebung bes RTauren- 
fürften (Bilbo ift bereits in anberem 
3ufammenl)ange gebad)t roorben. Da* 
burd), ba^ er bie Kont3uful)ren abfdjnttt^ 
l)atte er Rom unb Italien tim 3eit lang 
in arge Verlegenheit gebraut. Hun 
brol)te roeit gröfeere (Befar/r oon Hlarid). 
3m Ijerbfte bes 3aljres 401 unternahm 
berfelbe einen neuen Hngriff auf 3talien. 
Sd)on Ratten bie (5otl)en bie (Bremen 
überfd)ritten unb oerbreiteten fid), ba fie 
bie fefte Stabt Hquileja nid)t einnehmen 
lonnten, plünbernb unb 3erftörenb burd) 
bas üenetifdje (Bebtet. (Ein furd)tbarer 
Sdjreden ging feit ber Verheerung 
(Bried)enlanbs bem Hamen bes (Botljen* 
fönigs voraus, gan3 3talien 3itterte, ein 
gleiches Sd)idfal erfahren 3U muffen. 
Stilidjo fpannte alle Kräfte an. Hod) 
einmal gelang es feiner biplomatifd)en 
(5efd)idlid)!eit, bie Völfer, roeldje bie 
Hlpenlänber bebroljten, für bm Srieben 
3U geroinnen, aus Britannien unb oont 
Rheine gingen bk £egionen in (Eil* 
märfdjen nad) 3talien ab. 3m $xty* 
\at}V 402 Ratten bie (Sotten bereits bie 
Rbba überfd)ritten unb bebroljten bm 
laiferlid)en Jjof in Ittailanb. Hber am 
6. Hpril — es roar bas (Dfterfeft— tourben 
fie üon Stilia^o bei pollentia oollftänbig; 



5tiIid)os Stur3 



97 



gefdjlagen unb 311m Rü^uge ge3toungen. 
3nt folgenben 3ab,re erneuerte Hlarid) 
ben Kampf, erlitt ober in ber ttäfye oon 
Derona eine abermalige Hieberlage, fobaft 
er 3talien räumte unb [id) nad) (Epirus 
3urürf3og. 

(5ro§er 3ubel ^errfdjte in Hom. 
3n Begleitung bes fiegreicrjen 5^b^errn 
30g ber junge Kaifer mit feftlidjem 6e= 
prange am 1. 3anuar 404 bort ein; 
es roar ber le^te {Eriumprtfug eines 
römifdjen f)errfd)ers. (Eine Reirje glasen* 
ber Siegesfefte folgte. Hber |d)on ballte 
fid) ein neues Untoetter 3ufammen. 3u 
(Enbe bes nämlid)en 3a^res brad) ber 
(Dftgotrje Rrjabagais mit einem gewaltigen 
Ijeere in 3talien ein. Der IDinter oer= 
ging, el)e fid) il)m Stilidjo mit (Erfolg 

entgegenftellen 
fonnte. tttittler* 
toetle barg (id) 
ber f}of in bem 
ftrategifd) roid)= 
tigen Raoenna, 

bas in feiner 
fumpfigen Umge* 
bung eine ftarfe 

natürlid)e Be= 
feftigung befajj. 
3al)lreid)e$töbte 

roaren in bie 
5änbe ber $tin* 

be gefallen, plün- ahh - 45 ' Berberifefcs 

bernbe Sorben 

erfd)ienen bereits füblid) oon Sioren3, als 
enblid) Stilidjo mit frifd)en Gruppen an* 
rücfte, bie (Botljen in bie Berge bei $iefole 
trieb unb bie in benfelben eingefd)loffenen 
oollftänbig oermdjtete. Rrjabagais felbft 
fam mit Dielen taufenben feiner (Botfjen 
ums Zehen. 3n Rom rourbe ber letzte 
(Iriumprjbogen errid)tet, 3U (El}ren bes 
Kaifers, ber untätig in Raoenna ge= 
feffen rjatte. Die 3nfd)rift oerfünbigte, 
bafy bas (Botr/enoolf für alle fünftigen 
3eiten bem Derberben geroeifjt fei. $tilid)o 
erhielt auf bem 5orum eine aus (Er3 
unb Silber gefertigte Statue. 

Hber unaufl)altfam rüdte bas Der* 
berben roeiter. Um bie (5efar)r oon 
3talien ab3uroenben, l)atte Stilid)o bie 
Rrjeinlinie oon römifdjen £egionen enU 
blöfet unb il)ren Sdjut} ben befreunbeten 
Jranfen übertragen. 2*fy toaste fid) 

5rfjr. d. tjertling, fluguftin 




eine neue Dölferrooge rjeran. 3n ben 
erften 3anuartagen 406 überfdjritten 
Hlanen unb Danbaien bie (Eisbede bes 
Rheins. Had) mörberifd)en Kämpfen 
mit ben 5^ön!en ergoffen fie fid) über 
bas innere (Ballten bis nad) Hquitanien 
unb rid)teten brei 3al)re lang bie furd)t* 
barften Derl)eerungen an. (Ein Sdjret 
ber IDut unb bes (Entfe^ens ging burd) 
bas Reid), bie ormmädjttge £eibenfd;a^t 
oerlangte einen Sdjulbigen unb fanb 
il)n in Stilidjo. Dergeffen toaren alle 
feine tEr/aten unb Derbienfte, je^t mad)te 
man il)n oerantroortlid) für bas Unglücf 
(Balliens. Da3U roar in Britannien ein 
untergeorbneter (Dfföier, ber aber ben 
oerrjetfoungsoollen Hamen Konftantin 
führte, als Ufurpator aufgetreten unb 
alsbalb mit (Er* 
folg in (Ballten 

oorgegangen. 
Kaifer Ijonorius 
fjatte oermutlid) 
fd)on oorl)er bie 
Ueberlegenrjett 
feines Sdofywm 
brüdenbempfun* 
ben. 3e^t gelang 
es einer Ijof* 
p artet, an beren 
Sptt$e ber (5ried)e 
(Dltmtpius ftanb, 
il)nfooöllig gegen 
benfelben ein3U» 
nehmen, bafc er in feinen tEob toilligte. 
Hm 23. Huguft 408 rourbe Stilidjo in 
Raoenna als rjodjoerräter Eingerichtet, 
feine Statut in Rom niebergetoorfen unb 
aus ber (Eljreninfdjrift fein Harne gelöfd)t. 
(Eine ft)ftematifd)e Derfolgung gegen alle 
feine Hnljänger erftredte fid) bis nad) 
Hfrifa, roo ber bisherige Statthalter 
burd) ben früher erroäl)nten fjerallian 
erfettf rourbe. 

3n bem allmächtigen Ratgeber bes 
Kaifers Ijatte bie f)eibnifd)e Partei il)ren 
gefäb,rlid)ften (Begner erblidt. Seinem 
(Einfluffe fd)rieb man es 3U, ba§ bie 
fd)arfen (Befe^e gegen fie erlaffen roorben 
roaren. Had) feinem (Tobe erflärten fie 
biefelben für hinfällig; an oerfd)iebenen 
(Drten fam es 3U Rul)eftörungen unb 
förmlichen Derfolgungen ber drjriften. 
(Eine im (Dftober in Karthago oer* 



(BraBmal bei Dugga 



98 



Die (Einnahme Roms 



fammelte Stjnobe fal) fid) genötigt, (5e= 
janbte an 6en fjof 3U fd)iden unb um 
roirffamen Sdjutj 311 bitten, ßwnal bie 
Beworben aud) jet$t rnelerorten teilnahm* 
los 3iigefef)en Ratten. ®l)ne ^n (Erfolg 
biefes Schrittes ab3uroarten, fd)rieb 
Huguftinus, ber ber Derfammlung 
nid)t beigetoorjnt l)atte, an (Dlrjmpius 
unb befdjroor ifyn, auf un3roeibeutige 
löeife funb3ugeben, bafo ber faiferlidje 
IDille Ijinter jenen (Befet^en ftel)e. 3 n 
ber Wc\ai erfd)ien nod) im De3ember ein 
(Ebift, in toeldjem fjonorius bie ftrenge 
Durd)fürjrung 3ufid)erte. Um fo größer 
toar bie Ueberrafd)ung, toeldje bas 
näd]fte 3al)r bringen follte. 

3m Ijerbft 408 roar HIarid) aber» 
mals mit feinen ßotfyen eingerücft. (Er 
fyatte biesmal einen anberen lOeg ein* 
gefdjlagen unb erfdjien im Spätjafjr in 
ber römifdjen (Eampagna. Seit ben 
{lagen Jjannibals l)atte bie alte fjaupt* 
\tabt ber IDelt feinen aufteritalifdjen 
5einb in fold)er ttälje ge[el)en. (Eine 
furd)tbare Hufregung bemächtigte fid) 
ber Beroormer, unb ba HIarid) bie 3u= 
fuhren abfdjnitt, begann aud) ber junger 
fid) fühlbar 3U madjen. Don Qonorius, 
ber in bem feften Haüenna faß, toar 
feine r)ilfe 3U erroarten, ba gelang es 
bem Senat bie (Botfyen gegen 3al)lung 
einer bebeutenben Summe 3um Hb3uge 
3U beroegen. Hud) bequemte er fid) ba3u, 
in Raoenna bie roeiteren 5 oroerun 9 en 
HIarid)$ 3U oertreten, roeldje bie (Brunb= 
läge eines enbgültigen 5 r i eocns W u ff es 
bilben follten. Hber fjonorius, ben jet$t 
ftatt bes geftür3ten (Dlrjmpius 3otrinus 
leitete, roollte fid) auf feine Derl)anblun= 
gen einlaffen, obroolu* il)n alles ba3u 
fjätte aufforbern muffen. Da 3tx>ang 
HIarid) ban Senat, Ijonorius für ab* 
gefegt 3U erflären unb \iaii feiner btn 
Stabtpräfeften Httalus 3um Kaifer aus= 
3urufen. Diefer roar nad) ber Ka= 
rafteriftif, roeId)e ein alter (Befd)id)ts= 
fdjreiber von il)m gibt, ebenfo unfähig, 
felbftänbige (Entfdjlüffe 3U faffen, als bie 
Projefte anberer aus3ufül)ren. Huf Hla* 
rid)s Deranlaffung unternahm er einen 
Jjanbftreid) gegen Hfrifa, ber jebod) 
megen feiner all3ugeringen TEruppen= 
mad)t nid)t gelingen fonnte. (Er l)atte 
trot$bem bamit ben fjof in einen furdjt* 



baren Sdjreden oerfetjt. Hfrifa roar 
bie Kornfammer 3taliens; roer barüber 
üerfügte, fonnte bem abenblänbifd)en 
Kaifer feine Bebingungen t)orfd)reiben. 
Unb nur 3U fel)r muftte man fürdjten, 
bafc bas üon religiöfen unb nationalen 
(Begenfä^en burd)roül)lte Zanb, in bem 
erft für3lid) aud) bas alte lijeibentum 
feine nod) immer Iebenbige tftad)t ge= 
3eigt Ijatte, ben 5 e ^ n0en oes Kaifers 
fid) anfdjlieften roerbe. Um fid) bie (Be* 
müter geneigt 3U madjen, griff man in 
biefer Hotlage 3U bem ITtittel, alle gegen 
Reiben unb Ijäretifer erlaffenen (Ebifte 
aufter Kraft 3U fetjen. Xttan begreift 
nad\ allem, toas oorangegangen toar, 
roeld)en (Einbrud biefe Verfügung auf 
bie afrifanifd)en Bifd)öfe mad)en muftte, 
t»eld)e Derroirrung fold) jäljer IDedjfel 
ber Heligionspolitif l)ert)or3urufen im« 
ftanbe toar. (Ein im 3uni 410 in Kar* 
tljago oerfammeltes Kon3Ü liefe eine 
bringenbe X)orftellung an ben Qof ge= 
langen. Sie erreid)te il)r 3iel, bas 
tEoleran3ebift rourbe toiberrufen. 

3n3roifd)en Ratten in Italien bie 
Dinge iljren £auf genommen. T)a Jjono* 
rius nod) immer jeben 5rieoetisoorfd)lag 
ablehnte, befdjloft HIarid) ben S10I3 bes 
Reid)s aufs empfinblidjfte 3U treffen unb 
bas urieberrjolt bebrol)te Hom nun 
roirflid) 3U nehmen. 3n ber ttad)t bes 
24. Huguft 410 erftürmten bie (Botljen 
nal)e ber Porta Salaria bie Hurelianifd)e 
ITTauer unb brangen in bie Stabt ein. 
tlad) einem anbtx^n Berichte roäre 
iljnen t)on Derrätem bas tEl)or geöffnet 
toorben. Das benad)barte (Quartier, too 
bie (Barten bes Salluft lagen, ging als* 
balb in 5^™™^ auf. ^ re * ^ a 9 e ^ an 9 
rourbe bie Stabt geplünbert, bie 3^r= 
fjunbertelang bm (Erbfreis ausgeraubt 
fyatte. Durd) ftrenge Befehle fudjte HIarid) 
ben Husfd)reitungen feiner Krieger Sdjran* 
fen 3U fet$en, namentlid) follten bie 
Kirdjen gefdjont unb bas Hft)lred)t ge= 
ad)tet roerben. HTit ungeheurer Beute 
htlaben cerliefeen bie (Botl)en am vierten 
tEage bie Stabt. 

Der (Einbrud, btn bas (Ereignis 
mad)te, roar furd)tbar. fyeronrjmus 
gab nur ber allgemeinen (Empfinbung 
Husbrud, roenn er flagenb ausrief: 
,bas £id)t ber IDelt ift erlofdjen, in 



Die (Einnahme Roms 



99 



öer einen ben Barbaren anheimgefallenen 
Staöt öie gan3e Hlenfdjb.eit com Unter= 
gange betroffen/ Sdjon längft fjätte 
man es oorausfeb/en tonnen, aber 
niemanö fyatte es für möglid) gehalten. 
Je näljer öas Unglüo! v)exan^oq, öefto 
fefter fdjien öer (Blaube 3U tou^eln, 
öaJ3 öie ,etoige Stab? nid)t untergeben 
toeröe. Der alte Betname, auf ben fte 
(tolj roar, niemals roar er 
fo fefyr in aller XTIunb ge= 
xoefen rote je^t; öie offi= 
3tellcn Dofumente öer Seit 
nennen fie mit Dorliebe fo. 
fjatte man bei öem erften 
Rnmarfd)eRlarid)s ge3ittert, 
fo mar naä) öem Siege 
Stilid)os bei Pollentia öie 
3uoerfid)t um jo größer 
gerooröen. 3n rool)lflingen= 
ben Derfen t)atte ib,r Klau* 
öianus, öer Berounöerer öes 
fiegreidjen 5elöl) errn, IDorte 
»erliefen unö öie (Botljen 
3ur Befd)eiöenb,ett ermahnt. 
3e^t mußten oor öer uner= 
bittlid|en XDirflidjfeit alle 
(Eäufdjungen oerfdnoinöen 

lttel)r nod) als anöers= 
too fdjeint man in ttorö* 
afrifa oon öem (Einörude 
erfüllt geroefen 3U fein. Das 
Zanb roar bisher oon einer 
3noafion germanijdjer Döl= 
!er oerfdjont geblieben, fo 
mod)te man fid) über öie 
Häfye öer (5efab,r getäufdjt 
l\aben. 3ugleid) roar es 
öas beoor3ugte 3iel öerer 
gerooröen, öie cor ben Bar= 
baren flüdjteten. Dornefyme 
römifdje 5 aTn ^ en » Präger 
alter b,iftorifd)er Hamen, 
famen nad) Rfrifa, um ivjx Zehen unö 
ben Heft irjrcs Dermögens 3U retten. 
Sie er3äl)lten oon öen Sdjrednijfen, öeren 
3eugen fie geroefen roaren, unö oerftärf= 
ten öurd) ifyre perfönlid)en (Erlebniffe öas 
allgemeine Bilö öes 3ammers. 

3u öer (Trauer über öas Unglüo! 
Homs unö 3taliens !am öie Rngft, öafo 
Rlarid) roeiter ooröringen, öaft er nadj 
Si3Üien unö oon öa nad) Rfrifa über« 
(efcen roeröe. Rugujtin ntufjte öie Be* 



roofyner oon r)tppo ermahnen, öa& fte 
md)t oon Beforgniffen öiefer Rrt erfüllt, 
öie pflidjtmäfu'ge Pflege öer Rrmen oer* 
nad)läffigten. Unö in ben Kleinmut öer 
Cfjriften mifd)ten fid) öie Denoünfdjungen 
unö Dorroürfe öer Reiben. 5ür fie ftanö 
feft, öaft nur öas Derlaffen öer alten 
(Bötter öie Sd)ulö an öem Hieöergange 
öes ftol3en IDeltreid)s trage, unö öie 




Rbb. 46 
Die aureliantjcfye Waucr unroeit 6er Porta Salaria (Rom) 



dfjrijten für öas Unheil oerantroort* 
lid) feien. 

Die Rnflage mar nid)t neu. Sd)on 
aus öem Rnfange öes öritten 3al)r= 
rmnöerts berichtet tEertullian, öjaft bei 
jeöer öffentlid)en Kalamität, Ueber= 
fdjtoemmung oöer Sonnenbranö, t)ungers= 
not oöer Peft, öer Huf ertönte: öie 
Crjriften oor öie £ötoen! 5 un f3*9 3 a fy re 
fpäter fab, fid) (Ttjprian oeranlafjt, eine 
eigene Derteiöigungsfd)rift für feine 



100 



Das tDerf com (Bottcsjtaat 



©laubensgenoffen ab3ufaffen. 3n [einem 
Senbfdjreiben an Demetrianus leugnet 
ei nid)t, öaft bie Seiten fdjlimm finb, aber 
roäljrenb er bemüht ift, bie bamaligen Un= 
glüdsf alle, [o gut es ger/en roill, aus natür= 
lidjen Urfadjen 3U erflären, fefyrt er 
3ugleid) ben erhobenen Dorrourf um: 
nid)t besrjalb, roeil ein TEetl feiner Be= 
toor/ner ben alten ©Ottern ben Rüden 
gefetjrt fjat, roirb bas römi(d|e Heid) 
f)eimgefud)t, (onbem oielmerjr barum, 
roeil bie tfterjrrjeit es eigenfinnig oer s 
fdjmärjt, fid) bem ctn3ig roar/ren ©otte 
ber dfjriften 3U3uroenben, unb fogar bie 
Befenner besfelben aufs graufamfte oer= 
folgt. 

Itun aber roar feit Konftantin bem 
©rofjen oieles anbers geroorben. Die 
Verfolgungen Ratten längft aufgehört, 
djriftlidje Kaifer ftanben an ber Spttje 
bes Reidjs unb roaren burd) ibje ©efetje 
für . bie Befeitigung bes alten Kultus 
eingetreten. Die Husfürjrungen (Eqprians 
Ratten il)ren Boben oerloren, aber bie 
Dinge roaren nid)t beffer, fonbern unenb= 
lid) oiel fdjlimmer als bamals. EDenn 
felbft Crjrijten angefidjts bes furd)tbaren 
Derberbens, roeldjes bie legten 3<*f)r= 
3el)nte gebrad)t Ratten, in il)rem ©lauben 
an bie Dorfeljung erfdjüttert rourben, 
fo !ann es nid)t rounbernerjmen, roenn 
bie Reiben mit oerftärftem 3ngrimme 
bie alten Rnflagen roieberrjolten. Durften 
fie aud) üielleidjt nid)t roagen, laut unb 
in ber (Deffentlid)!eit bamit rjeroor* 
3utreten, fo ging bod) ein bumpfes 
ITturren burd) ir/re Kreife unb lieft be- 
fürdjten, bafo bei fid) bietenber ©elegen= 
tjeit bie £eibenfd)aften l)eroorbred)en 
toürben. Selbft bies, ba\$ Huguftin in 
feinen Prebigten fo oft oon ben fdjroeren 
fjeimfudjungen fprad), bafc er roieberrjolt 
auf ber Kan3el ber (Einnahme Roms 
(Erroäljnung getfjan Ijatte, rourbe irjm 
oerbad)t unb fo gebeutet, als ob er 3U 
bem Unglüde nod) ben rjorm l)in3ufügen 
roolle. Unb bod) roar es gerabe ber 
Bifd)of oon J)ippo, an ben man oon 
überallher fid) roanbte, oon bem man 
Hufflärung, Beruhigung unb tEroft er- 
hoffte. 

Huguftin befdjloft, es nid)t bei ber 
münblidjen Belehrung ber ©laubigen 
burd) bie prebigt oor bem Dolfe unb 



bei ben an eiserne geridjteten Briefen 
beroenben 3U Iaffen, fonbem bie 5ragen, 
bie a!le ©emüter beroegten, in einem 
ausfür/rlidjen IDerfe 3U beljanbeln. Hber 
es follte feine blofte ©elegenf)eitsfd)rift 
roerben, es follten barin jene 5 ra 9 en 
allfeitig unb oollftänbig erörtert unb bie 
Seitereigniffe in ben Rahmen einer oom 
d)riftlid)en Stanbpunfte aus entworfenen 
umfaffenben ©efdjtdjtsprjilofoprjie einge* 
fpannt roerben. 

Die 3roeiunb3roan3ig Büd)er ,oom 
©ottesftaat' finb roorjl bas befanntefte 
unter ben IDerfen Huguftins, fie finb 
t)ielleid)t aud) basjenige, roeldjes bie 
größte, f einesroegs nur auf bas trjeologif d)e 
Bereid) fid) erftredenbe Itadjroirfung in 
ben folgenben 3 a W un & er t en ausgeübt 
l)at. (Er l)at lange baxan gearbeitet, oon 
413 bis 426, unb bie eisernen Ceile 
naä^ unb nad) herausgegeben. $0 ift es 
nid)t aus einem ©uffe entftanben unb 
lein Rtufter einfjeitltdjer Kompofition. 
3af)lreid)e (Ein3elfragen, bie fid) i()m 
aufbrängten, führen 3U mer/r ober 
minber ausfür/rli djen Digreffionen unb 
brol)en ben Sufammenrjang 3U 3erreiften. 
Hber in feinen ijauptumriffen ftanb il)m 
ber plan oon Hnfang an feft, unb bas 
©an3e gehört 3U ben groftartigften Kon= 
3eptionen aller Seiten. (Es ift 3ugleid) 
eines ber roidjttgften litterarifdjen Den!= 
mäler jener Uebergangsperiobe, aus bem 
fid) erfel)en läftt, in roeld)er IDeife fid) 
bei l)eroorragenben tTtännern bie (Ele= 
mente ber antuen Bilbung, in roeldjer 
fie aufgeroad)fen roaren, mit bem fie er* 
füllenben unb burd)bringenben ©eifte 
bes Crjriftentums ausgeglidjen Ratten. 
Die 3ef)n erften Büd)er finb überroiegenb 
polemtfd), bie 3toölf roeiteren mel)r fon* 
ftrultio gehalten, alle aber burd)3tel)t 
bie eine £enben3, roeld)e bas Dorroort 
ausfprtd)t, ben erhabenen ©ottesftaat 
gegen btejenigen 3U oerteibigen, roeld)e 
bem Begründer besfelben bie eigenen 
©ötter oor3iel)en. 

Huguftin l)at bem IDorte Staat, 
civitas, einen oöllig neuen Sinn unter* 
legt. (Es tiatte bis bahjn, roie ein geift* 
reid)er 5^on3ofe fagt, ,eine ©ruppe oon 
tttenfdjen be3eid)net oon gleid)er Rh* 
ftammung, bie gleite Sprad)e fpred)enb, 
fid) innerhalb ber gleiten RTauern 3U* 



3urü(JtDcifung ber flnflctgen 



101 



Jammenbrängenb, unb als 5^mbert ; bas 
Reifet als Sz™b, jeben bztxadiknb, ber 
außerhalb tljrer ©ren3en lebte. Die 
civitas Ruguftins befiel eine gatt3 anbere 
Rusbermung, fie fyat roeber IlTauern nod) 
(5rett3en, fie frerjt allen benen auf bem 
gan3en (Erbfreife offen, roeldje b^n gleiten 
©ott befennen, bm gleidjen ©efet^en nafy 
leben, bk gleiten Hoffnungen näfyren. 
Sie umfaßt nid)t nur ITIenfdjen aus allen 
£änbern, fonbern fet$t fid) aus tEoten 
ebenfogut roie aus £ebenbigen 3ufammen, 
benn biejenigen, roeldje nad) einem guten 
Ztbtn in il)ren ©räbem oertrauensooll 
ber Ruferfterjung entgegenljarren, gehören 
gan3 ebenfo ba3U, roie biejenigen, roeldje 
nod) im Kampfe bes £ebens fterjen'. 
Beffer roirb man bemnad] [einen Sinn 
roiebergeben, roenn man oon bem Keidje 
©ottes fprid)t. 

3uoörberft alfo roenbet (id) ber Der« 
faffer an bie ©egner. Daß bas (El)riften= 
tum, l)ält er iljnen entgegen, an bem 
Unglüde ber Stabt Hom bk Sd)ulb trage, 
ift fo roenig begrünbet, bafa bemfelben 
oielmerjr umgeferjrt 3U oerbanfen ift, 
roas tl)atfäd)lid} jenes Ungtüd gemilbert 
Ifat Hur roeil Rlarid) ein Crjrift toar, 
rourben bie Kircrjen gefront unb bamit 
3ugleid) alle biejenigen, roeldje fid) bort* 
rjin geflüchtet Ratten, fyibtn fo gut 
toie (fünften. IDann unb roo roäre in 
bm gerühmten alten Seiten äl)nlid)es 
oorgetommen? XDurben etroa in tEroja 
bie unglüdlid)en Berool)ner burd) bie 
Cempel befd)üt$t, als bk ©ried)en bie 
Stabt eroberten? Dergil — Huguftin 
3itiert il)n mit bem gefamten Rltertume 
als oollgültige ©efd)id)tsquelle — berichtet 
bas ©egenteil, roenn er er3äl)lt, bafc bas 
Blut ber Königsfamilie bie ^eiligen 
Stätten entroeil)t l)abe. Unb er3äl)lt er 
nid)t aud), bafc im TEempel ber 3uno, 
ber Sd)roefter unb ©emar/lin bes 3uppiter, 
oon Uliffes beroadjt, bk überallher 3U* 
fammengeraffte Beute unb bie lange Reirje 
ber ©efangenen aufberoar/rt rourbe? So 
möge man benn oergleidjen: bortrjin, in 
bas Heiligtum ber oberften ©öttin fd)leppt 
man bie aus b^n tEempeln geraubten 
Koftbarfeiten 3ufammen, um fie bemnäd)ft 
unter bie Sieger 3U oerteilen, fjier, an 
btn ©ebäd)tnisftätten ber Rpoftel, roirb 
©oll el)rfurd)tsooller Sdjeu unb geroiffen* 



l)after Sorgfalt hautet, was 3U iljnen 
gehört; bort roirb bie ©efangenfdjaft 
befiegelt, r>ier bie 5reil)eit gerettet; btn 
tEempel ber 3uno fud)t fid) grtedjtfdje 
r)abfud)t aus, an ben d)riftlid)en {Tempeln 
bagegen beroärjrt fid) bie Barml)er3ig!eit 
ber rol)en Barbaren. (Dber Ijaben oiel* 
leid)t ITtar3ellus, ber Sqratus, 5abius, 
ber lEarent 3erftörte, cor bzn TEempeln 
Halt gemad)t? „IDas alfo jüngft bei 
ber (Einnahme Roms an Derr/eerung, 
Xltorb, piünberung, Branb, Kränfung, 
begangen rourbe, bas brachte ber Kriegs* 
gebraud) mit fid); bas neue bagegen, 
roas fid) 3ugetragen r/at, ber ungeroofjnte 
Hnblid, bafa bk IDilbrjeit ber Barbaren 
gefänftigt fdjien, bafo bie größten Bafilüen 
ausgefud)t unb beftimmt rourben, bamit 
bas Volt fie anfülle, um gefdjont 3U 
roerben, fo bafa niemanb oerrounbet, nie* 
manb üon bort fortgeriffen rourbe, fonbern 
umgeferjrt bk 5^inbe ooller (Erbarmung 
Diele bortl)in brachten, il)re Jrci^eit 3U 
fidjern, bas ift bas Derbienft bes Hamens 
(Erjriftt unb ber d)riftlid)en Seit. (Ein 
Blinber, roer bies nidjt \kv]t, ein Unbanf* 
barer, roer es fiel)t unb nid)t lobpreifenb 
anerfennt, ein Unfinniger, roer bem £obe 
roiberfprid)t!" 

Befonberen Kummer t)atte in djrift* 
Iid)en Kreifen bas £os ber gottgeroeirjten 
3ungfrauen oerurfacrjt; mand)e roaren 
oon btn Barbaren oergeroaltigt roorben, 
anbere, um ber Sdjmad) 3U entgegen, 
Ratten fid) felbft bas Z^htn genommen. 
Die Urteile barüber roaren geteilt, fobaß 
Huguftin fid) veranlaßt fiel)t, ausfür/rlid) 
auf btn Sali ein3ugerjen. (Er läßt feinen 
Sroeifel barüber, ba^ ber Selbftmorb 
nad) d)riftlid)en ©runbfät$en unter allen 
Umftänben unerlaubt ift, unb bie aus 
bem Altertum überlieferten unb oerrjerr* 
lid)ten Beifpiele bagegen nid)ts oerfdjlagen, 
aber er meint 3ugleid), ba^ fein menfd)* 
lid) 5ül)lenber jenen 3ungfrauen bie Der* 
3eil)ung roeigem roerbe. Die anberen 
aber tröftet er mit bem QtnrDcifc, ba^ 
bk Sdjmad), bie il)nen angetfjan rourbe, 
iljre Seelen unberührt gelaffen r/abe, unb 
ba^ auf bie oon ©ott in biefem (Erben* 
leben 3ugelaffene Prüfung eine überreiche 
Belohnung im 3enfeits folgen roerbe. 

3roei Büd)er finb bem Had)toeife 
geroibmet, ba^ roie furd)tbar bas herein- 



102 



Die Kidjtigfeit 6er fyeiönifdjen Religion 



gebrochene Unglück ift, Rom bod) aud) 
in früheren Seiten, längft cor bem (Ein* 
tritt bes (Efyriftentums in bie XOelt, ärm= 
lid)e Schläge erbulbet Ijabe. Huf Der* 
anlaffung Huguftins, aber oljne beffen 
(Beift, beljanbelte (Drofius einige ßarjre 
fpäter bas gleite Cfyema in einem eigenen 
IDerfe. Die Dorroürfe ber Reiben unter* 
ftütjte ber alte, oon ITtönnern roie Cicero 
unb Sallujt genährte unb überlieferte 
(Blaube, bafo Rom bem befonberen Sdjutje 
ber (Bötter feine (Bröge oerbanfe. Die 
fjiftorifer, £ioius oor allen, berichteten, 
bog eben barum bie Römer bei jebem 
Unglüde, oon bem jie betroffen rourben, 
burd) gefteigerte religiöfe Hebungen fid) 
biefer (Bunft neuerbings 3U oerfid)ern 
bemüht xoaren. Huguftin l)ält es nid)t 
für ausreidjenb, biefen (Blauben burd) 
ben fynroeis auf bie (Drmmadjt ber 
falfdjen (Bötter erjd)üttert 3U l)aben, er 
töill aud) 3eigen, roeldjes in tDafjrtjeit 
bie (Brünbe für bie (Bröge unb ITTad)t 
bes römifdjen Reidjs geroefen finb. Qier3U 
aber fdjeint iljm eine Berichtigung bes 
RTagftabes erforberlid). 3ft es benn an 
fid) etroas (Brotes unb £obtoürbiges, ben 
(Erbfreis ol)ne (Enbe mit Krieg 3U über* 
3iel)en, unabhängige Dölfer 3U unter= 
jod)en unb aus ben {Trümmern 3erftörter 
Sreifyeit unb Selbftänbigfeit ein gewaltiges 
Denlmal bes (Efyrgei^es 3U errichten ? 
Keiner üon ben l)eibnifd)en Sd)riftfteIIem 
l)atte je einen äfjnlidjen ©cbanlen aus= 
gefprod)en, Cicero nur fd)üd)tern bie 3er= 
ftörung Korintfys beflagt, irmen allen roar 
nie ein 3roeifel an ber Berechtigung 
ber römifdjen IDeltpolitif aufgeftiegen. 
(Ein neuer, burd)aus moberner 3ug tritt 
uns f)ier entgegen, TEro^bem Ijat ber 
Bifd)of oon E)tppo leinesroegs alles 
römifdje (Empfinben oerloren, fobag er 
altrömifdje Bürgertugenb unb Staats* 
roeisl)eit nid)t 3U fd)ä|en roügte. (Berabe 
umgefeljrt fiel)t er oielmeljr eben fyierin, 
in ben Cugenben ber Dorfafyren, ifyrer 
{Eapferfeit, iljrer Husbauer im (Ertragen 
Don Rot unb (Befafyr, iljrer (Benügfamfeit 
unb opferbereiten Daterlanbsliebe, bie 
Urfadjen für ben einzigen Ruljm ber 
Stabt unb bes Staats. Um biefer TEugenben 
toillen, mel)r aber freilief) nod) um feine 
gerjehnnisoollen Hbfid)ten aus3ufül)ren, 
rjat il)nen ber eine toafyre (Bott, oon 



bem allein alle tTTadjt ftammt, jenen 
Rul)m oerliefyen. 

So behauptet ber 3nl)alt ber fünf 
erften Büdjer bie Richtung, roeldje burd) 
bas Rtotiü ber Hbfaffung be3eic0.net toar. 
3n ben fünf folgenben toirb bas Cfyema 
toeiter gegriffen. $olgenbermagen fnüpft 
Huguftinus ben 3ufammenl)ang: nad)bem 
ber Itadjtoeis erbracht tourbe, bag ber 
Kultus ber alten (Bötter nichts austrägt 
für bie irbifdje (Blüdfeligfeit, foll nun 
roetter ge3eigt roerben, bag aud) ber f)in* 
blid auf eine jenfeitige (Blüdfeligfeit nidjt 
3U il)rer Derel)rung beftimmen lann. 
Daraus erroäd)ft i()m eine roeitfd)id)tige 
Polemi! gegen ben gried)ifd)*römifd)en 
Polytheismus in ben oerfdjiebenen pijafen 
feiner (Enttoidlung, bie Ie^te, roeldje ba* 
gegen geführt rourbe unb 3U füfjren nötig 
toar. 3n 3toei Hnflagen fagt fid) biefelbe 
3ufammen : ber l)eibnifd)en Religion feljlt 
einmal bas moralifdje (Element, fie leitet 
bie ITTenfdjen nid)t an, roie fie il)r £eben 
orbnen follen, fie fönnen ifyr f einerlei 
Hntrieb 3ur Bekämpfung if)rer £eiben* 
fd)aften entnehmen. (Es fefylt il)r fobann 
jeber beftimmte (Blaubensgeljalt. Die 
oolfstümlidjen Husgeftaltungen, bie alle* 
gorifdje tTtrjtljenbeutung ber Stoifer, enb* 
Iid) ber Derfud), ben bie Heuplatonüer 
unternahmen, ben Hberglauben 3U oer* 
geiftigen, toerben babei eingeljenb er* 
örtert. Hod) einmal lägt t)ier Huguftin 
feiner Berounberung ber platonifdjen 
pi)ilofopl)ie unb feiner Derefjrung für 
il)ren großen Stifter freien £auf. ß'xnbet 
fid) bod) bei ifym bas Befenntnis bes 
roafyren (Bottes, ba bie Urfadje bes 
Seins, ber (Brunb ber (Erfenntnis, bie 
Horm bes £ebens, bie Quelle ber (Blücf* 
feligfcit ift. Sel)r eingel)enb befaßt er 
fid) fobann mit bem Dämonenglauben 
unb fe^t fid) barüber mit porpl)t)dus 
auseinanber. Dag er in feinen eigenen 
Heugerungen über Zauberei ben Seit* 
anfd)auungen feinen TEribut barbrtngt, 
iann nid)t t»unbernel)men. 

Don bem breiten apologetifd)*pole* 
mifd)en Unterbau ergebt er fid) im elften 
Bud)e 3ur Betrachtung bes 6ottesreid)s. 
31)m, bem l)immlifd)en, ftel)t als fein 
(Begenbilb bas irbifdje gegenüber. Jenes 
l)at feine R)ur3eln in ber felbftlofen, 
bemütigen (Bottesliebe, biefes bie feinen 



Das (Bottcsrcid) in ber (Beftf)icr|te 



103 



in falfrfjer, (Bott üeradjtenber Selbftliebe. 
3n je oier Büßern roerben Urfprung 
unb Beginn, 5 or *fd} r itt unö Derlauf, 
3ule%t 3iel unb (Enbe ber beiben Reirfje 
gefd)ilbert. Der Kampf, ben fie mitein= 
cmber führten, marfjt bas Drama ber 
tDeltgefdjirfjte aus. Das tEljema 3U ben 



Repräfentant bes (Bottesreitfjes. Hus ber 
gegen (Bottes IDille gefdjloffenen Derbin= 
bung ber fetfyitiftfjen (Bottesfinber mit 
b^n lainitifd).en (Eödjtern bes irbifdjen 
Reidjs get)t bas Riefengefrf)Ierf)t fjeroor, 
beffen roarfjfenbe Bosheit 3ule^t öte 
Sünbflut fjerabruft. Hoe, ber 3toeite 




flbb. 47 • Sanbro Botticelli 



Donationen berfelben bilbet bas tDort 
ber Sdjrift, bafc (bott bm Stoßen roiber= 
ftefyt unb btn Demütigen feine (Bnabe 
gibt. Das Derfjältnis ber beiben Reidje 
3ueinanber er[d)eint 3uer[t in bem (Begen* 
jatje ber beiben Sörme Hbams. Kain, 
ber Brubermörber, ber (Brünber ber erften 
Stabt, ift bas fjaupt bes irbifdjen Reirfjes, 
beffen IDefen (Beraalttljätigfeit ift; Hbt, 
an beffen Stelle [päter Seil) tritt, ift ber 



1)1. Ruguftinus • (Dgntfanti in 5loren3 



Stammoater bes lTtenfd)engefd)led)ts, ift 
bas Dorbilb dfyrifti, bie Hrd)e ber TEqpus 
ber Kird)e. Die 3tr»eiunbfieb3ig Dölier, 
roeld)e burd) bie Spraaperroirrung ent= 
ftefyen, erfüllen im £aufe ber Seit bas 
5eftlanb unb bie 3nfel, überall Staaten 
bilbenb. Seit Rbrafyam, bem Dater ber 
©laubigen, tritt bas (Bottesreirf) meljr in 
ben Dorbergrunb ber (Befdjidjte; mit ifym 
!ommen in entfd)eibenben Iftomenten bie 



104 



Der Sinn bes (Bottesreidjs 



großen IDeltreidje in Berührung. Dacib 
gibt bem auserroärjlten Dolfe feine fjaupt* 
ftabt, aber fdjon unter feinem (Enfet er* 
fdjeint basfelbe in fid) gefpalten. (Es 
beutet barmt voraus auf bie einfüge 
eroige Trennung bes geiftigen unb fleifd)* 
lidjen 3srael, rote fie fdjon in ben (Begen* 
fät^en oon Sarai) unb Qagar, 3faaf unb 
3smael, 3a!ob unb (Efau oorgebilbet roar. 
Seit bem (Erjl roirb 3uba fort unb fort 
von btn fd)roerften Schlägen unb 
Prüfungen betroffen, bis 3uletjt bas 
Königtum oon ifym genommen unb einem 
Huslänber übertragen roirb. Das ift bk 
gottgewollte Sülle ber 3ett, roo naä\ bem 
Hblaufe r>on fünf tDeltaltern ber alte 
Bunb aufhört unb ber neue Bunb ber 
(Bnabe beginnt. Uebrigens roar aud) 
naä) ber(Erroäl)lung Rbraljams ber (Bottes* 
ftaat feinesroegs auf bie Rbraf)amiten 
befd)räntjt, aud) außerhalb biefes Kreifes 
3äf)lte er feine Bürger, als beren vor* 
nerjmften Vertreter bie 1). Sdjrift ben 
frommen Dulber fjiob aufführt. So tritt 
ber (Bottesftaat niemals rein in bie 
<Erfd)einung, rrielmefjr finb in biefer 3eit= 
lid)feit beibe Reid)e, (Bute unb Böfe, mit= 
einanber oermifdjt. (Erft am (Enbe ber 
Seiten tritt bie enbgiltige Sd)eibung ein, 
bis bafyin fetjt aud) bie Kird)e unter bzn 
TEröftungen (Bottes unb ben Derfolgungen 
ber tOelt il)ren pilgerlauf fort. Sd)on 
finb 3el)n große Verfolgungen, oorge= 
bilbet in ben 3el)n plagen Regijptens, 
vorübergegangen; aud) in ber 5°^9 e 
roerben biefelben nid)t ausbleiben, bie 
letzte unb größte roirb ben Rntidjrift 
bringen. Rber bie Kird)e roirb burd) 
bie Derfolgungen nur geläutert unb mel)r 
unb merjr für il)re eroige Derrjerrltdjung 
vorbereitet. 

tOie Urfprüng unb Rnfang, fo liegt 
aud) 3iel unb (Enbe ber beiben Keidje 
jenfeits ber f tastbaren IDelt, es beftetjt 
in bem vollkommenen 5 r fe& en un & ^er 
Vereinigung mit (Bott. Das ift ber 
Sdjluß ber löeltgefd)id)te mit bem Heber* 
gange oon ber 3eit in bie (Eroigfeit, mit 
ber Ruferftefyung unb bem H)eltgerid)t. 
Dann roerben bie Böfen eroiger Pein 
überantroortet. Don (Bott verlaffen, 
tonnen fie nun leinen Staat mel)r bilben, 
roie ja aud) in biefer 3eitltd)feit nur 
baburd), bafc bas (Bottesreid) bie IDelt* 



reid)e burd)brmgt, bie (Drbnung in biefen 
aufredet erhalten roirb. 3nnerf)alb ber 
ITtaffe ber Derroorfenen gibt es roeber 
(Drbnung nod) $xkbz, fonbern nur Der* 
roirrung unb Streit oljne (Enbe, unbe* 
fdpiblid) ift bagegen bie fjerrlidjfeit ber 
rjimmelsftabt, bie aus bem IDeltbranbe, 
gefd)müdt roie eine Braut 3ur Qodtfeit, 
ijervortritt. Dort feiern aisbann bie 
Ruserroäljlten bm eroigen Sabbatf), ber 
na<$\ b<tn fed)s IDerftagen ber irbifdjen 
(Befdjidjte anhxtfytn roirb, inbem bie 
Doll3al)l ber r)immelsbürger ben Sd)öpfer 
unb fjerrn bes l)immelreid)s umringt 
unb in il)tn rul)t roie er in irmen. Dann 
ift bie gan3e IDelt3eit abgelaufen, ver* 
gleidjbar einer geroaltigen Smnpljonie, 
oon ber bie verfdjiebenen gefd)id)tlid)en 
Perioben bie eisernen Sät^e bilben. 

Ittan lann fragen, in roeld)em 3u* 
fammenl)ange biefe nad) vorroärts unb 
rüdroärts fd)auenbe Difion mit ber 
urfprünglid)en Deranlaffung 5es IDerles 
ftel)t? Der 3ufammenl)ang fel)lt nid)t, 
unb roas Huguftinus rjier anftrebt, l)at 
aud} in fpäteren Seiten, in äfynlicrjen 
£agen, immer roieber nad) einem Rus* 
brude gefuebt. 3n großen Krifen 
empfinbet es bie erfdjreäte !TTenfd)f)eit 
als Beruhigung, roenn fie bas (Erlebte 
bem 3ufalle 3U entrüden unb irgenbroie, 
fei es in ber 5orm einer gefcrjid)tsprjilo* 
fopfjifdjen Konftrultion, fei es in ber ber 
Propfjetie, als ein gefet$lid) befttmmtes 
3U begreifen vermag. ,Das große IDerf 
Ruguftms, roeldjes in allen Begebenheiten 
bie fyanb (Bottes auf3eigt, roeldjes aud) 
für bie am meiften rätfelrjaft erfdjeinen* 
ben einen (Brunb an3ugeben roeiß, roeld)es 
in fo burd)fd)lagenber IDeife ben znb* 
gültigen {Eriumprj bes (Blaubens unb ber 
(Berechtigtet am r)ori3onte erfdjeinen 
läßt, roar ben lummeroollen unb leidet 
erregbaren XTTenfdjen jener 3eit ein Croft 
unb eine Hoffnung.' 

Hber roas bebeutet nun eigentlich für 
Ruguftin bas (Bottesreid)? 3ft es viel* 
letdjt bie Kird)e, unb ift aisbann fein 
(Begenbilb, bas irbtfdje Reid), ber Staat? 
Sd)on aus bem oben aus3Üglid} ITIitge* 
teilten gel)t Ijervor, ba^ eine foldje (Bleid)* 
fetjung nid)t in feiner Rbfidjt liegt. Das 
(Bottesreid) ift nid)t bie Kird)e, benn es 
naljm feinen Urfprüng längft oor tf)rer 



dfirtftentum unb ftaatlidjes £ebcn 



105 



(Brünbung, unb bie Kirdje in tfjrer fid)t* 
baren (Erfcr/einung 3ät)It unter tfjren Ittit* 
gliebern aud) foldje, bie nad) töefen unb 
(öefinnung oielmeljr Bürger bes irbtfdjen 
Reidjes finb. Unb bies letztere fällt nid)t 
mit bem Staate 3ufammen, fobafj alfo 
biefer, aus ber Sünbe geboren, etroas 
toäre, roas nidjt fein follte. Hugufti* 
nus toeift ben IDert ber bürgerlichen 
(Befellfdjaft, bie ttotroenbigfeit ftaatltdjer 
(Drbnung oollauf 3U roürbigen; er fdjärft 
ben Untertanen bie Pflicf)t bes (Beljor* 
fams ein unb preift bie Daterlanbsliebe. 
Don gan3 befonberer XDid)tigfeit aber 
ift ber oon ifym eröffnete Husblid auf 
einen djriftlidjen Staat, in roeldjem bie 
Surften iljre tttadjt ntdjt int eigenen 
3ntereffe oerroerten, um il)ren £eiben= 
fdjaften 3U fröljnen, fonbem biefelbe 3um 
Sdjut^e ber (Beredjtigfeit unb ber allge= 
meinen U)ol)lfat)rt gebrauten, im Dtenfte 
bes roafjren (Bottes. tOenn an eisernen 
Stellen bie lonfreten gefd)id)tlid)en Staats* 
gebilbe enger an bas irbtfdje Heid) Ijeran* 
gerüdt finb, fo liegt bies nur baran, bafo 
in ber TErjat bte eut3elnen ITTadjtfjaber 
burd) iljren <El)rgei3 unb ifyre (Beroalt* 
tl)ätigleit als l)ert)orragenbe Dertreter 
besfelben erfahrnen. 

Don einer ftaatsfeinblidjen £enben3 
ber Kircfje unb bes (El)rtftentums roei§ 
Huguftinus nichts. Seine (Befinnung 
erhält eine intereffante Beleuchtung nad) 
biefer Ridjtung burd) bie Korrefponben3 
mit Dolufianus. Diefer, ein burd) feine 
oomefjme Hbftammung unb bie l)ol)en 
Staatsämter, bie er befleibete, ausge* 
3eid)neter Homer, roar roie Diele XTtit= 
glieber ber Hriftofratie nod) immer 
Hnljänger bes r^eibentums, aber burd) 
djriftlidje Derroanbte unb burd) ben meljr* 
genannten tErtbunen Ittar3ellhtus roar er 
mit Huguftinus in brieflichen Der!el)r 
gekommen. Durd) ben letzteren liefe er 
if)m feine Bebenfen gegen bie d)riftlid)e 
Religion oorlegen. ' Dtefe oerbietet bie 
Radje unb befiehlt, Böfes mit (Butem 
3U vergelten, fie ift eine Religion ber 
ITTilbe unb Derförjnung unb fdjlteftt eben 
barum bie lriegerifd)e lEugenb aus, bamit 
aber 3ugleid) bie Ittögltdjfeit, ein Staats* 
toefen roirffam nad) auften 3U oerteibigen. 
Jnbem fie f)errfd)er unb Untertanen 3ur 
Refignation er3iel)t, vex^tet fie auf bas, 



toas bie notroenbige Dorausfetjung nid)l 
nur ber ITtad)t, fonbem ber Selbftänbig* 
feit unb Unabljängigfeit jeben Staates 
bilbet. Huguftinus roill bas ntd)t gelten 
laffen. 3n feiner Hntroort erinnert er 
baxan, baff aud) bie alten Römer ITTilbe 
unb Derföl)nlid)!eit als {Eugenben fdjätjten. 
Rül)menb berichtet Cicero oon 3ulius 
3äfar, er v)abe nid)ts oergeffen, als bte 
erfahrenen Beleibtgungen. IDas aber 
bas (Eljriftentum betrifft, fo l)ätte Dolu* 
fianus mit feinen Schlußfolgerungen nur 
bann Red)t, toenn biefes mit bem Kriegs* 
bienfte jebe !riegerifd)e tEl)ätig!eit unter* 
fagte. Daoon ift aber feine Rebe. Htd)t 
gegen ben Beruf ber Solbaten, fonbem 
gegen ibre Husfdjreitungen roenbet fid) 
Johannes ber Käufer beim (Eoangeliften 
£u!as. (Bäbe es nur eine Hrmee, roie bie 
d)riftlid)e tttoral fie oorfdjretbt, roollten 
nur alle Könige unb Statthalter, (Dbrtg= 
teilen unb Ridjter, (Balten unb (Battinnen, 
Ferren unb Diener, fid) naä\ ben Dorfdjrif* 
ten bes (Eoangeliums richten, fo roürbe ber 
(Erfolg alsbalb bie Dorroürfe oerftummen 
machen, als ob bas (Eljriftentum bem IDob,! 
ber Staaten (Eintrag tl)ue. 

Hus biefer (Befinnung floß ber Rat, 
ben er bem Statthalter oon Hfrifa, 
Bonifa3ius, erteilte, einem ber ange* 
feljenften ITtänner feiner 3eit. Itad) bem 
£obe feiner erften (Batttn trug fid) biefer, 
ber fd)on immer religtöfen 3ntereffen 3U= 
geneigt roar, mit bem (Bebauten, bie töelt 
3U oerlaffen unb fid) in bie (Einfamfeit 
3urüd3U3ief)en. Huguftin [teilte il)m oor, 
bafo man (Bott aud) im £agerleben bienen 
!önne — aud) Daoib roar ein Kriegs* 
mann, — unb forberte il)n auf, feine 
(Baben unb Kräfte in ber IDelt für bas 
IDorjl ber (Iljrtftenljeit ein3ufet$en. (Es 
liegt eine tiefe TEragif Ijierin, benn Bo* 
ntfa3ius folgte bem Rat, — um roenige 
3ab,re fpäter bie Danbaien nadi Hfrifa 
3U rufen unb baburd) bem roanfenben 
Reid) einen Stoß 3U oerfe^en, ben es 
ntd)t meb,r überrotnben fonnte. Dies 
flirrt 3U bem (Bange ber polittfd)en (Er* 
eigmffe 3urüd. 

Hlarid) roar nod) im 3ab,re ber (Ein* 
nannte Roms in Unterttalien, roo er in 
ber (Efjat ben Uebergang nad) Si3ilien 
unb Hfrifa plante, in ber Blüte feiner 
3al)re geftorben. Rn feine Stelle trat 



106 



Die fluflöfung bes tDejtrömifdjen Retdjs 



jem Sdjroager Rtaulpf), 6te (Botf)en 3ogen 
roieber norbroärts, unb im 3at)rc 412 lieg 
fid) Rtaulpl) beftimmen, fie nad) (Balliert 
3U führen. Dort nabjm er balb für, balb 
gegen Ijonorius Stellung, Dermalste fid) 
414 gegen bes letzteren feilten mit beffen 
fd)öner Sdjroefter piaßibia, rourbe bann 
burd) bentrjatfräftigen 5elbl)errnKonftan= 
tius, bem ber Kaifer bereits bie Dernidjtung 
bes Ufurpators Konftantin oerbanf te, nad) 
Spanien r/inübergetrieben, roo er nod) im 
3al)re415 einem Rad]ea!te 3um(Dpferfiel. 



im 3al)re 421. 3roet 3abjre üorfjer toar 
ber (Botrjenfönig IDallia geftorben unb an 
feine Stelle fEr/eoborid), ein (Enfel Rlaridjs, 
auf bm {Efyron erhoben roorben. 3n Spa= 
nten, roo es 3U neuen Kämpfen gefommen 
roar unb bie Römer eine fdjroere Hieben 
läge erlitten Ratten, bominierten bie Dan* 
balen unter (Beiferid). 423 [tarb Kaifer 
rjonorius. 3ur tErjronfoIge beftimmt roar 
Dalentinian III., bes Konftantius unb ber 
pia3ibia oierjär/riger Sorm, ber aber erft 
425, nad)bem mit f)ilfe bes oftrömtfdjen 




Rbb. 48 • pia3ibta mit ifyrem Sofyn Dalentinian III. unb ifyrem 
3toeiten (Bemafyle Konftantius 



Sein Hacrjfolger, IDallia, trat oöllig in ben 
Dienft ber Römer. ITIit feiner rjülfe gelang 
es nad) langen Kämpfen in Spanien bie 
©berbjerrfdjaft berfelben roieber l)er3u= 
(teilen. Dann fetzte er fid) im Süboften 
(Balliens feft, blieb aber ber Derbünbete 
Roms unb ernannte bk Souoeränität bes 
Kaifers an. Durd) bie f luge unb ftarf e po= 
litt! bes Konftantius, ber im 3al)re 417 bie 
roiberftrebenbe piaßibia geheiratet l)atte, 
roar nod) einmal bas Hbenblanb gerettet 
roorben. 

Die günftige tDenbung roar nid)t r>on 
langer Dauer. Konftantius ftarb bereits 



Kaifers (Etjeobofius II. ber Ufurpator 3<> s 
Cannes überrounben roar, in Rom mit 
bem Purpur befleibet roerben fonnte. 
Die Regierung führte für irm feine 
Rtutter, beren l)auptfäd)Iid)e Stütze ber 
3uoor genannte Bonifa3ius roar. 

3n3roi[d)en \)aüe ber in (Eolofa regie= 
renbe tEr/eoborid) ben eingetretenen tEf)ron= 
roed)fel ba3U benutzt, um fid) oon Rom un= 
abhängig 3U mad)en, unb breitete fid) er= 
obernb in (Ballten aus. (Begen ü)n rourbe 
Hetius gefdjidt, ber 3uoor auf ber Seite 
jenes Ufurpators geftanben, bann aber 
feinen Jrieben mit ber Regenttn gemad)t 



Huguftin bcjtimmt feinen Itadjfolger 



107 



fjatte. (Es gelang irjm, bie (Botrjen 3U 
fdjlagen unö 3um $rieben 3U nötigen. Had) 
Rom 3urücfgef efjrt, txaä\Utt er banaä), Jicfj 
eine Stellung 311 erringen, roie fie ein[t 
Stilid)o befeffen r/atte. Qier aber ftanb irjm 
Bonifa3tus im IDege, roeld)er bas oolle 
Dertrauen pia3ibias genoß. Durd) eine 
nieberträer/tige 3ntrigue gelang es irjm, 
basfelbe 3U untergraben. IDärjrenb er bei 
ber Hegentin ben Statthalter oon Hfrifa 
oerbäcrjtigte, als benfe er an (Empörung, 
roußte er bem letzteren eht3ureben, bie 
launenhafte $ür|tin ^ahe irjm iljre (Bunft 
ent3ogen unb [inne auf feinen Untergang. 
So brachte er pia3ibia bar/in, bafc fie 
Bonifa3ius aufforberte, nad) Raoenna 
3U fommen, um ftd) 3U rechtfertigen, unb 
beftimmte gleichzeitig biefen, ber Huf= 
forberung feine 5°lQ e 3 U 9^ben. TTun 
fet$te bie Regentin ben offenlunbigen Der= 
räter ah unb befahl (eine Beftrafung; Bo= 
nifa3ius, um ftd) 3U retten, rief bie Dan= 
balen 3U r)ülfe. Don (Beiferid) geführt, 
famen fie irjm 3aljre 429 nad) Hfrila b,er= 
über. Hus (Ep. 220 gel)t nur bjeroor, bafc 
Bonifa3ius bem (Einfalle ber Barbaren 
trjatlos gegenüberftanb unb fid) über bie 
il)m 00m r)ofe roiberfabjrene Unbill be= 
flagte, foroie, ba§ er fid) in einer fd)toie= 
rigen £age befanb. TTid)t lange banad) 
rourbe jene 3ntrigue aufgebedt, Boni= 
f a3ius, bzn Huguftin nid)t aufgehört Ijatte, 
an feine Pflid)t 3U marmen, föl)nte fid) mit 
pia3tbia aus unb oerfudjte bie Danbaien 
3um Hb3ug 3U beroegen. Hls il)m bies 
nid)t gelang, ging er mit XDaffengeroalt 
gegen fie oor. Der näd)fte (Erfolg roar eine 
furdjtbare, fprid)roörtlid) gebliebene Der* 
fjeerung bes unglüdlid)en £anbes. 3u 
ber Raubgier ber Barbaren gefeilte fid) 
religiöfer 5 anar i $mus - 3n bzn nod) 
immer oorljanbenen Donatiften fanben 
bie artanifd)en Danbaien bereitwillige 
Bunbesgenoffen. 

... tDte fel)r Huguftin bie Hot bes Reiches 
empfanb, roie fd)mer3lid) bie oon allen 
Seiten eintreffenden Unglüdsbotfdjaften 
fein roeid)es (Bemüt oerrounben mußten, 
fo roar er bod) unausgefet$t bemüht, ben 
(Bläubigen XEroft unb ITtut 3U3ufpred)en. 
3erjn 3<*l)re früher roar bie römi[d)e IDelt 
außer burd) bie Sd)reden ber Dölfer* 
roanberung aud) burd) außerorbentlid)e 
tlaturereigniffe in Hngft oerfetjt toorben. 



Damals fjatte ber Bifd)of oon Salona 
in Datmatien, r)efrjd)ius, bei ib,m an= 
gefragt, ob nid)t bie Hn3eidjen bafür 
fpräd)en, bafa bas oon ^n (Eoangeliften 
oorausoertunbete IDeltenbe nat)e fei. (Er 
lehnte es ah, bie 3eid)en 3U beuten, unb 
in feinem Hntroortfcrjreiben oerfud)te er 
3ugleicr) f ber oerbreiteten ITTutlofigleit 3U 
fteuern. 3u biefem (Enbe erinnerte er 
an frühere Dorfommniffe, an bie Seit 
bes Kaifers (Ballienus, roo bas Reid) 
fd)on einmal oölliger Huflöfung anrjeim* 
gefallen fd)ien. U)enn es fid) bamals 
roieber ertjob, roarum follte man je^t 
alle Hoffnung aufgeben? (Ban3 ebenfo 
blatte er im oierten Bud)e 00m (Bottes* 
ftaat gefagt: bas römtfd)e Reid) ift rjeim= 
gefugt, aber nid)t 3erftört. tDarum an 
feiner tDieberaufrid)tung oer3toeif ein ? 
U)er oermißt fid), bie Hbfidjten (Bottes 
3U f ernten? 

Hls bie (Befarjr näl)er gerücft roar 
unb fid) 3ugleid) bei irjm, ber immer oon 
3arter (Befunbrjeit geroefen roar, bie Be= 
fdjroerben bes Hlters geltenb machten, 
fdjien es irjm geboten, Dorforge für bie 
3u!unft 3U treffen unb fid) in rjippo 
einen roürbigen Ttad)folger 3U beftellen. 
(Er ging bahd mit aller Dorfid)t 3U tDerfe, 
um Derroidlungen oor3ubeugen, roie fie 
nid)t gan3 feiten eht3utreten pflegten unb 
erft Iür3lid) nacb, bem tEobe bes Bifd)ofs 
oon tttileoe nur burd) feine Da3toifd)en« 
fünft befeitigt roorben roaren. Der genaue 
Berid)t über btn Hergang, ein förmliches, 
oon bm fjauptbeteiligten unter3eid)netes 
Protofoll, F)at fid) erhalten. Hm 26. Sep= 
temberoerfammelteHuguftinus ben Klerus 
unb bas Dolf oon rjippo in ber Kird)e. 
tttit einfachen töorten teilte er irjnen 
feine Hbfid)t mit unb be3eid)nete ben 
Presbr/ter rjeraflius als benjenigen, bzn 
er 3U feinem Had)folger auserfebjen rjabe. 
Durd) lauten 3uruf gab bas Dolf feine 
Suftimmung 3U erfennen. Huguftinus 
begnügte fid) bamit nid)t; fünfunb3roan3ig* 
mal ließ er bk IDorte roiebertjolen: fo 
fei es, er ift beffen roürbig! Dann ent* 
ließ er bie Derfammlung mit ber Huf* 
forberung 3um (Bebete für bie Kird)e 
oon Qippo, für fid) felbft unb für 
bzn geroät)lten. 3um Bifdjofe toeirjte 
er bzn letzteren jeboeb, nicb,t, etngebenf 
ber Dorroürfe, toeld)e feiner 3eit il)m 



108 



(Er ermahnt 311 jtanöfyaftem Ausharren 



unb bem Bifdjofc Dalerius gemadjt 
toorben roaren. 

Der Sdjreden, ben bie Donbaien oer= 
breiteten, roar fo groft, bafa oiele Priefter 
unb felbft Bifdjöfe an 5 l ud)t badjtcn. 
IDieberrjolt rourbe Ruguftinus oon feinen 
HTitbrübem barüber befragt. Diefe be= 
riefen fid) auf bit Stelle bei HTattf)äus, 
xoo es rjeiftt: roenn fie eud) in einer 
Stabt »erfolgen, [0 flieget in eine anbere, 
unb nid)t minber auf bas Beifpiel oon 



Sd)afe? 10er f einerlei Pflichten gegen 
bie ©laubigen 3U erfüllen l)at, mag an 
feine eigene $id)erl)eit benfen. VOo eine 
gan3e (Bemeinbe aus S ur ^t °or btn 
plünbernfcen Sorben ifyren IDor)nft% auf* 
gibt unb eine beffere gefdjü^te Stelle 
auffudjt, follen bie Priefter fid) anfdjlieften. 
Hiemals aber bürfen bie, benen bie Seelen 
ibjrer ITTttbrüber anoertraut, bie mit irmen 
burd) bie rjeiltgften Banbe oerfnüpft finb, 
biefe Banbe löfen, um nur il)r eigenes 




Kbb. 49 • Dom patatin in Rom 



^eiligen, roeldje, angefangen mit bem 
Hpoftel Paulus, fid) ber Bebrängnis burd) 
bie$lud)t ent3ogen Ratten. DieRntroortbes 
greifen Kird)enoaters roirb man nid)t 
ol)ne Rührung lefen. Hul)ig fiel)t er 
ben Dingen ins (Befidjt; oor feinem Haren 
Huge Reiben bk Sophismen feinen Be= 
ftanb, burd) roeldje Kleinmut unb Selbft= 
fud)t fid) red)tfertigen möd)ten. XDarum 
beruft man fid) nur auf jene Stelle bd 
ITCattf) aus ? IDarum nid)t auf bas (Bleidjnis 
bei Johannes oon bem ttlietling, ber fliegt, 
roenn ber IDolf fommt, roärjrenb ber 
gute Qirte fein Z^bm Eingibt für feine 



Z^ben 3U fdjü^en. (Bereift fann es 5älle 
geben, roo fid) bie befonbere tDut ber Der» 
folger gegen eiserne Perfönlid)!eiten rid)* 
tet, beren (Erhaltung für bie (tr/riftenr/eit 
oon größtem IDerte ift. Hlsbann ift es ge* 
red)tfertigt, roenn biefe auf il)re (Erhaltung 
Bebadjtnefjmen, oorausgefe^t, ba$ anbere, 
minber gefäljrbete, an ifyrer Stelle bie 
Seelforge roar/rnermten. Hber roas oon 
il)nen gilt, gilt nid)t oon allen anbern; 
man f)üte fid) oor eitler Selbftüberl)ebung, 
um fo mel)r, roenn es 3ulet$t nur $wd)t 
unb Sdjroädje finb, bie 3ur $lu&it raten. 
ITTan beule an bie Der3roeiflung ber 3urüd* 



Jjippo von öen üanbalen etngefdjlofjen 



109 



-geladenen, roenn fie in öen Stunben öer 
äufjerften Hot, trielleidjt bes fieberen Cobes, 
«öer geiftlidjen lEröftungen beraubt [tnö. 



Belagerung öer Stabt anfrfjicften, badjte 
er nidjt an (Entfernung. Bei trjm roar 
Po jjiöius, oermutltd) roeil öe[[en Btfdjof s(it 




Hbb. 50 . (Brabmal bes f|. Huguftinus im Dom 311 Pacta 



Dem entfprad) [ein perfönlirf)es Der= Kalama bereits in einen Trümmerhaufen 

galten. Hls im ITTai 430 Bonifa3tus üerroanöelt roar. Hls öie Barbaren öie 

öurd) eine fcrjroere ttieöerlage ge3trmngen Stabt eingefd)lo[(en Ratten, fprad) er öen 

rouröe, fid) nad) fjippo 3urüd3U3ieb,en, Derteiöigern XTTut 3U unö ftärfte irjren 

unö öie nadjrüdenben Danbaien fid) 3ur tDiber[tanb. 



110 



Husblitf auf 6ie nädjften 3 a ^ r 3 c ^ ntc 



Rber fein eigenes (Enbe nafjte fyeran. 
tDeldje (Bebanfen mögen öen (Beift bes 
groften ITTannes erfüllt fjaben, als er 
auf bas Sterbelager rjingeftredt war, 
wärjrenb ber 5emb cor Un ITtauem ftanb 
unb jeben Rugenblid h,ereinbred)en tonnte ? 
U)ar if)m rrielleidjt bas innere Rüge ge* 
fdjärft, bafc er gleid) einem Propheten 
bes Riten Bunbes bie Sulunft flauen 
fonnte? UTan ftelle fid) einen Rugenblid 
r>or, es l)abe tfjm ein (Engel biefe 3u!unft 
in wedjfelnben Bilbern ge3eigt. 

(Er fal) aisbann, wie bie Danbaien 
nad) rrter3ermmonatiger erfolglofer Be* 
lagerung abßogen, nid^t lange bana6) 
aber wieberfer/rten unb bk Stabt in Sdjutt 
unb TErünrmer legten. (Er fah, weiterhin, 
wie in Karthago, bas nod) überall bie 
Spuren fri[d)er Serftörung 3eigte, ein 
barbarifdjer König, flein oon (Beftalt unb 
fjinfenb, feinen tEfyron errichtete. 3l)m 
gehörte faft bas gan3e Zanb, bas bie 
Kornfammer 3taliens gewefen roar, in 
bem bie römifd)e Rriftofratie tf^re aus* 
gebeljnteften Bedungen gehabt rjatte. 
IDie einft bie Sd)iffe ber alten Karthager 
!reu3ten nun bie feinen auf bem lUittel= 
meere. 

Unb nun erweiterte fid) ber r}ori3ont, 
bas (Bewölf teilte fid), cor feinem Rüge 
ftanb ber Kaiferpalaft auf bem palatin 
in Rom. Dort erblidte er Dalentinian III., 
ben unwürbigften unter ben ttad)tommen 
bes großen tEljeobofius, unb neben irmt 
bie bunfle f)elbengeftalt bes Retius, ber 
brei 3 ö ^ e 3Uoor, im Sommer 451, bas 
Rbenblanb oor ber Ueberflutung burd) 
bie afiatifd)en Homaben gerettet unb auf 
ben fatalaunifdjen S^ oer ^ °^ n Qunnen= 
fönig Rttila aufs r)aupt gefd)lagen r/atte. 
Rber ber Kaifer rja^te ben fiegreicfyen 
5elbl)erm unb allgewaltigen Staatsmann. 
3et$t (tritt er mit irjm in heftigen IDorten. 
Plö^lid) reifet ber 5 e ^9^ n 9 oas Sd)roert 
aus ber Scheibe unb l)aut auf ben VOe\)x= 
lofen ein; ein anberer, ber Höfling r)era= 
llius, ift il)m bei bem ITTorbe ber/ilflid). 

IDieber wanbelt fid) bas Bilb. Ruf 
ber labifanifdjen Strafte, brei ITTeilen 
oor bem tEr/ore, beim ITTaufoleum ber 
fjelena, fd)aut Dalentinian ben IDagen* 
fpielen 3U. 3wei gotf)ifd)e Krieger nafjen 
fid) il)m unb fd)lagen if)n unoerfel)ens 
nieber. Der Senator petronius Ittarjmus 



l)at fie gebungen, um ben feiner (Battin 
angetanen Sdjimpf 3U räd)en (16. ITlär3 
455). Run ift RIarjmus Kaifer. Rber 
fd)on tönt üon ber ttteeresfeite bumpfer 
£ärm Ijerüber. XTTtt einer ungeheuren 
51otte ift ber Danbalenfönig (Beiferid) in 
Portus gelanbet unb rüdt gegen Rom 
cor. , Caufenbe enteilen in wilber r)aft 
ben Öjoren, aud) RTarjmus benft nur 
an 5lud)t. Ueber feine Jeigr/eit empört, 
reiften il)n bie Römer in Stücfe. (Dljne 
Sdjwertftreid) 3iel)t ber Danbale in bie 
Stabt ein, bie einer neuen ptünberung 
unterworfen wirb (15. bis 29. 3uni 455). 

IDie oiele Bilber ber Sd)mad) unb 
bes Hiebergangs fjätte ber (Engel nod) 
3eigen fönnen! Don 455 bis 476 folgten 
aäit Kaifer einanber in rafd)eftem IDedjfel. 
Die ausfd)laggebenbe (Bewalt lag bie 
längfte 3eit l)inburd) in ben rjänben 
bes germanifdjen Heerführers Ri3imer, 
ber bie Kaifer nad) Belieben einfette 
unb Dom tErjrone ftieft. Rls er fid) mit 
Rntl)emius überworfen l)atte, muftte bies 
Rom mit einer britten piünberung bü^en 
ÖuK 472). Der lefete in ber Reil)e 
roar bas faiferlidje Kinb, bas feltfamer* 
weife ben Hamen Romulus führte unb 
bem bie Hadjwelt fpottenb ben Beinamen 
Ruguftulus gegeben f)at. (Ein anberer 
germanifd)er rjeerfüljrer, (Dboafer, nötigte 
il)n, bem O)ron 3U entfagen, lieft irjm 
aber bas £eben, bas er in ruf)mIofer 
Untl)ätig!eit am (Bolf r>on Heapel in 
einer alten Dilla bes £ulullus oerbradjte. 
(Eine nad) ber anbern roaren bie Proteen 
oerloren gegangen; nun gab es im 
Rbenblanbe aud) feinen Kaifer mel)r. 
3n 3talien rjerrfdjte (Dboafer mit bem 
Citel eines Königs unter nomineller 
(Dberl)ol)eit oon Bt)3an3. 

3n aller Bebrängnis, bie trjn umgab, 
J)atte ber Bifd)of üon r)ippo ben Rlut 
nid)t oerloren. Solchen Bilbern ber 
3ufunft gegenüber aber r/ätte er rool)l 
fragen mögen, ob bies nid)t je^t roirflid) 
bie Rn3eid)en feien, ba^ bas (Enbe aller 
Dinge naf)e ber>orftef)e? Unb nun roäre 
ib,m oielleid)t dn anberes (5efid)t 3uteil 
geworben. 3n ber mantuanifd)en (Ebene 
ijat Rttila fein Kriegslager auf gef djlagen. 
(Er brennt oor Begierbe, bie Itieberlage 
bes oorigen 3af)res 3U räajen. Don ben 
r)ufen feiner Roffe finb bie frudjtbaren 



Hugufttns £00 



in 




ftbb. 51 . Die St. flugu|Hnus*Katf)e&rale in Bona 



5elbet 3erftampft, Raud) unb {Trümmer 
beßeicrmen bie Stelle, roo üorbem blüljenbe 
Stäöte geftanben Ijaben. Da erfd)eint 
eine <5efanbtfd)aft aus Korn, an ifyrer 
Spitze ein priefter, Papft £eo ber (Brofte. 
Seinem Sureben gelingt es bzn l)unnen= 
fönig günftig 3U ftimmen. (Er (teilte bie 
5einbfelig!eit ein unb 3tel)t feine 
Sparen bis hinter bie Donau 3urüd. — 
Unb in ber troftoollen 3ur>erfid)t, bafo 
nid)t alles oerloren fei, bafo eine moraIifd)e 
TTTad)t lebe, t>or ber aud) bie Barbaren 
fid) beugten, biefelbe tTtadjt, für beren 
Befeftigung er mel)r als Diesig 3^re 
lang in feiner lOeife unb mit Un Kräften 
feines reidjen (Beiftes tl)ätig geroefen 
roar — fyätte Hugufttnus bie müben 
Bugen fä^Iieften lönnen. 

(Er ftarb am 28. Huguft 430. Damals 
üerfiegte ber Strom ber Berebtfamleit, ber 
fo reidjltd) über alle $laren ber Kird)e 
bafyn gegangen roar, fagt Diftor üon 
Dita in feinem ein falbes 3 a fy rr /unbert 
fpäter gefdjriebenen (Befd)id)tsroerf. Hber 
Huguftins Berebtfamfeit, bie bie Seit* 
genoffen feffelte unb Ijinrift, mad)t nur 
6en fleinften Ceil feiner gefdjtcrjtlidjen 
Bebeutung aus. Die (Quelle roar Der* 
ficgt, nad)bem fie bie 5^ber befristet 
fyatte. (Eine Saat ging auf, roeldje ber 
Kird)e einen burd) bie 3al)rl)unberte 
md)t erfd)öpften Reid)tum tfyeologijdjer 



(Bebanfen fidjerte. Had) bem, roas 
barüber gleid) im (Eingange bemerlt 
rourbe, ift es nid)t nötig, eingefenb barauf 
3urüd3u!ommen. Das Hbenblanb Ijat 
Huguftin roiberfprud)slos als feinen 
Kird)enlel)rer anerfannt. Dor allen 
anbern Dätern ift er burd) bie Unioer« 
falität feines (5eiftes ausge3eidmet. Xöie 
bie 3eitgenoffen, fo rühmte bie Itadjroelt 
von il)m, bafo irjm fein (Bebtet möglichen 
IDiffens verborgen geblieben fei. 

Dor fur3em oeranftaltete bie Ecole 
frangaise in Rom ITadjgrabungen in ben 
Ueberreften bes alten £ateranenfifd)en 
Palaftes, bie fid) unterhalb ber Scala 
Santa befinben. ITTan entbedte an ber 
VOanb eines größeren Raumes öas bem 
fed)ften3öl)fl}unberteangel)örenbe5resfo* 
gemälbe, roeld)es rjier r>orn im tEitelbilbe 
roiebergegeben ift. 3n fd)led)ten Derfen 
befagt bie Unterfdjrift, bafc, roäfjrenb 
anbere Däter ein3elnes lehrten, ber rjier 
bargeftellte in lateinif d)er Sprache mit roud)* 
tigen IDorten alle 5^gen ber XEr)eoIogie 
befyanbelt r)abe. Hls ber gegenwärtige 
£eiter ber Sd)ule, ber Rbb€ Dudjesne, 
Papft £eo XIII. r>on bem 5unbe Kenntnis 
gab unb eben bie (Brünbe entroideln 
roollte, roeldje für bie Deutung bes Bilbes 
fpradjen, unterbrad) il)n ber Papft mit 
bem Husrufe: 

bas ift Hugufttnus. 



Dcr3cid)ttis ber Rbbilbungen, roeldje md)t nad) Photographien rjergeftellt firtb* 



Abb. 8 • Aus öem claffifd]en Süöen • Radj (DriginaUflufnafjmen Don 3. Röbring (Cübed, 3. Röhring 1896) Eafel 139" 

„ 20 • ©. Claude, Basiliques et mosaiques chretiennes Italie-Sicile • Tome 1er (Paris, (E. £erou£ 1893) Gafel 144 

„ 21-3- 3- Bernoulli, Römijdjc 3fonograph> • II, 3 (Stuttgart, Union, Deutfdje Derlagsanftalt 1894) TEafel 53 b 

„ 25 • ©. (Elauffe, Basiliques et mosaiques chretiennes • Tome Ier . tEafel 144 

„ 28 • fj. ffirtjar, Rom beim Ausgang öer antuen ÜMt, 1. Bö. (5retburg i. B., Jjeröer 1901) • S. 43 

„ 31 • Aus öem claffifdjen Süöcn • Gafel 145 

„ 32 • Les monuments historiques de la Tunisie lere partie • Les monuments antiques publies par Rene 

Cagnat et Paul Qauckler • Les Temples Paiens • Paris, E. Leroux 1898 • PI. V 

„ 38-3- 3- BcrnouIIi, Römifcfje 3for.cgrapb.ic • II, 3 tEafel 56 

„ 41 • Les monuments historiques de la Tunisie lere partie • Les Temples Paiens • PI. I 

„ 44 • Ebenda PI. IX 

„ 46 • p. ©aucfler, L'Archeologie de la Tunisie (Paris, Bcrger=£cnrault & (Eo. 1896) tEafel 12 

„ 47 • f}. ©rifar, Rom beim Ausgang cer antifen tOelt, l.BÖ. S. 65 

„ 49 • D. Durun, ffiefd)id)te öes römijdien Kaijerreidjes • V. Bö. (Seidig, Sdjmiöt & ©untrer 1889) S. 582. 

„ 50 • Aus öem flaffifdjen Sübux • tEafel 9